Zum Inhalt wechseln


Foto
* * * * * 4 Stimmen

Der Kapitalisten-Thread


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
548 Antworten in diesem Thema

#541 Brennender_Drache Geschrieben 25. November 2021 - 21:29

Brennender_Drache

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 535 Beiträge

 

 

Willst du den großen REIT Anteil aus einem bestimmten Grund (Ausschüttungen würde mir einfallen)? 

 

Ja das mit den Ausschüttungen ist tatsächlich ein Mit-Grund. Hätte ja ansonsten gar keine Ausschüttungen mehr (msci world würde ich thesaurierend nehmen), und so habe ich immerhin noch ein bisschen was ohne aber über die 801 Jährlich zu kommen. Ansonsten sind mir die 30% EM die viele machen irgendwie zu viel und 15% Immobilien hingegen finde ich jetzt nicht übertrieben viel. Aber ist so gesehen auch ein bisschen eine Wette, ja.

 

Muss mal gucken wann ich das angreife. Eigentlich müsste ich ja zwecks Verrechnung die Positionen die im Minus sind als erstes verkaufen und dann die die im Plus sind oder



#542 VIOLET PLEASE Geschrieben 25. November 2021 - 21:34

VIOLET PLEASE

    Internet Celebrity

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.633 Beiträge

Im Zweifelsfall kannst du es auch über die Steuererklärung ausgleichen wenn du erst Gewinne realisierst und Steuern zahlst und danach Verrecker verkaufst. Trade Republic hat mir in der gleichen Situation direkt beim Verkauf der Verlustposition Geld wieder gutgeschrieben, das ich zuvor beim Realisieren von Gewinnen an KESt gezahlt hatte. Aber ich weiß nicht, ob das jeder Broker macht.

 

Mein Weltportfolio habe ich in einer 85/15 Verteilung Developed/Emerging gebaut, werde es mal im Januar zeigen, wenn ich alles fertig umgeschichtet habe.


Lev


#543 JnusCox3 Geschrieben 25. November 2021 - 22:09

JnusCox3

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 77 Beiträge
Sicher, dass du kein Warren Buffet bist? Für mittlere vierstellige Steuern muss man doch ordentlich Gewinne eingefahren haben oder war die Investmentsumme so hoch, dass es prozentual gesehen nicht viel ist?

#544 Brennender_Drache Geschrieben 25. November 2021 - 22:24

Brennender_Drache

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 535 Beiträge

Sicher, dass du kein Warren Buffet bist? Für mittlere vierstellige Steuern muss man doch ordentlich Gewinne eingefahren haben oder war die Investmentsumme so hoch, dass es prozentual gesehen nicht viel ist?

 

Teils Teils

 

Die besten Positionen sind Microsoft und Nike mit jeweils gut über 100% Kursgewinnen aber dafür hatte ich auch so richtige Graupen dabei, alles in allem wäre ich im Nachhinein betrachtet mit ETFs besser gefahren.



#545 GrimV3 Geschrieben 26. November 2021 - 15:39

GrimV3

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 34 Beiträge

Nachteile:
- Hin und her macht Taschen leer: Es wird einiges an Transaktionsgebühren anfallen
- Außerdem werden durch die Verkäufe Steuern im mittleren vierstelligen Bereich anfallen


Bestehendes Depot zu einem günstigen Broker wie Smartbroker, Trade Republic etc. übertragen, um dort günstigere Käufe/Verkäufe tätigen zu können.

Würde es vermeiden Steuern zahlen zu müssen und versuchen durch die Dividenden der Einzelwerte nach und nach das Depot umzuschichten. Man kann auch kleinere Verkäufe tätigen, um die 801eur aufzufüllen. Wird sich aber über Jahre hinziehen.

"You're a prostitute of the New World Order, selling out the American people!"


#546 Brennender_Drache Geschrieben 26. November 2021 - 15:42

Brennender_Drache

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 535 Beiträge
Stimmt was passier wenn ich das Depot woanders hin übertrage und dann dort die Positionen verkaufe
Dann weiss der neue Broker ja nicht meinen einstiegspreis für die Versteuerung

#547 VIOLET PLEASE Geschrieben 26. November 2021 - 17:05

VIOLET PLEASE

    Internet Celebrity

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.633 Beiträge

Einstandskurse werden mit übertragen (sollte eigentlich captain obvious sein)


Lev


#548 GrimV3 Geschrieben Gestern, 20:40

GrimV3

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 34 Beiträge

Der Sparerpauschbetrag soll zum 01.01.2023 von 801€ auf 1000€ erhöht werden. Steht so zumindest im Koalitionsvertrag.

 

https://www.tagessch...ertrag-151.html


"You're a prostitute of the New World Order, selling out the American people!"


#549 Brennender_Drache Geschrieben Gestern, 22:43

Brennender_Drache

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 535 Beiträge
Ist zwar mehr oder weniger nur ein Inflationsausgleich aber immerhin besser als nichts




© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.