Zum Inhalt wechseln


KraaNe

Registriert seit 05. Jan 2014
Offline Letzte Aktivität 31. Jan 2023 15:00

Verfasste Beiträge

Im Thema: Wiedereinsteiger :)

31. Dezember 2022 - 00:46

Ich hab nicht den ganzen thread gelesen, aber man möchte anmerken, dass oft die Länder das teure am Deck sind. Diese sind jedoch relativ wert stabil und können in vielen unterschiedlichen Decks benutzt werden. Ein "günstiges" und brauchbares Deck ist zurzeit Prowess. Da kostet bis auf die Manabase das gesamte Deck knapp 100 Euro wenn nicht weniger.

Im Thema: Der Hardware-Thread

22. Dezember 2022 - 19:50

Sind deine Eltern laut eigener Aussage zu alt für so "neumodischen Quatsch"? Wenn ja hast du keine Chance.

Im Thema: Deck bauen, das nicht gewinnt und nicht verliert

21. Dezember 2022 - 01:38

Ich würde die Frage so interpretieren, dass man den Gegner am Ende deckt, sprich er keine Karte mehr im Deck hat und das Spiel verliert. Alle seine Karten im Deck sind unbrauchbar, weil der Boardstate so ist, dass er nicht mehr gewinnen kann, egal was er macht. Damit gewinnt man quasi per Definition oder muss dem Gegner erklären, dass er keine Schnitte mehr hat. Solche Decks gibt es durchaus: klassisch nennt man diese Lock-Decks. Die meisten dieser Decks, nehmen dem Gegner alle Ressourcen, sodass er nichts mehr ausspielen kann, nicht mehr angreifen kann, man selber keinen Schaden mehr bekommt oder ähnliches. Typischerweise macht man sich mit solchen Decks nicht gerade beliebt, besonders deswegen weil man im Multiplayer idR alle Spieler gleichermassen stört und man leicht zum gemeinsamen Ziel wird. Hinzukommt das diese Decks sehr exakt gespielt werden müssen, weil der kleinste Fehler der den Lock bricht verheerend sein kann.


Vielleicht bin ich da zu kleinkariert bei der Wortwahl, aber selbst Stax hatte meist eine WinKon, selbst wenn es diese nur 2 mal im Deck gab und es ein "langweiliges" Spiel war. Aber die Aussage "keiner gewinnt, keiner verliert" klingt für mich nach mindestens 53 Zügen und der, der als erstes zieht verliert.
Wir sprechen, so wie ich das verstehe, ja nicht von Vintage, Legacy, Modern oder sonst was Decks, sondern von Küchentisch Magic. Mag sein dass ich ein Deck bauen kann, welches mir dazu hilft dass keiner gewinnt und niemand verliert, nur sprechen wir, in meinen Augen, von einem dauerhaften draw, der jedem Mitspieler keinen Spaß macht, aber man selbst trotzalledem nicht "gewinnt"

Ps: Rechtschreibfehler gehören euch, es ist spät und ich komm grad aus ner Kneipe :)
Schönen abend euch noch

Im Thema: Deck bauen, das nicht gewinnt und nicht verliert

20. Dezember 2022 - 18:14

Versteh die Frage glaube nicht wirklich, wenn du nie verlierst aber auch nie gewinnst, wo Ist der Sinn hinter dem Spiel? Dann spielt man ständig irgendwas aus und eigentlich passiert nichts. Geht da nicht komplett der Spielspaß kaputt?

Im Thema: Meinung izzet Phönix

15. Dezember 2022 - 17:08

Im Verkaufsthread, bietet jemand zurzeit seinen gesamten Izzet Phoenix Pool an btw.

© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.