Zum Inhalt wechseln


Foto

Modern-Deck gesucht


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
29 Antworten in diesem Thema

#21 Schlaubi Geschrieben 31. Mai 2022 - 12:23

Schlaubi

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.484 Beiträge
@Moneyrip

„Und auch wenn einzelne Karten extrem im Preis schwanken, ist der Gesamtpool immer irgendwas wert und man schmeißt das Geld nicht in die Mülltonne.“

„Und ganz ehrlich gesagt: Ich denke Modern ist nichts für dich. Denn was ist, wenn du Burn einfach mal plötzlich scheiße langweilig findest? Es gibt zwar Leute, die 10 Jahre immer einen Archetypen spielen, aber vielen wird das einfach auch schnell zu öde. Wir reden hier halt von 500+€ für ein Deck.“

Witzig, dass du ihr erst erklärst, dass ihre Investition nicht verloren ist, um ihr im nächsten Absatz zu sagen, dass sie es quasi zum Fenster raus wirft wenn sie kein Bock mehr drauf hat. :D

Sie kann das Deck auch einfach wieder verkaufen und das Geld in ein anderes investieren.

Finde es übrigens extrem schade wie madig du ihr Modern machst anstatt sie selbst ihre Erfahrung machen zu lassen.

Ich stand anfangs auch an diesen Punkt. Ich hatte damals extrem Bock auf Jund, weil es mir auf Papier gefiel. War aber nicht bereit das Geld auszugeben und hab ein Elfen Deck gebaut. Bin auf ein Turnier und hab extrem auf den Sack bekommen. War danach frustriert und hab ein paar Wochen keine Lust mehr gehabt. Dann hat mich jedoch der Ehrgeiz gepackt und ich hab mir ein Naya Zoo zusammen gekauft, was damals um die 4-500€ EUR waren (immer noch zu geizig für Jund). Nach ner Zeit hatte ich auch darauf keine Lust, hab mich überwunden und in Jund investiert, das Deck dann viele lange Jahre gespielt und daher nicht bereut.

Dieser Entwicklungsprozess war aber wichtig. Hätte mir am Anfang einer gesagt „lass den Scheiss und kauf dir direkt ein Jund zusammen“, hätte ich es trotzdem nicht gemacht. Als Neuling wäre ich auch nie auf die Idee gekommen, geschweige denn hätte ich mich getraut, wildfremde Leute zu fragen, ob sie mir ihr 1600€ Deck leihen.

Aus deiner Sicht bzw. der Sicht eines langjährigen Modern Spielers mag das ja alles stimmen und es ist auch sicher gut gemeint, aber die Sicht eines Anfängers ist eben eine ganz andere und man muss gewissen Erfahrungen halt einfach machen um diese zu ändern.


@Luci

MUs steht für Matchups, also wie sich ein Deck gegen eine andere Gattung schlägt.

Ich denke dein Plan ist schon ganz solide, mit der Mono red burn Liste anzufangen und mit der Zeit auf Boros zu erweitern.
Du brauchst hier halt, einen langen Atem bis sich die ersten regelmäßigen Erfolge einstellen. Denn nicht nur die Basis (Deck) sind für den Erfolg entscheidend, sondern auch Regelsicherheit, Erfahrung mit dem eigenen Deck und Kenntnis des Metas, sprich was andere Decks für Karten spielen, was sie machen können und was deren Plan ist.


Abgesehen davon kann ich dir vielleicht noch den Tipp geben, dir Boros Burn auszudrucken, und mit jemanden der etwas Ahnung hat, einen Abend lang „trocken zu üben“, bevor du das Geld investierst und auf ein Turnier gehst.
  • Luci hat sich bedankt

#22 Luci Geschrieben 31. Mai 2022 - 15:59

Luci

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 50 Beiträge

@pseudo: Danke. Deine Einschätzung deckt sich mit meinem Verdacht...schade, halt doch überall das Gleiche, Hauptsache der Rubel rollt...

 

@Genu: Danke! Das hilft mir enorm weiter. Da ich tatsächlich schon einige Karten für Boros Burn hab (leider nicht die ganz teuren :)), werd ich den Plan wohl trotzdem weiter verfolgen.

 

@Kalli: Die Grafik ist der Hammer, schöner "AHA!"-Effekt bei mir :). Die sollte am besten irgendwo hin gepinnt werden...ich werd sie mir auf jeden Fall ausdrucken.

 

@Schlaubi: Danke für deine Erklärung und die aufmunternden Worte, hat mir jetzt doch noch mal nen Motivationsschub verpasst. Bin übrigens ziemlich sicher nen Mann...vielleicht sollte ich den Nickname mal überdenken :lol:.



#23 Sedlife McMoneyrip Geschrieben 31. Mai 2022 - 16:48

Sedlife McMoneyrip

    RSS Bot 2.0

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 15.089 Beiträge

Finde es übrigens extrem schade wie madig du ihr Modern machst anstatt sie selbst ihre Erfahrung machen zu lassen.

 

Und ich finde es extrem schade, wenn man immer nur die Sonnenseiten beleuchtet und in irgendwelche Decksackgassen lockt, weil die anfangs billig sind, aber eben auch wenig Potenzial bieten. Nehmen wir zB Burn, da kannst du bestenfalls die Fetches nehmen, falls es aber Arid Mesa sind... eher nicht, weil das ziemlich bescheiden in fast allen anderen Decks wäre. Daher wäre es eben an genau diesem Punkt eigentlich schon sinnvoll zu sagen "aber kauf dir liebr Scalding Tarn, damit hast du später mehr Optionen auf andere Decks". 

 

Genau wie du hier Decks präsentierst, die 150% nicht Modern viable sind. Das sorgt genau so lange für Motivation, bis es damit Woche für Woche für Woche aufs Maul gibt, dann ist die weg. Oft genug erlebt wie Spieler genau in diese Sackgassen geschickt worden sind und genau da cashen dann auch viele raus. Bei dir war das vielleicht anders, aber wieso die Wahrheit am Anfang verschweigen? Modern ist teuer. Modern wird immer teuer sein. Und um Modern lange zu spielen, wird man stetig investieren müssen. Weiterer Aspekt den man mal erwähnen sollte: Modern Horizons. Denn obwohl ich einen breiten Pool hatte, hatte ich KEIN EINZIGES Deck mehr nach dem Set. Ich musste nochmal hoch dreistellig, wenn nicht gar vierstellig investieren um wieder up to date zu sein und die Wahrscheinlichkeit, dass das die Regel wird, ist sehr hoch. 

 

Kann daher wenig damit anfangen, wenn man Neulingen vorgaukelt es wäre auf Budget-Ebene machbar, denn das ist es nicht.


UMYtCuY.jpg

"Retro, [...] der Gott der Magicspieler" - Orca-
 


#24 Kulifumpen Geschrieben 04. Juni 2022 - 18:55

Kulifumpen

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 945 Beiträge

Was fetsches betrifft, ist der Einstieg gerade sogar gut...da die relativ günstig sind (Scalding Tarn stand vor MH2 noch bei 50+). Es ist immer schwer den Einstieg zu finden, weil das Geld, wenn es nicht gerade im Überfluss vorhanden ist ein absolutes Hemnis ist und ja, wenn man ernsthaft mitspielen will, bringt einem Brew #123123 nicht viel...die Erfahrung habe ich auch gemacht. Letztendlich kann man mit einem günstigen Deck maximal einen Einstieg in die Umgebung finden. Dazu lernen was Machtups betrifft und von den Gegnern so viel Wissen aufsaugen wie es nur geht. Der Rest kommt mit dem Pool und der Zeit.

 

Zeit ist der viel entscheidendere Faktor. Merke es extrem seit 8 Monaten (Nachwuchs und so...), liest man nicht regelmäßig zu Decks und co mit, verliert den Anschluss an das lokale Meta, Bringt einem alles nix. Von daher solltest du in jedem Fall Zeit und Geduld mitbringen ;-). Der Rest kommt dann auch.


  • Luci hat sich bedankt

#25 Double the Trouble Geschrieben 14. Juni 2022 - 16:19

Double the Trouble

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.118 Beiträge
Da ruft jemand meinen Namen und ich verschlafen das komplett :( Budgetierte Modern-Decks sind jahrelang mein Thema gewesen, dazu muss inzwischen folgendes gesagt und gewusst werden (entschuldige im Voraus, sofern diese Dinge schon gesagt wurden):

1. Spielspass
Unabhängig welche Quellen du zu Rate ziehst, alle empfehlen dir mehr oder weniger schlechte Kompromisse um preiswert ins Format einzusteigen. Auch solche "Internet-Juppies" wie Nikachu oder Saffron Olive suggerieren in manchen/vielen Beiträgen, dass man bei der Manabase Abstriche machen kann, statt einer Cavern of Souls auch eine Secluded Courtyard zocken kann oder sonst einen Unsinn.

Spiel- und regelseitig ist dagegen nichts einzuwenden, aber lass dir gesagt sein, dass dich genau diese Einsparungen Spiele und somit auch massiv Spielspass kosten. Sofern du eine hohe Frusttoleranz hast, ist das okay, ansonsten schmeisst du iwann genervt einfach hin!

2. Kontext
Einen bereits etablierten Archetypen picken und diesen "downgraden" wird auch im Jahr 2022 vielerseits noch gebetsmühlenartig wiederholt. Zu meiner aktiven Spielzeit suchte jeder und seine Mama eine preiswerte Alternative zum Tarmogoyf, heute sind es dann die Pitch-Elementare oder Ragavan. Alle "Alternativen" (so konnte/kann man diese an für sich überhaupt nicht bezeichnen) hatten gemeinsam, dass sie Schrott gewesen sind - die vermeintlichen Substitute erwiesen sich nahezu immer als kilometerweite Verschlechterung.

Einzig und allein die Idee einiger weniger Content-Creator statt gute durch schlechte Karten zu ersetzen, schlicht ein anderes Deck, eine andere Sub-Kategorie oder Variante eines Decks zu sleeven stellte sich in verschiedenen Zeitabschnitten als fruchtbare Alternative heraus. Während Bant Eldrazi seinerzeit/über eine gewisse Zeit die dominante Eldrazi-Variante gewesen ist, konnten sich zwischenzeitlich auch andere Thought-Knot Seer - Reality Smasher Piles als ernstzunehmende Konkurrenz etablieren.

3. Skill
Neben den oberen zwei Punkten muss gesagt werden, dass selbst für den Fall dass du das mit Abstand beste Deck im Format spielst, verlieren keine Seltenheit sein wird. Momentan ist Modern was Regeln und Wissen um andere Decks und Interaktionen betrifft sehr umfangreich. D.h. sofern du Einsteiger bist, schenkt man dir auch mit einer der Top-Strategien erstmal ordentlich ein.

Unter diesem Gesichtspunkt kann ich nur davon abraten, dem fehlenden (aber hoffentlich bald vorhandenen) Format-Wissen noch die Varianz eines schlecht gebauten Decks zuzumuten.

Der mMn sinnvollste Beitrag Card Kingdom Blog Semi Budget Decks trifft ganz gut. Ich hoffe der Beitrag ist hilfreich.

Bearbeitet von Double the Trouble, 14. Juni 2022 - 16:20.

Von Göttern und Dämonen

 

ehem. Headcrash59


#26 Nekrataal der 2. Geschrieben 15. Juni 2022 - 13:08

Nekrataal der 2.

    Big Furry Monster

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8.432 Beiträge

Unter diesem Gesichtspunkt kann ich nur davon abraten, dem fehlenden (aber hoffentlich bald vorhandenen) Format-Wissen noch die Varianz eines schlecht gebauten Decks zuzumuten.
 

Sehe ich mal komplett anders. Wie ernüchternd wäre es denn, Du kaufst Dir das "beste" Deck, investierst Kohle und kriegst dann nur aufs Maul, weil Du keine Spielpraxis mit Deck und Ahnung vom Format hast? Du schreibst ja selber, dass man selbst mit nem guten Deck als Einsteiger erst einmal Lehrgeld zahlen wird. Daher bin ich der Meinung, dass ein OK-es Deck es auch tut. So muss man sich nicht komplett grämen, dass es nur an einem selber liegt, sondern "darf" es auch mal das schlechte MU  (MatchUp) schieben.

 

Ich denke,dass es aus der Lehrgeld Phase auch keinen Ausweg gibt. Man wird am Anfang wohl deutlich häufiger verlieren, als anderer Leute mit demselben Deck. Wenn es also um Erfahrungsgewinn geht, müsste man Einsteigern ggf. sogar sagen, dass die Wahl des Decks eher zweitrangig ist und die Turniererfahrung vorrangig, so nach dem Motto: dabei sein ist alles und gewinnen kommt später. Unter der Prämisse, dass das Deck nicht so wichtig ist, reicht ja dann auch was nur "anständig" vom Tier Level ist.


Bearbeitet von Nekrataal der 2., 15. Juni 2022 - 13:14.


#27 Genu Geschrieben 15. Juni 2022 - 18:04

Genu

    Erfahrenes Mitglied

  • Forenhelfer
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.576 Beiträge
Wenn man in ein schlechtes Deck investiert zahlt man aber doppelt Lehrgeld weil man schlechte Karten auch kaum wieder losbekommt.
Dann verliert man nicht nur Geld beim Turnier, sondern auch mit den Karten.

In dem Sinne ist ein gutes Deck das genug Staples enthält die man später beim Ausstieg auch wieder loswird sogar kostengünstiger wenn man das Format ausprobiert und dann doch aussteigen will.

"Ich bin der Schrecken der die Nacht durchflattert! Ich bin der nach sieben Zügen immer noch ungeflippte Delver, das Mana-Screw welches deine Starthand versaut, das Wheelslam Bonfire welches dir die Pro-Tour stiehlt!"

- Marit Lage


#28 Kalli Geschrieben 15. Juni 2022 - 18:20

Kalli

    Big Furry Monster

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.618 Beiträge
Für Formatkentnisse kann man ja diverse Videos schauen und Blogs lesen. Man muss ja nicht beim ersten FNM das erste Mal mit den Karten in Berührung kommen

#29 Sedlife McMoneyrip Geschrieben 15. Juni 2022 - 19:23

Sedlife McMoneyrip

    RSS Bot 2.0

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 15.089 Beiträge
Kauft einfach gute Karten. Das ist, egal wie es weiter geht, der beste und ehrlichste Tipp den ihr kriegt.

UMYtCuY.jpg

"Retro, [...] der Gott der Magicspieler" - Orca-
 


#30 Nekrataal der 2. Geschrieben 17. Juni 2022 - 23:35

Nekrataal der 2.

    Big Furry Monster

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8.432 Beiträge

Einsteiger Guide lesen kann auch helfen: https://www.mtg-foru...ide-für-modern/






© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.