Zum Inhalt wechseln


metamo

Registriert seit 27. Feb 2013
Offline Letzte Aktivität Heute, 06:00

#1066379 Lina lernt Magic

Geschrieben von metamo am 23. August 2014 - 14:27

Es gibt Verzauberungen die Marken verdoppeln. Doubling Season (verdoppelt auch die Marken von Planeswalkern) z.B. oder auch Primal Vigor. Lohnt sich möglicherweise, wenn du viel mit Marken/ +1/+1-Marken und/oder Token spielst. Möglichkeiten sich eine der Karten via Tutor zu suchen gibts ja reichlich.




#1065932 Lina lernt Magic

Geschrieben von metamo am 22. August 2014 - 11:09

Du brauchst ja auch nicht zwingend all die Dualländer. Die teuersten die ich spiele sind die Shockduals, also Temple Garden, Overgrown Tomb etc. Dazu kommen noch die Duals die es in den Hauptsets gab (Sunpetal Grove usw.) und andere günstige alternativen wie die Painlands (Llanowar Wastes & Co). Auf die original Duals (Bayou...), sowie die Fetchies (Verdant Catacomb...) verzichte ich aus Preisgründen. Meine Decks laufen trotzdem gut. Braucht halt mehr Zeit beim abstimmen der Manabase, wenn man mehr mit Standardländern spielt aber bevor man ein vermögen ausgibt... ^^

Fest steht: man hat natürlich einen Nachteil gegenüber Decks die mehr Duals + Fetchies spielen, da diese nicht so leicht Probleme mit dem Mana bekommen. Wenn man aber keine Unsummen ausgeben kann oder möchte, dann ist das halt so.

 

Nebenbei gibts ja auch die Möglichkeit mit Manaartefakten dein Mana ein wenig zu fixen. Chromatische Laterne, die Talismane, die Signets und was es da sonst noch so gibt. Mann kann sich da schon helfen ;-)


Einen Flooded Strand kannst du spielen. Sterni hat das mit der Farbidentität ja schon erklärt und Länder sind i.d.R. farblos (weiss grad nicht wie sich das bei den Manlands verhält).




#1065577 Lina lernt Magic

Geschrieben von metamo am 21. August 2014 - 17:49

Treefolk lassen sich gut im Commander verarbeiten. Die Karten sind auch nicht übermäßig teuer. Glaub der teuerste Baumhierte liegt im unteren einstelligen € Bereich. Wie stark die sind kann ich nicht beurteilen. Das sollte jemand machen der damit schon Erfahrung gemacht hat.




#1058130 Lina lernt Magic

Geschrieben von metamo am 01. August 2014 - 16:00

Zu eurer Geld/Gold-diskussion:

 

1. wäre vllt besser das in den off-topic-Bereich zu verschieben ^^

 

2. ich bin mir nicht sicher ob ihr das folgende meint: es gab mal eine Koppelung des Goldpreises an den Dollar. Damals wurde den US-Amerikanern der private Goldbesitz fast vollständig verboten. D.h. es durfte jeder nur eine gewisse Menge Gold besitzen (glaub das waren 100 gr.). Der Rest musste beim Staat eingetauscht werden für 35 $ pro Unze (ca. 31,1 gr.). Es bestand auch jederzeit die Möglichkeit Gold gegen diese 35 $ einzutauschen (war privat aber  uninteressant und eher an andere Staaten gerichtet). Diese Bindung wurde in den 70ern beendet. Seit dem hat der Dollar im Verhältnis zum Gold kräftig abgebaut ^^

 

Die Aussage, dass das Geld auf der Bank ja gar nicht ausbezahlt werden kann, weil es nicht genug "Papiergeld" gibt stimmt meines Wissens nur zur Hälfte. Natürlich haben die Banken nicht so viel Geld gelagert wie sie im worst-case auszahlen müssten. Wie denn auch? Es kann ja z.B. ein Kunde der BW Bank nach Stuttgart gehen um Geld abzuheben oder nach Ludwigsburg oder sonst wo. Man müsste also theoretisch in jeder erdenklichen Filiale genau so viel Lagern wie man insg. auszahlen müsste. ABER: theoretisch ist es mit etwas Vorlauf möglich. Braucht nur Zeit bis die EZB in Frankfurt wieder druckt und liefert.

In der Praxis gestaltet es sich aber schwieriger, da viele Gelder angelegt sind und so schnell nicht liquidiert werden können.

In so einem Fall würde aber mit Sicherheit der Staat einspringen und die Gelder (vorerst) zur Verfügung stellen.

 

 

Daneben behaupte ich mal, dass die Diskussion mit dem Gold, rational betrachtet, auf das selbe hinaus läuft wie die Gelddiskussion. Gold ist zwar begrenzt in seiner Menge aber am Ende ist es wie bei Geld: reine Kopf- und Vertrauenssache...

In der Industrie wird Gold kaum gebraucht (ca. 10 % Industrie, Rest wird zu Schmuck oder Anlagebarren). Wo ist also der reelle Nutzen von Gold?

 

Im Fall einer Hyperinflation ist man mit Magickarten vermutlich etwas besser dran wie mit Geld, da Magickarten für manche Konsumenten noch einen Tauschwert haben dürften. Geld dient dann am ehesten noch als Kaminanzünder oder so ^^

 

und jetzt hört auf damit! sonst kommt der WiWi in mir raus :D

 

 

@V3N@R!S

die Karten sind bei ihr in der Runde erlaubt.

 

 

@Lina Inverse

wenn du erst angefangen hast, würde ich dir empfehlen im Moment tats. nicht so viel Geld in die Hand zu nehmen. Solltest du nicht dauerhaft dabei bleiben lohnt es nämlich nicht. Falls du aber langfristig auf unsere Seite gezogen wirst kommt der Rest vermutlich von allein ;-)

Im Notfall kannst du auch mal eine teure Karte, die du nicht brauchst, verkaufen und damit neue Käufe finanzieren.

Im Vergleich ist Magic aber ein relativ günstiges Hobby. Meine Schwester reitet (kennst du ja ^^) und ich fahre Motorrad. Das sind teure Hobbies. Magic hält sich da in grenzen, wobei es da aber auch an einem selber liegt (und der Spielgruppe bzw. derem Niveau).




#1030365 Gw Wall-Ramp

Geschrieben von metamo am 08. Mai 2014 - 17:32

Hi

 

Als erstes würde ich dir empfehlen die Artefakte rauszunehmen. Die Warhammer sind unnütz, weil deine Finisher schon stark genug sein sollten und nicht noch mehr Power brauchen. Das Quicksilver Amulet braucht man in so einem Deck i.d.R. auch nicht. Mana hat man im normalfall nämlich mehr als genug. Chord of Calling könnte man auch durch Tooth and Nail ersetzen. Tooth and Nail bringt gleich 2 Finisher aufs Feld und ist wesentlich günstiger ^^

Wall of Reference find ich jetzt auch nicht so der Knaller. Klingt zwar nett wenn man Leben bekommt aber sobald ein Finisher liegt will man Spiel ja schnell zu Ende bringen. Bevor ein Finisher liegt macht sie aber halt mal soweit gar nichts und wenn der Finisher liegt ist es meist eh egal. Da ist es sinnvoller wenn du noch Mana-Mauern spielst wie z.B. die Sylvan Caryatid. Die macht Mana in einer beliebigen Farbe und unterstützt so deinen 2-farbigen Plan.




#1030355 G Ramp

Geschrieben von metamo am 08. Mai 2014 - 17:12

Wie wäre es wenn du den Zenit gegen Tooth and Nail austauschst? So spiel ichs in meinem Elfen Ramp Deck und es macht Spaß ^^ Mal eben 2 dicke Treter wie Worldspine Wurm und ein anderes beliebiges raussuchen und direkt aufs Feld klatschen hat schon was ^^  Da bietet sich auch Sinnbild der Zähigkeit an. Worldspine Wurm und das Sinnbild mit Tooth and Nail raushauen und der dicke Wurm ist gleich geschützt :-)

 

Als Alternative Winoption kann man auch Craterhoof Behemoth spielen. Selbst wenn der sich ein Removal fängt pusht er deine ganzen Elfen und du kannst kräftig draufhauen.

 

Ramp in Form von Zaubersprüchen würd ich rausnehmen und mich auf eine Strategie festlegen. Den Rofellos würd ich im übrigen auch nicht spielen. Hab die Erfahrung gemacht das man in den meisten Fällen kaum Wälder liegen hat. Zum einen weil man relativ wenige spielt und zum anderen nehm ich gerne Wälder auf die Hand zurück für den Effekt von Quirion Ranger der mir dann eine Priest of Titania oder einen Elvish Archdruid enttappt. Das gibt dann nochmal viiiieeeeelll Mana :D




#1005667 Eldrazi Ramp (G)

Geschrieben von metamo am 08. Februar 2014 - 10:05

Mir kommt die Mischung aus Mauer und Länder suchen auch etwas komisch vor. Vllt funktionierts aber meist konzentriert man sich doch eher auf eine der Strategien.

Zumal ich mir nicht so sicher bin, ob du die Mauern mit den paar grünen Quellen auch sicher spielen kannst (v.a. in der 1. Runde und da willst du sie ja).

 

Was meinst du mit bezahlbare Alternative zum Sol Ring???

Der kostet 1 Mana und macht 2 --> nicht teuer

Sollte der Preis in € gemeint sein (wovon ich ausgehe) dann finde ich 1€+ nicht wirklich teuer für so eine Karte. Klar ist das Buget immer subjektiv aber wer die teuren Eldrazi auspackt der sollte über den Sol Ring nicht meckern ;-)  (Sol Ring bei MKM ab 1,79 € wenn du gleich 4 willst, nur so als Info ^^)




#1001086 Prossh Deck aufgemotzt

Geschrieben von metamo am 23. Januar 2014 - 21:47

Hi

ich spiel auch ein Deck rund um Prosh und die Opfermechanik und hätte folgende Vorschläge:

 

Eternal Witness  --> holt dir Zeug aus dem Grave wieder

 

Disciple of Bolas --> erlaubt nette Spielereien, sorgt für Kartennachschub

 

Jarad, Golgari Lich Lord --> kann super Schaden durchdrücken, mit liegender Stalking Vengeance geht das ab ^^

 

Garruk Wildspeaker --> Ramp, Token und notfalls guter Pump für eine Tokenherde

 

Purphoros, God of the Forge --> definitiv ein Matchwinner, hat mir schon einige Spiele gewonnen

 

Sarkhan Vol --> Kreaturen vom Gegner schnappen, angreifen und/oder opfern? gefällt ^^

 

Avenger of Zendikar --> viiieeelllleee Tokens, bringt Material zum opfern, mit Purphoros im späten Spiel absolut tödlich

 

Thragtusk --> macht LP und lässt einen Token da wenn er geopfert oder sonst wie zerstört wird, welchen man wieder verarbeiten kann

 

Viridischer Gesandter --> der will quasi geopfert werden um zu rampen

 

Falkenrath Aristocrat --> konnte ich selber noch nicht testen (hatte sie erst 1 mal im Spiel), stell ich mir aber ganz nett vor

 

Woodfall Primus --> zerstört lästige Permanents und das sogar 2 mal, kann mit 6/6 Trampel auch mal gut draufhauen

 

Solemn Simulacrum --> rampt und lässt eine Karte ziehen wenn er das Feld verlässt

 

Blood Artist --> wenn du viel opfern willst macht der sich gut, der Gegner verliert langsam LP während du wieder aufbaust

 

Xenagos the Reveler --> ich spiel ihn 1. wegen dem Rampeffekt; 2. wegen den Token, hab ihn aber neu im Deck und konnte seit dem nicht mehr testen

 

Phyrexian Arena --> kartenziehen ist jetzt nicht sooo schlecht ^^

 

Tooth and Nail --> sucht gerne das raus was man grade braucht, wenn ich die ausspiele such ich eig immer Purphoros und etwas das dazu passt oder mir sonst wie hilft

 

Attrition --> wenn du opfern willst, wieso nicht so? entsorgt dauerhaft lästige Kreaturen beim Gegner (sofern nicht schwarz)

 

Teuflischer Vorsatz --> guter Tutor

 

Fling --> einfach Schaden durchdrücken oder in Reaktion auf ein Removal des Gegners die eigene Kreatur wegopfern

 

Parallel Lives --> einfach Tokens verdoppeln

 

Skullclamp --> Carddraw ohne Ende wenn ein paar kleine Token liegen

 

 

Dazu noch ein paar Zauber zum rampen und vllt etwas Spotremoval.

 

Vllt ist ja was dabei, was deinem Geschmack entspricht :-)

 

Mehr schreib ich jetzt nicht ^^

 

Edit: paar Tutoren könnten auch rein ^^




#984462 Must have Karten !? Beim * Oloro * Deck

Geschrieben von metamo am 17. November 2013 - 13:55

Magister Sphinx find ich im Commander schon sehr stark (zumindest theoretisch) und sie passt auch in die Artefaktthematik. Ich spiel sie allerdings nicht (find sie für mich etwas zu langweilig ^^)

 

Debt to the Deathless hab ich gestern erst aus einem Booster gezogen und mir auch schon überlegt sie zu spielen ^^  werd das Deck aber erstmal so testen wie ich es momentan hab. Kannst ja vllt mal Rückmeldung zu der Karte geben, sobald du sie getestet hast :-)

 

Die Idee mit den Planeswalkern ist bisher eine theoretische Überlegung. Konnte das Deck erst einmal testen und da hab ich nur Jace gezogen.




#960544 G/U Simic Evolve

Geschrieben von metamo am 08. August 2013 - 22:34

Hi,

 

ich würde empfehlen Experiment One 4x zu spielen. So erhöht sich auch die Wahrscheinlichkeit das du im 1. Zug etwas ausspielen kannst.

Da das Budget mit 20 € pro Karte doch recht großzügig für ein Casualdeck ist (find ich zumindest ^^), solltest du direkt mal die Guildgates rausschmeißen und diese durch bessere Dualländer ersetzen (Breeding Pool, Hinterland Harbor). Die Guildgates finde ich als Budgetlösung gar nicht schlecht aber da sie immer getappt ins Spiel kommen, bremsen sie dein Deck aus. Deshalb lieber die vorgeschlagenen.

 

Spontan fällt mir auch noch Prime Speaker Zegana ein. Außerdem würde ich vllt noch den Meister-Biomagier aufstocken. Hab mit den beiden aber noch keine große Erfahrung. Vllt kann da jmd anders was zu sagen.

 

Kleine Tipps nebenbei: hier im Forum wurden einige Simic-Evolve Decks besprochen. Schau dir die einfach mal an.

Um allgemein oder auch gezielt Karten zu suchen kannst du folgende Website nutzen: www.magiccards.info

Bei erweiterter Suche kannst du die Farben, Editionen, Kartentypen u.a. einstellen. So kannst du dir schnell einen Überblick über die vorhandenen (für dich relevanten) Karten für das Deck verschaffen.




#944609 Selesnya Deck (Token) T2

Geschrieben von metamo am 01. Juni 2013 - 12:14

Ein Namensvetter und dann auch noch im gleichen Jahr geboren ^^

 

 

Ich habe selber leider auch noch keine Erfahrungen auf Turnierebene. Um aber in der nächsten Zeit mal den Einstieg zu wagen hab mir jetzt auch das neue Event Deck besorgt und es ein wenig umgebaut. Als Grundlage finde ich das Deck super, da viele gute Karten bereits vorhanden sind und nicht erst mühsam ertauscht oder gekauft werden müssen.

 

Wie meine Vorredner schon gesagt haben, sollten die passenden Duals in das Deck. In deinem Fall also Sunpetal Grove und Temple Garden.

Als Tokenproduzenten bieten sich Call of the Conclave, Lingering Souls und Advent of the Wurm an. Das sind 12 Instants die dir Token aufs Feld schmeissen.

Solltest du noch schwarz splashen kannst auch die Rückblende der Lingering Souls nutzen. Dazu hab ich mir noch 2 Garruk Primal Hunter reingepackt. Die machen permanent Token, sind sicher vor Massremoval und helfen danach das Feld wieder aufzubauen, sie helfen beim Hand auffüllen und für den Notfall kann man vllt auch mal die Ulti als alternative Finisheroption nutzen. Thragtusk wurde ja bereits angesprochen (hab ich allerdings nicht drin, da mir das Deck eh schon schmerzen im Geldbeutel zugefügt hat :D ).

Wenn man den Anteil an schwarzem Mana etwas erhöht bietet sich auch Sorin, Lord of Innistrad an. Pumpt Token und produziert selbst welche. Wieso also nicht?

Außerdem hätte man mit schwarz bei Bedarf auch zugriff auch Removal.

Um dann sicher 3-farbig spielen zu können sollten noch 3-4x Farseek, sowie 1-2x Godless Shrine und Overgrown Tomb rein.

 

Mein Tipp: Event Deck besorgen und umbauen. Ist halt eine recht einfache Methode um das Deck gut und schnell umzubauen. Außerdem spart man sich die ganzen Einzelkäufe und riesigen Mengen ankommender Briefe :)

 

Erfahrenere Spieler dürfen bei Bedarf gerne korrigieren / Protest einlegen ;)






© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.