Zum Inhalt wechseln


Foto

Dimir Glotzung deluxe

Dimir Control Glotzerei Frustration Pioneer Neu Freunde verlieren

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
4 Antworten in diesem Thema

#1 LeBonc Geschrieben 09. Dezember 2020 - 18:50

LeBonc

    Mitglied

  • Neues Mitglied
  • PIP
  • 4 Beiträge
Auf der Suche nach einem sich möglichst old-school anfühlenen Control Deck, welches im momentanen Ramp/Goodstuff/Combo Meta bestehen kann, fiel mir auf, dass sich Counterspells grad wieder ziemlich stark anfühlen.

Nach diversen Versuchen in Richtung UW verging mir dann aber recht schnell die Lust; Mieses Spot-Removal und wenige Möglichkeiten der Interaktion mit gegnerischen Planeswalkern (allen Voran T3feri) ließen mich nach Alternativen suchen und ich kam schnell auf die Idee dass sich Schwarz dafür doch ziemlich gut anbieten würde.
Nach der Inverter-Combo ist es ja ziemlich ruhig geworden um diese Farbkombination.
Es gab zwar vereinzelt Listen, diese versuchten aber meist den Gegner in einen Narset-Lock zu zwingen und spielten suboptimale Karten wie Ashiok, Nightmare Muse oder eben Narset, Parter of Veils selbst.
Dies erlaubt dem Gegner allerdings dann oft in seinem eigenen Zug wieder Sprüche zu resolven, die entweder das Spiel direkt beenden oder das restliche Match zu Wassermühlen treten verkommen ließen.

Was also, wenn man sich in seinem eigenen Zug einfach niemals austappen muss? Was, wenn man jede Runde in offenes Mana spielen muss?

Abseits von der Tatsache, dass dies psychologischer Kriegsführung gleicht, verleitet das die meisten Spieler dazu entweder nur noch sehr vorsichtig (und damit oft suboptimal) zu spielen oder einfach jede Runde ihre Sprüche in unsere Counterspells zu spielen.

Zu Gute kommt und nämlich, dass viele Decks erst ab Runde 3 ihre wirklich gefährlichen Threats aufs Board kriegen (Teferi, Omnath, Fires of Invention,...) und wir deshalb meist genügend Zeit haben, unsere Schilde hochzufahren und ihn dann genüsslich zu zergrinden.
Gegen Aggro spielt man viele günstige Spot-Removal und genügend billige Counter, dass Ihnen recht schnell die Luft ausgehen sollte.

Dank Uro, Omnath und Co sind Decks wie Mono Black Aggro und Boros Burn nun auch deutlich seltener zu sehen, was uns freut, da diese idR recht schlechte MU's sind.

Wir wiederum freuen uns sehr, wenn man uns erst im Midgame seine Bomben um die Ohren klatscht, da wir so eben genügend Zeit haben, einfach Runde für Runde Threats zu beantworten und irgendwann dann einfach mit ner Flash-Kreatur den Sack zumachen koennen.
So, genug gequatscht, Zeit für die Liste



Bin sehr gerne bereit über einzelne Cardchoices zu diskutieren und ebenfalls sehr interessiert an anderen Listen, Meinungen und Erfahrung zu diesem Archetypen.
Danke für's Lesen.

Bearbeitet von LeBonc, 09. Dezember 2020 - 18:55.

Das Glück verfolgt mich.... Aber ich bin schneller.


#2 foresight Geschrieben 09. Dezember 2020 - 21:51

foresight

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 9 Beiträge

Würde ein Murderous Rider über das Hero's Downfall nicht Sinn machen?

Macht das Gleiche, man hätte danach nur noch einen Body. Oder sind die 2 dmg relevant?



#3 LeBonc Geschrieben 09. Dezember 2020 - 23:52

LeBonc

    Mitglied

  • Neues Mitglied
  • PIP
  • 4 Beiträge
Die 2 dmg sind grad gegen Burn meiner Erfahrung nach nicht wirklich zu verkraften. Andererseits ist das MU dagegen eh Grütze.
Ausserdem kann Rider nicht vom Gearhulk geflashbacked werden und kann nicht gedelved werden.

Das Glück verfolgt mich.... Aber ich bin schneller.


#4 hagebutte Geschrieben 02. Januar 2021 - 11:53

hagebutte

    Chatkiller

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 3.074 Beiträge
Evtl würde ich Pearl Lake Ancient als Oneoff empfehlen. Fand den im Standard damals sehr gut um den Sack dann schnell zu zu machen und sich auch ein bisschen außer Reichweite zu bringen mittels Radiant Fountain.

Btw. der Narsetlock ist imho auch besser mit Rotsplash, da du dort neben Undoing noch Collective Defiance hast, welches sich optimal in die Manakurve einbindet + einfach noch eine Bedrohung wegballert. Aber ist ein anderes Deck, vielleicht sollte ich mal selbst dazu was schreiben :).

Bearbeitet von hagebutte, 02. Januar 2021 - 12:25.


#5 LeBonc Geschrieben 07. Januar 2021 - 09:27

LeBonc

    Mitglied

  • Neues Mitglied
  • PIP
  • 4 Beiträge
Danke für den Kommentar! (Fühlt sich schon ein wenig ausgestorben an hier im Pioneer Forum)

Ich glaube, der Ancient war damals in Standard tatsaechlich ein Sleeper.
Für Pioneer finde ich ihn ohne Ramp, ohne ETB-Effekt und mit 7 Mana aber wohl einfach zu langsam.
Und auch wenn ich die Fountains an sich gut finde, glaube ich nicht, dass es das Risiko wert waere, die Manabase zu verschlechtern.
Aus dem Grund spiel ich schon keine Manlands...
Creeping Tar Pit waere ein Segen.

Hoffe derzeit einfach auf Nachschub in Kaldheim.

Bin btw auch interessiert an deiner Narset Liste. Hab da selber nämlich auch ein kleines Eisen im Feuer :)

Das Glück verfolgt mich.... Aber ich bin schneller.






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Dimir, Control, Glotzerei, Frustration, Pioneer, Neu, Freunde verlieren

© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.