Zum Inhalt wechseln


Cattlebruiser

Registriert seit 09. Aug 2015
Offline Letzte Aktivität Heute, 11:14

Erstellte Themen

[EDH] Brimaz, King of Hate

08. Oktober 2019 - 13:19

Ich wollte an dieser Stelle gerne mein Monoweißes Token-Hatebeardeck vorstellen.



Der Kern des Decks sind Kreaturen, die gleichzeitig zuschlagen können und meinen Gegnern etwas wegnehmen oder verbieten.

- Mother of Runes und Grand Abolisher beschützen meinen Stuff
- Palace Jailer, Fiend Hunter, Leonin Relic-Warder und Elesh Norn, Grand Cenobite removen Dinge
- Jötun Grunt, Remorseful Cleric, Angel of Finality halten Graveyards unter Kontrolle
- Hushbringer und Hushwing Gryff kümmern sich um ETB-Blödsinn (hierbei vorsichtig, die können uns auch selbst treffen, ob man die tatsächlich ausspielen will, muss man immer genau überlegen)
- Thalia, Guardian of Thraben und Eidolon of Rhetoric machen Spellslingern, Artefakthaufen und Enchantress das Leben schwer
- Leonin Arbiter und Aven Mindcensor sind super gegen Tutoren
- Thalia, Heretic Cathar, Archangel of Tithes und Archetype of Courage geben mir bessere Angriffe, Thalia ist dabei auch stark gegen Hasty Tappeffekt-Combos
- Hushbringer, Angel of Jubilation, Spirit of the Labyrinth und Linvala, Keeper of Silence schalten viele Dinge einfach aus, die meisten Decks basieren stark auf sowas
- Archangel of Tithes und Knight-Captain of Eos beschützen mich vor Angriffen.




Der zweite wichtige Teil des Decks sind Wege, das Board mit vielen kleinen Dudes zu bevölkern.
Dabei sind Kreaturen, die mehrere Bodies mitbringen, das Mittel der Wahl fürs early- bis Midgame. Brimaz kommt früh, ist selber recht groß und macht potentiell über mehrere Züge recht viel Value. Captain of the Watch, Regal Caracal und Angel of Invention sind gleichzeitig noch Lordeffekte und der Knight-Captain of Eos macht mich zu einem schlechten Angriffsziel.
Im Lategame gewinnen skalierende X-Spells als Manasinks an Bedeutung, wobei Secure the Wastes den Vorteil niedriger Kosten bei Instantspeed mitbringt, Decree of Justice Uncounterbarkeit und einen Carddraw, Martial Coup das restliche Board wegsprengt und White Sun's Zenith immerhin noch Instantspeed 2/2er macht. Finale of Glory ist durch seine Sorceryspeed am anfälligsten, macht aber 2/2er und wenn man x>10 schafft, ohne in einen Boardwipe zu laufen, gewinnt es einfach.



Um dem ganzen Kleinkram mehr Durchschlagskraft zu verleihen, spiele ich eine Handvoll Buffs. Die meisten dürften klar sein: sie geben allen meinen Kreaturen +/+ oder wichtige Fähigkeiten. Cathars' Crusade eskaliert besonders gut mit vielen Kleinen Token. Die Regal Caracal und vor allem der Captain of the Watch treffen überraschend viel, zum Beispiel sind die meisten der produzierten Token im Deck Soldaten und/oder Katzen. Insgesamt habe ich in diesem Segment in letzter Zeit die meisten Cuts gemacht, so dass es etwas dünn geworden ist, und langsam muss ich es wohl wieder mehr bestücken.

Deck: Ramp


Wie fast jedes EDH freut sich auch dieses über etwas Mana, um schneller sein Midgame zu erreichen, anders als viele möchte es nach den frühen Rocks jedoch nicht mehr viel weiter rampen, weil die Kurve erstmal aufhört. Die sehr manahungrigen X-Spells freuen sich später hingegen sehr über das Mana aus den Dopplern.



Hierzu gibt es nicht viel zu sagen, Removal muss man leider Spielen, wenn man nicht einfach konstant schneller gewinnen kann als alle anderen, und diese sind meiner Meinung nach die effizientesten Optionen.

Deck: Recursion


Kreaturen (oder CMC<=3 Permanents) Wieder aufs Bord zu bringen, ist guter Value. 'Nuff Said. Mistveil Plains gibt die Option, für kaum Aufwand Instants, Sorceries und cmc>3 noncreature Permanents in potentielle Draws zu verwandeln. Außerdem gut gegen Millkills.

Deck: Cardadvantage


Länder suchen gut, Monarch ist leicht zu behalten, Endless Atlas leicht zu aktivieren. Easy. Weiß nimmt, welchen CA es kriegen kann.


Deck: Combo's


Ich wäre kein wahrer Jonny, wenn ich keine unfairen Wincons finden könnte. Und Monoweiß nimmt, was es kriegen kann.

Kombo eins: Sun Titan/Karmic Guide + Fiend Hunter + Saccoutlet bzw Karmic Guide + Reveillark + Saccoutlet ist Infinite. In weiß gibt es keine guten Saccoutlets, also müssen Artefakte her. Phyrexian Altar bzw Ashnod's Altar sind nicht gut, weil sie noch etwas brauchen, was mit dem Mana gewinnen kann, Blasting Station und Altar of Dementia sind also die einzigen echten Optionen. Der Altar ist hier besser, weil er nach der Kombo graben kann, mein Board vor exilenden Boardwipes oä besser in den Friedhof retten kann und außerdem weniger Mana kostet.
Kombo zwei: Endless Horizons für alle Plains gespielt haben, am besten noch Emeria gezogen haben, Goblin Charbelcher schießt Schaden in Höhe der Karten im Deck (oder bis Emeria geflippt wird, dann Emeria ganz nach unten legen und der nächste Schuss trifft). Das tötet nur einen pro Zug, also vorrausplanen, wer das Removal dagegen haben könnte und sterben muss. Diese Combo ist übrigens der Grund gewesen, warum ich ein Monoweißes Deck haben wollte.

Deck: Misc


Enlightened Tutor findet Stuff, zB all das hier, Comboparts, Removal, Ramp..., Blind Obedience sieh big Thalia, Ghostly Prison und Sphere of Safety für keine Angst vor Backswings, Lightning Greaves schützen das beste Tier (Thalia, Linvala, Angel of Jubilation, Elesh, Avacyn...)

Deck: Lands


Machen weißes Mana, werden von Endless Horizons gefunden (bis auf Emeria, aber hey). Das Deck hat ein kleines Gimmick, es spielt nur verschiedene Ebenen. Unglued und APAC fehlen noch, Guru und Alpha ist mir zu teuer.





[EDH, Multi, Flavor, WIP] Mayael, Anima of Naya

26. Januar 2019 - 14:02

Wir haben in unserer Playgroup den Entschluss gefasst, Alara-Shard-Flavordecks zu bauen, also je einer Esper, Grixis, Jund, Naya, Bant und 5c-Alara-United-Stuff. Ich habe mir dafür Naya ausgesucht. Die beiden möglichen Generäle sind dabei Mayael, the Anima, die die Shard Mechanik des 5—Power-Matters gut unterstützt, oder Uril, the Miststalker dessen Voltronität die Shard mangels vieler Buffs nicht gut verfolgen kann.

Das Deck ist noch nicht gebaut, aber es ist im heftigen Theorycrafting. Ich werde jetzt einfach mal alle Nayakarten einsortieren, also alle Karten die farblich nach Naya passen, und weder im Namen, Flavortext oder Bild eindeutig zu einer anderen Shard gehören. Das ergibt bei Karten aus den späteren Sets durchaus einige Seltsamheiten, weil Karten bewusst Mischungen zweier Shards sind ( Enlisted Wurm und Sigiled Behemoth zb sind Mischungen aus Naya und Bant), aber solange Naya daran beteiligt ist, kann ich sie spielen.

Wir können alle schönen Karten der Power-5-Thematik spielen:



Godtracker of Jund gehört offensichtlich nach Jund.

Zusätzlich haben wir die Option, noch ein paar Fatties zusätzlich zu spielen:



Wir haben dabei natürlich auch einige Filler mit weniger Power, die eventuell Play sehen können und die ich der Vollständigkeit halber mit auflisten möchte:



Durch diese Sammlung an Fatties brauchen wir natürlich Ramp, teilweise schon aufgeführt:



Und zu guter letzt haben wir noch einige Utilitykarten und Removal:



Und an nonbasic ländern als Fixing? Nicht viel:

Deck

© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.