Zum Inhalt wechseln


Foto

GW Depths


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
7 Antworten in diesem Thema

#1 Nekrataal der 2. Geschrieben 07. August 2021 - 20:49

Nekrataal der 2.

    Big Furry Monster

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 7.939 Beiträge
GW Depth ist ein aus der Maverick Shell auf die Dark Depth Combo fokussiertes Midrange Deck mit Combofinish. Der Vorteil gegenüber anderen Dark Depth Combo Varianten, die vorangig mit B funktionieren, ist, dass es nicht allein linear auf die Combo ausgelegt ist, sondern mit GSZ eine reiche Toolbox an weiteren Kreaturen wie Knight, Ouphe oder Teeg spielt und damit sehr flexibel ist. Die Anfänge von GW Depth reichen in die W6 Ära zurück, wo Giver of Runes und Tomik, Distinguished Advokist einen neuen Ansatz für ein Depth Combo Deck boten, welcher insb. im Mirror vs. die zahlreichen GB Varianten die Nase vorne hatte. Besonders Giver of Runes besticht dadurch, dass er nicht nur vor farbigen, sondern auch vor farblosen Quellen Schutz gewähren kann, ergo Karakas, Maze of Ith usw. Nun hat das Deck durch MH2 reichlich Aufwind erfahren, was auch der Grund dafür ist, dass es einen eigenen Startthread erhält.

Die aus meiner Sicht wesentliche Karte dabei ist Yavimaya, Cradle of Growth. Die Karte macht gleich zwei Dinge besser in GW Depth. Zum einen wird das Mana wesentlich stabiler, zum anderen erhält die Combo nun die Geschwindigkeit, die zuvor den GB Varianten dank Urborg vorbehalten war, mit der Ausnahme, dass es noch keinen grünen Hexmage gibt. Zwei weitere Karten bereichern das Deck ebenfalls sehr: Endurance und Prismatic Ending. Über das weisse Abrupt Decay muss man wohl nicht viele Worte verlieren. Endurance dagegen fixed eine Schwäche des Decks zumindest teilweise, nämlich die gegen Combodecks. Selbst GB Depth ist unter Combodeck im Durschnitt als langsam einzustufen. GW Depth ist trotz Yavimaya immer noch einen weiteren Turn langsamer. Das Deck kann Endurance super supporten und hat damit zumindest gegen GY Strategien und Millstrategien (Painter / Grindstone) eine Möglichkeit sich über Wasser zu halten. Die letzte neue MH2 bietet dem Deck einen völlig neuen Weg zu grinden und stellt damit auch Controldecks vor Probleme, die für Maverick und Depth Buiilds schwierige Matchups darstellen: Urza's Saga. Die Karte fungiert als weitere Toolbox für Artefakte, produziert Angreifer oder Blocker, aber das Wichtigste was sie tut ist, dass man mit Thespian Stage die Stage 2 Eigenschaft der Saga dauerhaft erben kann und somit endlos Token spammen kann.

Hier mal eine aktuelle Deckliste:



Wer sich weiter für das Deck interessiert, findet hier einen umfangreichen, englischen Primer mit vielen Referenzen und Videolinks: https://greensunszen...n-white-depths/

Bearbeitet von Nekrataal der 2., 15. September 2021 - 21:51.


#2 timeless Geschrieben 08. August 2021 - 10:34

timeless

    Best GFX Artist

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.010 Beiträge

In den letzten Tagen geht man sogar etwas weg von der Saga und verfolgt den Plan noch etwas straighter  :D

Diese Liste habe ich jetzt schon häufiger gesehen.

https://www.mtggoldf.../visual/4195537


Jeden Montag: EDH/Commander in Essen. Bei Interesse schreibt mir einfach eine PN oder schaut ins Forum -->

http://www.mtg-forum...71#entry1319869

 

*Früher hast du dein Geld in PIMPkarten investiert, heute musst du dein Geld für neue Karten ausgeben* Legacy 2020


#3 Dein Freund der Baum Geschrieben 16. August 2021 - 19:09

Dein Freund der Baum

    Bester Legacy-Spieler 2020/2021

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.954 Beiträge

Ich hab gestern GW Depths in Bottrop zu einem 5:1 gezockt. Meine Liste unterscheidet sich etwas von Michael Mapsons Liste, die man aktuell meistens sieht:

 

 

Am relevantesten ist wohl, dass ich keinen Ramunap Excavator mehr spiele. Ich fand ihn in den meisten Fällen unnötig, und dachte mir wenn ich beim Testen einen GSZ für 3 gespielt habe, dass ein weiterer Knight of the Reliquary meistens genauso gut wäre. Wirklich fehlen tut er nur in Matchups, in denen man mehr als drei Wastelands pro Spiel braucht. Das wäre vor allem gegen Lands, mit Abstrichen auch gegen DnT. Gegen Lands habe ich allerdings die Möglichkeit, meine Wastelands mit Endurance wieder ins Deck zu packen und dann neu zu suchen. Ist etwas umständlicher, funktioniert aber prinzipiell. Gegen DnT besteht die Möglichkeit natürlich nicht, weil man da keine Endurance boardet.

 

Allgemein habe ich das GSZ Paket deutlich reduziert und habe neben Reclaimer und Knight nur noch Dryad Arbor und Sylvan Safekeeper im Maindeck. An MD Graveyard Hate muss das Bojuka Bog reichen, was man ja recht konstant zur Verfügung hat. Knight of Autumn bzw. Reclamation Sage sieht man ja auch in anderen Listen kaum noch. Prismatic Ending löst die meisten Probleme deutlich manaeffizienter und trifft natürlich auch deutlich mehr. Vier Mana für Disenchant ist einfach zu klobig.

 

Eine weitere nennenswerte Änderung ist, dass ich weiterhin der Meinung bin, dass Urza's Saga + Thespian's Stage mit Abstand der beste Plan gegen Controldecks ist. Field of the Dead halte ich ohne Exploration und Life from the Loam für eine bestenfalls mittelmäßige Karte. Als Tutor-Ziel für Saga gefällt mir Shadowspear aktuell am besten. Retrofitter Foundry ist nett, aber gegen Bant Control reichen Saga + Stage auch alleine. Pithing Needle war ok, Expedition Map ist redundant, weil man eh genug Tutoreffekte hat.

 

Krosan Grip ist statt Force of Vigor im SB, weil es zuverlässig Back to Basics von Bant handelt. Force ist natürlich besser gegen nichtblaue Decks, aber mit insgesamt vier Prismatic Ending in den 75 sollte ich auch so genug Removal für Artefakte und Verzauberungen haben.

 

Die Maze of Ith ist hauptsächlich wegen Delver und da spezifisch gegen Murktide Regent im Deck. Hat aber auch gegen Kaldra Compleat schon gute Dienste geleistet.

 

Ich wüsste nicht, was ich noch cutten kann, von daher sind es 61 Karten im MD. Man könnte vielleicht das dritte Ending ins SB verschieben, aber da will ich eigentlich nichts cutten.

 

Meine Matchups waren:

 

2:0 Sylvan Plug

1:2 Deadguy Ale

2:0 UW Stoneblade

2:0 Ragavan-Saga-Standstill

2:1 UR Delver

2:1 Lands

 

Ich hatte natürlich Glück, dass ich den ganzen Tag nicht gegen Combo gespielt habe :D

 

Zu den Spielen selbst hab ich leider keine nennenswerten Details mehr. Nach all der Zeit und weil ich bisher kaum mit dem Deck getestet habe, brauchte ich schon genug mentale Energie, um das ganze halbwegs unfallfrei über die Bühne zu bringen ;) Da waren aber ein paar tolle Matches dabei.

 

Im Match gegen Lands habe ich gemerkt, dass ich gerne noch einen zweiten Basic Forest hätte. Aber ich weiß nicht, wie ich ihn unterbringen soll.

 


Never underestimate the power of overwhelming stupidity in overwhelming numbers.

#4 Dein Freund der Baum Geschrieben 15. September 2021 - 11:21

Dein Freund der Baum

    Bester Legacy-Spieler 2020/2021

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.954 Beiträge
Ich muss meine obigen Aussagen bzgl. Field of the Dead übrigens etwas relativieren. Ich habe das Matchup gegen Bant lokal noch mehr getestet und würde aktuell doch wieder Field statt Urza's Saga spielen. Das Problem heißt hier Jace, the Mind Sculptor. Ein Construct pro Runde ist zwar im Vakuum deutlich besser als ein Zombie pro Runde, allerdings muss man sich für das Construct ja austappen, wohingegen Field nebenbei Token generiert und man sein Mana anderweitig nutzen kann.
 
Bei unseren Testspielen wurde irgendwann klar, dass Jace mit Abstand die beste Wincon gegen GW Depths ist, weil alles andere von Depths einfach gehandelt wird. Bant ist sehr gut darin, einen Threat pro Runde zu entfernen, während Jace in Richtung Ultimate geht. Mit Saga war das Problem, dass man aufgrund des Manaverbrauchs keine multiplen Threats aufs Board bringen konnte. Mit Field war Jace deutlich weniger schlimm, weil man Zombies generiert und nebenbei noch ganz normal Kreaturen legen kann.

Never underestimate the power of overwhelming stupidity in overwhelming numbers.

#5 Arthur LeMonde Geschrieben 16. September 2021 - 11:14

Arthur LeMonde

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 100 Beiträge
Mal eine Frage als jemand, der diese Art von Decks mag aber nicht besitzt:

Wie wäre es mit einem Split aus Field/Saga? Hat das Deck dafür die nötigen Flexslots im Moment? Dann könnte man das Beste aus zwei Welten mitnehmen...

Suche Spieler in Osnabrück und Umgebung


#6 Dein Freund der Baum Geschrieben 16. September 2021 - 11:40

Dein Freund der Baum

    Bester Legacy-Spieler 2020/2021

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.954 Beiträge
In der aktuellen Standardliste hat man die Slots imho nicht. Aber ich hab auch schonmal überlegt, ob ein Hybrid aus aktuellen GW Depths und Lands listen mit 3 Saga möglich wäre. Wobei ich nicht wüsste, was so eine Liste besser als die beiden anderen Decks macht und ich es nicht weiter verfolgt habe.
Never underestimate the power of overwhelming stupidity in overwhelming numbers.

#7 skys-the-limit Geschrieben 20. September 2021 - 12:35

skys-the-limit

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 21 Beiträge
Was sind eure Erfahrungen mit glacial chasm? In meiner Spielgruppe wird hauptsächlich combo und kaum elven bzw. Goblins gezockt. Deshalb habe ich auch kaum Erfahrungen mit der Karte machen können.

Bei welchen match ups boardet ihr sie sonst noch rein?

#8 Dein Freund der Baum Geschrieben 20. September 2021 - 13:21

Dein Freund der Baum

    Bester Legacy-Spieler 2020/2021

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.954 Beiträge
Madness, sofern das Deck bei dir relevant ist. Aber wenn Elfen bei dir kein Faktor sind, würde ich auch kein Chasm spielen.
Never underestimate the power of overwhelming stupidity in overwhelming numbers.




© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.