Zum Inhalt wechseln


Foto

Forenliga - 3-Cards-Blind - Runde 11


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
31 Antworten in diesem Thema

#21 Master_of_Desaster Geschrieben 23. November 2020 - 14:51

Master_of_Desaster

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 275 Beiträge
#16 vs #17:
Ist #16 otp, würde er mit 1st-turn-Löwe verlieren, da #17 dann mit Tabernacle + Atog + Skip a turn gewinnt. Der Atog ist im Zweifel btw. größer als der Löwe. Damit mach die Vortex 1x mehr Schaden bei #16 als bei #17.
Behält #16 die Savannah offen, kann er - falls #17 dann den Atog spielen würde - eot StP auf den Atog machen und mit dem Löwen gewinnen (die Tabernacle kann er ja bezahlen). Also machen beide nichts und es gewinnt automatisch der, der nicht anfängt, korrekt?
 
Kann #17 otp nicht einfach warten, bis er selbst bei 2 Leben und #16 bei 4 Leben ist, dann spielt er den Atog aus und aktiviert ihn. Dann geht #16 auf 2, spielt den Löwen aus, aber verliert, da er direkt noch einen Zug bekommt, in welchem er auf 0 geht bevor er mit dem Löwen angreifen kann. Das gleiche Ergebnis bekommt man, wenn #16 irgendwann vorher den Löwen ausspielt. Im Zug darauf spielt #17 immer den Atog und aktiviert ihn im Zug des Gegners. So bekommt #17 nie einen sinnvollen Angriff mit dem Löwen und verliert, weil er auf jeden Fall den lethal Damage 1 Turn eher bekommt (#17 skippt im Verlauf des Spiels mindestens eine Runde)
--------------
 
#15 vs #17 müsste ebenfalls #17 gewinnen.
mit #17 OTP sieht der Ablauf so aus:
 
#17 geht auf 18, spielt Lotus+Atog
#15 geht auf 18, spielt eins der Länder
#17 geht auf 16, greift mit Atog an + Skip -> #15 geht auf 14
#15 geht auf 12, spielt das andere Land + CoP/Red
#15 hat hier die Wahl, den CoP zu bezahlen oder Schaden zu nehmen und anzugreifen
  a) Wenn er Schaden nimmt, verliert er das auf Dauer, weil dann #17 einfach den Turn skippt und 2 Schaden gegen 2 Schaden tauscht, wonach #15 wieder dran ist und vor gleichem Dilemma steht, also bleibt nur b) als Option
  b) er bezahlt den CoP, bleibt auf 12 Leben und #17 bleibt auf 16 Leben
#17 geht auf 14, greift mit dem Atog an und skippt wieder, wodurch #15 auf 8 geht und 2 Turns hat.
 
Da #15 egal durch welche Aktion (CoP bezahlen oder nicht bezahlen dafür angreifen) entweder 0/0 oder -2/-2 Leben rausgeht, wird #17 seinen Vorsprung aus den ersten beiden Runden über die Zeit retten.
 
Mit #15 OTP sieht es so aus:
#15 geht auf 18, spielt eins der Länder
#17 geht auf 18, spielt Lotus+Atog
#15 geht auf 16, spielt das andere Land + CoP/Red
#17 geht auf 16, greift mit Atog an + Skip -> #15 geht auf 12
#15 ist dran und kann wiederum die 4 Leben unterschied mit keinem der beiden Aktionen, die er in seiner Runde als Option hat, aufholen
 
Also 6-0 für #17
-------------
#4 vs #17 müsste ebenfalls für #17 6-0 statt 4-1 zu gewinnen sein
 
#4 OTP ist ganz einfach, da #4 selber den Vortex kontrolliert, ihn daher nicht bouncen kann und einen zug eher stirbt, weil er gegen Tabernacle keinen Punkt schaden durchdrücken kann
#17 OTP gibt es meines Erachtens 2 verschiedene Haupt-Optionen, die alle ein wenig Tricky sind. Ich versuche sie mal alle durchzuspielen:
1) Beide Parteien machen nichts, bis es 2 Leben (#17) zu 4 Leben (#4) im Zug von #17 steht. Dann spielt #17 Lotus plus den Atog aus (Tabernacle bleibt in der Hand).
  a) #4 Bounct eot den Atog, kann dafür aber seine Kreatur nicht ausspielen. #17 aktiviert in Response den Atog und #4 verliert, da er nun 2 Züge bekommt die ihn durch den Vortex verlieren lassen
  b) #4 geht in seinem Zug auf 2 Leben spielt seine Kreatur und bounct den Atog, woraufhin #17 in Response den Atog aktiviert und #4 im darauffolgenden Zug am Vortex krepiert
  c) #4 bounct eot den Vortex, verliert dann gegen den Atog
  d) #4 geht in seinem Zug auf 2, bounct den Vortex und spielt die Kreatur aus. #17 greift im nächsten Zug dann mit dem Atog an und aktiviert ihn, worauf #4 chumpen muss und #17 danach mit dem Atog das Spiel nach hause bringt
2) Irgendwann im Verlauf mit ausgeglichenen Lebenspunkten bounct #4 in seinem Zug den Vortex und spielt die Kreatur aus. Dann spielt #17 in seinem Zug Tabernacle + Lotus + Vortex!!! wieder aus. Da der Lebenspunktestand zu diesem Zeitpunkt noch gleich ist und #4 zuerst wieder dran kommt, gewinnt #17 mit dem Vortex
 
Ich sehe keine weiteren Lines, die #4 einen Draw sichern, so dass auch hier ein 6-0 für #17 stehen müsste
-------------------------------
 
€Schade nur zu sehen, dass ich mit der ursprünglichen Idee mit "Sapprazzan Skerry und Boomerang" statt "Black Lotus und Tabernacle" wohl besser gefahren wäre, da doch viel Non-Creature-Spiele dabei waren wo es einfach nur einen Draw gab, aber man kann halt leider nicht hellsehen :)

Bearbeitet von Master_of_Desaster, 23. November 2020 - 15:55.


#22 hug77 Geschrieben 23. November 2020 - 15:45

hug77

    Erfahrenes Mitglied

  • Regelexperte
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.518 Beiträge
  • Level 1 Judge

Upsi, irgendwie dachte ich die Transcendence hätte eine Win-Klausel für 0 Lebenspunkte :lol: :lol: :lol:  Hätte ich wohl nochmal richtig lesen sollen. :rolleyes:

 

What kind of ass are you?


Suche Norin the Wary in foil / fremdsprachig / großer Menge --> PM

#23 Master_of_Desaster Geschrieben 23. November 2020 - 16:17

Master_of_Desaster

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 275 Beiträge

#1/#14 gegen #15 müsste anders laufen, da die Isle nichts tut, ohne dass der LED geopfert wird, da der Eldrazi dann noch in der Hand ist. Man kann die Kombo also nicht über mehrere Züge verteilt hinlegen, sondern nur im eigenen Zug, wenn man auf den ETB-Trigger mit dem LED antworten kann.

 

Die Spiele haben trotzdem erstaunlich vielfältige Möglichkeiten:

 

#1 OTP (kontrolliert selbst den Vortex)

#1 geht auf 18, spielt Emrakul -> Extra Turn

#1 geht auf 16, greift an -> #15 geht auf 5

#15 geht auf 3, spielt Karakas, bounct Emrakul

#1 geht auf 14

#15 geht auf 1, spielt Mishras Factory + CoP Red und kann dann in jedem Upkeep den Schaden des Vortex verhindern --> gewinnt auf 1 Leben

 

#1 OTP verliert sonst immer, da er ab Runde 2 bei offenem Karakas mit Emrakul keinen Schaden machen kann und dadurch am Vortex zuerst verliert

 

#1 OTD (#15 kontrolliert den Vortex)

#15 geht auf 18 und spielt Karakas

#1 geht auf 18 und spielt LED (oder auch nicht), kann aber nicht in die Kombo gehen, da sonst Karakas den EMrakul bounct und er gegen Factory + Vortex krepiert

Das spielen wir solange weiter bis:

#15 geht auf 2 (#1 ist auf 4) und greift mit Factory an -> #1 geht auf 2 und verliert in seinem nächsten Upkeep

 

#1 vs #15 ist also auf jeden Fall 0-6

-----------------------------------------------------

#14 vs #15 spielt sich ein bisschen anders, da der Eldrazi eine andere Fähigkeit hat ...

Hier verliert #14 OTP immer, da #15 einfach nix ausspielt und sobald der Eldrazi kommt, spielt er Karakas und gewinnt daraufhin mit Vortex oder Factory.

 

#14 OTD gewinnt tatsächlich #14, da #15 kein Land ausspielen kann, weil der Eldrazi sonst im nächsten Zug das Land zerstört. Somit kann #15 hier keinen Schadenspunkt durchdrücken und verliert am Vortex.

 

#14 vs #15 ist also tatsächlich 3-3 je nachdem wer NICHT anfängt :)

 

 



#24 The green one Geschrieben 23. November 2020 - 18:49

The green one

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.257 Beiträge

Match 1: You don't mess with the Namse. Amen.


Wo die Misthaufen qualmen, da gibt's keine Palmen.

 

feedback-12379.png

 

Meine Kartenverkäufe auf Mkm (>1.000 Bewertungen)


#25 Namse Geschrieben 23. November 2020 - 19:03

Namse

    Card-Blind-Sieger 2020

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 862 Beiträge

Ahh, ok, danke für die Hinweise an Master_of_Desaster. Die Sachen kontrolliere ich gleich mal. Kann aber sein, dass ich mir gegen Karakas tatsächlich einen Win zuviel angestrichen habe. Den Rest kontrolliere ich später ;-).



#26 NumiChan Geschrieben 23. November 2020 - 21:26

NumiChan

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.104 Beiträge
Gegen #11 müsste ich (#5) gewinnen, wenn #11 otp ist. Er nimmt zuerst die 2 Schaden und ich lege den Runed Halo auf seine Skyshroud Cutter. Den Dryad Arbor blocke ich mit Lurrus, die beiden Cutter machen mir nix und er stirbt durch das Enchantment bevor ich es tu.
FKA: blind310<p>2936_small.png

#27 » Arcanis « Geschrieben Gestern, 07:53

» Arcanis «

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 917 Beiträge

Bin meine Zeile nach bestem Wissen und gewissen durchgegangen und konnte keine Fehler - oder alternative Routen zum Sieg für einen der Spieler - finden. Danke für die immense Arbeit, mir raucht der Schädel schon von der einen Zeile!

Vierter Platz nach aktuellem Stand, kann nicht klagen!

 

Match 1: You don't mess with the Namse. Amen.

Volle Zustimmung xD

Wasteland wäre in dieser Runde recht gut gewesen, denke ich! Acht bis zehn Decks, die auf Länder angewiesen sind. Aber Ulamog ist ja quasi das Wasteland der Runde...


Facebook-Gruppe für Ingolstadt und Umgebung
Magic: Die Zusammenkunft in Ingolstadt

Ingolstädter Peasant Website: Regeln, Turniere und interessante Artikel
Peasant Magic Ingolstadt
 
Ingolstädter Magic Laden - Arena Games
Arena Games Ingolstadt


#28 Master_of_Desaster Geschrieben Gestern, 09:12

Master_of_Desaster

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 275 Beiträge

Btw. gewinnt #1 nicht einfach beide Spiele gegen #14

 

Unter normalen Umständen ohne Sonderregel dürfte keiner den ersten Schritt tun, weil sonst der Gegenstoß das Board bzw. die WinCon abräumt und das Spiel würde 2-2 enden.

Durch den Vortex kann der Emrakul-Spieler aber warten, bis #14 auf <15 Leben ist, dann den Emrakul spielen und im Extraturn das Spiel gewinnen.

Grund ist auch hier, dass die "Kombo" zum Ins-Spiel-Cheaten des Eldrazi nur im eigenen Zug funktioniert, wenn man das Timing beachtet und nicht proaktiv hingelegt und in Response aktiviert werden kann. Daher gewinnt in dieser Konstellation immer der Emrakul über den eingebauten Timewalk.

 

Also 6-0 für #1

 

Glückwunsch übrigens zu diesem Metacall!



#29 Hasran Ogress Geschrieben Gestern, 10:08

Hasran Ogress

    Legacyuser 2016

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.426 Beiträge

Danke für die Arbeit. Bei 06 scheint alles zu passen. Bin sehr zufrieden, dass der Roboter-Wolf für den 3. Platz gerreicht hat.


banner.jpg
Lygasi: Redanimator {B} {R} - Dragon Stompy {R} - Patriot {R} {W} {U} - Hentai Aggro {X} - Imperial Bomberman {W} {R} - Delver {U} {G} {B} - Delver {U} {R} - Maverick {W} {B} {G} - Unfinity {U} - Lands {R} {G} {U} - Omnisneak {U} {R} - Aluren {U} {G} {B} - Shoal'n'Tell {U}
Modern: Robotta {X}
Vintage: Dredgeclub {U} {G} {B}

Old School: Reanimator {B} {R} {U} - Erhnamgeddon {W} {G} {R}


#30 Master_of_Desaster Geschrieben Gestern, 12:12

Master_of_Desaster

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 275 Beiträge

#6 gegen #7 geht meines Erachtens in beiden Fällen als Draw raus.

#7 nimmt zwar den ersten Schaden durch die Vortex, spielt aber in seiner 2. Runde den Priest und zerstört die Vortex.

Dann wartet er ab, bis #6 den Prototype legt und legt dann die Halo auf Prototype.

#6 kann die Bombe auf 2 nicht sinnvoll zünden, da sonst auch der Prototype geht.

 

Somit sollte das 2-2 statt 4-1 für #6 sein.



#31 Namse Geschrieben Gestern, 15:51

Namse

    Card-Blind-Sieger 2020

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 862 Beiträge

Hallo,

ich habe mir nun einmal einen Überblick über die Korrekturvorschläge gemacht. 

Ich gehe bei folgenden Dingen mit euch mit:

 

#06 v #07 ist 2-2 statt 4-1

#16 v #17 ist 0-6 statt 3-3

#15 v #17 ist 0-6 statt 2-2

#04 v #17 ist 0-6 statt 1-4

 

Wenn sich die entsprechenden Leute hier nicht melden, würde ich die Ergebnisse so fixen. Vielen Dank an Master_of_Desaster und NumiChan für die aufmerksame Kontrolle.

 

Einen Einspruch lege ich in meiner Partie (#01 v #15) ein, weil ich otd doch gewinnen kann:

 

#1 OTD (#15 kontrolliert den Vortex)

#15 geht auf 18 und spielt Karakas

#1 geht auf 18 und spielt LED (oder auch nicht, das tut er), kann aber nicht in die Kombo gehen, da sonst Karakas den Emrakul bounct und er gegen Factory + Vortex krepiert

Das spielen wir solange weiter bis:

#15 geht auf 2 (#1 ist auf 4) und greift mit Factory an -> #1 geht auf 2 spielt mit der Isle seinen Emrakul und blockt die Factory und verliert in seinem nächsten Upkeep

 

#1 vs #15 ist also auf jeden Fall 0-6 3-3

Nach meinem Regelstand kann man die Timing-Restrictions der Hideaway-Länder ignorieren, da sie es einem erlauben, die Karte "hier und jetzt" zu casten und dort nicht "...this turn" draufsteht. 

 

Einen Widerspruch habe ich (leider) auch bei #01 v #14:

Da die Hideaway-Länder getappt ins Spiel kommen, kann der Emrakul durch den Extra-Turn-Annihilator bzw. der cast-Trigger des Ulamog das Land des jeweils anderen den Weg zum Friedhof zeigen.

So gerne ich die Punkte auch nehmen würde, schätze ich, dass es hier ebenfalls beim 3-3 bleibt, oder?

 

Ich fixe die o.g. Ergebnisse aber erst, sobald jeder zumindest die Chance hatte, einmal durch die Kreuztabelle durchzuschauen.

 

Gruß,

Namse


Bearbeitet von Namse, Gestern, 15:51.


#32 Master_of_Desaster Geschrieben Gestern, 15:55

Master_of_Desaster

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 275 Beiträge

Du vergisst aber dass das Hideawayland in die Bib kuckt, der Emrakul aber in deiner Hand ist wenn du das Land proaktiv ausspielst. Du bekommst ihn ja nur mit dem Sac des Auges in Response auf den Etb Trigger des Landes in die Bib. Daher funktioniert der Trick nur wenn du das in einem Rutsch machst.

 

€ Sehe gerade, der LED wird ja mit in Library gemischt, somit kann man ihn in der folgenden Runde ja wieder ausspielen und tatsächlich proaktiv vorhalten, um den Emrakul instantmäßig ausszuspielen. Sonst würde die ganze Kombo ja gar nicht funktionieren :D. Damit hast du mit #1 gegen #15 natürlich recht, das hatte ich übersehen. Damit ist natürlich auch das mit #1 gegen #14 Quark, da es sich ja auf eine ähnliche Begründung stützt.

 

Danke für die Aufklärung, ist echt ne komplizierte Runde dieses mal :D


Bearbeitet von Master_of_Desaster, Gestern, 16:02.





© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.