Zum Inhalt wechseln


rusherryan

Registriert seit 21. Dez 2009
Offline Letzte Aktivität 07. Apr 2021 23:34

#1350080 [AKH] Amonkhet Masterpieces -> Invocations ( Ab 28.03!)

Geschrieben von rusherryan am 30. März 2017 - 23:05

Die Karten sind ein verfrühter Aprilscherz oder? Ich habe mir über die Jahre recht viele Videos und Artikel über die Entwicklungen bei WotC bezüglich Kartendesign angesehen und die Karten widersprechen mehreren in den letzten Jahren selbstauferlegten Grundsätzen.




#1222303 Constructed Season 21

Geschrieben von rusherryan am 01. Dezember 2015 - 23:10

Freezemage geht doch gegen die Reno Decks übelst ein. Und control warrior bekommt auch ziemlich dampf mit dem neuen raptor rogue und den zahlreichen Zoo Varianten, Midrange Hunter ist auch noch ein Deck. Ich hoffe persönlich dass weniger Secretpala rumläuft nächste Season. Will diese Season wenn mein Unikram durch ist vielleicht versuchen auf legend zu grinden mit RenoLock oder Zoolock. Bisher mal auf Rank 1 gespielt aber legend noch nicht erreicht.




#1217327 Neues Abentuer: The League of Explorers

Geschrieben von rusherryan am 10. November 2015 - 10:56

Aus zwei Gründen sehe ich den als zu schwach an: die Bedingung ist nur leicht zu erfüllen wenn es ohnehin gut läuft und läd zum overcommitten ein (beim sea giant ist die upside groß genug um ihn zu rechtfertigen, viele verzichten aber auch aus Konstanzgründen auf ihn. Außerdem macht die Karte als 1/1 Wurst nichts, wenn die Bedingung nicht erfüllt wird. Den Sea Giant kann man später im Spiel auch bei kleinem Board für 6-7 Mana als 8/8 ausspielen, was immernoch gut ist.


#1194619 Neue TGT Decks

Geschrieben von rusherryan am 31. August 2015 - 12:04

Schade, dass Facehunter so aus dem Format gehasst wird :-(. Halte das Deck für ein gutes Korrektiv im meta, man kann es sich eben nicht leisten die ersten turns rumzudurdlen. Wird das Deck zu stark verdrängt (das neue dragon priest ist echt ein 10% matchup) dürften sich das Spiel stark verlangsamen.


#1190169 Staub

Geschrieben von rusherryan am 15. August 2015 - 15:36

Ich kann noch empfehlen die Karte bei hearthpwn.com nachzuschlagen, da sieht man wie viel ein Karte in Decks gespielt wird (Prozentangabe). Das kann ebenfalls hilfreich sein bei der Entscheidung behalten/disenchanten. Generell würde ich commons nie disenchanten (außer du hast die Karte schon zwei mal), die bringen einfach viel zu wenig und später braucht man sie doch für irgendein Deck.




#1187800 [BFZ] Battle for Zendikar - Spekulationsthread

Geschrieben von rusherryan am 07. August 2015 - 18:02

Hätten mehr Spieler die Karten die letzten Monate gekauft wäre der Preis zu einem früheren Zeitpunkt bereits dort gewesen wo er jetzt ist. Der Preisdruck nach oben entsteht durch die steigende Nachfrage bei konstantem Angebot und für die Gesamtheit der Spieler gibt es keinen "optimalen" Zeitpunkt um eine Karte zu kaufen. Es ist einfach inhaltlicher Unsinn Kritik an der Reprintpolicy mit "ihr hättet doch nur gerne früher gekauft" abzutun.




#1172922 Umgang mit Sex und Gewalt in Magic

Geschrieben von rusherryan am 23. Juni 2015 - 14:14

+1 unter alles von Lina.
 
Bevor der Thread sein unvermeidbares Ende erreicht (es ging übrigens einige Seiten noch um Magic) noch ein Literaturtipp für Leute mit Zugang zu einer Unibibliothek, die sich für eine moraltheoretische Rechtfertigung von Quotenregelungen interessieren. Hat damals großen Eindruck auf mich gemacht: 
 

Spoiler




#1172525 Zaubersprüche, die Karten abwerfen lassen gesucht!!

Geschrieben von rusherryan am 22. Juni 2015 - 17:59

Da gibt es sehr viele Karten, die infrage kommen, magiccards.info ist für so Zwecke eine super Anlaufstelle wenn man sich mit den Filtern auseinandersetzt.

http://magiccards.in...name&v=card&p=1hier sind schon mal einige.




#1172488 Umgang mit Sex und Gewalt in Magic

Geschrieben von rusherryan am 22. Juni 2015 - 16:35

Der Untertitel des Youtube Videos verrät schon alles was man wissen muss um direkt wieder abzuschalten:

"In Mitteleuropa haben die Medien den Film bisher noch erfolgreich ignoriert. Schließlich soll der Wahnsinn bei uns ja weitergehen, jüngst wieder mit "Frauenquote" in Führungspositionen. Begründung: Fehlanzeige. 

Da wird es Zeit, dass neben der EURO- und der Bereicherungs-Lüge auch die Gender-Lüge entlarvt wird. 
Vorwärts zur Freiheit!"

 

 

Typischer reaktionärer rant von Leuten, denen sich die Welt zu schnell dreht.

 

Ich habe nicht erwartet im MTG-Forum nur auf aufgeklärte Soziologiestudenten zu treffen, aber was man hier lesen muss ist schon ziemlich bitter. Ich kann bei Gelegenheit gerne mal einige einführende Links zusammenstellen zum Thema "Gender", aber wer Feminist_in als Schimpfwort benutzt und von Gender-Wahnsinn spricht der ist an einer echten Auseinandersetzung mit dem Thema vermutlich nicht interessiert.

 

Um den Bogen zurückzuschlagen zum eigentlichen Thema: Dass Gewaltdarstellungen im Magicuniversum (auf den Karten) üblich sind (wenn auch vermehrt in den frühen Jahren des Spiels) und das Spiel gleichzeitig nur extrem wenig sexuellen content enthält, hat sicher mit amerikanischen und auch hierzulande verbreiteten Vorstellungen davon zu tun, was zu einem jugendfreien Spiel gehört und was nicht. 

Davon unabhängig (und darum geht es in der Diskussion um private playmats) ist die Diskussion welche Regeln und Normen innerhalb der Community gelten. Für mich (und man kann die Anwendung dieser Policy auch wunderbar bei großen Veranstaltern wie SCG beobachten) sind Magic Turniere Veranstaltungen bei denen das Spiel im Vordergrund stehen soll und wo für die Teilnehmer ein berechenbarer und geschützter Raum geschaffen wird. Deshalb hat der Typ Ärger bekommen, der Bilder von unvorteilhaft verrutschten Hosen ins Internet gestellt hat, deswegen würde so eine "Tittenplaymat" es nie in ein Feature Match bei einem renommierten Veranstalter schaffen. Für mich ist es ein zentraler Wert des Magicspielens, dass die Spieler sich für die Zeit des Spielens nicht mit den Schemata und Zwängen des Alltags (wie sehe ich aus? wie ist mein sozialer Status? spielt mein Alter eine Rolle? etc.) auseinandersetzen müssen. Das zu gewährleisten erfordert eine ständige Diskussion um mögliche unsichtbare Mechanismen und wie man diese aufbrechen/verbessern kann (Beispiele: Warum gibt es so wenige Frauen auf Turnieren obwohl es prozentual in der gesamten Spielerschaft viel mehr gibt, welche Themen sollen bei Magic-Veranstaltungen eine Rolle spielen und was möchte man dort nicht haben, wie kann man körperlich eingeschränkten Spielern die Teilnahme an Turnieren erleichtern/ermöglichen).

 

Wer natürlich nicht mal in der Lage ist/bereit irgendwelche der zahlreichen strukturellen Benachteiligungen/Privilegien in unserer Gesellschaft zu erkennen, dem wird es schwerfallen solche Muster auf der Subebene "Magic-Community" zu sehen.

 




#1172243 Umgang mit Sex und Gewalt in Magic

Geschrieben von rusherryan am 22. Juni 2015 - 11:20

Äpfel und Birnen? Bei Aktdarstellungen geht es explizit darum sich mit der Ästhetik von nackten Körpern zu befassen. Ein Magic Turnier begründet genau gar keine Notwendigkeit mit nackten Körpern konfrontiert zu werden. Es fühlen sich deshalb Leute weniger wohl auf Events und meiden diese unter Umständen. Ich wäre als Veranstalter daran interessiert (und bin es als Teilnehmer), dass alle eine positive Erfahrung auf meinem Event machen und sowas mindert das unter Umständen.

 

 

 

Wenn da 50% Frauen wären und die ihre männlichen Nackedeis auspacken würden...würden sich die Männer dann vom Spiel abwenden? Würden die sich angegriffen fühlen?

 

Die Situation ist nun mal so einseitig wie sie ist und ich würde auch jedem (vielleicht nicht gerade dem Schönheitsideal entsprechenden) Mann zugestehen sich in einem solchen Fall unwohl zu fühlen.




#1172235 Umgang mit Sex und Gewalt in Magic

Geschrieben von rusherryan am 22. Juni 2015 - 11:09

Abgesehen davon, dass ich eine Tittenplaymat eher peinlich finde ist das sicher auch nicht der richtige Weg um den Frauenanteil in unserem ziemlich männlich dominierten Hobby zu erhöhen. Stellt euch vor ihr kommt als Frau auf ein Turnier wo 95% Typen spielen (ohnehin eine automatisch viel komplexere Situation) und eure Gegenüber packen ständig solche Matten aus.

 

Bei SCG ist ein guter Artikel zu diesem Thema erschienen, in den Kommentaren spricht auch jemand das sleeve/playmat Thema an.

 

http://www.starcityg...-Gathering.html




#1167895 Bannings - werden wir welche brauchen?

Geschrieben von rusherryan am 10. Juni 2015 - 14:56

Ich denke es läuft auf die Frage hinaus wie streng WotC ihre Turn 4-Policy durchsetzen. Unter dem Aspekt halte ich einen Bloom Bann für möglich. Sword of the Meek unban fände ich persönlich gut.




#1104238 Modern Masters 2015

Geschrieben von rusherryan am 10. Dezember 2014 - 16:15

Tatsächlich scheint der eher konservative Umgang mit Reprints und die starke Rücksichtnahme auf den Sekundärmarkt für WOTC und das Spiel gut zu funktionieren. Es werden mehr Booster gekauft wenn die Leute mit einem funktionierenden und stabilen Sekundärmarkt rechnen können. Dessen funktionieren hängt in erheblichem Maße von dem WOTC entgegengebrachten Vertrauen ab, behutsam mit Reprints umzugehen. 

 

Meine persönliche, subjektive Meinung zum Modern-Format: Die aktuellen Preise für Staples sind ein guter Kompromiss zwischen einem stabilen Sekundärmarkt und dem "Offenhalten" des Formats für Einsteiger (keine extremen preislichen Einstiegshürden wie im Legacy). Den einzigen Ausreisser stellt Tarmogoyf dar. Das Playset kostet locker soviel wie ganze Decks in diesem Format und das steht einfach in keinem Verhältnis mehr zu dem Preisniveau der anderen Staples. Der Goyf zeigt auch wo das Vertrauen in stabile Sekundärmarktpreise bei vielen seine Grenze hat, ein möglicher 50% Wertverlust durch Reprint ist bei einer 30€ Karte zu verschmerzen, beim Goyf hält er vermutlich einige vom Kauf ab. Ich schätze die Küstenmagier sind mit der Situation um den Goyf selber nicht zufrieden und müssen irgendwie mit dem Reprint-Dilemma umgehen. Ich finde in diesem speziellen Fall haben sie nicht rechtzeitig reagiert, sie hätten den Preis mit früheren Reprints abfangen müssen. Möglicherweise haben sie den Impact von MM1 falsch eingeschätzt, welcher durch die steigende Popularität von Modern ja völlig negiert wurde (im Fall Goyf).




#1097851 Kreatur auf den Stapel?

Geschrieben von rusherryan am 18. November 2014 - 03:10

Er muss physisch dargestellt werden. Wie soll man den sonst wissen, was auf dem Stapel ist und was nicht. In der Regel ist das die Zone zwischen den beiden Spielfeldern der beiden Spielern.

 

Wer behauptet, dass der Stapel eine imaginäre Zone wäre, hat den allgemeinen Sinn des Spieles nicht verstanden. Dann kann man auch alle anderen Zonen als imaginär bezeichnen, weil (ausser, man hat eine entsprechende Spielmatte, und da ist auch die rote Zone in der Mitte drauf) keine einzige Zone physisch dargestellt wird bzw. nur dann, wenn auch mindestens eine Karte in der Zone ist. Und nichts anderes passiert mit dem Stapel, der wird auch nur physisch dargestellt, wenn ein Spruch drauf ist.

 

Ich denke unsere Kommunikation scheitert eher an einer abweichenden Definition von "imaginär" als an inhaltlichen Diskrepanzen. Für mich sind tatsächlich auch Zonen wie graveyard und battlefield imaginär weil sie keine physische Manifestierung haben. Nur die Karten die in den Zonen liegen existieren tatsächlich (die Karten sind aber nicht die Zone). 

 

Vielleicht solltest du dir angewöhnen etwas defensiver zu formulieren, ich behaupte den "allgemeinen Sinn des Spieles" sehr wohl verstanden zu haben ;-).




#1053086 Belcher

Geschrieben von rusherryan am 18. Juli 2014 - 01:20

Die LED's sind Segen und Fluch zugleich, super für Belcher und in Resp auf Burning Wish, sonst aber schlechter als jede andere Karte im Deck.

 

 

Bei 8 von 11 Gewinnmöglichkeiten dieses Decks fungieren die LEDs als Black Lotus, das klingt für mich nicht nach "schlechter als jede andere Karte im Deck".

 

Die Cycler sind in dem Deck imo ein zweischneidiges Schwert, 1-2 auf der Starthand erschweren es ziemlich gute mulligan-entscheidungen zu treffen (auf welche das Deck offensichtlich angewiesen ist).






© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.