Zum Inhalt wechseln


Pepega

Registriert seit 17. Sep 2014
Offline Letzte Aktivität Privat

#1512331 Pokémon Schwert & Pokémon Schild angekündigt

Geschrieben von Pepega am Gestern, 16:39

War eigentlich nur ein witzig gemeinter Kommentar zu KitsuLeifs Signaturbild. :(

 

Ansonsten ist es mir völlig egal zu was oder wen sich irgendwer einen runter holt*, none of my busness. Btw wäre Misty schon sehr nah an child porn; aber da das alles eh fi©ktiv ist, who cares? 

 

*Natürlich nur, wenn durch das entstandene Material niemand zu schaden gekommen ist etc.




#1511714 Gegen sich selbst spielen / Proxy-Schattenboxen

Geschrieben von Pepega am 22. April 2019 - 15:30

Habe ich früher öfter gemacht. Das Problem ist dabei nur dass man hierbei perfekte Informationen über das Spiel hat, nicht nur Handkarten beider Spieler sondern auch Gedankengänge und Planung. Dies auszublenden und so zu tun als hätte man die Information gar nicht halte ich für unmöglich, daher kommt es hier stark auf die Decks an, wie sinnvoll das ist. 




#1510068 Wild und Standard-Talk-Thread

Geschrieben von Pepega am 14. April 2019 - 16:19

### Handragons
# Class: Mage
# Format: Standard
# Year of the Dragon
#
# 2x (1) Daring Fire-Eater
# 2x (2) Acidic Swamp Ooze
# 1x (2) Archmage Arugal
# 2x (2) Book of Specters
# 2x (2) Firetree Witchdoctor
# 1x (2) Khadgar
# 1x (3) Arcane Intellect
# 1x (3) Conjurer's Calling
# 2x (3) Messenger Raven
# 1x (3) Pyromaniac
# 2x (4) Scaleworm
# 2x (4) Twilight Drake
# 1x (5) Dragonmaw Scorcher
# 1x (5) Zilliax
# 2x (6) Meteorologist
# 2x (7) Astromancer
# 2x (7) Crowd Roaster
# 1x (10) Kalecgos
# 2x (12) Mountain Giant
AAECAY0WCKsEzPQCoIADpIcD7IkDg5YDlpoDip4DC4oH4QeNCM7vAonxAsP4ArX8As2JA+iJA+iUA+eVAwA=
# To use this deck, copy it to your clipboard and create a new deck in Hearthstone


Wow, Hand Mage ist so ein tolles Deck. Kann ich jedem nur empfehlen das mal auszuprobieren. Leider braucht man dafür zwei Legendaries aus dem neuen Set, also bisschen blöd für den ein oder anderen wenn man das Zeug nicht craften will :/ 



#1509968 [WAR] Spoilerthread 13-14.04.: Ugin, Finals Cycle,

Geschrieben von Pepega am 13. April 2019 - 23:56

Der Ugin ist kein Powerhouse das man einfach ausspielt und dann in fast allen Situationen gut ist. Die Erwartungshaltung dass das alle Planeswalker tun sollte der ein oder andere mal zurück schrauben, dann passieren auch weniger Enttäuschungen^^. Die passive alleine ist aber sehr leicht zu abusen, daher war WotC hier wohl sehr vorsichtig. Was ich nicht nachvollziehen kann ist warum er nur mit 4 Marken ins Spiel kommt, 5 hätten es in meinen Augen schon sein können. 6 Wäre wieder problematisch weil er dann zwei mal -3 machen könnte. 




#1484965 Communitythread 2018

Geschrieben von Pepega am 01. Dezember 2018 - 21:57

Danke, ich habe nur den einen Account hier. Habe das Forum früher immer besucht und wollte wissen ob es das noch gibt. Magic Arena hat meine Lust an Magic wieder reaktiviert :) 




#1484800 Communitythread 2018

Geschrieben von Pepega am 30. November 2018 - 20:59

Busfahrer! Zumindest in Deutschland. Wer schon ein mal den Bus verpasst hat, weil der Busfahrer schnell los gefahren ist statt die 2 Sekunden zu warten und dich beim Sprint beobachtet hat, weiß was ich meine  :|




#1484776 Matchmaking voll für die Tonne!!!Fair???

Geschrieben von Pepega am 30. November 2018 - 19:00

Am meisten Spaß machen mir Decks, bei denen der Gegner so wenig Spaß wie möglich hat. Das bedeutet nämlich dass der komplette Spaß des Matches auf der richtigen Seite verteilt ist. 

 

mit freundlichen Grüßen, ihr Teferi Spieler




#1395062 Der Video Games Thread

Geschrieben von Pepega am 07. Oktober 2017 - 20:09

Ich habe mir gestern Cuphead gekauft und finde es großartig! Grafik und Musik sind klasse, ich bin zwar nicht der größte Fan von dieser Cartoon Optik, aber sie stört mich nicht und ist einfach mal etwas anderes.

Der Schwierigkeitsgrad passt soweit, ich finde dass bei dem Gaming Journalismus immer sehr übertrieben wird, wenn über schwere Spiele berichtet wird. Das Spiel ist kein selbstläufer aber frustrierend? Wenn man es spielt, weiß man doch ganz genau, worauf man sich einlässt. Wenn man dann bekommt was einbem versprochen wird, wie kann man dann frustriert sein? Habe jetzt aktuell erst die erste Welt durch gespielt und bisher fand ich keinen Boss wirklich unfair. Den ersten hab ich im First try ohne ein Leben zu verlieren geschafft, für die nächsten 2-3 Bosse um die 10 Versuche und der erste wirklich schwere Boss war die Blume für die ich ~50 gebraucht habe.


Bin also alles andere als ein Profispieler aber bisher war alles machbar. Habe es ehrlich gesagt vermisst, 50 oder mehr Versuche pro Boss zu brauchen. Die Blume im Speziellen muss man einfach in P1 so lange üben, bis man konstant mit 3 HP in P2 rein kommt und dann liegt die auch irgendwann.


Mal ein paar generelle Tipps an die Leute, die das spielen:


1: Nicht ständig Versuche vorzeitig aufgeben, nur weil man relativ am Anfang schon einen Lebenspunkt verloren hat. Das habe ich in Streams und Videos viel zu häufig gesehen. Das Laden und neu Starten verbraucht viel zu viel zeit und wenn man nach jedem Gegentreffer den man kassiert so getiltet wird, dass man den Versuch sofort aufgibt, verschwendet man Zeit, die man stattdessen zum Üben dieser Phase hätte nutzen können. Außerdem wird man irgendwann viel zu unkonzentriert und verliert den Spielefluss. Man muss sich vom Gedanken verabschieden, dass jeder Versuch von Anfang an perfekt laufen muss, sondern gerade am Anfang die Zeit nutzen, um den Boss zu üben

2: Spart euch eure Spezialangriffe für die schweren Phasen auf. Es bringt nichts, jede einzelne Aufladung am Anfang des Kampfes abzufeuern, wenn es noch leicht ist. Die erste Phase werdet ihr relativ schnell ohnehin relativ Problemlos ohne Gegentreffer hinbekommen, Extraschaden bringt euch nichts. Wartet lieber bis ihr in der letzten Phase seid um so wenig Zeit wie nur Möglich in ihr verbringen zu müssen. Bei dem Fliegerboss in der ersten Welt kann man mit der großen Bombe sogar eine komplett Phase überspringen; die wo der Gegner seine Pfeile verschießt. Das war für mich die schwerste Phase und diese komplett skippen zu können ist viel wertvoller als 5 Sekunden schneller in Phase 2 zu kommen.

3: Kauft euch als erstes Item die Rauchbombe. Die ist komplett overpowered und trivialisiert einige Bossmechaniken einfach. Es sei denn, euch fehlt wie Rekt Fox ein noch höherer Schweirigkeitsgrad, dann kauft euch die Rauchbombe bloß nicht :P


#1101755 Chatthread - Alles zwischen Lev und eigenem Drang

Geschrieben von Pepega am 01. Dezember 2014 - 17:55

Ich liebe den Winter. Meinetwegen könnte es das ganze Jahr über so kalt sein. Man kann sich ja einfach wärmer anziehen. Sommer ist blöd. Viel zu heiß, die Arbeit wird unerträglich und man fühlt sich permanent so ausgelaugt.




#1097739 MTG-Forum Khans of Tarkir Setreview

Geschrieben von Pepega am 17. November 2014 - 17:02

Da war der Bohny wohl (Ein paar Stunden) schneller aber trotzdem schön, deine Meinung zum Draftformat zu lesen :-)

Bei einigen Sachen kann ich dir aber nicht zustimmen bzw. sehe ich sie komplett anders.

 

 

  • Treasure Cruise ist die beste Common und auch in mehrfacher Ausführung bedenkenlos spielbar. Denn ein Treasure Cruise füttert das nächste. Das versuche ich auch immer zu splashen, wenn ich das in die Finger bekomme.
  • Sultai Ascendancy ist eine Bombe. Der eine Zug den man verwendet um sie auszuspielen fühlt sich zuerst zwar schlecht an, dafür kann man das lange Spiel nicht mehr verlieren. Wenn ich sie firstpicke, achte ich nur darauf, genug Earlygame zu haben. Das lässt mich lange genug überleben um davon zu profitieren und später kann es getrost aussortiert werden. 
  • Trumpet Blast und Rush of Battle sind Keycards für ein gutes Aggrodeck. Rush of Battle für Warrior und Trumpet Blast für alles andere. Deshalb hätte man den Blast meiner Meinung nach erwähnen sollen.

 

Der Rest passt aus meiner Sicht soweit.

 

Bei den besten Commons würde ich an dritte Stelle den Grizzly setzen. Tauscht immer zumindest mit einem Morph, hat aber keine Morphkosten um mit stärkeren Sachen abtauschen zu können. Dass er Ferocious aktiviert, ist zwar trivial aber dennoch eine Erwähnung wert.




#1095330 Chatthread - Alles zwischen Lev und eigenem Drang

Geschrieben von Pepega am 07. November 2014 - 01:11

Für den schnellen Hunger habe ich folgendes Rezept auf Chefkoch gefunden. Das schmeckt einfach großartig. Besser als die sonst übliche Pizza, wenn man spät nach Hause kommt und kaum was gegessen hat. Nur das mit den Kartoffeln und die recht lange Wartezeit können nervig werden aber das ist es wert.




#1094421 Chatthread - Alles zwischen Lev und eigenem Drang

Geschrieben von Pepega am 05. November 2014 - 13:20

Bei der Kritik gilt ganz einfach: Der Ton macht die Musik. Ich habe kein Problem damit, wenn mir jemand sagt, ich habe unrecht, solange 2 Bedingungen erfüllt sind:

- Er hat tatsächlich Recht (Und kann es auch schlüssig begründen).
- Er formuliert die Kritik so, dass man nicht das Gefühl bekommt, er sagt das nur weil er allen zeigen will wie viel toller und besser er als der von ihm Kritisierte ist.

Sobald eine der beiden Bedingungen nicht erfüllt sind kann ich den kritisierenden nicht mehr ernst nehmen. Und wenn ich den Leuten dann sage, was mich stört dann kommt direkt die "Du lässt ja gar keine Kritik zu" Keule.
Im Grunde stimme ich Myrapla zu, nur bin ich nicht damit einverstanden dass man allzu heuchlerich sein sollte. Es reicht einfach in einem ganz neutralen Ton zu reden. Ich glaube immer, dass das ganz einfach ist aber trotzdem tun sich viele schwer damit. Xardas fiel mir aber immerhin als positives Beispiel auf :-)
  • xaps hat sich bedankt


#1093665 Chatthread - Alles zwischen Lev und eigenem Drang

Geschrieben von Pepega am 03. November 2014 - 02:21

Ich habe Enchantress drei Jahre lang gespielt und weiß deshalb denke ich ziemlich gut wie man da gegen vor geht. Bin dann raus.




#1088333 UB Control Guide

Geschrieben von Pepega am 15. Oktober 2014 - 16:00

Khans of Tarkir hat Standard ordentlich durcheinander gewirbelt. Viele wenn nicht gar alle Decks mussten auch viele Karten aus dem Return to Ravnica Block zugreifen der nun raus gefallen ist. Das macht es unmöglich, das neue Set zu ignorieren und alte Strategien im ähnlichen Gewand zu recyceln. Bis vor kurzem wusste niemand wirklich, wie die neuen Decks aussehen können.

Zum Glück fand vom 10.10 bis zum 12.10.2014 die Pro Tour statt die nicht nur sehr spannend war sondern auch viele Erkenntnisse liefern die uns normale Spieler vorenthalten blieben. Eine davon ist, dass Kontrolldecks anders als von vielen angenommen nicht tot sind.
Ohne Wrath of God für 4 Mana und Sphinx's Revelation sah die Zukunft dieses Deck nicht rosig aus. Wie es aber doch funktionieren kann möchte ich euch mit diesem kleinen Guide etwas näher bringen.



Warum Schwarz-Blau?
Das angesprochene Thema, dass die ganzen weißen Karten alle raus gefallen sind wirkt sich auch auf die Farbwahl aus. Argumente für Weiß waren mit Detention Sphere, Sphinx's Revelation, Surpreme Verdict, Azorius Charm und Elspeth, Sun's Champion zahlreich vorhanden. Von diesen Karten ist nur noch Elspeth übrig geblieben und diese ist als generischer Finisher nicht unersetzbar. Neue Karten kamen kaum welche hinzu. End Hostilities ist zwar nicht stark aber würde man dennoch gerne spielen. Ein notwendiges Übel, wenn man so will. Denn lieber hat man einen Wrath für 5 Mana als gar keinen.

In M15 gab es aber ein weiteres Massremoval und zwar Perilous Vault. Dieses ist sogar noch teurer, dafür aber gründlicher und wird auch Götter los. Damit war die Idee eines Kontrolldecks geboren, das vollständig ohne Weiß auskommt. Die unterstützende Farbe ist nun schwarz. Denn anders als in Weiß haben wir hier einen großen Teil der relevanten Karten behalten. Bile Blight und Hero's Downfall sind mächtige Removalzauber und mit Murderous Cut kam sogar ein weiterer hinzu.

Jetzt kommt vielleicht der ein oder andere Leser auf die Idee, dass man die beiden Farben gut mit Grün ergänzen könnte. Schließlich würde die Manabasis das locker mit machen und man erhält Zugriff auf die dreifarbigen Karten des Sets. Die meisten entscheiden sich aber da gegen. Der Grund ist dass man grün nicht braucht und es die Manabasis trotz allem viel stabiler und insbesondere schmerzfreier gestaltet. Weiß kann zwar immer noch gespielt werden macht aber die Manabasis unstabiler ohne großen Gewinn.





Plan des Decks ist es mit den schwarzen Removal, Countern und Discardzaubern ganz oft eins zu eins zu tauschen und dann die Hand mit Carddraw wieder auf zu füllen. Um das zu erreichen gibt es viele Möglichkeiten. Auf der Pro Tour gab es nicht das Deck sondern viele verschiedene Varianten die auch alle ihre Daseinsberechtigung haben. Welche Version am besten ist entscheidet das Meta.
Zum Schluss werde ich euch einige Decklisten von der Pro Tour vorstellen aber zuerst ist es wichtiger sich die einzelnen Komponenten anzuschauen aus denen die Decks aufgebaut sind. Denn obwohl die Listen alle so unterschiedlich sind, ist der Grundaufbau der selbe, wenn man genauer hinschaut.

Im Groben unterscheidet man zwischen Countern, Removal, Discard, Carddraw und Finishern.



Counterspells

Dissolve
Disdainful Stroke

Erklärung:
Leider gibt es hier nicht viele Möglichkeiten. Eigentlich beschränken sie sich auf Dissolve und Disdainful Stroke. Negate kann im Sideboard gespielt werden, trifft aber weniger als Disdainful Stroke, weshalb man dieses dem Negate vorziehen sollte. Nur im Mirror kann Negate seine Stärken ausspielen. Wie man Dissolve oder Disdainful Stroke aufsplittet, darin ist man sich nicht einig. Meistens spielt man aber das volle Playset Dissolve und füllt das Packet mit einer Anzahl von Disdainful Stroke auf die zwischen 0 und 4 variiert. Wer weniger als 4 Strokes im Maindeck spielt, hat den Rest im Sideboard.

Insgesamt sind 4-8 Counterspells der Usus.



Removal

Hero's Downfall
Bile Blight
Perilous Vault
Murderous Cut
Silence the Believers
(Drown in Sorrow)
(Pharika's Cure)


Erklärung:
Hier ist die Auswahl schon größer. Pflicht sind in jedem Fall 4 Hero's Downfall und mindestens 2 Bile Blight sowie 4 Perilous Vault als Sweeper wenn mal nicht alles Glatt läuft und der Gegner trotz aller Bemühungen das Spielfeld fluten konnte. Das tolle an der Perilous Vault ist, dass sie sehr gründlich ist. Sie nimmt wirklich alles außer Länder mit und ihr ist es auch egal ob die Permanents Unzerstörbarkeit haben. Wer weniger Counter spielt, braucht entsprechend mehr Removal, also kann man die Zahl der Bile Blight aufstocken und noch 1-2 Silence the Believers mit nehmen. Diese können im Lategame auch mal mehr als ein Ziel mit nehmen. 3 ist aber schon sehr teuer und unwahrscheinlich, weswegen es nicht als Massremoval zu sehen ist. Murderous Cut gibt es auch noch und obwohl es potenziell das effektivste Spotremoval ist dürft ihr nicht zu viele von spielen. Dazu später mehr.

Um gegen Rabblemaster Decks gewappnet zu sein gibt es noch die Möglichkeit Drown in Sorrow oder Pharika's Cure zu spielen. Die meisten Listen spielen es schon im Sideboard, man kann es aber auch im Maindeck spielen. Was für euch Sinnvoll ist hängt natürlich von eurem Meta ab.


Discard
Despise
Thoughtseize


Erklärung:
Wie bei den Countern gibt es wenig Auswahl. Diese beschränkt sich auf Despise und Thoughtseize. Interessanterweise sind 4 Thoughtseize nicht gesetzt sondern dienen nur als Despise #5 und #6 oder fehlen gar komplett. Dies wird damit begründet, dass Despise eh alles relevante abwerfen lässt und Thoughtseize unnötig an den eigenen Lebenspunkten nagt. Zwar herrscht hier keine klare Einigkeit aber zeigt, dass sich diejenigen die sich keine 4 Thoughtseize nicht leisten können/wollen nicht schlecht fühlen müssen, Despise in dem Slot zu spielen.

Insgesamt werden 4-6 Discardzauber gespielt.




Carddraw
Dig Through Time
Jace's Ingenuity
(Divination)
(Treasure Cruise)
(Interpret the Signs)


Erklärung:
Carddraw ist das, was ein Kontrolldeck überhaupt erst möglich macht. Wer darauf aus ist 1 zu 1 zu tauschen braucht auch irgendwann Nachschub. Diesen Part übernahm bis vor kurzem Sphinx's Revelation. Zum Glück bekamen wir Kontrollspieler passend zur Rotation einen adäquaten Ersatz, nämlich Dig Through Time. Anstatt sich die Hand für 7 oder mehr Mana komplett voll zu saugen dürfen wir uns für 2 Mana 2 der obersten 7 Karten aussuchen. Klingt nach keinem guten Deal, doch wer diese Karte spielen durfte kennt ihre Power. Der Vorteil gegenüber der Sphinx's Revelation ist der, dass man in einer Runde mit dem Gegner interagieren kann und gleichzeitig Kartennachschub erhält. Und wenn wir ehrlich sind waren unter den 6-7 Karten die man im Optimalfall mit der Revelation zogen gerne einige Länder dabei, die uns nur wenig brachten. Stanislav Cifka behauptet sogar Dig Through Time sei besser als Sphinx's Revelation. So weit würde ich zwar nicht gehen, nah kommt die Karte aber schon ran.

Lange Rede, kurzer Sinn: 4 Dig Through Time möchte man unbedingt im Deck haben. Das ist der Grund, warum man mit Murderous Cut aufpassen sollte, da man sich damit das Futter für DTT weg nimmt.

Weil das aber trotz allem nicht reicht ergänzt man dazu noch Jace's Ingenurity oder Divination. Ich bevorzuge die Ingenurity weil der Instant Speed wichtig ist und ich im Earlygame eh keine neuen Karten brauche. Die geringeren Manakosten von Divination sind also kein Argument. Treasure Cruise beißt sich genau wie Murderous Cut mit DTT. Wer also Treasure Cruise spielt kann keine Murderous Cut mehr spielen. Ein Deck auf der PT spielte noch ein Interpret the Signs. Wer damit DTT trifft darf sich über eine volle Hand und zudem ein gewonnenes Spiel freuen. Leider ist die Karte eine Hexerei, was sie extrem abwertet.



Finisher
Prognostic Sphinx
Pearl Lake Ancient
Ashiok, Nightmare Weaver


Erklärung:
Wenn das Spiel unter Kontrolle gebraucht wurde, muss es nur noch gewonnen werden. Dazu bieten sich Planeswalker oder Kreaturen an, die nur schwer zu entfernen sind. Weil wir ansonsten komplett auf Kreaturen verzichten, sammelt sich das ganze Removal des Gegners auf der Hand an. Deshalb ist es äußerst wichtig, dass der Finisher irgend eine Art von Protection aufweisen kann.

Kreaturen kommen deshalb also nur 2 in Frage. Prognostic Sphinx und Pearl Lake Ancient.
Beide können sich auf besondere Weise beschützen. Die Sphinx braucht dazu Handkarten um Temporär Hexproof zu bekommen; dies ist eine Antisynergie mit dem Scry, den ihr beim Angriff bekommt. Denn normalerweise möchte man unbrauchbare Karten abschmeißen um sie zu beschützen. Wer aber jede Runde Scry 3 bekommt wird keine unbrauchbaren Karten mehr nachziehen. Deshalb ist sie kein No Brainer sondern muss wohlüberlegt gespielt werden.
Der Leviathan beschützt sich mit dem Bounce und ist deshalb auch vor Edikten und Sweepern gefeilt. Leider kann man es sich aber nicht leisten, ihn zu oft zu bouncen, weil 3 Länder schon eine Menge sind. Immerhin besteht eine kleine Synergie mit den Scry bzw. den Lifegainländern. Trotzdem möchte man ihn in der Regel mit Countern beschützen und den Bounce nur im absoluten Notfall benutzen. Ein weiterer Vorteil ist, dass er in der Regel nach 3 Angriffen gewinnt während die Sphinx viel länger braucht bis sie den Sack zu machen kann. Abzan Midrange lässt sich einfach nicht dauerhaft auskontrollieren weswegen dies sehr bedeutend ist.
Ashiok schließlich kann sowohl als Kontrollelement als auch als Finisher genutzt werden. Entweder millt man so lange bis man mit Decktod gewinnt oder man gewinnt mit den Kreaturen des Gegners.



Manabasis
Länder braucht man nicht nur für unseren Pearl Lake Ancient sondern wie jedes andere Deck auch um Zauber auszuspielen. Bei 2 Farben gestaltet sich die Manabasis wie in der Farbwahl angedeutet viel schmerzfreier und einfacher als mit 3 Farben, weil man auch Painländer und Mana Confluence verzichten kann. Jede Manabasis besteht aus mindestens 4 Fetchländern (Polluted Delta) meistens werden mehr gespielt um unsere Delvezauber zu unterstützen. Das können Flooded Strand bze. Bloodstained Mire sein aber auch eine Evolving Wild kann man unter bringen, da sie anders als die offcolor Fetchländer das Mana auch tatsächlich fixt. Damit die Fetchländer auch genug finden sind viele Standardländer obligatorisch. Mindestens 8 sollten es schon sein, man kann aber auf bis zu 11 hoch gehen. Ob euch Farbstabilität bzw. die Effekte der Nichtstandardländer oder Geschwindigkeit wichtiger sind müsst ihr selbst entscheiden.
4 Temple of Deceit sind ebenso pflicht wie 4 Dismal Backwater. Ab hier kann man variieren und entweder mehr Tempel, Gainländer oder ein Urborg, Tomb of Yawgmoth spielen. Die Verteilung beider Farben muss ausgewogen sein weil beide Farben im gleichen Maße gebraucht werden. Wer mehr als 4 Fetchländer spielt sollte nur Bloodstained Mire dem Flooded Strand vorziehen weil man mit dem Mire ein Thoughtseize oder Despise in der ersten Runde spielen kann.




Sideboard
Wie jedes gute Deck braucht auch UB Control ein gutes Sideboard. Die Wichtigkeit des Sideboards steigt in Controldecks weil spezifische Decks spezifische Antworten brauchen die man nicht alle im Maindeck unterbringen kann.
Hier mache ich es mir leicht und liste einfach alle Möglichkeiten auf. Es liegt an euch die passenden Karten zu finden. Gegen welche Decks welche Karte besser ist ist meist offensichtlich. Wenn Fragen aufkommen könnt ihr sie gerne hier stellen.

Drown in Sorrow
Returned Phalanx
Set Adrift
Clever Impersonator
Pharika's Cure
Jorubai Murk Lurker
Alle Karten aus dem Maindeck die keine 4 mal gespielt werden




Decklisten
Zuletzt präsentiere ich euch Decklisten aus der letzten Pro Tour. Jedes dieser Deck hat im Contructedteil mindestens 21 Punkte geholt.















Wenn ihr noch Fragen habt, schreibt sie in den Thread. Ich werde sie soweit meine Kompetenz es zulässt so gut wie möglich beantworten.


#1088082 Sultai delve

Geschrieben von Pepega am 14. Oktober 2014 - 23:37

e) Und mE braucht ihr Counter im SB, da jeder gegen Sidisi Bile Blight boarden wird.

Das ist einer dieser Irrglauben die man immer wieder von anderen Magicspielern hört. "Du spielst Blau also spiel ganz viele Counter im Sideboard um nach dem Boardem zum Controldeck light zu werden" Die Idee finde ich nicht gut, weil wir Tapout spielen und deshalb nicht immer gewährleisten können, Countermana offen zu halten. Wenn Sidisi in der vierten Runde abgeschossen wird können wir das eh nicht verhindern. Deshalb spielt man neben ihr auch noch mehr Enabler ;-)




© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.