Zum Inhalt wechseln


MightyMaz

Registriert seit 04. Aug 2004
Offline Letzte Aktivität 13. Sep 2020 10:53

#1611777 Neu oder alt? Welches Kartendesign findet ihr besser?

Geschrieben von MightyMaz am 03. April 2020 - 11:41

Altes Design und vor dem Onslaught Block. Im Vergleich zur 8. Edition sind die Frames aktuell aber doch wieder hübscher geworden. Insofern müßte man da wohl noch weiter differenzieren.

btw. die Leute, die mit dem Onslaught Block angefangen haben, fallen aktuell aus der Umfrage raus ;)


#1607462 Territorial Hellkite und Planeswalker

Geschrieben von MightyMaz am 25. März 2020 - 23:21

Ah, also bezieht sich das "Can't attack the Chosen player" auf andere Permanents die es dem Hellkite verbieten den ausgewählten Gegner anzugreifen?


Ja es besteht generell keine Pflicht Kosten wie z.B. von Propaganda zu bezahlen, damit er den gewählten Gegner angreifen kann. Aufgrund der "if able" Klausel kann er im Multiplayer also einen anderen als den gewählten Spieler angreifen, wenn man die Kosten nicht bezahlt (oder es überhaupt nicht möglich ist den gewählten Gegner anzugreifen). Es sei denn es handelt sich um einen Effekt, der bewirkt, dass er generell nicht angreifen kann, wie z.B. bei Brainwash. Bezahlt man hier die Kosten, dann muss er auch den den gewählten Gegner angreifen.
 

Das heißt aber trotzdem, dass er wenn man ihn enttappen kann einen Planeswalker im 1on1 angreifen darf?


Ja wenn man keinen passenden Gegner wählen konnte bestehen keine Einschränkungen.




#1591218 Magic Arena Chatthread

Geschrieben von MightyMaz am 11. Februar 2020 - 13:03

Für mich fängt Skill schon bei der Deckwahl bzw. dem Deckbau an

Stimmt darauf habe ich ja auch hingewiesen und ich halte das sogar für die wichtigste Fähigkeit, die sich dann aber eher in den von mir natürlich völlig willkürlich mit 60% beziffertem "Inhalt des Decks im Vergleich zu anderen Decks" widerspiegelt (wobei ich wie gesagt den Faktor "Metakenntnis" für Arena für weniger wichtig halte, so lange nicht klar ist wie das pairing funktioniert. Das System zu durchschauen falls es sich "austricksen" lässt ist aber natürlich auch ein Skill...z.B. könnte die Uhrzeit zu der man spielt eine Rolle fürs Ergebnis spielen, da Casuals andere Decks spielen als "Profis" und zu anderen Zeiten aktiv sein könnten, etc.).

(und es stimmt natürlich, dass feste Prozentzahlen unsinnig sind, da solche Werte nicht zu ermitteln sind. Allerdings haben sie die Funktion das gefühlte Verhältnis der Relevanz der jeweiligen Anteile (Luck, Deckinhalt, Spielfähigkeiten, etc.) zueinander zum Ausdruck zu bringen).

Das "Deckkonstruktionstalent" ist aber eine Leistung, die in der Internetzeit und insbesondere in den Formaten mit einem relativ kleinen Kartenpool quasi nur ein einziges mal erbracht wird. Zumindest legt das das regelmäßig gute Abschneiden der gängigen Tier 1 Decks (mit oft nur minimalen Variationen) auf Turnierebene nahe.

Ich bin mir daher auch absolut sicher, dass ich bei Arena besser fahren würde wenn ich gar nicht erst versuchen würde eigene Decks zusammenzubasteln sondern von Anfang an nur auf die bereits bekannten Tier 1 Decks setzen und darauf hinarbeiten würde diese Decklisten 1:1 zu übernehmen. Das zu tun ist aber offensichtlich kein Skill ansich, d.h. mein bessere Abschneiden in den Spielen wäre dann nicht mit meinen eigenen Fähigkeiten zu erklären.

Wenn ich mir allerdings manche Streamer ansehe, dann machen die sich schon alleine wesentlich mehr Gedanken um mögliche Folgen für bestimmte Aktionen, als ich es tue. Meine Wahrnehmung kommt also dadurch zustande, dass ich wenig Skill HABE und daher Spielfehler seltener erkenne.

Der Faktor Skill wird wohl insbesondere dann relevant wenn das Ergebnis eher in der Schwebe steht was zumeist dann der Fall ist wenn recht viele Karten auf dem Feld liegen ;)

Ich hatte auch schon Situationen in denen ich durch eine geschickte Kombination von Zügen also fast ausschließlich die Spielstrategie (beinahe wie im Schach oder GO) gewinnen konnte. Allerdings treten diese Situationen imho nur in (insert geringem Prozentsatz) der Spiele auf und sind daher weit weniger relevant als z.B. die Deckwahl.

Das absolute Extrem diesbezüglich sind wohl Situationen wie sie in diesen Magic Rätseln (Magic the Puzzling) konstruiert werden bei denen in einem realen Spiel wohl 99,9x% der Spieler niemals die notwendige Sequenz an Zügen finden würden. Schon allein deswegen nicht weil man niemals damit rechnen würde, dass so eine Option überhaupt besteht.

p.s. ein weiterer interessanter Punkt ist, dass in Magic auch Situationen auftreten können, die tatsächlich im Hinblick auf das Ergebnis unentscheidbar sind: https://www.spektrum...taendig/1645896

Churchill und seinem Team gelang es jetzt zu beweisen, dass die Frage nach dem Spielausgang eines Magic-Duells dem Halteproblem entspricht: Das bedeutet, dass es Spielsituationen gibt, in denen ein Computer nicht berechnen kann, wer gewinnen wird.


Also doch das komplexeste Spiel der Welt ;)


#1583714 Suche nach einer Regel ("Keyword action triggers")

Geschrieben von MightyMaz am 22. Januar 2020 - 16:42

Zur Abstrusität kann ich nur zustimmen. Das kann ich auch. Die Definition von Surveil ist nämlich eigentlich nichts anderes als eine Benennung.

Es ist schon etwas anderes, nämlich eine keyword action. Anders als bei einem ability word wie z.B. Adamant sind mit keyword actions und keyword abilities eben auch für die Regeln relevante Funktionen verknüpft, die über die reine Abkürzung/Benennung hinausgehen. Es ist übrigens auch nicht immer ohne weiteres möglich einfach nur einen beschreibenden Text an die Stelle einer keyword ability zu setzen. Flying müsste man z.B. wohl wie folgt ausführen: This creature can't be blocked by creatures without this text. Reach wäre dann: This creature can block creatures with the text "This creature can't be blocked by creatures without this text".

Das wäre dann doch etwas seltsam ;)


#1571849 Panharmonikon+Elite-Arkanist

Geschrieben von MightyMaz am 15. Dezember 2019 - 10:08

Es werden zwar immer beide Kopien erzeugt aber du musst nicht beide wirken sondern kannst keine, eine oder beide wirken, da das ja eine may condition ist. Siehe dazu auch den Regelhinweis aus dem Gatherer:
 

In some cases involving linked abilities, an ability requires information about “the exiled card.” When this happens, the ability gets multiple answers. If these answers are being used to determine the value of a variable, the sum is used. For example, if Elite Arcanist’s enters-the-battlefield ability triggers twice, two cards are exiled. The value of X in the activation cost of Elite Arcanist’s other ability is the sum of the two cards’ converted mana costs. As the ability resolves, you create copies of both cards and can cast none, one, or both of the copies in any order.




#1571723 Karte von außerhalb des Spiels suchen im Casual

Geschrieben von MightyMaz am 14. Dezember 2019 - 16:50

Das hängt davon ab ob du deine Karten face up in deinen Ordner einsortierst ;)
Outside the game ist keine Spielzone und im Casual müsst ihr das selbst festlegen. Da outside the game sich im Casual nicht aufs Sideboard bezieht (für das im Constructed das 4-Karten Limit des Decks sowie alle vom Turnierformat abhängigen Deckkonstruktionsregeln gelten) muß man durch Hausregeln auch näher eingrenzen was man sich alles suchen darf.


#1469936 Online Magic Karten-Liste mit autom. Wert-Ermittlung?

Geschrieben von MightyMaz am 31. August 2018 - 11:00

Ich verwende zur Wertbestimmung gerne die MagicCardsWantlist: https://magiccardwan...icelist?lang=de

Die Seite bezieht die Preise aus MKM und wenn du die wichtigsten Karten der Sammlung dort einträgst (alle Karten wäre etwas overkill da es eine Webanwendung ist) kannst du über die angegebenen Preise und die Gesamtsumme am Ende der Liste eine ziemlich realistische und sich relativ zeitnah der aktuellen Preislage anpassende Schätzung bekommen was über Einzelkartenverkauf gerade drin wäre, zumal dort auch der Kartenzustand und die Sprache angegeben werden kann. Händlerpreise kann man als Einschätzung im Vergleich dazu eher vergessen.


#1380824 Kartenzustand

Geschrieben von MightyMaz am 01. August 2017 - 16:05

Das wäre meiner Meinung nach jetzt ein Fall für Good nach MKM. Es gibt geringfügige Schäden Mittig also kann es kein excellent mehr sein. Nach klassischem Grading wäre es für mich zumindest bzgl. der Oberfläche noch very fine. Wie man den Faktor Wölbung einkalkulieren will ist wohl die schwierigste Frage, denn das passiert fast zwangsläufig mit Foils, die nicht dauerhaft fixiert werden und Schwankungen in der Temperatur ausgesetzt sind. Da kann man aber ggf. mit Gewichten noch was erreichen. Eventuell also erst mal ein paar Tage lang unter schwere Bücher legen und dann nochmal graden.


#1299675 Über Emanzipation der Frau, Diskriminierung und Political Correctness

Geschrieben von MightyMaz am 22. September 2016 - 18:39

Dieses Verhalten (Opferstatus reklamieren, "Aggressoren" an öffentliche Pranger stellen, Microaggressions zu Kapitaldelikten aufbauschen) ist fast durch und durch ein Oberschichten- bzw. Akademikerhobby!

 

Das ist vor allem aber auch eine Strategie innerhalb dieser Schichten (imho sind das größtenteils am politischen 3rd-wave-Feminismus orientierte Kreise) politischen Einfluß auszuüben bzw. mit dieser Taktik die irrwitzigsten Forderungen durchzuboxen (die vor allem auf die Auflösung existenter Strukturen ausgerichtet sind. Ich denke nicht, daß da im Hintergrund noch ein real umsetzbares "Ideal" steht).

Es kann aber sein, daß vielen der Teilnehmer an diesen Aktionen gar nicht bewußt ist aus welcher Quelle sich diese Methodik ursprünglich speist. Trotzdem gehen diese Phänomene leider auf Strukturen mit sehr guter Vernetzung und klarer ideologischer Ausrichtung zurück. Es ist außerdem sicher auch kein Zufall, daß all das von den USA ausgeht, denn Rassismus und Sexismus sind viel tiefer in der US-Gesellschaft verwurzelt als bei uns. Was diesbezüglich im Netz passiert ist aber eigentlich nur eine Form von getrolle (sprich der Versuch der Einflussnahme und Aufmerksamkeitssuche durch Störung bestehender Strukturen, ohne daß faktisch irgendwas inhaltlich relevantes dahinter steckt), blos fehlt der jüngeren (Internet)-Generation leider zunehmend die Fähigkeit getrolle auch als solches zu erkennen. Dadurch wird (oder zumindest wirkt) der negative Einfluss dann leider auch real. Das ist allerdings ein allgemeines social media Problem (und auch nicht schichtabhägig, siehe Hasskommentare auf Facebook etc.). Allein daß wir hier gerade über so etwas irrelevantes wie Twitter Kommentare reden zeigt das ja schon recht deutlich ;)




#1299549 [Spoiler] Panharmonicon

Geschrieben von MightyMaz am 22. September 2016 - 08:52

Stimmt so (also mit 2 Token jeweils)




#1299541 Über Emanzipation der Frau, Diskriminierung und Political Correctness

Geschrieben von MightyMaz am 22. September 2016 - 08:29

Eine etwas festere und die eine aus Slowenien. 

Waren beide übrigens ganz fesch! 

 

Gleich 3 politisch inkorrekte Aussagen in einem Satz (oder sogar 4 falls ein_*er davon Transgender war) ;)
 




#1299484 Frage zu Serra Ascendant

Geschrieben von MightyMaz am 21. September 2016 - 20:56

Spirit Link gab es sogar schon vor den Stackregeln. Mit dem originalen wording (ewig ist es her) funktionierte es also effektiv auch so wie heute Lifelink (natürlich abgesehen vom Unterschied bzgl. demjenigen der die Leben bekommt). Sollte es einen reprint in einem regulären Set geben wäre es daher logisch wenn auch Spirit Link angepaßt würde. Sowohl Spirit Link als auch der Loxodon Warhammer wurden zwar in der 10th Edition gedruckt und der Warhammer hatte damals schon Lifelink als Keyword allerdings war das damals noch ein triggered ability. Das wollte man nach der Regeländerung wohl nicht mehr revidieren und daher weicht der Warhammer hier ab.




#1298403 Landkreaturen

Geschrieben von MightyMaz am 17. September 2016 - 14:02

Für Nissas Fähigkeit müssen die Länder bereits auf dem Battlefield sein (die Reihenfolge bei der Verrechnung der Fähigkeit entspricht der Reihenfolge auf dem Text der Fähigkeit, also erst die Länder reinbringen, dann mischen, dann die Länder zu Kreaturen "umwandeln"). Sobald die Länder aufs Battlefield kommen sollen wirkt aber sofort Life and Limb (also auch schon während Nissas Fähigkeit noch verrechnet wird und zeitgleich mit dem betreten, d.h. sie kommen dadurch dann tatsächlich als Kreaturen ins Spiel, durch Nissas Fähigkeit hingegen nicht). Da Life and Limbs Fähigkeit die ältere Timestamp hat wird dessen Effekt aber anschließend von Nissas Fähigkeit überschrieben. Fürs aktive Spielgeschehen gibt es keinen Zeitpunkt in dem die Länder 1/1 sind, da ja während dem resolven von Nissas Fähigkeit niemand Priorität bekommt. Die Länder kommen aber trotzdem nicht direkt als 4/4 ins Spiel sondern als 1/1 (das kann für die Trigger anderer Karten relevant sein, Temur Ascendancy triggert z.B. nicht).




#1298392 Landkreaturen

Geschrieben von MightyMaz am 17. September 2016 - 13:15


Aber in dem Fall werden die Stats ja von Nissa einmalig festgelegt und ansonsten wirkt dauerhaft, dass sie 1/1 sind.

 

Beide Fähigkeiten haben keine zeitliche Begrenzung (wobei Life and Limb natürlich nur wirkt so lange es auf dem Battlefield ist). Nissas Fähigkeit enthält ja kein "until End of Turn" und somit bleiben die Länder dauerhaft 4/4. Allerdings sind nur die Länder betroffen, die auch von Nissas Fähigkeit herausgesucht wurden, d.h. alle Wälder, die bereits im Spiel waren, bleiben natürlich 1/1.




#1288116 Jace, der entfesselte Telepath

Geschrieben von MightyMaz am 09. August 2016 - 13:32

Genau

 

edit: doppelt hält besser ;)






© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.