Zum Inhalt wechseln


Foto

Wieder-, Wieder- Einstieg und MTG Arena

Casual

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Eine Antwort in diesem Thema

#1 Buddy Trash Geschrieben 06. April 2021 - 17:06

Buddy Trash

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 64 Beiträge

Ein fröhliches Hallo in die Runde!

 

Da ich in den letzten Tagen wieder sehr viel in diesem Forum gelesen habe und auch vorhabe etwas zu posten, halte ich es für angemessen mich kurz vorzustellen  :)

 

1994 hatte ich meine erste Berührung mit Magic durch die Revised Edition. Gemeinsam mit meinem besten Freund habe ich sehr viel am Küchentisch gespielt. Und ja, ich war schon damals nicht mehr jung  8[

Leider hörten wir damals viel zu früh auf, da mein Freund unverhältnismäßig mehr Geld ausgegeben hat als ich und wir so in ein ziemliches Ungleichgewicht kamen. Wir hatten ja nix. Nicht mal Internet.

 

So circa 2008 (?, die Alara Edition war gerade aktuell) juckte es wieder. Ich hatte Kontakt zu einer Runde die einen vierten Sparringspartner suchten und bezahlte erstmal ordentlich Lehrgeld. Offen gestanden habe ich erst damals gelernt richtig zu spielen, also diverse taktische Kniffe anzuwenden. Auch mit dem Deckbau haperte es. Das wurde besser. Und letztendlich spielten wir Casual Runden am Küchentisch.

Diesmal blieb ich bis wenigstens 2011/2012 dabei (das letzte Fatpack war von der Theros Edition, welches ich (mit oben genannten, immer noch besten, Freund öffnete, um uns mit ein wenig Sealed die Zeit zu vertreiben).

 

Vor 2-3 Wochen erzählte mir ein Kollege von MTG Arena und das ich das unbedingt mal ausprobieren sollte. Na ja. Corona. Also ausprobiert. Und ich war begeistert. Natürlich.

 

Besagtem Freund sind bei einer Überschwemmung sämtliche Magic Karten verlustig gegangen (ca. 50 Dual Lands...) und er schwor nie wieder mit Magic anzufangen. Dank der der neuen Edition Kaldheim (Wikinger!) konnte ich ihn nach Jahren des sanften Drucks endlich dazu bringen wieder anzufangen. Vielen Dank an WotC!  :D

 

Für MTG Arena habe ich mir ein Elfen Deck zusammengestellt, welches ganz gut läuft, aber natürlich nicht wirklich konkurrenzfähig ist. Dieses werde ich mal im Arena Thread vorstellen.

 

Ich hoffe ich habe hier den richtigen Thread gewählt, ansonsten bitte verschieben.

 

LG Buddy Trash

 

 


Suche Casual-Spieler im Raum Buchholz in der Nordheide! Bei Interesse bitte PN an mich :o)

#2 Brackmeister Geschrieben 28. April 2021 - 17:14

Brackmeister

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 35 Beiträge

1994 ging das auch bei mir ganz zaghaft los mit Revised Edition und Fallen Empires.

 

Anfangs konnte ich 3 Kommilitonen überzeugen, auch zu zocken. Da sind einige Uni-Veranstaltungen für sausen gelassen worden. Anfangs hatten wir noch völlig riesige Decks mit allen möglichen Farben und allem, was irgendwie gut erschien. Irgendwann hab ich dann den Duelist und das Kartefakt abonniert + gelernt, dass man doch eher 60 Karten Decks spielt und eher nur ein- oder zweifarbig. Ich hab dann mehr Geld reingesteckt als die anderen 3, die dann recht schnell wieder aufgehört haben. Kartenlisten hab ich mir dann ab 1996 immer an der Uni aus dem Internet gezogen, auf ZIP Disk nach Hause geschleppt und da teilweise ausgedruckt.

 

Dann bin ich einige Zeit immer allein auf Turniere gefahren. Alles in dem Dreieck Aachen, Köln, Ruhrpott. Der grösste Einzelerfolg war mal ein Platz 3 in einem Legacy Pauper auf der Spielemesse in Essen. Und wenn ich mich recht entsinne, hatte ich es im Kartefakt mal auf Platz 21 der deutschen Limited-Rangliste geschafft (die damals aber nur knapp 70 Einträge hatte).

Den Höhepunkt hat das bei mir so mit Ice Age und Alliances genommen. Alliances hab ich als einziges Set komplett.

 

Dummerweise hatte ich im direkten Umfeld eine zeitlang in der Pampa niemanden zum Spielen. Irgendwann hab ich in einer Kleinstadt nicht zu weit weg eine Gruppe gefunden, die wöchentlich gespielt haben. Aber die hatten alle voll die starken Karten aus Beta und Legends, da hatte ich dann keine Chance gegen.

Stronghold war dann 1998 so langsam die letzte Erweiterung, die ich noch aktiv mitbekommen habe. Mir war es einerseits zu teuer geworden und andererseits nahte das Ende des Studiums, das dann doch wichtiger war.

 

Vor kurzem bin ich eher zufällig über MTG Arena gestolpert, weil ich mal wieder einen Blick auf meine Steam Wunschliste geworfen hatte, wo seit ewigen Zeiten irgendein Magic Computerspiel versauerte, ohne jemals im Angebot gewesen zu sein. Das war dann inzwischen als "vom Publisher zurückgezogen" gekennzeichnet. Da wollte ich mal gucken, was da los war, und hab dann gesehen, dass Arena wohl jetzt das offizielle Angebot ist, Magic am Computer zu spielen.

 

Habs dann, als ich mal 2 Wochen Urlaub hatte, angespielt und war ganz angenehm überrascht. Insbesondere, dass es im Gegensatz zu anderen Free to Play Spielen, die ich hin und wieder mal ausprobiert hatte, so aussah, als könne man ziemlich lange Zocken, ohne an den Punkt zu kommen, wo man ohne echtes Geld nicht mehr wirklich weiterkommt (Pathfinder Adventures z.B.).







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Casual

© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.