Zum Inhalt wechseln


Foto

BR-Aggro-Crash-Test-Dummy


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
9 Antworten in diesem Thema

#1 Harpel Geschrieben 04. August 2011 - 10:49

Harpel

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 220 Beiträge
Servus,

Da ich bisher nur ein 1on1 Highlander habe und in meiner Spielrunde kaum Aggro-Decks gespielt werden habe ich beschlossen, mir ein Aggro-Highlander zu bauen. Mit dem Deck möchte ich unserer Runde einen Aggro-Matchup-Test bieten. Allerdings spiele ich Aggro nicht gern genug um viel zu investieren, soll heißen dass ich Duals und Fetchies und sonstige teure Karten eher nicht dafür anschaffen werde.

Aus Kostengründen habe ich mich für Schwarz als Hauptfarbe entschieden, da ich noch eine Menge ungenutzer Aggro-Karten rumliegen hatte. Da es schon ein Mono-B-Suicide bei uns gibt, habe ich den schwarzen Grundkörper mit roten Splash erweitert. Rote Karten dürfen aber (mit einer Ausnahme) nicht Doppel- {B} kosten, da sonst die Konsistenz leidet.

Hier erstmal das Deck:


Strategie:
Ich möchte meinen Gegner mit vielen Kreaturen so früh wie möglich in Burnreichweite haben und dann mit Burn oder ähnlichem finishen. Deswegen sollten Kreaturen vor allem von Runde 1 bis 3 gespielt werden. Bei genug Impact/Evasion können sie auch etwas teurer sein, wobei ich turn 4 bis 5 eher Finisher spielen mag. Ein Gimmick, was ich mir für das Deck überlegt habe sind die eher selten angetroffenen roten Control Magics:

-Act of Treason
-Mark of Mutiny
-Threaten
-Traitorous Instinct

Diese Karten sollen mir auch in Zug 3-5 einen möglichst ungeblockten Angriff ermöglichen, wobei der effektive Schaden sehr hoch ist:

Bsp:
Turn1 Ich: 2/2, Gegner: nix
Turn2 Ich: 2/2, Angriff für 2 , Gegner: Watchwolf
Turn3 Ich: Act of Treason, Angriff für 7 statt daheim rumzustehen und Däumchen drehen.

Alternative Situation:
ich: 2/2, 2/2, 4/4
Gegner: 2/2, 5/5
Ein Angriff kommt nicht wirklich in Frage, wobei ein Traitorous Instinct gut und gerne 10 Schaden oder mehr verursacht.

Ansonsten kann man damit einen Ramp-into-Titan für den Gegner unspassig werden lassen.

Allerdings bräuchte ich noch eure Hilfe, was einige Karten angeht. Wrath-Effekte können mich noch relativ einfach aus dem Spiel nehmen. Abhilfe könnten Karten à la Rivalry bieten, die als Enchantmens eher schwer wegzubekommen sind und quasi "unblockbar" sind.
Gegen Zoo oder Midrange habe ich die 4 oben genannten Control-Karten geaddet.
Gegen Elfen (swindhards Liste) bin ich zu langsam ->Abhilfe?
Gegen Lifegain packe ich auch oft direkt ein (Loxodon Hierarch, BSA, Loxodon Warhammer).

Freue Mich auf konstruktive Vorschläge,

bis denne,
Harpel

Bearbeitet von Harpel, 04. August 2011 - 10:56.


#2 Sterni Geschrieben 04. August 2011 - 11:08

Sterni

    MQU Commander 16

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.250 Beiträge
  • Level 1 Judge
Also wenns ums budget und aggro geht, kommt wohl kaum was an WW ran.

aber ganug davon:
Zu deinem Deck:
Zu den Kreaturen CC1:
Würde statt des grul dazz vampire lieber den pulse tracker spielen, und noch dazu ven viscera seer, der gegnerisches removal in CQ umwandelt.
CC2:
CC3 fehlt mir der gatekeeper of malakir
Nezumi graverobebr erscheint mir etwas langsam für den plan.
CC4: da fehlt mir der nekrataal, soviel die anderen 5/5 kreaturen für 4 mana (phyrexian obliterator, phyrexian scuta,

Zu den spells: Würde wohl den discard raushauen, stattdessen noch ein paar direkt dmg spells/creature removal reintun
browbeat ist keine gute karte, sie amcht immer das falsche.

Als carddraw würde ich night's wisper und co oder nekropotenz anregen.

Spiteful visions ist auch eher nicht so gut, für 4 mana will ich eine karte, auf der i-win draufsteht, bzw wo sich der gegner ärgert, und nicht freut, sie zu sehen.
Eine ganz starke karte ist auch mishras ankh bzw frostbringer, der billige decks belohnt

Dann würde ich sagen, für aggro Decks sind CMC 5 definitv zu viel.

Zur manabase: Je nach budget lässt sich da noch etwas machen, z.b. schwarzez/rotes vivid land, fetchländer und co. vielelicht auch noch duals(schockdual)

Edit: omg die kartenverlinkungen mit `gehen mir auf den keks...

Bearbeitet von Sterni, 04. August 2011 - 11:13.

Wissen ist Macht, nichts wissen macht auch nix.
Rules Advisor

comprehensive rules:http://magic.wizards...prehensiverules.

Deckbaututorial: http://www.mtg-forum...rial-20433.html
Zugstruktur: http://www.mtg-forum...ktur-14850.html
Target-Tutorial: http://www.mtg-forum...icht-20466.html

Karten Verlinken: [.Card] Black Lotus [/Card.] ohne Punkte = Black Lotus

#3 swindhard Geschrieben 04. August 2011 - 14:51

swindhard

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.466 Beiträge
So,

da ich recht aktiv an der entstehung der Aktuellen Liste beteiligt war will ich doch mal ein Paar der Choices die ich ihm aufgedrängt hab verteidigen. {B}

Spiteful visions - Ich hab sie auch im Naya-Zoo gespielt, und war eigentlich immer recht zufrieden mit ihr. Das tolle ist, dass sie ein Finisher ist. Klar freut sich der Gegner, wenn er Karten ziehen darf. Bei ihr freut er sich aber auch nur solange, wie er genug Leben hat. Immerhin bekommt er jede Runde mind. 2 Damage. Und jede weitere Karte die er zieht gibt ihm noch ein schaden.

Dann würde ich sagen, für aggro Decks sind CMC 5 definitv zu viel.

Jain... Ja cc5 ist eigentlich zu viel. Aber nur solange die cc5 spells nicht alleine finishen können. Und das kann der Arc-Slogger. Er kann gut und gerne mal 6 - 10 Damage alleine durch seine Fähigkeit in einer Runde verteilen. Aggro sollte nicht allzuviele solcher Spells spielen, aber den ein oder anderen Finisher kann man auch gerne mal mit höheren cc spielen. Im ZOO hatte ich 2 cc5 Kreaturen. Sie waren ab und an mal ne tote Karte, da ich sie nicht spielen konnte. Meistens jedoch konnte ich sie spielen, und dann waren es auch finisher, die in 1 bis 2 Turns den Gegner geplättet haben.


mishras ankh - die denke ich auch, dass sie extrem gut ist. Gerade da auch etwas LD gespielt wird, und der Gegenr daher gezwungen ist mehr Länder zu spielen. Vielleicht wäre hier auch noch der Zo-Zu the Punisher ne idee.


Soviel von mir fürs erste

Swindhard

banwujzw.png

Punctuation is powerful:

"A woman, without her man, is nothing."  vs.  "A woman: without her, man is nothing."


#4 Harpel Geschrieben 04. August 2011 - 16:01

Harpel

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 220 Beiträge
Sehr schön, Danke für die Antworten!

Die beiden CC1 gefallen mir schon mal sehr gut, insbesondere der Viscera Seer, da er auch sehr schön mit den Controlspells harmoniert.
Der Gatekeeper wäre ne Idee, allerdings ist triple-{B} ne haarige Angelegenheit.
Der Nezumi-Graverobber hat halt ein eingebautes Upgrade und exzellente Graveyardhate-Eigenschaften, die man auch ab und an mal gebrauchen kann.
Nekrataal war schon mal drin, hat allerdings zwei Nachteile: Power von nur 2 und nonblack-Removal, was oft stört. Daher flog er schon relativ früh wieder raus. (Skinrender is da schon zwei Nummern besser)
Phyrexian Obliterator ist wohl schwer zu casten, wenn man nicht rein Schwarz spielt (hab immerhin 10 von 34 Ländern, die kein {U} produzieren können), nach dem Scuta halt ich aber mal Ausschau.

Duress ist evtl ein Cut-Kandidat (hat öfter schon mal nix gemacht), die anderen sind einfach zu gut um sie nicht zu spielen.
Night's Whisper macht leider keinen Druck, und in Turn 2 will ich lieber Kreaturen legen. Ich würde das Whisper ab Turn 4 legen, aber da gäbs dann schon evtl bessere Sachen. Whisper ist gut, keine Frage, aber hier würde es dem Gegner mehr Zeit verschaffen.

Mishras Ankh ist auch sehr nett, jedes Fetchie haut für 5. Ich werd es mal proxen, und schaun, wies kommt. Für Frostbringer gilt das selbe.

#5 swindhard Geschrieben 04. August 2011 - 16:19

swindhard

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.466 Beiträge

Mishras Ankh ist auch sehr nett, jedes Fetchie haut für 5. Ich werd es mal proxen, und schaun, wies kommt. Für Frostbringer gilt das selbe.

Na kommt ja freude auf. Noch ein paar proxies mehr. {U} Died by Proxy. ;) Mein Goodstuff mit 10 Fetchies wird sich freuen. {B}

Aber was ich eigentlich sagen wollte. Wenn du genügend discard spiest kanns du dir ja auch The Rack überlegen.

Swindhard

Bearbeitet von swindhard, 04. August 2011 - 17:41.

banwujzw.png

Punctuation is powerful:

"A woman, without her man, is nothing."  vs.  "A woman: without her, man is nothing."


#6 blaQmind Geschrieben 04. August 2011 - 17:39

blaQmind

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 262 Beiträge
Wenn der Bloodmoon drinn ist, sollte man aber auch den Magus of the moon spielen.

Ankh solltest du aufjedenfall spielen und auch Zo-Zu, eben weil du die eig immer haben willst, gerade wenn der Gegner 9-10 fetchies spielt.
Suche Magic Spieler aus Niederösterreich

#7 Harpel Geschrieben 05. August 2011 - 06:44

Harpel

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 220 Beiträge
@ Swindhard
Markus hat wohl nen ankh übrig, d.h. der Proxie könnte bald wieder raus :)

The Rack lohnt wahrscheinlich eher weniger, dazu ist viel zu wenig Discard drin. Zo-Zu hat zwei Probleme: Er ist ne Kreatur und kostet Doppel-:D. Magus of the Moon wäre natürlich noch ne weitere Random-Gamewin-Option... wenn ich den vorm Besorgen proxe bringt mich swindhard aber um :D

#8 blaQmind Geschrieben 05. August 2011 - 12:12

blaQmind

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 262 Beiträge
Doppel R als Nachteil seh ich ein, aber da du Aggro spielst und er hauen gehen kann würde ich sagen, das sollte kein Nachteil für dich sein, auch wenn er leichter entfernbar ist. (der Gegner muss aber dann immer noch ein Removal verwenden das eine stärkere Kreatur treffen hätte können)

Bearbeitet von blaQmind, 05. August 2011 - 19:27.

Suche Magic Spieler aus Niederösterreich

#9 krz32 Geschrieben 10. August 2011 - 13:40

krz32

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 554 Beiträge
Grüße.

Mal noch ein paar Vorschläge von meiner Seite... mir gefällt die Kurve des Decks nämlich noch nicht so richtig - zu viele "teure" Karten für eine aggressive Strategie. Aber vielleicht läuft's ja besser, als ich denke.

Cut:
Rivalry - was ist denn, wenn der Gegner genau so viele Länder hat, wie Du? Dann ist das schöne cc3-Teil tot. Mit 34 Ländern sollte das auch nicht so selten vorkommen... Es gibt eine imo bessere Alternative: Sulfuric Vortex. Die macht immer Schaden und hilft (sehr nützlich!) gegen lästiges Lifegain beim Gegner.
Skittering Skirge - das Preis/Werte-Verhältnis ist gut, aber mit 39 Tretern im Deck würde ich das Vieh nicht spielen wollen. Man zieht ja auch mit großer Wahrscheinlichkeit Treter nach, die dann auf der Hand versauern, obwohl man mehr Druck machen müsste.
Crimson Mage hat mir persönlich zu schlechte Werte und die Fähigkeit ist nett, aber nicht berauschend. Gerade in den ersten Runden, die für aggressive Decks wichtig sind, hat man nicht das Mana, um seine Fähigkeit zu nutzen.
Braids, Cabal Minion - sie unterstützt den Deckplan nicht wirklich, da sie eigentlich nur ein Smokestack auf Beinen ist. Für cc4 sind die Werte zu schlecht und das Deck scheint mir nicht wirklich darauf ausgelegt zu sein, ihre Fähigkeit auszunutzen (langfristig Kartenvorteil erzielen). Du legst zwar viele bleibende Karten, die aber auch leicht wieder loszuwerden sind (Kreaturen halt). Die wird im einen oder anderen Spiel gut sein, aber die Frage ist: Ist sie dann nur noch Winmore, oder ermöglicht sie den Sieg? Ich tippe auf Zweiteres, weil der Gegner sicher nicht die Karten reinopfern wird, die Dich aufhalten.
Ravenous Baboons auch hier sind mir die Werte für cc4 zu gering. Das könnte man auch von den Avalanche Riders sagen, aber die gehen sofort noch einmal für 2 Schlagen und vor allem: Sie nehmen Standardländer mit. Kann aber auch sein, dass Euer Meta völlig 5c-Goodstuff verseucht ist, dann sind die Äffchen wahrscheinlich besser. (Imo trotzdem cut-würdig.)
Changeling Berserker finde ich viel zu teuer. Der hat nicht mal Evasion und nimmt Dir im späteren Spiel, wenn schon ein paar Blocker liegen noch eine Kreatur weg. Ohne der Champion xy-Fähigkeit, vielleicht, aber so gefällt er mir nicht so sehr.
Traitorous Instinct & andere Übernahme-Effekte - Ich hatte sowas auch mal gespielt, musste aber feststellen, dass die Dinger in der Praxis weit schlechter sind, als in der Theorie (von wegen: irgendeinen Blocker wird schon liegen - eben nicht immer).
Grave Pact für die Manakosten (cc + Farbe) müsste die Karte den Gegner aber schon alleine ümknüppeln. Macht sie aber nicht wirklich. Auch hier finde ich, dass es besser zum Deck passende Karten gibt.
Spiteflame Witch - die Fähigkeit ist sehr manaintensiv und macht erst Sinn, wenn man nichts, wirklich garnichts anderes mehr machen kann. Sonst ist sie ein eher durchschnittlicher Angreifer.
Spiteful Visions auch mit ner aggrolastigen Liste will man dem Gegner nicht zusätzliche Karten schenken. Es läuft halt leider nicht immer so, dass man den Gegner bis Runde 5 auf 6 Leben runtergeprügelt hat. Gerade gegen andere Aggrodecks könnte die Karte auch mal nach hinten losgehen. Fazit: Imo zu situativ.


Vorschläge, um die Lücken zu füllen:
Sulfuric Vortex... ich hatte ja schon oben was dazu geschrieben. Mein Favorit: T2: Ankh of Mishra, T3: Sulfuric Vortex. Das macht jedem auch nur etwas langsameren Gegner viele Probleme. Dazu mit Burn... solche Spiele sind effektiv oft schon in Runde 3 vorbei.
Inquisition of Kozilek - die Karte trifft einfach so gut wie immer etwas. Noch kein Thoughtseize, aber auch nich allzu weit entfernt.
Slavering Nulls kannte ich bis vor kurzem garnicht, bis sie mich 2 mal in Folge richtig kaputt gemacht haben (die müssen gegen Control eigentlich nur 2 Mal durchkommen und man hat schon einen immensen Kartenvorteil).
Mogg Fanatic - ja ja, Schaden geht nicht mehr auf den Stack, ich weiß. Ich finde ihn trotzdem super. Der grüne Mann ist doch nie tot! Er macht immer mindestens einen kleinen Schaden. Meist greift er aber 2 oder 3 mal an und opfert sich dann noch für einen an den Kopf des nächstlästigsten Blockers.
Goblin Bushwhacker Du spielst schon ziemlich viele Kreaturen, da macht sich der Typ noch besser. Aber auch mit 27 Kreaturen geht er schon gut genug ab.
Hearth Kami alle spielen Artefakte! Control sowieso, Aggro natürlich Equipment, Aggro-Control auch und Combo... kenne ich kaum Decks. Der einzige Archetyp, der kaum Artefakte spielt (der mir momentan einfallen will) ist Counterburn. Ok, Reanimator. Da haben wir 2 an der Zahl. Wenn halt kein Ziel da ist, dann verfolgt das Ding immer noch die Hauptstrategie: Schlagen.
Hellspark Elemental - eine Möglichkeit aus einer Karte mehr Schaden herauszuquetschen und so etwas wie Kartenvorteil zu erwirtschaften. Das braucht ein solches Deck.
Phyrexian Arena, Night's Whisper, Sign in Blood - lindern den großen Nachteil solcher Decks: man kommt früh in den Topdeck-Modus. Man spielt sie natürlich erst, wenn man nichts anderes mehr mit dem Mana anfangen kann. Das hat Sterni schon mal angesprochen, ich will's nur noch einmal betonen.
Teetering Peaks - man muss am Anfang schon ein wenig abschätzen, wann man das Ding am besten legt. Im RDW finde ich's super, aber in einem zweifarbigen Deck... vielleicht testenswert.
Bloodstained Mire mit goldenem Rand natürlich... für den Geldbeutel und das Deck gleichermaßen.
Tectonic Edge, Dust Bowl - mehr Wasteland-artiges Zeug gegen die bunte Fraktion oder Maze of Ith.
Die Restlichen Slots würde ich mit Burn füllen, weil das gegen andere Aggrodecks billiges Removal ist und dem eigenen Deck mehr "Reichweite" gibt. Irgendwann zündet der Control-Mensch irgendwas, das den eigenen Tieren den Tag versaut. Das ist der ideale Zeitpunkt, um mit Burn das Spiel nach Hause zu fahren. Vorschläge:
Burst Lightning, Forked Bolt (Hallo @ Mana-Dorks und Elfen), Arc Trail, Firebolt, Volcanic Hammer, …

Die Vorschläge waren jetzt hoffentlich mehr oder weniger am Geldbeutel orientiert. Ich hoffe, es war die eine oder andere brauchbare Sache dabei.

#10 Harpel Geschrieben 10. August 2011 - 14:25

Harpel

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 220 Beiträge
Vielen Dank, vieles brauchbar, werd auch noch demnächst mehr schreiben (hab grad viel um die Ohren)

EDIT:

Rivalry der Gegner hat meist deutlich mehr Länder. Bei 4 höre ich meistens auf zu legen, evtl auch mal bei drei. Mein Gegner kann sich das meistens nicht leisten. Sulfuric Vortex ist allerdings wirklich so gut, dass ich es einpacken muss, wenn auch zusätzlich.
Braids, Cabal Minion war bisher immer Matchwinner, da ich meistens eh eine leere Hand habe, wenn sie kommt und dann meine unnützen Länder reinwerfe. Mein Gegner opfert erstens zuerst, zweitens kann er sich den selben Luxus meist nicht leisten.
Ravenous Baboons sind drin, da von meinen Gegnern nur ein Deck(Elfen) kaum nonbasics hat. Der Rest wird immer getroffen, und deshalb "erkaufe" ich mir quasi eine weitere Runde.
Grave Pact war bisher immer sehr störend für meine Gegner, bzw. war ich immer froh, ihn zu haben. Ich werd mal verstärkt drauf achten, aber bisher hat er seinen Job getan.

bei dem Rest muss ich dir tendenziell zustimmen, wobei ich die Visions noch nicht wirklich in aktion gesehen habe bisher.

Inquisition habe ich mir auch schon mal überlegt, aber noch nicht besorgt. Passt meiner Meinung nach auch am besten von den kleinen Discard-Spells.
Slavering Nulls kommen direkt rein, die sind ja mal der Hammer (kannte ich auch noch nicht ^^)
Teetering Peaks hatte ich auch nicht mehr auf dem Schirm, aber da klebt effektiv ein Schock auf den Gegner dran.
Den Draw-Spells stehe ich eher kritisch gegenüber: sie könnten halt auch ne gute Kreatur auf der Starthand sein, die ich evtl. lieber spielen will. Das kostet mich halt Geschwindigkeit. Ist das nachziehen dann noch gut genug?

Auch beim Rest muss ich dir (wieder) zustimmen.

Ich denke, ich werde den Rot-Splash insoweit verstärken, dass ich mir 1 :) {U} von der Manabase her leisten kann und dann etwas midrange-lastiger werden. Ich hab momentan tatsächlich recht wenig burn, der noch ausgebaut werden muss (danke für die Tipps). und wenn ich den nachziehe, ist Geschwindigkeit wohl erstmal egal.
Werd das Deck am Dienstag etwas umbauen und testen, mal schaun obs dann besser läuft.

Bearbeitet von Harpel, 12. August 2011 - 08:14.





© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.