Zum Inhalt wechseln


Foto

Primer: 4/5C-Goodstuff


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
756 Antworten in diesem Thema

#261 swindhard Geschrieben 15. August 2011 - 18:22

swindhard

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.466 Beiträge
Hi,

ich würde, um die Filterländer zu spielen, erstmal die Edge cutten. Es ist halt ein weiteres farbloses Land mehr. Und so viele schlimme nonbasics rennen auch wieder nicht rum. Ich mein, du hast ein Wasteland und Vindicate. Noch dazu kannst du recursiv Eternal Witness spielen. Und das ganze tutorn sollte auch nicht so das Problem darstellen.

Den Zeiten Platz würde ich innerhalb deiner Karte schaffen. Ich frag mich eh, wie du mit deinen 34 Ländern (inklusive Maze) hinkommst. Ich spiel 37 Länder mit Maze, und bin damit eigentlich sehr zufrieden. So gut wie nie Flood, und auch selten Screw. Mit nur 35, wie ich es ne weile gespielt hab war ich des öfteren mal screw.

Anbieten würde sich dann:
Wall of Roots - protection ist relativ, da sie mit der Zeit immer kleiner wird. Und als ramp finde ich sie auch nicht so prickelnd.

Thoughtseize - ich bin zumindest davon abgekommen, da er mich Leben kostet, und ich die sachen auch genausogut countern kann. Nur, dass der Gegner dafür dann sogar noch Mana ausgeben musste.

Musst dir halt mal überlegen. Und im prinzip könntest du auch noch Basics cutten. Du spielst noch nicht einmal mehr einen Tribeelder, der sie dir suchen kann. Gegen nonbasic hate geht man halt ein, ich hab mich damit abgefunden. Ich mein, ich spiel auch noch 8 Basics, und gehe dennoch ein, wenn der Gegner nen Mood legt. Ich werde immer auf ein Dual fetchen, da ich die Farbstabilität brauche, und der Gegner auch nicht jedes mal nen derben nonbasic-hate spielen kann.

Ich hoffe das hilft weiter.

Swindhard

€:
Auf die Liste warte ich auch schon die ganze zeit. Ich hoffe auch, dass ich da noch gute Anregungen finde.

Bearbeitet von swindhard, 15. August 2011 - 18:24.

banwujzw.png

Punctuation is powerful:

"A woman, without her man, is nothing."  vs.  "A woman: without her, man is nothing."


#262 TerrorMoon Geschrieben 15. August 2011 - 19:31

TerrorMoon

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 770 Beiträge
Ich würde Fyndhorn Elves gegen ein Land tauschen.
Imo sind 7 Manabeschleuniger zu viel. Außerdem gehen
sie relativ schnell kaputt und man kann dich so leicht screwen,
da du nur 33 Länder hast.


Doran finde ich nicht ganz so passend zur Deckstrategie. Er ist halt eine
5/5 Wurst mit cc3 ohne alles. In der Defensive gibts besseres und ich finde
nicht, dass du groß auf Angriff setzen solltest (der ohnehin schon unglaublich gut ist).

Eingefügtes Bild

Tiefe wird nicht fallen


Jace ist doch das Monster-Flaggschiff von Wizzards. Er ist der Schulhof-Jesus und für manch Andere ist ein Foil-Jace die neue Hoffnung, dass es doch einen tieferen Sinn im Leben gibt. Nach aktuellen TED-Umfragen steht die Jace-Boxershorts mit dem Po-bedruck: "Brainstorm 4 free." nur leicht hinter der StudiVZ-Gruppe ♥Jeder braucht eine(n) JaceŽals Freundin♥.


#263 Orkpopper Geschrieben 15. August 2011 - 21:38

Orkpopper

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 697 Beiträge

ich würde, um die Filterländer zu spielen, erstmal die Edge cutten. Es ist halt ein weiteres farbloses Land mehr. Und so viele schlimme nonbasics rennen auch wieder nicht rum. Ich mein, du hast ein Wasteland und Vindicate. Noch dazu kannst du recursiv Eternal Witness spielen. Und das ganze tutorn sollte auch nicht so das Problem darstellen.


Das Hauptproblem ist, dass mein Deck ziemlich schlecht aussieht, wenn mein Gegner eine Maze of Ith liegen hat. Das liegt daran, dass ich den meisten Druck durch einzelne aufgewertete (-> Schwerter, Rafiq) Beater erzeugen kann. Die können dann durch eine Maze einfach aus dem Spiel genommen werden. Und dagegen brauche ich ein paar Hatekarten.

Den Zeiten Platz würde ich innerhalb deiner Karte schaffen. Ich frag mich eh, wie du mit deinen 34 Ländern (inklusive Maze) hinkommst. Ich spiel 37 Länder mit Maze, und bin damit eigentlich sehr zufrieden. So gut wie nie Flood, und auch selten Screw. Mit nur 35, wie ich es ne weile gespielt hab war ich des öfteren mal screw.


Manakreaturen erfüllen genau den selben Job wie Länder!
Ich habe weitaus lieber eine Starthand mit 2 Ländern + Manakreatur als eine mit 3 Ländern. Erstere ist einfach viel schneller.
Rechnet man die Kreaturen dazu komme ich auf 40 Manaquellen was locker ausreicht.
Allerdings überlege ich trotzdem noch 1 Land mehr zu spielen, also zu der Cutfrage:

Wall of Roots - protection ist relativ, da sie mit der Zeit immer kleiner wird. Und als ramp finde ich sie auch nicht so prickelnd.


Unterschätz mir mal die Wall of Roots nicht! Das habe ich selbst viel zu lange getan :)
1. kann sie sofort Mana erzeugen, da ihre Fähigkeit kein tappen erfordert
2. kann sie auch im gegnerischen Zug noch ein zweites Mal Mana erzeugen
3. kann sie Mana erzeugen und steht immernoch als Blocker zur Verfügung (wie gesagt: kein tappen)
Sind übrigens auch die Gründe warum ich sie bei selben Manakosten über dem, zweifelsfrei ebenfalls starken, Tribeelder spiele.

Thoughtseize - ich bin zumindest davon abgekommen, da er mich Leben kostet, und ich die sachen auch genausogut countern kann. Nur, dass der Gegner dafür dann sogar noch Mana ausgeben musste.


Hm, schwierig... Die 2 Leben wollen natürlich bezahlt werden, aber damit hab ich auch schon einige Spiele gewonnen, weil ich dem Gegner eine entscheidende Karte wegnehmen konnte... Ich mag die Karte, würde aber auch einen Cut in Erwägung ziehen.
Nebenbei gesagt bin ich aber normalerweise auch der Ansicht Counter > Discard, genau dem von dir genannten Grund. Also müsste ich dann fast Thoughtseize durch einen Counter ersetzen... Mana Leak oder Venser, Shaper Servant wären echt schöne Alternativen, wenn man nur irgendwie den Slot frei hätte =/


Ich würde Fyndhorn Elves gegen ein Land tauschen.
Imo sind 7 Manabeschleuniger zu viel. Außerdem gehen
sie relativ schnell kaputt und man kann dich so leicht screwen,
da du nur 33 Länder hast.


Hm... wäre auch ne Möglichkeit... Allerdings hab ich auch immer gerne mindestens eine Manakreature auf der Starthand. Das beschleunigt doch schon enorm.
Später mag ich sie dann natürlich weniger gern nachziehen, obwohl man sie dann auch immernoch mit etwas Equipment zum Angriff schicken kann (wie oft hab mit meinen Gegner schon mit Birds + Schwert verhauen...). Außerdem kann ich sie auch in die Natural Order opfern, die will ja immerhin auch noch eine grüne Kreatur haben.
Die Frage ist eben, ob ich noch zuverlässig Manakreaturen auf der Starthand habe, wenn ich welche davon cutte.
Dann hab ich doch lieber später eine zuviel auf der Hand als am Anfang eine zu wenig...


Doran finde ich nicht ganz so passend zur Deckstrategie. Er ist halt eine
5/5 Wurst mit cc3 ohne alles. In der Defensive gibts besseres und ich finde
nicht, dass du groß auf Angriff setzen solltest (der ohnehin schon unglaublich gut ist).


Jup, Doran ist eine 5/5 Wurst ohne alles... das reicht aber für 3 Mana auch schon. Mit Turn 1 Manaelf (siehe oben) hab ich dann Turn 2 eine 5/5er. Das allein hat mir schon einige Spiele gewonnen. Selbst ein Goyf ist Turn 2 niemals so groß...



Ok, Optionen als Cut zugunsten eines weiteren Filterlandes wären dann Thoughtseize oder Fyndhorn Elves.

Andere Frage: Wie gut findet ihr Recurring Nightmare wirklich in dem Deck? (Ich weiß mein ewiger Wackelkandidat^^ Irgendwie finde ich ihn zu gut, um auf ihn zu verzichten, aber auch zu schlecht, als dass er jeder Kritik standhalten könnte ;) )
Jeweils 3 Mana zahlen und 1 Kreatur opfern um eine aus dem Grave zu holen ist doch nicht ganz billig. Zumal ich selten wirklich große Kreaturen im Grave liegen habe. Andererseits kann ich damit auch die EtB ausnutzen, besonders gut bei meinen 2 Evokern Shriekmaw und Mulldrifter.
Die Synergie mit Birthing Pod ist auch nicht zu vernachlässigen.
Ich würde sagen: PRO: Etb-Effekt, Synergie mit Birthing Pod, CONTRA: Manaintensiv... auch ne schwere Entscheidung...

Bearbeitet von Orkpopper, 15. August 2011 - 22:08.


#264 Orkpopper Geschrieben 19. August 2011 - 11:31

Orkpopper

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 697 Beiträge

Auf die Liste warte ich auch schon die ganze zeit. Ich hoffe auch, dass ich da noch gute Anregungen finde.


Und da ist sie:

Deck


Da sind schon einige interessante Sachen dabei, aber einige Choices finde ich auch etwas seltsam.
Mal ein paar Gedanken dazu:
- auch Patrick scheint Manaelfen sehr nützlich zu finden
- auf langsames Removal wie Vindicate oder Maelstrom Pulse wird komplett verzichtet, dafür werden schnelle Karten wie Daze und ein dickes Paket gezielten Discard (Duress, Inquisition of Kozilek, Thoughtseize) gespielt, was das Deck deutlich schneller, aber wohl auch ein Stück anfälliger macht
- Dark Confidant finde ich irgendwie etwas zu gewagt im Goodstuff Highlander, finde da gibt es doch deutlich risikoärmere Alternativen...
- Mit Upheaval kann ich irgendwie wenig anfangen in dem Deck... oder gibt es einen Trick mit der Karte, den ich gerade übersehe?
- Natural Order ohne Progenitus, dafür wahrscheinlich Primeval Titan als Hauptziel. So ist Natural Order nicht umbedingt der sichere Sieg, aber dafür hat man auch nie eine tote Karte auf der Hand (Progenitus). Ich würde persönlich doch eher zur bewährten Lösung greifen, aber so kann mans natürlich auch mal machen...
- Necromancy über Animate Dead, sowie Phyrexian Arena und Oblivion Ring sind wohl nicht die optimale Lösung, aber wahrscheinlich ein Zugeständnis an Zur the Enchanter

Reden wir über Karten, die wir bisher nicht diskutiert haben:
- Frantic Search, Ponder, Preordain -> Cantrips sind natürlich immer eine gute Wahl. Dazu müssten wir ein paar schwächere Karten cutten um öfter an die richtig starken ran zu kommen... und welche sind das? :(
- Parallax Wave finde ich auch interessant. Hat die schonmal jemand probiert? Könnte wohl ein zeitlich begrenzter, einseitiger Wrath of God sein
- Phantasmal Image hat auch was? Ein Klon mit geringem Nachteil, dafür für die halben Manakosten. Klingt auf jeden Fall interessant
- Spike Weaver hatte ich auch mal überlegt. Ich finde ihn zwar etwas teuer, dafür erkauft er gegen Aggro massenhaft Zeit.
- zu Upheaval und Dark Confidant habe ich ja oben schon was geschrieben? Wie findet ihr die?

#265 swindhard Geschrieben 19. August 2011 - 12:51

swindhard

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.466 Beiträge
Hi,

- Mit Upheaval kann ich irgendwie wenig anfangen in dem Deck... oder gibt es einen Trick mit der Karte, den ich gerade übersehe?

Ich denke der Trick ist einfach, man tappt alles mana, spielt Upheaval und hat selbst noch Mana um ein zwei sachen zu spielen. Der Gegner fängt bei 0 an und muss am ende gut Discaten. Aber erlich gesagt, finde ich die Karte nicht so sonderlich toll. Dafür muss man schon etwas rampen, damit man 6 Mana Upheaval + Mana für Spells hat.

Natural Order ohne Progenitus, dafür wahrscheinlich Primeval Titan als Hauptziel. So ist Natural Order nicht umbedingt der sichere Sieg, aber dafür hat man auch nie eine tote Karte auf der Hand (Progenitus). Ich würde persönlich doch eher zur bewährten Lösung greifen, aber so kann mans natürlich auch mal machen...

Mir gefällt die Lösung sogar recht gut. Ich hab mal NO und Pro geproxt. Wenn mein Gegner Bribery gespielt hat war ich halt am Arsch. Ok, man kann argumentieren, dass nicht jedes Deck Bribery spielt, aber dennoch spielt jede Blaue Deck Bribery. Und blau denke ich ist als Farbe mit am häufigsten vertreten in HL.

- auf langsames Removal wie Vindicate oder Maelstrom Pulse wird komplett verzichtet, dafür werden schnelle Karten wie Daze und ein dickes Paket gezielten Discard (Duress, Inquisition of Kozilek, Thoughtseize) gespielt, was das Deck deutlich schneller, aber wohl auch ein Stück anfälliger macht

Den Puls kann ich ja noch verstehen, da er keine Länder zerstört. Aber auf die Flexibilität von Vindicate wollt ich nicht verzichten. Discard ist stark. Das ist mir bewusst. Bin auch selber am überlegen, ob ich wieder mehr spielen soll. Mir fehlt nur der Platz dafür.

Dark Confidant finde ich irgendwie etwas zu gewagt im Goodstuff Highlander, finde da gibt es doch deutlich risikoärmere Alternativen...

Hier muss man halt auch sehen, dass er ne ganz andere Manakurve als wir spielen. Haupslot ist bei ihm cc1. Da frisst er deutlich weniger schaden. Insgesammt sieht das Deck auch eher nach Aggro aus, wärend unsere Midrange sind.

Necromancy über Animate Dead, sowie Phyrexian Arena und Oblivion Ring sind wohl nicht die optimale Lösung, aber wahrscheinlich ein Zugeständnis an Zur the Enchanter

Wenn man Zur spielen will ne schöne Toolbox... Ich finde Zur aber nicht so berauschen. Necromancy über Animate. Kann man machen. Das schöne daran ist, man hat nen schönen Combattrick. Ich denke sie sind gleichwertig.

- Parallax Wave finde ich auch interessant. Hat die schonmal jemand probiert? Könnte wohl ein zeitlich begrenzter, einseitiger Wrath of God sein

Ich finde diese Karte auch sehr interessant. Insbesondere, da sie mehr als ein temporärer einseitiger Wrath ist. Mir dem Qasali Pridemage draußen removed man dem Gegner alle Kreaturen, und in resopnse, dass sie wirklich gehen macht man die Wave kaputt. Man kann auch seine eigenen Kreaturen bei nem Wrath removen, und dann kommen sie im Upkeep wieder. Oder einfach die eigenen Kreaturen die sterben (spotremoval) rausnehmen und so schützen. Aber bei ihm ist sie denke ich besser, da sie ihm auch einfach Zeit kaufen kann, da er so aggressiv spielt.

Phantasmal Image hat auch was? Ein Klon mit geringem Nachteil, dafür für die halben Manakosten. Klingt auf jeden Fall interessant

Den hab ich auch schon überlegt. Der Nachteil ist eigentlich keiner. Nur bei Maze. Ansonten wird er ja eh meistens durch removal angeziehlt. Und für cc2 was zu kopieren ist nicht verkehrt.

Interessant finde ich auch dass er nur ein Schwert spielt, Sword of Fire and Ice. Ich finde da sieht man auch wieder, dass es deutlich Aggressiver gedacht ist als unsere.

- Spike Weaver hatte ich auch mal überlegt. Ich finde ihn zwar etwas teuer, dafür erkauft er gegen Aggro massenhaft Zeit.

Persönlich setze ich da lieber auf die Pernicious Deed. Sie kann zwar nicht angreifen, wenn der Gegner gerade nichts wirklich hat, aber sie kann auch Artefakte und Verzauberungen mitnehmen.

Ich denke heut Abend muss ich mir die Liste erstmal in Ruhe anschauen und lass mich dann für Veränderungen meines Decks inspirieren.

Swindhard

banwujzw.png

Punctuation is powerful:

"A woman, without her man, is nothing."  vs.  "A woman: without her, man is nothing."


#266 michael0103 Geschrieben 22. August 2011 - 09:47

michael0103

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 408 Beiträge
Man nimmt seine Kreaturen mit der Parallax Wave raus und dann spielt man Upheaval und schon hat man einen nicht mehr einholbaren vorteil.

Bearbeitet von michael0103, 22. August 2011 - 09:47.


#267 blacklands Geschrieben 26. August 2011 - 07:59

blacklands

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.219 Beiträge
Die Deckstrategie von Patrik scheint sich doch deutlich von den bisher besprochenen varianten zu unterscheiden. Wesentlich agressiver, weswegen er wohl auch keien wraths, und auch kein moat spielt. Auch Tabernacle wird nicht gespielt. Und die einzigen 2 equips für den Stony sind SoFaI und Batterscull.
Recurring nightmare scheint den Weg ins Deck auch nicht gefunden zu haben.

Dafür finde ich den Aspekt der Wave eigentlich sehr interessant.

Weiters interessant finde ich Boneshredder > Shriekmaw. Ich nehme mal an aufgrund von Confidant und birthing-pod die solidere wahl als removal.. Wie seht ihr das?

Sowie Grim monolith wäre für mich auch so ne sache die für mich nicht ganz schlüssig ist. Die Kurve ist nicht so hoch, als dass man so massiv rampen müsste und ramp spielt er ja sonst eh mehr als genug.

Bearbeitet von blacklands, 26. August 2011 - 11:02.

"What was yours is mine. Your land, your people, and now your live


#268 Orkpopper Geschrieben 26. August 2011 - 18:59

Orkpopper

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 697 Beiträge
Patrick spielt ansich fast schon ein Aggrodeck, nur dass er mit Discard und Counter arbeitet, anstatt mit Burn.
Demnach fehlt natürlich auch das Massremoval sowie fast alle defensiven Karten. Gerade auch die von dir erwähnten Moat und Tabernacle will man eben überhaupt nicht sehen, wenn man selbst der Aggrospieler ist.
Mehr als 2 Equipments für den Stoneforge würde ich auch nicht mehr spielen, die Auswahl steht da bei 2 von 3 aus Batterskull, SoFaI und SoFaF.
Recurring Nightmare ist im Aggrodeck ebenfalls zu teuer, 3 Mana um eine Kreatur auszutauschen lohnt sich da einfach zu selten, da will man lieber selbst mehr Kreaturen oder Removal für die Gegnerischen ziehen.
Confi und Birthing Pod sind wohl wirklich die einzigen Argumente für Boneshredder > Shriekmaw. Shriekmaw ist nämlich im reinen Effektvergleich 1 Mana billiger und hat den Vorteil, dass man Lategame auch noch eine ganz ordentliche Kreatur mit dazu bekommt.


Ich feile im Moment übrigens an einer Überarbeitung meines Decks... in nächster Zeit werde ich mal die neue Liste posten

#269 swindhard Geschrieben 26. August 2011 - 21:20

swindhard

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.466 Beiträge

Ich feile im Moment übrigens an einer Überarbeitung meines Decks... in nächster Zeit werde ich mal die neue Liste posten

Da bin ich dann mal gespannt. Leider bekomme ich über mein Thread kaum imput, aber immerhin gibt es ja noch den hier, wo ich mir einige Anregungen hohlen kann. :P

Ich bin momentan auch am überlegen einige Änderungen zu machen. Was ich schon gekickt hab ist der

Batterskull - sie ist zwar stark, aber öfters als ein mal hab ich sie nie gespielt. Sprich der Bounce, der sie eigentlich stark macht, war für mich bisher überflüssig. Und zum Equippen nochmal 5 Mana hab ich auch selten verwendet. Daher ist sie zugunsten des Rhox War Monk geflogen. Der kann immerhin Turn2 kommen (gerade gegen Aggro wichtig) und synergiert schön mit Doran.

Momentan überlege ich noch den Recurring Nightmare zu kicken. In meinen Spielen hat er mir bisher recht wenig gebracht. Normalerweise versuche ich durchs nachziehen und ausspielen gescheite Kreaturen aufs Board zu bekommen. Reinnehmen würde ich dann wahrscheinlich das Animate Dead oder Necromancy. Diese haben den Vorteil, dass ich zusammen mir der Witness mir ein Giftspile bauen kann. Welche der Beiden kommen würde weiß ich aber noch nicht. Ich finde sie haben beide ihre Vor- und Nachteile. Necromancy kann halt instant sein, während der Animate einfach billiger ist. Combattrick gegen Mana. Das wäre hier die Frage.

Force of Will - ich bin mir mit ihm etwas unschlüssig. Ohne Mana mal was countern zu können ist genial. Aber öfters fehlen mir einfach die Handkarten. Und ohne Handkarten hab ich auch keine weitere blaue Karte...

Wen ich, zumindest in der Theorie immer mehr mag ist das Phantasmal Image ich denke der Drawback ist so gut wie keiner. Abgesehen von Maze of Ith und den Schwertern, Kreaturen werden ja eigentlich nur getargetet, wenn der Gegner nen Removal drauf spielt. Und dann ist sie ja eh hops. Ok wenn ich einen Titanen kopiere reicht ein Shock um ihn zu grillen. Aber selbst dann hat man wahrscheinlich oft 1:1 oder 1:2 getauscht, und auch nur 2 Mana für ausgegeben. Er ist nicht ganz so flexibel wie der Metamorph, aber dafür deutlich billiger.

Außerdem bin ich am überlegen Natural Order in das Deck aufzunehmen. Allerdings dann ohne Progenitus. Progenitus hat meines erachtens 2 Nachteile. 1. Ich kann ihn nicht hardcasten. Und es gibt fast nichts ärgerlicheres, als eine definitiv tote Karte auf der Hand. Und 2. habe ich ein Problem, wenn der Gegner sie via Bribery holt. Ich hatte sie aus Testzwecken mal beide in meinem Deck geproxt. Und prompt wurde ich von meiner Progenitus gekillt. Und das 2 mal, während ich sie nicht einmal rausbekommen hab. Stattdessen würde ich wahrscheinlich wieder den Primeval Titan spielen.

Das sind so die aktuellen Änderungen und Überlegungen für mein Deck. Ich hoffe ja einfach mal, dass mit Inistrad noch ein paar gute Karten für das Deck rauskommen.

Viele Grüße,

Swindhard

banwujzw.png

Punctuation is powerful:

"A woman, without her man, is nothing."  vs.  "A woman: without her, man is nothing."


#270 Orkpopper Geschrieben 26. August 2011 - 23:22

Orkpopper

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 697 Beiträge

Batterskull - sie ist zwar stark, aber öfters als ein mal hab ich sie nie gespielt. Sprich der Bounce, der sie eigentlich stark macht, war für mich bisher überflüssig. Und zum Equippen nochmal 5 Mana hab ich auch selten verwendet.


Sehe ich ähnlich. Batterskull ist genial, wenn man ihn Turn 2 mit dem Stoneforge Mystic holen kann. Ansonsten ist er aber viel zu teuer und der Bounce kostet auch viel zu viel, als dass man sich Mana dafür offen halten will. Deshalb spiele ich lieber 2 Schwerter in dem Slot.

Momentan überlege ich noch den Recurring Nightmare zu kicken. In meinen Spielen hat er mir bisher recht wenig gebracht. Normalerweise versuche ich durchs nachziehen und ausspielen gescheite Kreaturen aufs Board zu bekommen.


Recurring Nightmare ist bei mir auch rausgeflogen aus dem selben Grund. Neue Kreaturen nachlegen ist einfach viel besser in 99% der Fälle. Man muss schon wirklich viel Glück haben, wenn eine Kreatur im Grave liegt, die so deutlich stärker ist, damit die Nightmare sich bezahlt macht.

Force of Will - ich bin mir mit ihm etwas unschlüssig. Ohne Mana mal was countern zu können ist genial. Aber öfters fehlen mir einfach die Handkarten. Und ohne Handkarten hab ich auch keine weitere blaue Karte...


Ich mag die Force auch, aber der Blauanteil in meinem Deck hat zugunsten von Grün inzwischen so stark abgebaut, dass die Force zu risikoreich geworden ist. Wenn dein Deck genug blaue Karten spielt, dann nimm sie, sonst nimm lieber einen anderen Hardcounter oder wenns manafrei sein soll lieber Daze. Obwohl ich Daze in unserem Midrange auch nicht so stark finde.

Wen ich, zumindest in der Theorie immer mehr mag ist das Phantasmal Image ich denke der Drawback ist so gut wie keiner. Abgesehen von Maze of Ith und den Schwertern, Kreaturen werden ja eigentlich nur getargetet, wenn der Gegner nen Removal drauf spielt. Und dann ist sie ja eh hops. Ok wenn ich einen Titanen kopiere reicht ein Shock um ihn zu grillen. Aber selbst dann hat man wahrscheinlich oft 1:1 oder 1:2 getauscht, und auch nur 2 Mana für ausgegeben. Er ist nicht ganz so flexibel wie der Metamorph, aber dafür deutlich billiger.


Der Nachteil ist überhaupt keiner! Im Gegenteil, bei mir war es sogar schon ein Vorteil (Path to Exile auf kopierte Wurmcoil Engine). Zusammen mit dem Metamorph der zur Zeit beste Kloneffekt. Würde ich auf jeden Fall spielen.

Außerdem bin ich am überlegen Natural Order in das Deck aufzunehmen. Allerdings dann ohne Progenitus. Progenitus hat meines erachtens 2 Nachteile. 1. Ich kann ihn nicht hardcasten. Und es gibt fast nichts ärgerlicheres, als eine definitiv tote Karte auf der Hand. Und 2. habe ich ein Problem, wenn der Gegner sie via Bribery holt. Ich hatte sie aus Testzwecken mal beide in meinem Deck geproxt. Und prompt wurde ich von meiner Progenitus gekillt. Und das 2 mal, während ich sie nicht einmal rausbekommen hab. Stattdessen würde ich wahrscheinlich wieder den Primeval Titan spielen.


Kann ich durchaus nachvollziehen. Ich habe auch schon gegen meinen eigenen Progenitus verloren. Auf der anderen Seite hab ich wegen Progenitus auch schon einige Spiele gewonnen. Ich finds immernoch besser direkt die bestmögliche Option zu nehmen... hier geh ich mal Risiko: ganz oder garnicht :)
Terastodon habe ich übrigens auch schon öfter als Natural Order Ziel gesehen, finde ich auch eine nette Option, falls du Progenitus Ersatz suchst.

Das sind so die aktuellen Änderungen und Überlegungen für mein Deck. Ich hoffe ja einfach mal, dass mit Inistrad noch ein paar gute Karten für das Deck rauskommen.


Ohh... ich seh das Zwiespaltig... ich hoffe auch auf mehr gute Karten... auf der anderen Seite hab ich aber jetzt schon nicht mehr genug Platz für alles, was ich gerne spielen würde....


Bei mir im Deck probiere ich übrigens mehr Counter und mehr Removal mit rein zu nehmen und ein paar aggressivere Kreaturen zu spielen.
Dafür kommt dann Kram raus, der nichts bringt, außer dass er Mana kostet^^
Ich probiere die Liste morgen zu posten....





So, hier die Aktualisierung...

Ich steige mal den allgemeinen Grundsätzen des Deckbaus ein:

1.) Was für eine Aufgabe erfüllt die Karte überhaupt?
2.) Soll mein Deck diese Aufgabe überhaupt erfüllen?
3.) Gibt es dafür nicht spielstärkere oder manatechnisch billigere Alternativen?
4.) Wie steht die Karte denn im Meta?


... und da möchte ich jetzt auch ansetzen. Ich finde es ist nach den ganzen Veränderungen mal wieder an der Zeit zu überlegen, was das Deck eigentlich genau machen will und welche Karten dafür nötig sind und auch welche Karten den Deckplan nicht wirklich unterstützen.

Also: Was will das Deck denn nun?
Man würde das Deck wahrscheinlich als "(Midrange)Aggro-Control" einordnen.
Ich will Turn 1-2 mit Manakreaturen in Slot 3-4 rampen und dann starke Mitrange Beater spielen. Diese sollen dann beschützt werden und es soll sichergestellt werden, dass sie den Gegner auch wirklich verprügeln.

Wir brauchen also 4 Arten von Karten:
- Manaquellen
- Beater
- Removal
- Karten, die sicherstellen, dass wir zur richtigen Zeit genug Nachschub an den oben genannten haben, also Tutoren und Carddraw

Ich habe die Karten also zu einer dieser 4 Kategorien eingeordnet. Was nicht einordbar war, unterstützt den Deckplan nicht. Was in mehrere Kategorien gepasst hat, ist umso stärker. Diese Karten habe ich dann der Kategorie zugeordnet, in die ihre Hauptverwendung fällt.

1. Manaquellen:


Die Manabase:
Fetchlands zusammen mit Duals sind das Farbstabilste, was MTG zu bieten hat.
Die Duals werden mit 2 Shockduals gestreckt, die Farbwahl fiel auf jeweils :), als Hauptfarbe des Decks zusammen mit den beiden Nebenfarben :P und ;). :P ist als Splashfarbe alleine durch die 3 schwarzen Duals + dem Sumpf genügend abgedeckt.
Filterländer stellen den zweiten Block meiner Manabase dar. Sie können Mana zweier Farben beliebig in einander umwandeln und versorgen mich auch mit doppeltem Mana einer Farbe. Der Nachteil ist, dass ich zuerst bereits farbiges Mana zur Verfügung haben muss, also sind 4 Stück genug.
Die beiden Manlands sind Hybride zwischen "Manaquelle" und "Beater", passen also hervorragend ins Deck.
Ein Basicland jeder Farbe gibt mir Zugriff auf freie Farbwahl bei Karten wie Path to Exile. Zugunsten von mehr Farbstabilität nehme ich in kauf, dass meine Manabase angreifbar ist und spiele nur jeweils 1 Basicland.
Reflecting Pool macht in dem Deck Mana jeder beliebigen Farbe ohne Drawback und ist daher optimal geeignet.
Karakas hat, außer Nonbasic zu sein, keinen Nachteil gegenüber einer Ebene und erlaubt gleichzeitig Tricks mit eigenen und feindlichen Legenden.
Volrath's Stonghold produziert leider nur farbloses Mana, kann aber zusammen mit Kreaturen wie Shriekmaw, Qasali Pridemage und Mulldrifter eine starke Kombo sein.
Die Kreaturen übernehmen den Ramp-Part. Gerne hätte ich noch Platz gefunden für Fyndhorn Elves und Sakura-Tribe Elder, aber das Deck ist leider schon übervoll.
Garruk Wildspeaker wirkt etwas befremdlich in dem Slot, wenn man aber mal drüber nach denkt ist er meistens nichts anderes außer Ramp. Mit seiner zweiten Fähigkeit kann er aber genausogut auch den Beatdown Plan unterstützen.


2. Beatdown:


Zu der Liste gibt es eigentlich nicht mehr viel zu sagen.
Wir haben eine Auswahl an Kreaturen, die entweder im Verhältnis zu ihren Manakosten hohe P/T Werte besitzen oder mit einer Fähigkeit ausgestattet sind, die sie schwer zu haten bzw zu blocken macht.
Dazu kommen ein paar Karten, die solche Kreaturen billig ins Spiel bringen können (z.B. Animate Dead, Bribery) oder genau diesen Plan wirkungsvoll unterstützen (z.B. Elspeth, Knight-Errant).


3. Removal:
Deck


Counter:
Ich wollte ein paar mehr Counter ins Deck rein nehmen, um mehr Antworten auf gegnerische Sprüche zu haben. Die 3 besten habe ich schon gespielt, dazu gekommen sind jetzt Logic Knot und Mana Leak. Countern möchte ich sowieso erst ab Turn 4 etwa, da ich vorher Ramp und Beater legen möchte. Also sind Hardcounter deutlich effektiver als Softcounter. Ebenso will ich ja selbst Druck legen, also sollten die Counter möglichst managünstig sein. Daze, Force Spike und Co sind mir im Midgame bereits zu unzuverlässig. Für Force of Will spielt das Deck zu wenig blaue Karten und Pact of Negation versaut mir meinen kompletten nächsten Zug. Logic Knot ist quasi ein Counterspell, ein paar Fetchländer sollte ich immer für ihn entfernen können. Mana Leak ist im Midgame ebenfalls so gut wie ein Hardcounter, hat der Gegner doch sehr selten nach seinem Spell noch 3 Mana offen. Deshalb fiel die Wahl auf diese beiden.

Discard:
Sword of Feast and Famine unterstützt mit Ramp, Beatdown und Removal gleich 3 der Grundanforderungen an meine Karten und muss daher ins Deck.
Thoughtseize ist der beste gezielte Discard und einfach auch in jeder Situation nützlich. Auf Duress habe ich verzichtet, da ich keine Kreatur auswählen kann was im aggrolastigen Meta einfach zu oft stört. Inquisition of Kozilek finde ich nur im Earlygame gut und Midgame schon wieder zu schlecht. Despise ist der umgekehrte Fall zu Duress und wieder zu speziell. Interessant fand ich an gezieltem Discard noch Castigate, aber 2 Mana sind auch etwas teuer für diesen Spruch und vor allem fehlt mir der Platz für weiteren Discard, also hat auch er nicht den Weg ins Deck gefunden.

"echtes" Removal:
Path to Exile, Condemn und Swords to Plowshares sind das bewährte Paket an 1-Mana Kreaturenremoval.
Shriekmaw removt immerhin für CC2 und hat schöne Synergien mit Birthing Pod und Volrath's Stronghold. Außerdem ist er als Kreatur für das Deck leicht durch Tutoren suchbar. Ähnlich läuft es mit Qasali Pridemage.
Dazu kommt ein Paket an Karten die zwar teuer und teilweise langsam sind, aber dafür sehr flexibel einsetzbar: Putrefy, Vindicate, Maelstrom Pulse und Bant Charm.
Wasteland und Tectonic Edge habe ich auch als Removal geführt, weil sie eben meistens als solches eingesetzt werden.
Etwas komisch in diesem Slot erscheinen werden wahrscheinlich Maze of Ith, Pithing Needle und vor allem Mother of Runes, da sie keine Karten direkt loswerden können. Aber sehen wir doch mal genauer hin: Maze of Ith nimmt eine Kreatur komplett aus dem Spiel und lässt sie damit für den Angriff nutzlos werden, auch wenn sie sie nicht direkt entfernen kann. Ähnlich sieht es bei Pithing Needle aus. Bei vielen Karten reicht es schon, wenn man die aktivierten Fähigkeiten abschalten kann. Das beste Beispiel dafür ist jeder Planeswalker. Mother of Runes verhindert, dass der Gegner Removal auf meine Kreaturen spielen kann und "entfernt" es somit auch so zu sagen aus den Spieloptionen meines Gegners. Außerdem unterstützt sie den Beatdownplan dadurch, dass sie meine Kreaturen quasi unblockbar machen kann.


4. Karten- und Qualitätsvorteil:


Draw:
Ancestral Vision und Hunter's Insight ziehen für wenig Mana viele Karten.
Mulldrifter kann in Karten verwandelt werden und Lategame auch ein schwer zu blockender Beater sein. Auch sehr schön mit Birthing Pod.
Das Schwert ist wieder Draw, Removal und Beatdown in einem und Pflicht.
Fact or Fiction und Gifts Ungiven lassen mich eine qualitativ hochwertige Auswahl an Karten ziehen.
Consecrated Sphinx ist der Lategame Winner bei so abartigem Kartenvorteil.

Qualität:
Brainstorm und Top. Ist klar, oder?

Tutoren:
Ein Kartenpaket, dass mich immer an die gerade benötigten Lösungen kommen lässt. Am Besten erkläre ich sie an Hand von Beispielen:
Stoneforge Mystic: Die Schwerter eben
Knight of the Reliquary: Manafix+Ramp (Duals), Removal (Maze of Ith, Wasteland, Karakas), Recursion (Volrath's Stronghold), Beatdown (Manlands)
Trinket Mage: Removal (Pithing Needle, Engineered Explosives), CQ (Sensei's Divining Top)
Eternal Witness, Demonic Tutor, Gifts Ungiven, Liliana Vess: jede beliebige Karte im Deck
Green Sun's Zenith, Natural Order: Ramp (Manatiere), Recursion (Eternal Witness), Removal (Qasali Pridemage), GY-Hate (Scavenging Ooze), Beatdown (Tarmogoyf, Rafiq of the Many & Co bzw Progenitus im Falle von Natural Order oder unerwartet viel Mana^^)
Eladamri's Call, Birthing Pod: wie Zenith + Kreaturenremoval (Shriekmaw) und Discard (Vendilion Clique)


Dann jetzt nochmal das Deck als Ganzes:

Deck


Jetzt seid ihr dran:
- Wie findet ihr die neue Version des Decks? Ihr dürfts ruhig auseinander nehmen :)
- Habt ihr Vorschläge für Karten, die ihr in den jeweiligen Slots meiner Auswahl bevorzugen würdet?
- Welche 3 Karten würdet ihr noch cutten? (aktuell 103 Karten)
- Wie findet ihr das Mengenverhältnis der jeweiligen Slots? Würdet ihr lieber mehr Removal, mehr Beater oder was auch immer spielen?

Bearbeitet von Orkpopper, 28. August 2011 - 17:13.


#271 Darkside Geschrieben 28. August 2011 - 17:08

Darkside

    Big Furry Monster

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.785 Beiträge
Zwei Beiträge in Folge, so genannte Doppelposts, sind in diesem Forum nicht erlaubt, solange zwischen den beiden Beiträgen nicht mindestens drei Tage liegen.
Wenn du nach dem Abschicken eines Beitrags noch eine neue Frage oder Anmerkung hast, ändere daher bitte deinen alten Beitrag (grüner Knopf unten rechts), anstatt einen neuen zu erstellen.

Ich hab die beiden posts mal zusammengefügt.

Bearbeitet von Darkside, 28. August 2011 - 17:09.

Wir sind Borg, Widerstand ist Spannung durch Stromstärke!!

#272 QKey Geschrieben 29. August 2011 - 10:52

QKey

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 595 Beiträge
Hallo zusammen,
ich arbeite derzeit an einer ähnlichen 4C-Goddstuffliste, nur, dass diese Liste etwas Kreaturenlastiger ist, als die von meinem Vorposter.


Zunächst einmal meine Liste:

(UPDATE: auf Wunsch neu sortiert)



Deck: Ramp





Deck: CQ / Tutor


Deck: Removal


Deck: Counter


Deck: Disruption / Utility




Und das ganze mal komplett:

Deck


Zunächst ein paar allgemeine Sachen zu der Liste:

Mir war es wichtig, dass jeder Kreatur entweder "Höllenbeatz" auf den Tisch bringt (Aven Mimeomancer), Kartenvorteil macht, rampt (Lotus Cobra) oder schlicht unfair gegen bestimmte MU und trozdem gut gegen den Rest ist (Kitchen Finks).

Counterpaket:
Auffallend dürfte hier sein, dass ich zum einen relativ wenig Counter spiele und zum anderen, dass dort eine große Anzahl an Softcountern enthalten sind. Ich habe die erfahrung gemacht, dass in den MU in denen ich den Aggro-Part übernehme meißt ein Daze oder ein Force Spike ausreicht um den entscheidenen Wrath of God, Primeval Titan oder Counterspell zu Countern.

Enchantments:
Hier gibts keine großen experimente, außer dass ich Necromancy über Animated Dead spiele. Ich mag es eifnach, dass ich auch instant eine Kreatur wiederbeleben könnte und Zur ist es egal, ob das Ding nun CC2 oder CC3 hat.

Artifacts:
Auch bei mir ist Batterskull für ein zweites Sword geflogen, ohne Mystic ist es dann doch zu schlecht. Ansonsten kann ich nur jedem Birthing Pod empfehlen. Das Ding ist unbeantwortet eifnach nur unfair.

Spells:
Hier dürfte auffallen, dass ich auf Massremoval verzichtet habe - stattdessen spielen ich Upheaval. Das Upheaval gibt mir die möglichkeit das Spiel quasi zu Resetten und gegebenenfalls sogar den Gegner ohne Karten im Spiel bereits wieder vor Bedrohungen zu stellen.

Planeswalkers:
Hier gibts keine Experimente.

Creatures:
Hier möchte ich nur kurz auf vier etwas ungewöhnliche Erscheinungen eingehen, da der Rest, glaube ich, schon fast totdiskutiert wurde.
Shadowmage Infiltrator: Unbeantwortet ist er einfach nur super, schade ist nur, dass er nicht sofort Kartenvorteil macht. Nebenbei ist er ein super Schwertträger ;)
Sygg, River Cutthroat: Dieses Kehrlichen ist ein Experiment, in der Theorie sieht er super aus, zumal man ihn ja entspannt in der zweiten Hauptphase legen kann.
Aven Mimeomancer: Mit den ganzen Manatieren, die ich Spiele, bedeutet er einfach nur "Höllenbeatz". Man beachte außerdem, dass die Kreaturen ihre Fähigkeiten behalten :D
Edric, Spymaster of Trest: Ebenfalls experimentell, hat sich aber bisher gut geschlagen.


Ich hoffe, dass ich einen kleinen Teil zu diesem Thread hier beitragen konnte, bin gespannt auf eure Meinungen.

Bearbeitet von QKey, 30. August 2011 - 15:47.

I have never been able to see how a thirty-year-old moron can vote more wisely than a fifteen-year-old genius... but that was the age of the "divine right of the common man." Never mind, they paid for their folly.


#273 Evil_Joe Geschrieben 29. August 2011 - 13:17

Evil_Joe

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 302 Beiträge
Mein Beitrag bezieht sich auf die letzte Liste vom Orkpopper:
Vom Gefühl her würde ich sagen das du die beiden weiteren cc3 Removel cutten könntest. Für eine von denen würde ich nen laufendes Artrefact/Enchantment-Removel spielen da du es dir tutorn kannst z.B. Asidic Slime.

Ich mein dein cc6 slot ist schon extrem voll aber so ganz verstehe ich nicht warum du keinen Primeval und keinen Sun Titan zockst.

Der Primeval Titan kann dir immerhin Manlands und/oder Removel und/oder Rekursion suchen. Eine super Toolbox für ein Midrange.

Der Sun Titan kann relativ viel von dir wiederbringen.

Für die Progenitus könnte man auch den Woodfall Primus spielen außerdem sollte dich der Gegner briben hast du auf deine eine Progenitus kein Out mehr.

Ancestral Visions ist auch so eine Karte bei der ich mir immer nicht so sicher bin. Am besten ist sie Turn 1 zu suspendet und je später sie kommt um so schlechter wird sie und als Top-Deck ist sie auch grausam. In den ersten Turns willst du doch versuchen schnellst möglich auf cc3 oder cc4 zu kommen um die ersten guten critter auszuspucken.

Einen Boardsweeper sollte das vielleicht doch spielen und da tendiere ich am ehsten zur Pernicous Deed // Alternativ ist der Aven Mindsensor noch eine wirklich sehr gute utlity Kreatur.

Primal Hunter ist für mich auch sehr grenzwertig trippel Green in nem 4 colour.

Lilana Vess ist leider sehr klobig.

Leider bin ich momentan auch etwas aus der Highlander Materie raus , momentan spielen wir generell mehr Commander.
Wenn ich die Liste spielen würde, würde ich das verändern:
- Ancestral Vision
- Garruk, Primal Hunter
- Lilana Vess
- Progenitus
- Putrefy
- Bant Charm

+ Acidic Slime
+ Primeval Titan
+ Woodfall Primus
+ Penicous Deed / Aven Mindsensor

Bearbeitet von Evil_Joe, 29. August 2011 - 14:41.

-- Meine Decks --
|commander - aktuell |
Azusa, Lost but Seeking
Zur, the Enchanter
Riku of two Reflexion
| commander - under construction |
The Traitor King

#274 swindhard Geschrieben 29. August 2011 - 13:25

swindhard

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.466 Beiträge
Hi,

vorweg: Es wäre schön, wenn du deine Liste ein bischen ander strukturiern könntest. Ich finde es immer angenehm, wenn man die Karten in kleinen Paketen betrachten kann. Anbieten würde sich, wenn du die Karten nach ihren Aufgaben sortierst. Wie die Listen von Orkpopper oder von mir.

Jetzt zu deinem Deck.

Ich finde es schwierig, deine Liste mir den unsrigen zu vergleichen, da es doch eine ganz andere Strategie fährt. Angefangen mit den durchschnitts cc. Du bist bei 2.5 wir sind fast bei 3. Aber gerade an den spellst sieht man es deutlich. Du verzichtest auf Wrath und co. Wir können das nicht. Du spielst halt ein Aggrodeck bis aggressive Midrange Liste, ähnlich der die Patrick Richter gespielt hat, wärend wir eine Midrangeliste spielen die eher Richtung Kontrolle geht. Daher sind die choices bei dir auch öfters mal anders gesetzt als bei uns.

So jetzt aber mal weg vom offensichtlichen. :)

Sygg, River Cutthroat - in deiner Liste ist er wahrscheinlich garnicht so schlecht, da du ja eh aggro spielst und daher auch viel Schaden austeilen willst. Für uns finde ich ihn nicht so dolle. Meine Erfahrung ist es, dass ich selbst gegen Mono-;) oft erstmal langsam mache und ein oder zwei Kreaturen spiele, die Druck aufbauen. Ansonsten halte ich mich zurück um zu countern oder um counter anzutäuschen.

Aven Mimeomancer - er ist ebefalls eine Karte die ich denke bei dir Sinn macht bei uns nicht, da unsere Treter hinten kleiner werden. Die evasion ist für mich nicht so wichtig. Ich muss eher blocken können. Aber auch die würde ich empfehlen zu überlegen, ob ein Doran, the Siege Tower nicht mehr sinn macht. Er ist für cc3 eine 5/5 und pushed bei dir auch die ein oder andere Karte. Ich hab jetzt nicht durchgezählt, ob sie mehr pushed oder mehr schrumpft, aber ich gehe davon aus, dass sie mehr pushed.

Edric, Spymaster of Trest - ihn mag ich nicht so wirklich. Er ist für cc3 eine 2/2, was mäßig ist. Und da er keien Evasion hat kann er auch nicht besonders gut angreifen. Dank toughness 2 kann er auch meist nur chumpen.

Worldly Tutor - ihn finde ich eigenltich mies. Er macht erstmal Kartennachteil, und ist ein echt mieser topdeck, da er auf die Bib legt. Spiel lieber gleich eine gescheite Kreatur, oder Green Sun's Zenith. Wobei ich vom Zenithen in einem 4-Farben-Deck nicht so überzeugt bin. Also eher ne gescheite Kreatur.

Force of Will - lohnt sie wirklich? Dein blauanteil ist ungefähr so groß wie meiner. Und ich werde sie bei mir ziehmlich sicher kicken, da sie doch öfters mal ne tote Karte auf der Hand ist.

Crop Rotation - die finde ich nimmt auch eher platz weg, als dass sie was macht. Als Tutor für Länder hast du den Knight drin, der wenigstens noch Druck macht. Und so richtig brokene Länder spielst du nicht, dass sei sich lohnt. So hohlt sie ein gutes Land und macht Kartennachteil.

Grim Discovery - sie macht Kartenvorteil, ok. Aber was für welchen? Ein Land im grave... als Aggrodeck willst du Druck machen, und das macht sie nicht, da du die Kreatur ja sogar erst noch spielen musst. Nen Animate Dead wäre da deutlich sinnvoller. Wobei ich denek entweder Animat oder Necromancy. Und du hast dich ja für Necromancy entschieden.

Als Carddraw fehlt mir auf jeden Fall noch Ancestral Vision. Das schöne ist, man kann ihn Turn 1 legen wenn man keinen Manaelfen hat, oder man kann ihn einfach mal nebenher legen wenn man noch ein :D frei hat. Und das suspend ist verglichen mit den vorteilen nur halb so schlimm (Erfahrung).

Eine weitere Überlegeung für dich wäre Parallax Wave im Deck vom Richte bin ich einmal mehr darüber gestolpert, und finde sie eigentlich nicht schlecht. Dir als Aggrospieler kann sie für ein paar Runden den Weg freiräumen. Oder wenn du einen Qasali hast kannst du auch alle Kreaturen des Gegners für immer removen. Oder in Verbindung mit Upheaval kannst du deine KReaturen removen, Upheaval spielen und du hast noch Kreaturen dein Gegner aber nicht mehr. Eigentlich gefällt mir die Karte wirklich sehr gut.

Als letztes will ich dir noch eine Kreatur ans Herz legen, die mich bisher sehr überzeugt hat. Glissa, the Traitor. Das schöne ist, du kannst immer mit ihr angreifen und der Gegner kann sie kaum totblocken. Wenn der Gegner keinen Firsttriker hat brauch er 4 Kreaturen bis er sie totblocken kann. Die fähigkeiten mir den Artefakten ist vernachlässigbar, aber nicht zu verachten. Immerhin spielst du auch schwerter. Mir hat sie schon ab und an mal ein Schwert wiedegehohlt.

Ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen.

Viele Grüße,

Swindhard

banwujzw.png

Punctuation is powerful:

"A woman, without her man, is nothing."  vs.  "A woman: without her, man is nothing."


#275 QKey Geschrieben 29. August 2011 - 15:46

QKey

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 595 Beiträge
Zunächst einmal:
Ja ich gebe Dir recht, dass die bisherigen Listen in diesem Thread durchweg langsamer bzw. Controlliger sind. Da ich aber nicht extra einen neuen Thread aufmachen wollte und 4Color DTB im HL-Meta ist, habe ich meine Liste hier gepostet um das Spektrum des Threads zu erweitern.

Hi,

vorweg: Es wäre schön, wenn du deine Liste ein bischen ander strukturiern könntest. Ich finde es immer angenehm, wenn man die Karten in kleinen Paketen betrachten kann. Anbieten würde sich, wenn du die Karten nach ihren Aufgaben sortierst. Wie die Listen von Orkpopper oder von mir.


erledigt :)


Worldly Tutor - ihn finde ich eigenltich mies. Er macht erstmal Kartennachteil, und ist ein echt mieser topdeck, da er auf die Bib legt. Spiel lieber gleich eine gescheite Kreatur, oder Green Sun's Zenith. Wobei ich vom Zenithen in einem 4-Farben-Deck nicht so überzeugt bin. Also eher ne gescheite Kreatur.


Ja er macht Kartennachtteil und ist kein praller Topdeck, mies finde ich ihn aber nicht. Insgesammt überzeugt mich, dass er Konstanz in das Deck reinbringt. Er ist nur einer von 3 Spells die Wirklich Kartenachteil machen und daher durchaus verkraftbar. Außerdem verdoppelt sich so die Chance auf den gefürchteten Turn 2 Mystic :D

Force of Will - lohnt sie wirklich? Dein blauanteil ist ungefähr so groß wie meiner. Und ich werde sie bei mir ziehmlich sicher kicken, da sie doch öfters mal ne tote Karte auf der Hand ist.

Jupp der lohnt. Zu dem Zeitpunkt, wo ich keine zweite Blaue karte mehr auf der Hand habe, habe ich meißt 5 Mana. Bis zu dem Punkt möchte mann schon sehr gerne kostenlos Countern können.

Crop Rotation - die finde ich nimmt auch eher platz weg, als dass sie was macht. Als Tutor für Länder hast du den Knight drin, der wenigstens noch Druck macht. Und so richtig brokene Länder spielst du nicht, dass sei sich lohnt. So hohlt sie ein gutes Land und macht Kartennachteil.

Hier muss ich wiedersprechen. Ich spiele folgende Utilitylands:
Deck

Grade Bojuka Bog (neben dem Scavenging Ooze der einzige Grave-Hate) hole ich mir so Instant. Auch ein plötzlich auftauchendes Maze of It hat so manchen Angriff zerstört. Ganz zur Not kann es außerdem das Mana Fixen.

Grim Discovery - sie macht Kartenvorteil, ok. Aber was für welchen? Ein Land im grave... als Aggrodeck willst du Druck machen, und das macht sie nicht, da du die Kreatur ja sogar erst noch spielen musst. Nen Animate Dead wäre da deutlich sinnvoller. Wobei ich denek entweder Animat oder Necromancy. Und du hast dich ja für Necromancy entschieden.

früh im Spiel sorgt es dafür, dass ich nicht screw gehe (Fetchlands), später ist es CA und holt unter anderem Wasteland oder andere zerstörte Utilitylands.


Ancestral Vision. Ist eher was für Controlldecks, wenn man das nicht in den ersten 3 Turns castet, hat man meißt zu spät was davon.
Glissa habe ich getestet und ist wieder rausgeflogen, weil sie zu wenig macht. Sie drückt zwar Schaden durch, aber das wars. Das Schwert Argument zieht in meinen Augen nicht, weil fast jede Kreatur ein super Schwertträger ist. Erschwärend hinzu kommen noch die krassen Manakosten, die ich nicht immer Turn 2 oder Turn 3 supporten kann.

Über Parallax Wave werde ich mir mal meine Gedanken machen, sieht sehr interessant aus.

I have never been able to see how a thirty-year-old moron can vote more wisely than a fifteen-year-old genius... but that was the age of the "divine right of the common man." Never mind, they paid for their folly.


#276 Orkpopper Geschrieben 29. August 2011 - 18:40

Orkpopper

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 697 Beiträge
Wow, was ist denn hier los? Da kommt man von der Arbeit nach Hause und der Thread quillt fast über vor neuen Posts, dann werde ich mich natürlich auch mal beteiligen :)

Zuerst zu QKeys Liste:
Wenn ichs kurz machen wollte könnte ich hier Swindhard einfach in allen Punkten Recht geben, aber ich werde selbst noch etwas hinzufügen:

Bezüglich der Force of Will kannst du wohl am besten selbst beurteilen, ob du das Risiko eingehen kannst. Du musst praktisch immer eine zweite blaue Karte halten um sie spielen zu können. Für 5 Mana countern will man nämlich nie, da wäre ja selbst noch das ultraschlechte Cancel um Längen besser. Mein Deck schafft das z.b. nicht zuverlässig genug. Wenn dein Deck das schafft, dann umso besser.

Worldly Tutor finde ich auch zu schlecht, der Kartennachteil stört mich einfach zu sehr. Ich würde statt ihm einfach einen richtigen Beater spielen.

Crop Rotation finde ich allerdings sehr interessant mit deiner Toolbox. Macht zwar ebenfalls wieder Kartennachteil, aber der Überraschungseffekt ist bestimmt nicht schlecht. Ich denke die kann man ruhigen Gewissens spielen. Vielleicht wäre sie sogar für unsere Liste nicht die schlechteste Wahl (@ swindhard)?

Grim Discovery gefällt mir auch überhaupt nicht. Klar, sie bewahrt dich Earlygame vll vor nem Screw, indem sie dir nen Manaelf und nen Fetchland wieder holt, aber sonst? Finde da Necromany oder Animate Dead deutlich besser. Man kann ja auch beide Reanimatorspells spielen, gerade mit Zur besonders gut.

Ancestral Vision ist eine geniale Karte... aber nicht im Aggrodeck, da kommt sie einfach zu spät. Ich spiele sie gerne, aber dir würde ich sie nicht empfehlen.

Ansonsten das was swindhard sagt :D


Worüber noch nicht gesprochen wurde, was mir aber persönlich noch aufgefallen ist:

Dark Confidant finde ich zu risikoreich, selbst in deinem Deck. Du hast schon einige Karten im Bereich von 4-6 Mana, da hätte ich zu viel Angst, mich selbst umzufisten. Finde es gibt alternativ deutlich besseren und Risikoärmeren Draw, auch im unteren Manakostenbereich (z.B. Jace Beleren oder Phyrexian Arena).

Pernicious Deed passt für mich auch nicht so richtig in dein Deck. Aus 2 Gründen: 1. Ist es sehr manaintensiv und bei mir schon aus diesem Grund geflogen, in einem noch schnelleren Deck wird das wahrscheinlich umso schlimmer sein. 2. Triffst du damit vorwiegend Karten mit niedrigen CC, also genauso solche, die du selbst spielst.

Force Spike und Mana Tithe über Mana Leak und Evasive Action verstehe ich auch nicht so wirklich. Im Aggro geht sind sie schon etwas besser, als im Midrange, aber auch da würde ich das letztere Paket bevorzugen.




Nun zu meinem Deck:

Vom Gefühl her würde ich sagen das du die beiden weiteren cc3 Removel cutten könntest. Für eine von denen würde ich nen laufendes Artrefact/Enchantment-Removel spielen da du es dir tutorn kannst z.B. Asidic Slime.


Hm, finde ich schwierig... wenn ich das Removal cutte, will ich dafür anderes haben. Acidic Slime habe ich schon getestet, finde ich aber auf der Hand zu klobo. Der hat eben CC5 und ist nur ein 2/2er. Außerhalb von Birthing Pod ist das einfach deutlich zu schlecht. Bei Bone Shredder wäre ich immernoch bei CC3 und weniger Flexiblität, also würde ich daran verlieren. Eine Option wäre da eher noch Doom Blade, Go for the Throat oder auch Dismember. Die kosten nur 2 Mana und wären damit etwas schneller. Dafür wären ich fiesen Artefakten eher ausgeliefert, seit dem SOM Block laufen da wieder ganz schön viele von rum... ob ich das will bin ich mir wieder nicht so sicher...

Ich mein dein cc6 slot ist schon extrem voll aber so ganz verstehe ich nicht warum du keinen Primeval und keinen Sun Titan zockst.


Du begründest es ja im Grunde schon selbst: Der CC6 Slot ist voll. 3 Kreaturen sind schon das absolute Maximum, also könnten wir die nur 1:1 ersetzen.
Also muss die Frage lauten: Ist Primeval Titan oder Sun Titan besser als Grave Titan, Wurmcoil Engine oder Consecrated Sphinx?
Ich würde sagen nein, weil:
- Die Engine gegen Aggro ein Lifelinker ist und gegen Control schwer zu entfernen
- Die Sphinx soviel Kartenvorteil macht wie keine andere der genannten Karten und noch Evasion hat
- Der Grave Titan etwas macht, was die anderen Titanen viel schlechter können: Druck machen
Ich will nicht mit irgendwelchen Ländern rumeiern oder mir irgend ein Rotz wieder holen, den ich Earlygame in den Chumpblock geworfen habe. Lategame will ich Beater um den Gegner zu verkloppen. Und Grave Titan gibt mir jede Runde gleich 2 davon.
Übrigens habe ich die 3 genannten Titanen alle getestet und der Grave Titan macht eben einfach am meisten. Spielt ihn mal und vergleicht, ihr werdet es sehen :D

Für die Progenitus könnte man auch den Woodfall Primus spielen außerdem sollte dich der Gegner briben hast du auf deine eine Progenitus kein Out mehr.

Phyrexian Metamorph, Phantasmal Image, Wrath of God, Counter
aber abgesehen davon kann ich das auch umgekehrt ausdrücken: Wenn ich Progenitus liegen habe, hat der Gegner kein Out mehr, bei Woodfall Primus kann er sich noch wehren.
Nur in dem Fall dass der Gegner Bribery im Deck hat, zieht, spielt und es durchkommt ist der Primus besser, sonst ist Progenitus IMMER die bessere Wahl. Also bleib ich dabei :)

Ancestral Visions ist auch so eine Karte bei der ich mir immer nicht so sicher bin. Am besten ist sie Turn 1 zu suspendet und je später sie kommt um so schlechter wird sie und als Top-Deck ist sie auch grausam. In den ersten Turns willst du doch versuchen schnellst möglich auf cc3 oder cc4 zu kommen um die ersten guten critter auszuspucken.


Lategame ist sie ein schlechter Topdeck, da geb ich dir recht. Ich habe sie oben gerade angepriesen, aber denkt ihr ein anderen Draw wäre in dem Slot besser? Tidings vielleicht?

Einen Boardsweeper sollte das vielleicht doch spielen und da tendiere ich am ehsten zur Pernicous Deed // Alternativ ist der Aven Mindsensor noch eine wirklich sehr gute utlity Kreatur.


Zur Deed habe ich oben schon meine Meinung geschrieben.
Der Mindsensor hat einen genialen Effekt, aber ist auf der anderen Seite auch sehr klein und leicht zu entsorgen. Was meint der Rest zu ihm?

Primal Hunter ist für mich auch sehr grenzwertig trippel Green in nem 4 colour.
Lilana Vess ist leider sehr klobig.


Die Farbanforderungen von Garruk sind kein Problem für mich. Grün ist meine Hauptfarbe, 3/4 Filterländer produzieren Doppelgrün, meine ganzen Manaelfen produzieren Grün. An 3 zu kommen ist kein großer Aufwand.

Bezüglich Lili muss ich dir leicher recht geben. Gegen Control ist die echt schön, aber gegen Aggro einfach nur zu Klobo und wahrscheinlich nicht mehr als ein CC5 Vampiric Tutor. Sie ist eine der Cutkandidaten. Ich hoffe die neue Lili wird besser, ich mag sie einfach {U}

Bearbeitet von Orkpopper, 29. August 2011 - 18:42.


#277 QKey Geschrieben 29. August 2011 - 21:20

QKey

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 595 Beiträge

Dark Confidant finde ich zu risikoreich, selbst in deinem Deck. Du hast schon einige Karten im Bereich von 4-6 Mana, da hätte ich zu viel Angst, mich selbst umzufisten. Finde es gibt alternativ deutlich besseren und Risikoärmeren Draw, auch im unteren Manakostenbereich (z.B. Jace Beleren oder Phyrexian Arena).

Hehe, eigentlich hast du Recht, der Confi gewinnt aber sehr viel mehr Spiele, als dass man wegen ihm verliert. Man kann meißt den Confi doch recht zuverlässig selbst entsorgen. Zu den von Dir genannten alternativen: Beide können nicht hauen gehen und sitzen auf dem cc3 Slot. Lediglich die Arena lächelt mich an, weil ich sie mit Zur suchen könnten. Dem gegenüber stehen Manakosten mit :) :D , was schon ein sehr starkes Gegenargument ist.

Pernicious Deed passt für mich auch nicht so richtig in dein Deck. Aus 2 Gründen: 1. Ist es sehr manaintensiv und bei mir schon aus diesem Grund geflogen, in einem noch schnelleren Deck wird das wahrscheinlich umso schlimmer sein. 2. Triffst du damit vorwiegend Karten mit niedrigen CC, also genauso solche, die du selbst spielst.

Naja, ich leg die Deed auch schon mal gern um beim Gegner die Manlands zu negieren oder Token ab zu räumen. auch gegen Aggro (das schlechte MU) ist die Deed super, weil man eben alles für cc1-2 abräumen kann und dann auf der eigenen Seite noch was steht. Generell finde ich die Karte einfach zu flexibel um sie nicht zu spielen. Achja und dann ist ja da noch der Zur Bonus :)


So bisher habe ich mich ja nur auf meine Liste bezogen, aber damit ihr auch was davon habt, sag ich auch mal was zu den anderen Listen :D

Condemn und Putrefy habe ich beide sehr lange gespielt und beide sind letzten Endes doch rausgeflogen. Condemn hat einfach das große Problem, dass die Kreatur angreifen muss. Aber manchmal will man ja nicht mal das!
Putrefy hat das Problem, dass es fast immer das Kreaturenremoval für cc3 ist. Du hast doch bereits genügend Artefaktremoval in deinem Deck + kannst es rekursiv anwenden (z.B. Stronghold + Pridemage)
Ich würde hier ein Duress adden um mehr Infos über die gegnerische Hand zu bekommen. Über Mystical Teachings könnte man auch auf diesem Slot nachdenken, da man sich so die passende Lösung tutoren kann.

Logic Knot finde ich auch ein wenig abenteuerlich, grade weil das Deck doch einiges an Recursion spielt. Wie siehts denn mit Muddle the Mixture aus? Ist auchnoch zusätzlich ein Tutor und da die Liste eh schon genug Kreaturen Removal spielt, ist die Einschränkung auch nicht sonderlich relevant. Findet bei Dir Animate Dead, Mystic, Ooze uvm.

Bearbeitet von QKey, 29. August 2011 - 21:21.

I have never been able to see how a thirty-year-old moron can vote more wisely than a fifteen-year-old genius... but that was the age of the "divine right of the common man." Never mind, they paid for their folly.


#278 Evil_Joe Geschrieben 30. August 2011 - 08:34

Evil_Joe

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 302 Beiträge
Ich hab mir gestern auch mal ein 4colour zusammen gebaut nach dem ich den Threat gesehen habe und die meisten Karten eh grad im Ordner voll staubten.

Deine Begründung mit den Kreaturen ist nachvollziehbar, ich denke mal es kommt darauf an für was man die Kreatur braucht. Sun Titan ist halt defensive/rekursion, Primeval Toolbox und der Grave Titan Aggro.
Die Frage ist halt was ich in dem Slot haben möchte. Ich finde den Primeval Titan halt flexibel und wenn ich mehr Druck brauche suche ich halt 2 Manlands.

Ich frage mich auch wie aggresive kann ein 4 coloured sein. Ich hatte gestern noch 2-3 mal gegoldfished und es läuft mal so mal so und da ich nicht 100% davon ausgehen kann einen aggresiven Draw zu haben finde ich halt den Primeval Titan besser.

Den Confi kann man eigentlich zocken man hat halt CardQualtiy am Start und sonst müsste man mal den durchschnittlichen Lifeloss ausrechnen. Meistens liegt ja die Kurve zwischen 3-4 und da man meistens so 33-34 Länder spielt sind das auf 100Karten 33-34% und dann kommt man noch auf etwa 2 Leben pro Karte.
-- Meine Decks --
|commander - aktuell |
Azusa, Lost but Seeking
Zur, the Enchanter
Riku of two Reflexion
| commander - under construction |
The Traitor King

#279 QKey Geschrieben 30. August 2011 - 09:38

QKey

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 595 Beiträge

Ich frage mich auch wie aggresive kann ein 4 coloured sein. Ich hatte gestern noch 2-3 mal gegoldfished und es läuft mal so mal so und da ich nicht 100% davon ausgehen kann einen aggresiven Draw zu haben finde ich halt den Primeval Titan besser.


Es kommt ganz drauf, was für eine Liste Du spielst und gegen wen Du spielst. Je nach MU ist man der Agressor oder eben der Control-Part.
Was den Primeval Titan angeht, so würde ich den IMMER über die anderen Titanen spielen. Wenn man Agro gehen möchte kann man sich ja Manladns suchen (meißt hat man ja so um die 4), wenn man aber grade langsam machen muss kann man sich andere Länder suchen.

I have never been able to see how a thirty-year-old moron can vote more wisely than a fifteen-year-old genius... but that was the age of the "divine right of the common man." Never mind, they paid for their folly.


#280 swindhard Geschrieben 30. August 2011 - 10:47

swindhard

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.466 Beiträge
Bei den Titanen bin ich auch etwas gespalte. Ich selbst präferiere im 4c-Deck den Schwarzen Titanen, da er einfach unglaublich Druck macht gegen Controlle, und gegen Aggro dank der Tokens sehr gut stallt. Andererseits mag ich auch den Grünen sehr gerne, da ich auch eine gewisse Toolbox an Ländern hab, Manlands, Maze, Karakas... Allerdings ist mein cc6 Slot mit 3 Kreaturen eigentlich auch schon recht gut gefüllt.

Grave Titan - wie oben beschrieben, macht Druck und kann stallen. Ist halt gegen alle Decks gut.

Wurmcoil Engine - ist halt ein 2. Baneslayer Angel und gewinnt wie der BSA gegen Aggro im Alleingang. 6 Leben jede Runde verkraftet kaum ein Aggrodeck.

Consecrated Sphinx - sie gewinnt gegen controlldecks im alleingang. So ein Kartenvorteil wie sie ihn erzeugt, kann kein Kontrolldeck überstehen. Ich kann den Gegner einfach so mit Karten überschwemmen, dass er daran eingeht.

Ich bin momentan am überlegen, ob ich noch eine 4. cc6 Kreatur spielen soll. Hab ich schon mal ne weile gemacht. Ich war damit nur nicht ganz zufrieden. Gegen Aggrodecks erhöhe ich halt meine durchschnittliche Manakosten, was mich langsamer macht. Und gegen blaue Kontrolle hab ich dann kein countermana offen um meinen Spell zu schützten. Aber eigentlich war ich immer happy ihn zu ziehen. Allein schon weil es meine einzige Kreatur mit Trample ist, die daher auch gut Druck aufbaut.

Jetzt noch @Orkpopper

Zu den Karten die du noch cutten könntest.

Ich probiere momentan auch mal aus, ob ich Putrefy cutten kann. Denn eigentlich spielen wir ja schon genügend removal.
Gegen Kreaturen: Shriekmaw, Path, Swords, Sword of, Vindicate, Pulse, Wrath, Explosives, Gideon, Maze, Venser (Ich).
Und gegen Verzauberungen und co. Vindicate, Pulse, Explosives, Deed (Ich), Quasali, Venser (ich)
Also eigentlich sollte es ja auch ohne Putrefy klappen.

Logic Knot - ich finde ihn nicht so berauschen. Du hast ein paar sachen, die mit deinem Grave interagieren (z.B. Goyf). Und die schwächst du halt damit. Ich denke auch nicht, dass man so viele counter braucht. Discard ist ja auch so eine Art counter.

Bant Charm - ich finde ihn einfach nicht gut genug. Er kostet 3 Farbige, und Kreaturenremoval nur auf Angreifende, zerstört keine Verzauberungen, und countert nur Instans.

Condemn - sie ist für mich eine sehr schöne Alternative im Multiplayer. Für's 1on1 finde ich die restriction zu groß mit angreifende Kreatur.

Green Sun's Zenith - ich bin von ihr immer noch nicht so überzeugt. Immerhin kostet die Kreatur dann :) mehr. Und du spielst 4c. Würde sie irgendeine Kreatur mit manakosten :) oder weniger suchen ok aber so????

So muss jetzt aufhöhren. Haben Mittagspause. :P

Viele Grüße,

Swindhard

banwujzw.png

Punctuation is powerful:

"A woman, without her man, is nothing."  vs.  "A woman: without her, man is nothing."





© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.