Zum Inhalt wechseln


Torremond

Registriert seit 16. Mai 2009
Offline Letzte Aktivität 06. Jul 2020 11:06

Erstellte Themen

Amulet Titan

11. Februar 2020 - 01:19

So weit ist es also nun gekommen. Nachdem ich letztes Jahr vermutlich insgesamt knapp an die 5 Beiträge verfasst habe, habe ich mich mal wieder entschieden etwas zu tun, das ich schon langen nicht mehr getan habe. Und ich habe vor es ähnlich gut werden zu lassen wie den Konkurs Primer, also LET’S ACKCHUALLY 行こう!

護符のタイタン!

Warum schreibe ich den Mist hier?
Viele Leute, die mich kennen, wissen, dass ich eigentlich seit nahezu 5 Jahren nichts anderes mehr spiele als dieses Deck. Oder, um vielleicht korrekt zu sein, nach dem SCHICKSALSHAFTEN TAG des 18.01.16 habe ich das Deck erstmal in den Schrank gelegt. Damals war das Deck auch wirklich fürchterlich degeneriert, wie das genau funktionierte, dazu komme ich vielleicht später.

Nun ja, der Bann von Summer Bloom hat mich wirklich ziemlich hart getroffen, doch ich konnte ein anderes Deck finden, das zu der Zeit, insbesondere in meinen Händen (einige Forenmitglieder wissen das) tatsächlich sehr gut funktioniert hat, nämlich Affinity. Allerdings ist das Deck natürlich jetzt (durch den Verlust von Mox Opal) vollkommen im Ofen; nicht, dass es unmittelbar vor dem Bann von Mox Opal noch gut war, aber jetzt ist es endgültig passé. Rip im pepperionos sweet prinse

Irgendwann so vor etwa 2 Jahren jedoch habe ich entdeckt, dass jemand mit diesem Deck auch ohne Summer Bloom auf einem GP irgendwie in die Top 32 gekommen ist. Und da ich die ganzen japanischen Karten noch nicht wieder verschleudert hatte, sondern das Deck aufgrund der Vermutung, dass es irgendwann mal wieder etwas reißen könnte einfach nur eingemottet habe, kam mir das ganze natürlich sehr gelegen. Also gut, dann einfach die Summer Bloom in den Müll geworfen und durch Schlangemann ersetzt, und Azusa, Lost but Seeking 3+4 kamen auch noch in das Deck. So entstand einfach eine etwas langsamere und deutlich weniger degenerierte Version des Decks. Seltsamerweise jedoch war diese Variante von dem Deck doch immer noch relativ potent; ich habe sehr schnell angefangen in unserem LGS das Deck ad Ultimo zu spielen, und habe sehr viele Leute wirklich sehr hart überfahren. Sogar so hart, dass es eigentlich gar nicht mehr ging. Besonders verwunderlich war allerdings, dass viele Leute die seltsame Interaktion zwischen diesen Ravnica Schrottländern und Amulet of Vigor nicht kannten, oder auch einfach ohne Priorität meine Azusa bolten wollen, obwohl das nicht geht, wenn ich Länder ohne Trigger lege. Auch dazu später mehr.

Einige Zeit später war ein GP in Hartford, in dem das Amulet Titan Deck leider im Finale gegen das damals noch legale Krark-Clan Ironworks Deck verloren hat, allerdings war es wirklich sehr beeindruckend, dass es überhaupt so weit kommen konnte. Von da an war auch für mich klar: Das wird auf jeden Fall das Deck sein, was ich als nächstes einfach komplett durchspielen muss. Ja muss. Können und nicht beabsichtigen war keine Alternative. Letzten Endes führte allerdings diese seltsame Überperformance von dem Deck in meinen Händen auch dazu, dass unser LGS mittlerweile 12 Leute hat, die das Deck spielen könnten. Und ich bin ihr Cult Leader. Einen Tag bevor ich im September ein Jahr nach 福島市 gehe, muss ich auf jeden Fall nochmal den Sturm auf die Bastille initiieren, in dem ich den ganzen Kult einfach dazu beordere das Deck gleichzeitig im Auenland in Dortmund rauszulassen (mittlerweile WPN Premium Shop, an dieser Stelle nochmal Gratulation). Das wird glaube ich die Hölle, aber es wird ungefähr so geil wie damals als Arbaal und die Hälfte des Vintage Turniers in Iserlohn mit Soulreaver gespielt haben. Das ist eine wirklich zeitlose Erinnerung.

何で?

Der ursprüngliche Gedanke des Decks ist eigentlich nur Titan zu resolven und zu gewinnen. Ja.

Wäre schön, wenn das alles wäre was ich hier hinschreibe, aber dieser Gedanke ist in der Verwirklichung leider doch ein wenig komplexer, wenngleich es eigentlich immer darauf hinausläuft Titan zu resolven. Insbesondere die letzten Sets (Stand des Schreibens des Primers Theros Beyond Death) haben dem Deck allerdings so viele Karten gegeben, dass Titan eigentlich mittlerweile nur noch Abspann bedeutet, und wenn er das nicht tut, dann ist er zumindest in so weit dazu zu gebrauchen, dass er so hart stabilisiert, dass der Gegner eigentlich nichts machen kann und spätestens drei Turns später im Ofen ist, aber meistens so einen.

Der Core des Decks wurde durch den Print von Öltürke auch so krass verändert, dass ich mich selbst gewundert habe, dass nun, von 2019 bis zum Februar 2020 einfach sowas wie etwa 20 Karten in ein Deck gekommen sind, das eigentlich schon fertig war. Und es war vorher schon so krass, dass das überhaupt nicht nötig war.

タイタン侵略の歴史

Wie funktioniert also nun diese Titan Invasion? Hierzu muss ich mehrere Listen zur Hilfe nehmen, auf die ich dann Bezug nehmen werde.

Ich fange erstmal mit der ältesten Liste an, aus der sich alles nach dem Bann von Summer Bloom entwickelt hat, und zwar der Liste vom GP Hartford, auf den ich schon vorhin verwiesen habe:


Diese Liste war zu der Zeit wirklich mehr als adäquat, beinhaltet nach heutigem Stande allerdings mehr als nur ein Relikt aus vergangenen Tagen. Wie gesagt, es war 2018, Modern Horizons und Hogaak Sommer waren noch nicht passiert, genauso wie Field of the Dead und Once Upon a Time noch nicht passiert waren. Zu jener Zeit schrien die Leute mehr denn je nach Bann von Ancient Stirrings, wie sich allerdings herausstellte, hat Wizards ja nun eine Karte gedruckt die bei weitem kaputter ist, als Ancient Stirrings es jemals hätte sein können.

Was geschah also dann?

2018 hielt, sagen wir mal, keine besonderen Überraschungen parat außer Ironworks und das Arclight Phoenix Deck, die mit nicht einmal so absurden Draws natürlich das verhälnismäßig langsame Amulet Titan Deck vollkommen zerstören konnten. Gegen Storm hat man eigentlich auch immer verloren, aber das war dann eigentlich auch wirklich alles (ich betrachte Ponza hierbei mal nicht als Deck, sondern als zweifarbigen Müllhaufen), und das Deck blieb weiter ein seltsamerweise sehr unbekanntes Powerhouse, das nicht wirklich gespielt wurde. Das kann allerdings auch mit der Komplexität des Decks zusammenhängen, doch auch dazu mehr, wenn man weiter in diesem Artikel fortgeschritten ist.

2019 hielt allerdings deutlich mehr Überraschungen für das Deck parat, als glaube ich allen lieb war, sowohl denjenigen, die das Deck gespielt haben, als auch für alle Unbeliever. Im Endeffekt wissen wir glaube ich alle, dass das gesamte Team von R&D als auch Wizards selbst wahrscheinlich komplett auf Acid war, zumindest nach dem zu urteilen, was sie da eigentlich fabriziert haben.

Disclaimer: Wenn ihr Drogen nehmt, dann ist das zwar euer gutes Recht, aber versucht das nicht unbedingt auf der Arbeit zu machen. Das hat nämlich Auswirkungen, die ihr nicht unbedingt abschätzen könnt. Die Folgen davon sind für keinen sehr angenehm.

Und so kam es natürlich wie es kommen musste: Dann gab es in erster Linie durch den Print von xXx_Hogaak, Arisen MLG Pro_xXx eigentlich auch nach Release von Modern: Horizons nur noch exakt das Deck was auch nur ansatzweise legitim war zu ballern, weil in etwa kein anderes damit mithalten konnte. Dann wurde ganz kurz die Brücke für Hogaaks Sünden gekreuzigt und dann merkt man, dass das anscheinend dann doch der falsche Weg war und das Format sich nicht gegen Turn 2 8/8 Trample für 0 durchsetzen konnte. Komisch. Hätte ja auch keiner mit rechnen können, wenn man ehrlich ist.

Ich glaube, das Gespräch muss irgendwie so gelaufen sein:
 

    A: „Yo bois, ich hab mir was voll geiles ausgedacht.“
    B: „Hau rein mein Sohn, was ist es?“
    A: „Was geht eigentlich mit einer 8/8 Kreatur, welche man delven und convoken kann?“
    C: „Ja, klingt geil, aber die muss schon end viel kosten, damit das nicht zu krass wird.“
    A: „Also ich dachte so an 12.“
    B: „Bist du vollkommen bescheuert? Sowas würde doch nie jemand zocken!“
    C: „Stimmt schon. Sie muss noch was können… Hm, wie wäre es mit Trample?“
    B: „Ja, das klingt doch schonmal nice aber für so viel Mana muss es doch noch eine Upside geben, hmm… was geht mit ‚du kannst diese Kreatur aus deinem Friedhof casten‘, wäre das nicht was?“
    A: „Äh Leute?“
    C: „Ja, so machen wir das, aber 12 ist echt herbe, wie wäre es, wenn die noch legendär ist, so dass sie nicht so heftig eskalieren kann?“
    A: „Leute…?“
    B: „Jaaaa, geil, so machen wir den! Aber 12 ist immer noch herbe, lass uns 7 machen, aber sagen, dass man den nicht mit Mana bezahlen kann!“
    A: „Leute! Hey!“
    C: „Ok ist geritzt, geht in den Druck.“

 

Also Amulet unspielbar, ich hab den Sommer auch einfach kein Magic gespielt. Dass allerdings dann auch noch mit Hogaak zusätzlich Faithless Looting ging, war natürlich ein Segen für mich und das Deck war plötzlich wieder live.

Die damaligen Amulet Versionen konnten durch das bereits erscheinene War of the Sparks noch von Karn, the Great Creator profitieren, die Listen, die sich damals entwickelt haben waren etwa so (da das jetzt einfach nur eine sample Liste ist, werde ich jetzt nicht den Karn Lattice Lock oder ähnlichen Blödsinn erklären der sich darin findet):

 


Das jetzt mal als groben Entwurf so dagelassen. Dann kam mit Core 2020 Field of the Dead und Veil of Summer, dann kam mit Throne of Eldraine Oko, Thief of Crowns als auch Once Upon a Time und ich hoffe, dann haben sie das Team entlassen. Jeder der nämlich dann zumindest ein bisschen was verstanden hat von diesem Spiel ist mit Sicherheit nicht sonderlich erfreut gewesen über die Konami-Entwicklung des Spiels, aber anscheinend wollte Wizards das mit dem Geld scheffeln und Leute enttäuschen ernst nehmen und hat den dann einfach so gemacht.

Und nun sind wir mit Theros Beyond Death im Hier und Jetzt. Ob das gut ist, vermag ich nicht zu beurteilen, aber ich denke, dass wir damit leben müssen.

Also nun eine aktuelle Liste, die sich strukturell einer, wie bereits gesagt, sehr starken Umwandlung unterzogen hat, ich nehme hierzu mal eine wirklich brandneue Liste von einem der besten Amulet Spieler der Welt, wenn ich das mal so sagen darf.


Generell gilt: Wenn ihr eine neue Liste seht und sie ist von einer der folgenden Personen, dann solltet ihr da mal ganz hart reinglotzen und das ernst nehmen, auch wenn ich nicht auf Glotzer stehe:

  • Daryl Ayers
  • Edgar Magalhaes
  • Matthew Dilks
  • Will Pulliam

All diese Leute spielen das Deck wirklich sehr begnadet und fehlerfrei, da kann man wirklich ordentlich was lernen.

 

Tja, und dann wollte ich auch noch mal die aktuelle Liste des Cult Leaders hier veröffentlichen, ich denke, dass ich sowas hier in der Art spielen würde:

 

An dieser Stelle sei erklärt, warum ich nur 3 Azusa und dafür 3 Tolaria West im Deck habe: Dadurch dass man mittlerweile sehr viele Effekte hat, die einen Bonusländer legen lassen, aber das Deck mittlerweile auf 7 Karoos runtergekürzt hat, habe ich erstaunlich oft feststellen müssen, dass die Hand einfach irgendwann exhausted ist, und dass man nicht immer allen Lannddrops machen kann, den man machen möchte. Und ich habe festgestellt, dass das Deck am häufigsten eigentlich nur gegen sich selbst verliert, wenn es keinen Titanen findet, oder wenn es screwed geht. Abgesehen davon habe ich die dritte Tolaria öfter vermisst als ich die vierte Azusa vermisst habe; könnte mir aber vorstellen, dass das nicht unbedingt richtig ist was ich da mache. Bin momentan jedenfalls noch am testen und gehe eigentlich ganz gut steil mit dem Deck, was mich doch sehr freut.

 

ENKLICH bin ich am Ende von diesem Abschnitt. Auf geht’s zur Funktionsweise!

働き

Wenn man dieses Deck so sieht und nicht sonderlich versiert mit der Funktionsweise ist, fragt man sich wie das Deck denn eigentlich überhaupt funktionieren soll. Nun ja, wie proklamiert liegt der Kern des Decks darin mit Amulet of Vigor und Ravnica Karoos wie Simic Growth Chamber einen teilweise sehr explosiven Manavorteil zu generieren der dann in Primeval Titan mündet. Das funktioniert folgendermaßen: Man hat ein Amulet im Spiel und legt ein Karoo, dann gehen beide Trigger auf den Stapel: Der, der einen ein Land zurück in die Hand nehmen lässt und der, dass das Bounceland enttappt, weil es ja getappt ins Spiel kommt. Dann legt man als erstes den in die Hand nehmen Trigger auf den Stack, obendrauf den Untaptrigger. Dann enttappt man das Land, zieht zwei Mana raus und kann es selbst wieder in die Hand nehmen. Das ist überaus förderlich, wenn man Effekte hat die einen mehr Länder legen lassen, wie Azusa oder Schlagemann, sodass man in einem Turn relativ viel Mana generieren kann. Beachtet hierbei, dass der Effekt von Amulet of Vigor ein Trigger ist, somit also kumulativ, d.h. wenn ich mehrere Amulet of Vigor im Spiel habe kann ich x Mal zwei Mana aus dem Land ziehen, wobei x die Anzahl der Amulette ist.

Durch die Beschaffenheit des Decks kann man dem Titanen dann natürlich auch sofort Haste geben und sich dann noch mehr Zeug rausfischen, aber das ist natürlich nur der Idealfall. Wenn man kein Amulet hat, dann ist es nicht unbedingt möglich, dem Titanen sofort Haste zu geben, sodass man oft ein präventives Play machen muss, oder gegebenenfalls einfach nur das Board stabilisieren, um nicht zu sterben. Meistens reicht das tatsächlich, weil das Format erstaunlich schwierig nur einen 6/6 Trample Titan handlen kann, eigentlich nämlich fast nur mit Path to Exile, und gerade das macht das Deck unglaublich gut. Titan ist meist größer als alles was der Gegner hat und kann gewisse Probleme beispielsweise mit Bojuka Bog, Radiant Fountain oder Field of the Dead sofort entschärfen ohne dass der Gegner ihn losbekommt. Abgesehen davon kann man mit dem Titan auch Tolaria West + Karoo aus dem Deck holen, um auf Summoner’s Pact oder Pact of Negation zu transmuten.

Fangen wir also bei der Liste des GP Hartford an, quasi die Standardliste zu jener Zeit. Der Plan war es, wie es heute natürlich auch noch so ist, augenscheinlich Primeval Titan zu resolven. In den alten Listen sah der Plan eigentlich folgendermaßen aus:

  • Relativ schnell 6 Mana generieren, idealerweise mit Amulet of Vigor im Spiel
  • Titan casten und gucken ob man nicht stirbt
  • Falls man nicht stirbt und es nicht so aussieht als könnte der Gegner den Titan umlöten Slayer’s Stronghold und Boros Garrison aus dem Deck fummeln, Bounce Trigger auf den Stack, untap oben drauf, Haste geben, hacken
  • Länder suchen, die die Situation verbessern (Tolaria West + Bounce oder ähnliches)
  • Spiel denselben Song nochmal!

Hierbei wichtig zu wissen: Mit doppel Amulet ist schneller Abspann als man gucken kann, denn:

Remember the rhyme!
Amulet, Amulet, Azusa, Karoo
Makes nine Mana on turn two

Ab drei Amuletten ist ein Titan mananeutral und sorgt nur für noch mehr Titan:

  1. Ich caste Primeval Titan, hole Simic Growth Chamber + Tolaria West, Bouncetrigger auf den Stack alle untap oben drauf
  2. Float UUUUUUGGG, bringe das Tolaria in meine Hand
  3. Float UUUGGG, Transmute für Summoner’s Pact
  4. Cast Pact in Titan, caste für alle verbleibenden Titan
  5. Wiederhole Schritt 1-4
  6. Hol mit dem letzten Titan Slayer’s Strongold + Boros Garrison, Bouncetrigger auf den Stack alle untap oben drauf (in der Reihenfolge dass das Slayer’s Stronghold immer zuletzt enttapt, jeder der Modo spielt weiß warum)
  7. Angriff mit drei Titanen alle 8/6 Haste, Vigilance
  8. Fetch ganz viele Länder, floate Mana aus den Ländern, als letzten Trigger Sunhome, Fortress of the Legion und Vesuva, Vesuva kopiert Boros Garrison, geb allen Titanen Double Strike (man kann auch Selesnya Sanctuary und Gemstone Mine in einem vorherigen Trigger holen, wichtig ist dass man am Ende 6WWWRRR floaten kann)
  9. -48
  10. Game

So hat das Deck jedenfalls vorher funktioniert, aber durch den Print von Öltürke konnte man nun eine weitere relativ kaputte Synergie in das Deck tun: Valakut, the Molten Pinnacle ist sofort online, wenn man Titan resolved und ballert wie geisteskrank.

Nun hat man zwar nicht unbedingt den Turn 2 Kill mit doppel Amulet, aber zumindest kann man sowas machen wie Turn 3 Field online mit Valakut bereits im Spiel und dem drohenden Abspann in Turn 4, das passiert gar nicht so selten. Trotzdem allerdings ist es mit einigen sehr komplizierten Lines möglich Turn 2 die absolute Abfahrt einzuleiten, ich denke da an sowas wie:

  1. Turn 1 Radiant Fountain (random untapped Source), Amulet
  2. Turn 2 Amulet, dann Karoo, float GGXX, return Karoo, cast Azusa, float G
  3. Karoo, float GGGXX cast Öltürke float GG
  4. Karoo, GGGXXXTentacion im Keller
  5. Karoo, GGGGGXXXXX im Keller, cast Titan float GGGX
  6. Fetch Tolaria + Simig Grotwth Chamber, float GGUUURGGGX, pick Tolaria das rote kommt aus dem Tolaria vom Öltürken
  7. Transmute Tolaria, GGGGGUR floating, Summoner's Pact; zu diesem Zeitpunkt sind 2 Länder im Spiel
  8. Pact Titan, cast Titan, float R
  9. Fetch Hanweir Battlements + Valakut, the Molten Pinnacle, gebe beiden Titanen Haste, das rote aus dem Pool geht in eine Aktivierung des Battlements, sodass das Valakut nach dem zweiten Trigger enttappt bleibt
  10. Hacken, doppel Trigger, erster Trigger holt Valakut + Vesuva, Vesuva kopiert das Valakut das im Spiel ist, dann gibt es 18 für den Gegner, dann zweiter fetch auf doppel fetchland, nimmt er noch mal 18, wenn die Fetchländer enttappen nimmt er nochmal 18
  11. Game

 

How to Mulligan

Normalerweise ist es recht schwierig einzuschätzen, welche Hand man halten kann, wenn man das Deck noch nie gespielt hat. Wichtig ist im Endeffekt eine Hand zu halten, die zwei der folgenden drei Kriterien erfüllt, Reihenfolge nach Wichtigkeit:

  • genug Mana (4-5)
  • mindestens ein Rampteil (Azusa, Öltürke, Schlangemann)
  • Primeval Titan (oder Pakt)

Da das Deck eine kritische Masse benötigt um vernünftig abzugehen (etwa 5 Karten), kann man zwar einige Mulligans nehmen, ist allerdings auch schon sehr daran gebunden, dass man eigentlich immer so 5 Karten hat. Man hat gegen einige Decks sehr viel Zeit, aber man sollte in einem Format, das eine solch prasselnde Geschwindigkeit hat nicht davon ausgehen, dass das reichen kann.

Glücklicherweise hat das Deck so viele Karten die sich irgendwie in eine andere Karten umwandeln lassen, dass viele Karten die Aufgabe anderer Karten übernehmen können. Beispielsweise ist ein Tolaria West, wenn ich Zugang zu UU1 habe automatisch ein (etwas langsamer) Titan, weil man auf Pact transmuten kann.

 

Cardchoices (nur eigenartige Länder, ansonsten sprenge ich das Zeichenlimit)

  • Tolaria West ist vermutlich die flexibelste der gesamten Karten im Deck, sie transmuted in erster Linie für Summoner’s Pact, Pact of Negation oder Engineered Explosives, oder (und das vergessen viele Leute) auch für jedes Land. Und das ist tatsächlich häufiger sinnvoll als mal es möchte. Mittlerweile nur noch zwei, weil die Titan Chain von Titan in Karoo + Tolaria mittlerweile von vielen Decks unterbrochen werden kann und das dritte Tolaria durch Value Primeval Titan für Field of the Dead und irgendwas meistens schon eine immens harte Bedrohung darstellt.
  • Field of the Dead kann man eigentlich immer dann gebrauchen, wenn man gerade 5 verschiedene Länder im Spiel hat, es ist ein unglaublich guter Schutzmechanismus gegen Decks, die einen weggrinden wollen, und Kontrolle oder Midrange verliert immer dagegen, wenn man schlau spielt. Macht aus Primeval Titan einfach Primeval Grave Titan. Nur durch dieses Land kommt es übrigens, dass die Deckliste so lang ist wie sie ist, da man wirklich 7 verschiedene Länder braucht, damit das Ding triggern kann.
  • Radiant Fountain stabilisiert, wenn man wenige Lebenspunkte hat und ist MVP gegen alles was Brand spielt.
  • Valakut, the Molten Pinnacle ist durch die neue Dryade eine Möglichkeit aus Primeval Titan Inferno Titan zu machen, wenn sie im Spiel ist. Das beste Land das man mit Hanweir Battlements rausholen kann, wenn man Amulet im Spiel hat, um ihm Haste zu geben. Droht den Gegner sofort zu töten.
  • Castle Garenbrig hat nur eine richtige Zahl: Alle. Turns out Ancient Tomb ain’t too bad.
  • Bojuka Bog ist augenscheinlich eine Karte, die man zu fast keinen Kosten im Deck haben kann, und das, was die Karte macht, ist manchmal schon sehr krass: Snapcaster wertlos machen, Dredge umlöten, Tarmogoyf klein machen.
  • Hanweir Battelments ist augenscheinlich nur für die Front drin. Es hilft ungemein, dass man nun für R anstelle von RW Haste geben kann, denn: Wenn man Amulet hat, kommt man so schneller auf die kritische Masse von 7 Länder für Field of the Dead. Abgesehen davon kann man deutlich einfacher, wenn man 7 Mana ohne Amulet hat, dem Titan trotzdem Eile geben, indem man das Battlements und ein Karoo rausholt und dann das Battlements auf die Hand bringt und mit seinem Landdrop das Ding wieder ausspielt. (Das geht offensichtlich auch nur, wenn man den Landdrop noch hat, duh.)
  • Fetchländer sind trotz nur 5 fetchbarer Ziele eine immens gute Addition zu dem Deck, da das Land was man fetcht einfach immer genau das ist was man nicht hat (für Field) oder mit Field einfach noch einen weiteren Zombie produziert, oder mit Valakut und Öltürke einfach nochmal 3 Schaden ballert. Es müssen nicht unbedingt 2 oder 3 sein, auch 1 ist schon OK, wenn man noch andere verrückte Länder ins Deck tun will.

 

How to play

In erster Linie gibt es zwei elementare Regeln, die man beachten muss:

  1. Wenn man ein Land mit einem Trigger ins Spiel bringt (Cavern of Souls hat keinen Trigger) hat der Gegner Priorität
  2. Die darf er nicht haben

Das bedeutet im Großen und Ganzen: Wenn ich eine Azusa ausspiele, dann bin ich erstmal dran. Wenn ich nun als nächstes Land mein Tolaria West tapped lege (ohne Amulet Trigger versteht sich), dann passiert nichts, weil Länder zu legen augenscheinlich nicht über den Stack geht. Wie bereits erwähnt, kann der Gegner dann nicht dazwischen kommen, also ist es sehr wichtig, dass man, wenn man ein Land ohne Trigger hat, dieses Land augenscheinlich zuerst zu legen.

Abgesehen davon ist es so, dass man an jeder Stelle erstmal schauen muss, welche Rolle man einnimmt, denn einen Überblick zu haben, an welcher Stelle man welche Entscheidungen hat ist maßgeblich von Vorteil. Die Situation einzuschätzen erfordert manchmal mehr Skill, als man ursprünglich antizipieren mag, aber das Deck ermöglicht so viel, dass es wirklich sehr belohnt, wenn man das schafft. (Beispielsweise kann man gegen Kontrolle auch einfach endlos lange warten und dann irgendwann einfach Cavern of Souls transmuten um abzugehen.) Man muss quasi wissen, wie man gegen welches Deck zu spielen hat, aber das würde ich hier an dieser Stelle ungern in einer weiteren Wall of Text verarbeiten, ich würde da eher auf individuelle Fragen eingehen, natürlich bin ich für jeden weiteren gerne der Cult Leader, der ich in unserem LGS bin. =)

Es kann natürlich vorkommen, dass euer Gegner seltsamerweise manchmal doch noch Möglichkeiten der Interaktion hat, und wenn ihr sowas ahnt, dann sollte man beispielsweise einfach nicht für Haste gehen, sondern einfach für Simic Growth Chamber + Tolaria West um einen weiteren Titanen zu generieren.

 

Und: Manchmal reich auch einfach Bounceland + Öltürke + Valakut um den Gegner einfach umzulöten. Mit dieser Kartekombination ist Schlangemann einfach Kamahl, Pit Fighter für G, das ist schon ziemlich heftig. Man verliert also auch nicht mehr unbedingt, wenn der Gegner Unmoored Ego auf Primeval Titan macht, weil man durch das Tolaria West entweder noch Field of the Dead oder Pact oder Valakut finden kann, je nachdem was man so hat.

Der ideale neue Killturn in dem Deck sieht eigentlich so aus: Man hat Dryade, Amulet + Titan, fischt sich Valakut, the Molten Pinnacle + Hanweir Battlements (dann gibt es schonmal 6 Schaden), dann greift man an, holt ein weiteres Valakut und das Vesuva, was das im Spiel befindliche Valakut kopiert, und schießt 18 Schaden. E z life. Wie das funktioniert, habt ihr ja oben schon gesehen.

 

Ich habe hier mal einen Boardstate meines Turn 3 im Goldfisch, diesmal ohne Öltürken:
LIT.jpg

 

Was ist hier passiert?

  • Turn 1 Tolaria, pass
  • Turn 2 Amulet, Castle Garenbrig (im nächsten Turn wieder auf der Hand), Amulet, pass
  • Turn 3 Gruul Turf, GGRR in Keller, Castle aktiviert für GGGGGG, return Castle (untapped Tolaria noch im Spiel), dann Titan, 0 floating für Tolaria + Simic Growth Chamber, zieh UUUUGG, return Tolaria, Pact (den hatte ich noch in der Hand) für Titan, cast Titan für Valakut + Battlements, beide Titanen haste
  • Boardstate nun: Tolaria untapped; Gruul Turf + Simic Growth Chamber + Valakut + Hanweir Battlements tapped; attack mit doppel Titan, erster Trigger Bojuka Bog (einfach mal random genommen wer weiß vielleicht hat der Gegner was) + Field, Trigger, krieg ich zwei Zombies, zweiter Titan Trigger holt Vesuva copy Field + Gemstone Mine (irgendwas was blau macht), dann nimmt mein Gegner 12 und ich habe 6 Zombies
  • Postcombat Main Phase Transmute Tolaria aus der Hand für Pact of Negation
  • Game

Also es ist wirklich krass, was man mit dem Deck machen kann. Hier gibt es aber tatsächlich noch eine Line die sofort tötet, aber sie verliert leider auch, wenn der Gegner Removal für den Öltürken hat. Wenn man es so spielt wie ich oben ist durch das gefischte Tolaria halt sicherer Abspann, sofern man noch ein Bounceland in der Hand hat (was ich hatte, hätte man es nicht, dann hätte man in Schritt 1 von Turn 3 Gruul Turf in die Hand nehmen müssen), da kann er gerne tun was er will, reichen wird das sicher nicht mit seinen 3 Mana in play.

 

Intervening if clauses und das Ende der Welt

Häufig ist nicht unbedingt klar was wie zu resolven hat, und diese intervening if clause ist tatsächlich etwas was das nicht unbedingt besser macht. Es betrifft in diesem Deck zwei Karten: Field of the Dead und Valakut, the Molten Pinnacle. Beide Fähigkeiten resolven nicht mehr, wenn zum Zeitpunkt der Verrechnung die Ursprungskondition nicht mehr erfüllt ist. Das bedeutet im Klartext:

  • Wenn ihr mit Titan Field of the Dead und Bounceland holt, und dadurch gerade genau die 7 Länder erhalten habt, das Land aber bounced bevor ihr den Field of the Dead Trigger verrechnet, dann habt ihr zum Zeitpunkt der Verrechnung nur noch 6 Länder, und kriegt keinen Zombie.
  • Wenn Valakut + Öltürke am Start sind, letzterer aber getötet wird bevor der Trigger resolved dann erhaltet ihr keine Möglichkeit Schaden zuzufügen, weil zum Zeitpunkt der Verrechnung alle eurer Länder alles sind – nur keine Mountains.

Und, weil das potentiell eine Frage darstellen könnte: Es ist zwar keine intervening if clause, aber ich wollte nochmal was zu Vesuva sagen, bevor ich es vergesse. Da Vesuva determiniert was es ist, bevor es in Spiel kommt, könnt ihr mit Primeval Titan nicht das andere Land, das ihr gleichzeitig aus dem Deck fischt holen! Bedenkt ferner: Wenn ihr gerade zwei Länder mit Azusa legen könnt und leider keines ohne Trigger habt, dann könnt ihr immer noch als erstes Extraland das Vesuva legen ohne etwas zu kopieren, das hat dann nämlich keinen Trigger (auch mit Amulet nicht, weil das ungetappt ins Spiel kommt, macht nur kein Mana). Dann kann man aber einfach wieder ein Karoo legen und das Vesuva zurück in die Hand nehmen.

 

Ganz schön schlimme Karten

Blood Moon

Blood Moon, oder auch das Zeichen der Ungläubigen, ist ungefähr mit einem Kilometer Abstand die allerschlimmste Karte, die man dem Deck servieren kann, es ist nicht sonderlich schwierig zu erkennen, warum. Leute, die diese Karte ausspielen haben normalerweise auch einfach keine Hobbies oder Freunde. Kranplätze müssen verdichtet sein, und wenn mein Land nur noch Mountain ist, dann geht das augenscheinlich nicht. Diese Karte muss zerstört werden, dafür sind im SB auch pactbarer Reclamation Sage, dazu noch Force of Vigor und Beast Within. Es ist nicht unmöglich gegen diese Karte zu gewinnen, aber die Wahrscheinlichkeit ist echt niedrig. Wenn ihr befürchtet, dass der Gegner Blood Moon ausspielt, ihr aber keinen Forest habt sondern nur 3 Mana und Beast Within, dann solltet ihr gar nichts ausspielen sondern einfach das Mana offenhalten. Wenn Ihr Titan spielen könnt, gilt das natürlich nicht, weil ihr ja dann doppel Forest holen könnt, duh. Das hilft übrigens auch immens wenn man unter Blood Moon einen Pakt bezahlen muss.

Ashiok, Dream Render

Ein Deck, das eigentlich jeden Turn in seiner Library rumfummelt wird davon zerstört, wer hätte das nur denken können? Nun, diese Karte behindert einen schon sehr stark, glücklicherweise allerdings nicht so hart wie Blood Moon. Trotzdem darf dieses Teil einfach nicht existieren, denn solange wie es da ist, ist das was man macht nur noch halb so gut. Dafür sind im SB auch die Beast Within. Manchmal ist der Gegner tatsächlich allerdings so schlecht, dass er den Ashiok heruntertickt, ich finde das ziemlich nutzlos. Mal random das one-of zu treffen das gewinnt, ist halt total unwahrscheinlich. Oder man macht es wie seizan und discarded mit zwei Titanen, aktiviert Ashiok ein mal und entfernt die letzten beiden.

 

Unmoored Ego

 

Überaus unangenehm, wenn der Gegner es schafft Unmoored Ego auf Primeval Titan zu machen, aber das ist nicht das Ende der Welt. Durch den Öltürken oder Field of the Dead kann man einfach immernoch gewinnen, so wie das auch oben schon steht. Trotzdem keine erfreuliche Situation wenn es dazu kommt, deutlich weniger schlimm allerdings als die anderen Karten, die ich vorher genannt habe.

Damping Sphere

Eine Karte, die überaus schwierig einzuschätzen. Normalerweise war früher (ohne Öltürken) der Effekt deutlich schlimmer, weil das Mana entfärbt worden ist, aber das ist mittlerweile, in einem Zeitalter von weniger Bouncelands, natürlich nicht mehr so schlimm. Trotzdem muss man natürlich aufpassen, weil Spells immer teurer werden, wenn man beabsichtigt mehrere in einem Zug zu spielen, beispielsweise Pact + Titan.

 

Alpine Moon

Manchmal lästig, oft jedoch vollkommen egal, weil es zu viele Länder gibt, die man ansagen müsste, damit die Karte Relevanz bekommt. Nennt er Growth Chamber oder Castle Garenbrig um das Mana zu verlangsamen passiert nichts, nimmt er Field of the Dead, dann hat man immernoch Battlements und Valakut, nimmt er Valakut hat man Field, usw. usf.

Videos zum anglotzen, die tatsächlich gut sind

Hier eines als grobe Einleitung von einem relativ guten Content Creator, das geht mal gute drei Stunden. O_O

Hier noch eines das sich lohnt um einen groben Überblick zu erhalten.

 

Hier eines über Mulligans, das von demselben Macher ist.

肝心

Das Deck ist leider geil, im Endeffekt hat man jetzt Primeval Inferno Grave Titan mit Haste, was in etwa gleichbedeutend mit Captain Planet + Power Ranger Megazord auf Roid Rage ist, nur in krass. Es ist erstaunlich, was man mit dem Deck machen kann, wenn man es einigermaßen kann. Wichtig ist hier allerdings wirklich: Wenn man es kann, denn wenn man es kann, dann kann man Dämonen entfesseln.

Das Deck belohnt ungemein, wenn man es spielen kann, allerdings bestraft es einen mindestens doppelt so hart, wenn man es nicht kann. Viele Leute sehen die Tragweite der Fehler auch nicht, die sie machen, was damit zusammenhängt, dass sie nicht unbedingt ersichtlich sind, und suchen dann die Schuld beim Deck, beim Gegner oder sonst irgendwo. Das hilft aber nicht. Wenn man erste Runde das falsche Land gelegt hat, hat man halt einfach schon verkackt. Und da hilft es auch nicht rumzujammern, was der Gegner sich in dem einen relevanten Turn reingetopdeckt hat, sondern da muss man sich einfach zugestehen, dass man das selbst verkackt hat.

Dementsprechend ist das Problem, das ich sehe, dass zu viele Menschen das Deck in die Hand nehmen, ohne zu wissen was man so machen muss und dann enttäuscht sind, wenn es nicht funktioniert. Ich würde empfehlen erstmal das Deck so 150-200 Stunden zu goldfischen, bevor man auf ein Turnier geht. Das wichtige ist nämlich tatsächlich, dass ihr die streamlined Spielzüge aus dem FF könnt. Bei dem Deck muss man schon manchmal sehr lange nachdenken, also erspart euch selbst und euren Gegner das, wenn ihr gerade regulär am abgehen seid.
 

/edit:

Ferner muss ich allerdings noch anmerken: Wir werden vermutlich nicht lange mehr was von dem Deck haben, wenn es so wie hier weitergeht, das ist tatsächlich mehr als besorgniserregend.


© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.