Zum Inhalt wechseln


NEoShocK

Registriert seit 25. Okt 2015
Offline Letzte Aktivität 06. Mär 2020 15:21

#1598247 Mage Market

Geschrieben von NEoShocK am 01. März 2020 - 14:38

Ich äußere mich auch mal. Bezüglich Transparenz, Peer hatte mich über deren Chat kontaktiert und gefragt ob es möglich wäre für mich hier mein Feedback abzugeben, also mache ich das mal ganz ehrlich.

Hatte mich anfangs mit Mage beschäftigt, als ich zu Weihnachten ein neues Modern Deck einkaufen wollte. Kurzerhand alles per Wantslist auf MKM gepackt, über den Einkaufshelfer berechnen lassen. War etwas teuer, dann habe ich mal den Kartenpreis zuzüglich der durchschnittlichen Versandkosten berechnet und mir mal Mage angeguckt.
Alle Karten rausgesucht, die ich brauchte und Preise verglichen. Großteil war teurer als auf MKM mit Versand, das stimmt, aber es gab auch Karten die günstiger waren. Regelt sich ja alles im Endeffekt über Angebot/Nachfrage.
Also die günstigeren rausgepickt und über die App bestellt.
Der Prozess ist super angenehm und übersichtlich. Der Preis der Karte, der am Ende anfällt, war unten mit den 2,5% schon gegeben (auch hier den Unterschied zu MKM betrachtet).

Da ja mehrere Verkäufer Karten zu unterschiedlichen Preisen anbieten, fluktuiert der Kartenpreis teilweise nach oben.
An der Stelle wäre beim Screen etwas mehr Übersicht über die einzelnen Kartenpreise bei mehr Kopien ganz gut. Aber insoweit war alles solide.

Karten ausgesucht und bestellt. Über die Weihnachtszeit hat es etwas länger gedauert und eine Bestellung hat auch deutlich länger gedauert, als es mir lieb gewesen wäre, aber der Support und der Service waren nach wie vor klasse, Zustand und Sprache exakt so, wie es bestellt war.

Und wer auf Twitter unterwegs ist, sieht regelmäßig mal, wie die Jungs von Mage Fakes rausfischen. Wenn man alleine bedenkt wie viele davon auf MKM im Umlauf sein könnten und bei Casuals gut getarnt unterkommen, der würde für die Zukunft wahrscheinlich lieber dafür sorgen, dass die Fakes vom Markt gehen. Hier macht Mage halt seinen Job.

Ich kann es nur aus Käufersicht, vorallem in Betracht dessen, dass es mobil super unterstützt ist, wärmstens empfehlen mal auszuprobieren.

Großteil meiner Karten kommen zwar immernoch über MKM ran, aber ich vergleiche dennoch mal Preise mit Mage. Und je größer deren Angebot, desto besser der Preis. Und wenn der Preis letztendlich eine gute Alternative zu denen auf MKM darstellt und man potenziell noch Versandzeiten einsehen, sowie Wantslisten (mit Preisalarm) einstellen kann, wird es wahrscheinlich die bevorzugte Plattform für mich zum Einkaufen.


#1332609 Standard Chatthread

Geschrieben von NEoShocK am 21. Januar 2017 - 22:00

GW Tokens empfinde ich, um ehrlich zu sein, alles andere als zu fair. Mit Lambholt Pacifist und Heart of Kiran kann man klasse Starts an den Mann legen. Path of Nissa hilft die Planeswalker zu finden und Gideon, genauso wie auch Archangel Avacyn können das Spiel schnell beenden.

GB Delirium hingegen ist meiner Meinung nach zu langsam allgemein, vorallem da das Top end in Form von Emrakul fehlt.

Colossus hingegen ist irgendwie klasse. So langsam wie das Format beim SCG open zu sein scheint, hat es wenige Probleme die Threats aufs Board zu bringen und hat mit Metallic Rebuke einen täglichen Counter für das Deck gefunden.
Abgesehen davon kann es auch von Herald of Anguish, Tezzeret the Schemer und vorallem vom ganzen Manafixing profitieren.
Ohne Emrakul ist das Deck im Lategame weniger anfällig und die Kolosse sind durch die recursion ziemlich resilent.
Das UB Colossus hat auch Gonti's Aether Heart gespielt, welches schnell Energie ansammelt und zusammen mit den Kolossen das Game auf einen Schlag beenden kann.

Bin gespannt was sonst es sonst noch zu sehen gibt. Vorallem in Bezug auf Aggro


#1332602 Standard Chatthread

Geschrieben von NEoShocK am 21. Januar 2017 - 21:39

Aktuell läuft das SCG open als Livestream auf Twitch (SCG Open).
Bislang gab es nur 5 verschiedene Decktypen zu sehen: GW Tokens, UB und 4c Colossus, Jeskai und 4c Saheeli,Grixis Control und GB Delirium.
Vorallem die Saheeli Decks sieht man zuhauf


#1332330 U/W Flash

Geschrieben von NEoShocK am 20. Januar 2017 - 13:48

Das Problem, dass nicht nur die Bannings dem Deck zugesetzt haben, sondern auch der restliche Kram, der als Gegenmaßnahme fungiert.
Rot hat Shock bekommen, was abgesehen von Avacyn und Spell Queller alles röstet, schwarz hingegen Fatal Push und Yahenni's Expertise, wo vorallem die Expertise das Board ohne weiteres auseinander nimmt.

Ansonsten: Gideon ist die stärkste Karte in dem Deck, keine 4 zu spielen ist ein Fehler.
Essence Flux ist effektiv auch nur ein Counterspell gegen über Removal, von daher am besten direkt entweder mehr richtiger Counter in Form von Negate, Void Shatter oder Disallow, schließlich will man die Copy Cat combo auch etwas besser countern.
Das selbe gilt übrigens für Unsubstantiate


Beim Sideboard Versuch dir einfach überlegen, was du gegen GB Delirium, Marvel/Aetherflux Reservoir, Grixis/UB/Jeskai Control, Jeskai Panharmonicon/Copy Cat, BR Artifact Aggro, GR Energy und so weiter boarden würdest. Selbst spekulativ ist das Sideboard aktuell eine Katastrophe ;)


#1329516 Abzan Aristocrats

Geschrieben von NEoShocK am 12. Januar 2017 - 11:19

Eben darum geht es ja, dass man über Cryptolith Rite und Loam Dryad die Möglichkeit hat schnell Tempo aufzubauen um in Midrange Matchups das Board dominieren und gegen Aggro entsprechend schnell genug zu sein. Es geht also nicht einfach nur darum viele Kreaturen zu haben, zumal sie in dem Fall eher klein sind, wodurch man schon an die 7-8 auf dem Board haben will, sondern mehr darum was sie bezwecken sollen, nämlich um jeweils erwähnte Archetypes outracen zu können und genug Kreaturen auf das Board zu bringen, dass es im Boardstall auch für einen Combokill reicht.

Und ja, Duskwatch Recruiter ist recht anfällig, weshalb er in Attrition Matchups am ehesten mit 5 offenem Mana gespielt werden sollte um eben mit seinem Skill 2 zu 1 traden zu können.

Fumigate und Yahenni's Expertise sind natürlich ziemlich Feinde, aber man muss bedenken wie viel Kartenvorteil das Deck generiert. Yahenni ist Fumigate, Radiant Flames und Co egal, Duskwatch Recruiter, Thraben Inspector, Scrapheap Scrounger, Renegade Rallier und zu einem gewissen Teil auch Sram's Expertise erzeugen alle Karten bzw Tempovorteil, sodass das Deck in der Lage sein sollte gut grinden und wieder aufbauen zu können.

So gerne ich Kritik auch mag, pee-dee, aber das habe ich eigentlich schon alles erläutert gehabt :D


#1329367 Abzan Aristocrats

Geschrieben von NEoShocK am 11. Januar 2017 - 22:18

Da es im T2 Chatthread direkt untergegangen ist, vielleicht gibt es hier ja Anmerkungen :)



Mag vielleicht ein wenig Random aussehen, was es aktuell wahrscheinlich ist, aber ich hatte Probleme die zweier und dreier Slots richtig zu füllen.
Paradox Engine habe ich erstmal außen vor gelassen, da die Slots teilweise echt knapp sind.
Ich glaube die Manabase müsste ich nicht erklären. Schauen wir uns erstmal an was weggefallen ist:
Nantuko Husk, Elvish Visionary, Liliana, Heretical Healer, Collected Company.

Ist leider nicht gerade wenig, vorallem Collected Company schmerzt sehr, da sie uns geholfen hat das Board mit Instant Speed zu füllen, die Aktivierung von Duskwatch Recruiter zu erlauben und entsprechend Karten- und Tempovorteil bot und beim Finden der nötigen Combopieces half.
Stattdessen habe ich anstelle von Company Sram's Expertise genommen. Leider ist es eine Sorcery, jedoch bring sie für gewöhnlich 4 Bodies mit sich, was einfach klasse ist. Mit Revolt aktiv und dem Renegade Rallier kriegen wir sogar 5 Bodies aufs Feld für lediglich 4 Mana. Ich glaube da bedarf es keiner weiteren Erklärung mehr.
Elvish Visionary und Collected Company sorgten beide für Kartenvorteil und halfen beim Suchen nach bestimmten Kreaturen. Um den Vorteil aufrecht zu erhalten, haben wir den Renegade Rallier dazu bekommen, welcher uns tote Zulaport Cutthroats, Duskwatch Recruiter oder auch Thraben Inspector wiederholen kann.
Aber warum Thraben Inspector? Solider 1-Drop, der uns hilft im Laufe des Spieles eine weitere Karte zu ziehen, was ebenfalls dazu beiträgt das Deck grindlastiger zu halten und für mehr Nachschub zu sorgen.
Ein kleines Gimmick bzw Synergie mit ihm ist auch der One-of Marionette Master. Für sich genommen alles andere als schlecht, mit den Servos und den Clue Tokens killt er den Gegner schneller als ihm Lieb ist. Zur Not einfach als 6-Drop für 4 Bodies um Zulaport Cutthroat auch gut abusen zu können.
Um für Genug Bodies zu sorgen, habe ich noch einen One-of Weaponcraft Enthusiast und zwei Carrier Thrall, und um ehrlich zu sein, bin ich wegen dem Carrier Thrall/Scrapheap Scrounger Split und dem One-of Enthusiast etwas unsicher.
Ich meine, wir wollen Bodies haben, die gut dazu taugen gesacct zu werden, auch mal ohne weiteres blocken dürfen und eventuell auch Kartenvorteil bieten.
Zuvor diente der Elvish Visionary genau dafür, welcher jetzt durch Thraben Inspector und die Sac-Outlets ersetzt wird.
Scrapheap Scrounger ist primär dazu da auch mal bei einem aggressivem Gameplan zu helfen und mit der Recursion immer wieder aufs neue gesacct zu werden bzw gegen Control auch den nötigen Kartenvorteil und die Pressure zu bieten.

Weitere Karten, die ich in Erwägung gezogen hatte, aktuell noch ohne Erklärung:
Filigree Familiar
Rishkar, Peema Renegade
Hidden Herbalist
Countless Gears Renegade
Treasure Keeper
Servo Exhibition


NEoShocK


#1328881 Standard Chatthread

Geschrieben von NEoShocK am 11. Januar 2017 - 00:09

https://www.mtggoldf...ck/530990#paper

Erster beim SCG players championship am 18. Dezember


#1328169 Standard Chatthread

Geschrieben von NEoShocK am 09. Januar 2017 - 14:08

Genau dafür ist doch ein Chatthread da, oder? Vorallem bei Release eines neuen Sets, wo mögliche, neue Archetypes und Ideen besprochen werden können.

Den Link von mtggoldfish finde ich übrigens auch recht gut, vorallem da SaffronOlive für seine Brews bekannt ist.
Am meisten daran reizt mich aber wirklich Paradox Engine.
Hatte schon, nachdem Yahenni und Sram's Expertise gespoilert wurden mit dem Gedanken gespielt Aristocrats wieder zurück zu bringen, vorallem auch mit dem Renegade Rallier zusammen um Zulaport Cutthroat aber auch Duskwatch Recruiter zurück zu bringen.
Mit Cryptolith Rite und Loam Dryad hätte man entsprechend schnelle starts, mit Duskwatch Recruiter, eventuell auch Scrapheap Scrounge und Renegade Rallier einiges an Kartenvorteil und der Möglichkeit grindlastiger zu gehen.
Paradox Engine würde dann entsprechend dazu dienen, nachdem das Board mit Tokens und weiteren Kreaturen voll geladen wurde und ein Duskwatch Recruiter liegt, zusammen mit Cryptolith Rite die Engine zu nutzen um schnell viel Mana zu generieren und dabei über den Recruiter sich durch sein Deck zu wühlen um die Combo zu finden.

Das einzige Problem dabei sehe ich in Matchups gegen Flieger. Gegen Control sollte es gut genug Grinden können, gegen Aggro schnell genug zu sein und Midrange entsprechend auch ausgrinden bzw überrumpeln zu können.

Ich könnte nachher mal eine vorläufige Liste meinerseits hochladen


#1327709 Standard Chatthread

Geschrieben von NEoShocK am 07. Januar 2017 - 22:11

Wird auf jeden Fall interessant zu sehen was mit der Combo auf uns zukommt und wie die Spielerschaft darauf reagieren wird.
Die Reaktion darauf ist für mich auf jeden Fall am spannendsten, ich meine, gute Shells für das Deck haben wir ja schon, also wird die Combo sicher auch gut vertreten sein.

Deswegen finde ich es interessant zu sehen wie Midrange aufrüstet, wie Aggro dagegen aussieht und ob es genug ist um Control rauszudrängen


#1327563 Standard Chatthread

Geschrieben von NEoShocK am 07. Januar 2017 - 03:06

Als sei es nun so schwer eine Midrange/Control shell zu spielen, die Für Saheeli und den Felidar splasht. Ich meine, Jeskai Control ist jetzt keine unbekannte Größe und bei dem ganzen Card Draw kann man sicher 5-6 slots für die Combo einbauen, genauso wie UW Flash auf Jeskai aufzustufen und Saheeli/Felidar zu spielen.
Weder Felidar noch Saheeli dürften in dem Deck allzu schlecht sein, man muss nur die Kurve beachten. Einen Reflector Mage zu blinken bzw zu kopieren, Gideon für einen weiteren Token zu resetten, mit Thraben Inspector einen weiteren clue erschaffen...klingt alles nicht so schlecht.
Selbes gilt für das UW Panharmonicon.

Falls Aggro weiter aus dem Meta gedrängt wird, dann wird die Combo sicher einiges leisten könnten in Midrange/Control Matchups, da es ansonsten zu langsam bzw clunky sein dürfte


#1309500 Markt-Prognosen

Geschrieben von NEoShocK am 26. Oktober 2016 - 18:25

Kannst du mir bitte einen Link zukommen lassen? Danke.


Wenn man SaffronOlive glauben schenken darf (was nicht zu viel erwartet ist):
https://youtu.be/D_1ZPXbAcHs


#1308556 Hellbent

Geschrieben von NEoShocK am 23. Oktober 2016 - 19:12

Abgesehen davon fehlt dieses eine Artefakt, dass dich im Upkeep 3 Karten ziehen lässt, falls du Hellbent bist.
Mir ist nur leider der Name entfallen.
Ansonsten stimme ich UnReal soweit zu, da ist auf jedenfall mehr als genug Luft nach oben


#1307949 Affinity

Geschrieben von NEoShocK am 21. Oktober 2016 - 12:21

Mit grün hast du so gut wie keinen Vorteil gegenüber Rot.
Ich würde zu 95% immer UR als base nehmen.
Blau ist gesetzt und rot ermöglicht über das Sideboard hinaus auch noch weitere slots gegen aggro zu besitzen, welche du leider nicht mit grün hast.
Es ist nicht unwahrscheinlich, dass aggro dich bis Turn 5 umrennt, da bringt dir ein 10/10 Colossus leider auch nicht viel.

Du könntest eventuell eine temur Variante testen, so wie es der eine Heini auf der Pro Tour gemacht hat.
Sylvan Scrying hat er dabei benutzt um die Utility Lands zu finden.

Aber von dem was ich vom Deck bislang mitbekommen, und selbst etwas gespielt habe, würde es mehr Sinn machen den Turn 4 Colossus plan etwas zu verlangsamen, dafür ein paar Control Elemente mehr ins Mainboard zu tun.

Sowas wie Fumigate aus der Jeskai Liste von der Pro Tour.


Nur ein bisschen Senf meinerseits


#1305651 Standard Chatthread

Geschrieben von NEoShocK am 13. Oktober 2016 - 20:03

So, mach länger Abstinenz komme ich auch mal zum Standard.
Da es mir zu mühsam ist, die letzten 20 Seiten zu lesen, mal meinen Senf zu Standard und Pro Tour:

Combo wird stark gepickt, vorallem Electrostatic Pummeler und Aetherflux Marvel Decks, aber auch Metallurgic Summonings und Panharmonicon Decks.

Wenn SaffronOllive bei MTGO mit solchen combo Decks ordentlich was reißen kann und selbst Seth Manfield Worte darüber verliert, dann wird man auf der Pro Tour um einiges verfeinerte Listen sehen.
Zudem wird das RG Energy aggro nicht ohne Grund mit Infect verglichen (würde nur noch etwas blau für Counter fehlen).

Control kommt wieder und dabei glaube ich mehr an UBx Control Decks, da diese nicht nur mehr als genug Removal besitzen, sondern mit Counter und Torrential Gearhulk ordentlich auch noch genug disruption besitzen, vorallem im Early gegen Copter recht wichtig

Midrange sehe ich aktuell nicht sonderlich viel, aber GW und Bant Listen wird man sicher zu sehen bekommen.

Aggro wird sicher auch vertreten sein, aber nicht so stark wie beim SCG Open in Indianapolis. Die Control Decks können sich auf die Aggression einstellen und Midrange Decks werden sicher ihren Vorteil ausbauen können.

Und vorallem: mehr World Breaker! So viel an Artefakten und Enchantments was aktuell zu sehen ist, muss er einfach wiederkommen, eventuell in GR oder GB Turbo Emrakul Decks um den Combo Decks Einhalt zu Gebieten bevor das fliegende Spaghettimonster runterkommt.


Aktuell sieht das Format um einiges diverser aus als das letzte. Und noch hat man nicht alles gesehen, so viel an Synergien und möglichen Interaktionen das Set zu bieten hat


#1283896 Markt-Prognosen

Geschrieben von NEoShocK am 17. Juli 2016 - 18:06

Aktuell kann man das nicht genau sagen.
Die Pro tour kann den Preis entweder spiken oder aber fallen lassen, je nachdem wie sich die Karte bzw das Deck schlagen wird




© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.