Zum Inhalt wechseln


Foto

Casual Ratten Tribal

Rats Ratten Monoblack Casual Küchentisch Deckbau

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
8 Antworten in diesem Thema

#1 Degaz Geschrieben 03. Dezember 2020 - 14:40

Degaz

    Mitglied

  • Neues Mitglied
  • PIP
  • 4 Beiträge
Hallo zusammen,

Anbei findet Ihr ein Monoschwarzes Ratten Tribal Deck, welches über den Zeitraum der letzten Wochen entstanden ist. Das Format in dem meine Playgroup spielt ist, wie ihr euch anhand der Liste sicher denken könnt, Casual oder „Küchentisch“. Besonders gerne spielen wir Tribal-Decks auch wenn diese natürlich was das Powerlevel angeht einem „normalen“ Deck meist unterlegen sind. Das Grundgerüst dieses Decks bildet eine Casual Liste aus dem Netz welche ich nachträglich etwas angepasst habe. Den Fokus wollte ich weg von Discard / Control, hin zu einer Aggro Spielweise.
Lange Rede garkein Sinn - hier das Deck. Über Kritik und Verbesserungsvorschläge würde Ich mich freuen.
Ich versuche auch kurz zu Beschreiben warum die einzelnen Karten den Weg in das Deck gefunden haben.

Deck: „Rattenschwarm“


Typhoid Rats : 1/1 Body mit Deathtouch, solider 1-Drop, guter Blocker.

Burglar Rat: Discard soll Gegner bremsen.

Piper of the Swarm : Hohe Synergie, gibt allen Ratten Menace, kann Token generieren und gegnerische Kreaturen stehlen, durch den 1/3 Body weniger anfällig gegen Burn.

Rat Colony : der Jank-Anteil des Decks, Board fluten und durch den Buff Effekt schnell zu einer Bedrohung werden.

Pack Rat : wird pro gespielter Ratte auf dem Board stärker und lässt sich für 3 Mana „klonen“, schwer zu beseitigen.

Crypt Rats : Als Art Finisher im Deck. Sollte der Gegner sich stabilisieren sodass die kleineren Ratten nicht mehr durchkommen können ihm hierdurch die letzten paar Lebenspunkte abgezogen werden.

Species Specialist : beim ETB nennen wir „Ratten“ und ziehen jedes Mal wenn eine Ratte stirbt eine Karte. Auch hier durch den 2/3 Body halbwegs geschützt gegen Burn Zauber. Für diesen Slot hatte ich ursprünglich den 1 Mana günstigeren Midnight Reaper im Gepäck, den Specialist aber dann doch als besser empfunden.

Marrow-Gnawer : Top-End der Kreaturen Manakurve und damit auch Finisher. Fear macht alle, bis dahin hoffentlich gebufften, Ratten deutlich schwerer zu blocken. Wenn bereits einige Ratten auf dem Board liegen gerät seine Token-Generation schnell außer Kontrolle, was den entscheidenden Vorteil bringen sollte.

Dark Ritual : Ramp um schnell Kreaturen auf´s Board zu bringen, oder für z.B ein Turn 1 Bontu‘s Monument. Trotz der bereits niedrigen Manakurve des Decks unterstützt die Karte den „Schwarm“ Effekt meiner Meinung nach sehr gut.

Village Rites : günstiger Card Draw. Kreaturen zum Opfern sollten wir stets genügend zur verfügung haben. Andernfalls kann ja vielleicht auch eine durch den Piper geklaute Kreatur des Gegners geopfert werden :)

Bontu's Monument : macht unsere 2 Drops zu 1 Drops sodass wir diese noch schneller ausspielen können. Gleichzeitig wird der Gegner für jeden schwarzen Kreaturenzauber um 1 LP gedraint.

Obelisk of Urd : bufft alle unseren kleinen Kreaturen und durch die Menge der kleinen Biester meistens schon für weniger als 6 Mana zu casten. Hier bin ich noch am Überlegen ob vielleicht Icon of Ancestry besser geeignet wäre.

Swarmyard : Ein must-have in Ratten Decks. Durch den regenerate Effekt können die wichtigen Ratten gut geschützt werden.

Castle Locthwain : Ebenfalls bekannt aus vielen schwarzen Decks. Dient hier dem Card-Draw

Bei den Ländern stand auch noch Rogue's Passage zur Überlegung, hat es dann aber nicht ins finale Deck geschafft.

Sideboard

Chittering Rats : Bremst Gegner aus und kann seine Draws blockieren um Zeit zu erkaufen.

Murder : einfach als Target Removal.

Duress : als Toughtseize des armen Mannes. Wichtig falls der Gegner viele Boardwipes spielt gegen die dieses Deck besonders anfällig ist.

Call of the Death-Dweller : holt uns z.B unsere Pack Rat zurück. Oder auch auf einen Schlag mehrere kleine Biester. Gut als Erholung nach einem Boardwipe.

Plaguecrafter : Als Control Tool.`

LG

#2 Necronlord Geschrieben 04. Dezember 2020 - 11:21

Necronlord

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.277 Beiträge

Ohne die Probleme deines Decks zu kennen, können wir im Casual-Bereich kaum Verbesserungsvorschläge bringen, weil Casual-Decks ja selten das óptimalste vom optimalen spielen (Themenauswahl, Stärke der gegnerischen Decks, Budget und Lieblingskarten sind hier nur einige Punkte.

Man könnte jetzt sagen, dass du Cabal Coffers spielen solltest, aber ob du dir die Karte zulegen magst ist eine andere Frage und ob sie nicht einfach den anderen Spielern den Spaß nimmst, weil du dann zu gut bist eine andere :)

Wir müssen wissen, warum du das Deck postest und warum es verbessert werden soll.


Modern: {U} {W} ( {G} / {B} )Control  {R}  {G} Titanshift {R} Prowess

 

Mein Zug, Island Go

Ich countere deine Spells

du schiebst zusammen

 

EDH: {B} Kokusho, the Evening Star {R} {G} {W} Gishat, Suns Avatar {G} {W} {U} Estrid, the Masked

 

Schaut doch mal bei meiner Folk Metal Band vorbei

www.devilsmusement.de


#3 Degaz Geschrieben 04. Dezember 2020 - 12:19

Degaz

    Mitglied

  • Neues Mitglied
  • PIP
  • 4 Beiträge
Probleme hab ich beim Deckbuilding meistens an der Manabase, sprich wieviel Mana passt für welche Manakurve, welche Utility Lands müssen mit? Usw. Das zweite Sorgenkind ist meist das Sideboarden. Tipps erhoffte ich mir in Form von „Karte X passt besser zum Aggro-Plan als X“ oder „Karte X passt besser ins Sideboard“.Da ich lange Zeit nicht aktiv im Hobby war, fehlen mir bestimmt einige gute Karten die ich beim Deck planen nicht auf dem Radar hatte. Testen kann ich die Liste leider momentan nicht, deshalb wollte ich mir hier noch feedback holen. Sollte das hier nicht reinpassen bitte ich um Nachsicht. Thread kann dann gerne auch geschlossen oder entsprechend verschoben werden :)

#4 The green one Geschrieben 04. Dezember 2020 - 14:05

The green one

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.405 Beiträge

Nene, Causal ist absolut richtig.

 

Fragen vorab:

- Ich vermute anhand einiger Mehrspieler-Effekte, dass du gegen mehrere Gegner gleichzeitig spielen wirst? Oder doch nicht?

- Ich vermute, dass du als Wincondition 20 Schaden auf jeden Gegner drücken möchtest, mit den günstigen Kreaturen also ein Aggro Deck? Andererseits verstopfen Karten wie Crypt Rats, Species Specialist, Dark Ritual, Bontu's monument die Aggro Pipeline und zielen eher auf einen Sieg abseits vom Aggrokampfschaden. Auch die Manabase ist daher zwiegespalten: entweder wenig Länder, viel Aggro oder viele Länder, viel Zauber/Opfer-Spielereien

 


Meine Forenspiele:

I'm with stupid

3CB-Deckbauwettbewerb

 

3258_large.png  MKM Karten (>1.000 Bewertungen)

 

Wo die Misthaufen qualmen, da gibt's keine Palmen.


#5 Degaz Geschrieben 04. Dezember 2020 - 19:19

Degaz

    Mitglied

  • Neues Mitglied
  • PIP
  • 4 Beiträge

Nene, Causal ist absolut richtig.

Fragen vorab:
- Ich vermute anhand einiger Mehrspieler-Effekte, dass du gegen mehrere Gegner gleichzeitig spielen wirst? Oder doch nicht?
- Ich vermute, dass du als Wincondition 20 Schaden auf jeden Gegner drücken möchtest, mit den günstigen Kreaturen also ein Aggro Deck? Andererseits verstopfen Karten wie Crypt Rats, Species Specialist, Dark Ritual, Bontu's monument die Aggro Pipeline und zielen eher auf einen Sieg abseits vom Aggrokampfschaden. Auch die Manabase ist daher zwiegespalten: entweder wenig Länder, viel Aggro oder viele Länder, viel Zauber/Opfer-Spielereien

Also gespielt wird momentan meist gegen einen einzelnen Gegner. Jedoch soll das Deck auch nach den Kontaktbeschränkungen mal gegen 2-3 Gegner gezockt werden :)

Und völlig richtig - die Win Con ist eine Aggro Taktik. Also schnell viele günstige Kreaturen spielen, das Board fluten und mit dem Piper dem Gegner das blocken schwer machen.
Bei vielen meiner Aggro Decks habe ich das Problem dass ich schnell mit wortwörtlich „leeren Händen“ dasteh und auf Topdecks angewiesen bin, daher die Karten wie der Specialist und die Village Rites.

Die Crypt Rats hab ich auch schon überlegt rauszunehmen und dafür Pack Rat und den Piper noch auf 4x aufzustocken.

Bontu`s ist hauptsächlich für so Spielereien wie Dark Ritual = 3 Rat Colony o.ä und eben für den Ping Effekt drin , falls man mal nicht an Blockern vorbeikommt. Sollte ich darauf verzichten um hier mehr Kreaturen zu spielen?

Bei der Manabase nochmal um 2 Swaps auf 21 Länder runterzugehen sollte den Aggro Plan unterstützen oder ist das bereits zu wenig?

#6 The green one Geschrieben 04. Dezember 2020 - 20:21

The green one

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.405 Beiträge

 falls man mal nicht an Blockern vorbeikommt.

 

Die Bemerkung war mir früher schon mal aufgefallen.

Mit Möglichkeiten von Menace und Fear auf den Ratten würde ich mir da keine weiteren Kopfzerbrechen machen. 21 Länder wären für mich ok unter der Voraussetzung, dass bis auf wenige Ausreißer die Manakurve bei 3 endet.


Meine Forenspiele:

I'm with stupid

3CB-Deckbauwettbewerb

 

3258_large.png  MKM Karten (>1.000 Bewertungen)

 

Wo die Misthaufen qualmen, da gibt's keine Palmen.


#7 Necronlord Geschrieben 11. Dezember 2020 - 10:04

Necronlord

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.277 Beiträge

Wenn es der Aggro Plan werden soll würde ich auch auf maximal 21 Länder setzen. Eher vielleicht sogar 20.

Bei dem Piper und den Pack Rats würde ich auf 4 gehen, die sind beide gut und der Piper ist auch ein guter Mana-Sink, falls du zu viel Mana ziehst.

 

Dazu würde ich auch die Burglar Rat auf 4 aufstocken und noch Drainpipe Vermin mit reinnehmen. Discard ist unheimlich stark in einem Aggro-Deck, wenn er aber ungeziehlt ist, reicht das nicht aus, dass das irgendwie mal Random kommt.

 

Rausnehmen würde ich tatsächlich den Obelisk of Urd - du willst möglichst immer angreifen, deswegen ist das tappen deiner Kreaturen eher hinderlich. Wenn du so einen Effekt möchtest könntest du den Metallic Mimic spielen (das von dir Vorgeschlagene Icon of Ancestry ist auch super, weil es dein Carddrawproblem löst). Dazu finde ich das Dark Ritual nicht unbedingt nötig. Deine Karten kosten eh wenig und es ist ein unheimlich schlechter Topdeck. Die Karte ist nur sinnvoll, wenn du früh etwas großes spielen willst oder eine Combo bringst. Lieber mehr Kreaturen rein. Marrow Gnawer und Species Specialist würde ich auch rausnehmen jeweils einen rausnehmen - lieber konsistenter im Early-Game werden als Random Lategame Spells mit einzuwerfen.

Um frühe Blocker zu entfernen kannst du auch über Fatal Pushes nachdenken.

 

Also

+1 Piper

+1 Pack Rats

+1 Burglar Rat

+4 Drainpipe Vermin

+3 Fatal Push

 

-3 Dark Ritual

-3 Obelisk

-1 Specialist

-1 Marrow

 

Dazu würde ich überlegen die Crypt Rats ins Sideboard gegen langsamen Kram zu bringen oder gegen Decks, die zu sehr stallen und an denen du mit Kreaturen nicht vorbei kommst. Dafür würde ich die Chittering Rats rausnehmen.

Edit: Da ihr mit Sideboard spielt, würde ich auch tatsächlich mich darauf konzentrieren, dass dein Maindeck eine Taktik verfolgt und dort keine Verwässerung mit reinkommt. Sachen, die reinkommen "falls XY passiert" oder "falls der Gegner ein Deck so spielt was YZ macht" sollten unbedingt ins Sideboard.

 

Edit2: Hero's Downfall ist strictly better als Murder. Wenn du den Euro mehr hast, würde ich die Karte nehmen.


Bearbeitet von Necronlord, 11. Dezember 2020 - 10:14.

Modern: {U} {W} ( {G} / {B} )Control  {R}  {G} Titanshift {R} Prowess

 

Mein Zug, Island Go

Ich countere deine Spells

du schiebst zusammen

 

EDH: {B} Kokusho, the Evening Star {R} {G} {W} Gishat, Suns Avatar {G} {W} {U} Estrid, the Masked

 

Schaut doch mal bei meiner Folk Metal Band vorbei

www.devilsmusement.de


#8 DarksteelMaster2014 Geschrieben 11. Dezember 2020 - 14:32

DarksteelMaster2014

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 78 Beiträge

Hier mal meine Version:

 



#9 Degaz Geschrieben 13. Dezember 2020 - 22:31

Degaz

    Mitglied

  • Neues Mitglied
  • PIP
  • 4 Beiträge

Wenn es der Aggro Plan werden soll würde ich auch auf maximal 21 Länder setzen. Eher vielleicht sogar 20.
Bei dem Piper und den Pack Rats würde ich auf 4 gehen, die sind beide gut und der Piper ist auch ein guter Mana-Sink, falls du zu viel Mana ziehst.

Dazu würde ich auch die Burglar Rat auf 4 aufstocken und noch Drainpipe Vermin mit reinnehmen. Discard ist unheimlich stark in einem Aggro-Deck, wenn er aber ungeziehlt ist, reicht das nicht aus, dass das irgendwie mal Random kommt.

Rausnehmen würde ich tatsächlich den Obelisk of Urd - du willst möglichst immer angreifen, deswegen ist das tappen deiner Kreaturen eher hinderlich. Wenn du so einen Effekt möchtest könntest du den Metallic Mimic spielen (das von dir Vorgeschlagene Icon of Ancestry ist auch super, weil es dein Carddrawproblem löst). Dazu finde ich das Dark Ritual nicht unbedingt nötig. Deine Karten kosten eh wenig und es ist ein unheimlich schlechter Topdeck. Die Karte ist nur sinnvoll, wenn du früh etwas großes spielen willst oder eine Combo bringst. Lieber mehr Kreaturen rein. Marrow Gnawer und Species Specialist würde ich auch rausnehmen jeweils einen rausnehmen - lieber konsistenter im Early-Game werden als Random Lategame Spells mit einzuwerfen.
Um frühe Blocker zu entfernen kannst du auch über Fatal Pushes nachdenken.

Also
+1 Piper
+1 Pack Rats
+1 Burglar Rat
+4 Drainpipe Vermin
+3 Fatal Push

-3 Dark Ritual
-3 Obelisk
-1 Specialist
-1 Marrow

Dazu würde ich überlegen die Crypt Rats ins Sideboard gegen langsamen Kram zu bringen oder gegen Decks, die zu sehr stallen und an denen du mit Kreaturen nicht vorbei kommst. Dafür würde ich die Chittering Rats rausnehmen.
Edit: Da ihr mit Sideboard spielt, würde ich auch tatsächlich mich darauf konzentrieren, dass dein Maindeck eine Taktik verfolgt und dort keine Verwässerung mit reinkommt. Sachen, die reinkommen "falls XY passiert" oder "falls der Gegner ein Deck so spielt was YZ macht" sollten unbedingt ins Sideboard.

Edit2: Hero's Downfall ist strictly better als Murder. Wenn du den Euro mehr hast, würde ich die Karte nehmen.

Danke für die ausführliche Antwort, ich werde das Deck und Sideboard mal entsprechend umbauen.
Bei einer Probe Runde des Decks musste ich leider auch feststellen, dass mir die teureren Karten öfter die Hand verstopfen als sie letztendlich Nutzen bringen. Also denke ich auch dass ich hier noch mehr Fokus auf den Aggro-Gameplan legen muss :)





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Rats, Ratten, Monoblack, Casual, Küchentisch, Deckbau

© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.