Zum Inhalt wechseln


BladewingX

Registriert seit 18. Nov 2015
Offline Letzte Aktivität 28. Nov 2019 15:43

#1481134 [k] Antiquities Tron Länder

Geschrieben von BladewingX am 05. November 2018 - 22:57

komplettset hier, zustand überwiegend ex, ein paar sind schlechter - nichts was in einer sleeve auffallen würde.

 

https://www.cardmark...t=0&isAltered=0

 

In Hannover zu bestaunen, ansonsten Fotos per PM




#1382556 Turniertag Hannover 05. August

Geschrieben von BladewingX am 10. August 2017 - 02:33

Da auch ich auf Turnierberichte angesprochen wurde, hier auch noch meine Sicht des Turniers, also aus der Headjudge-Perspektive:
 
Als Floorjudge eingeteilt waren Juliane (bekannt als TO) und Dennis (dessen Bericht ihr weiter oben seht).
 
Anstehende Events an diesem Samstag waren der Standard Game Day (Regular REL), Modern und Legacy MKMTrial Barcelona (competitive REL) sowie der PPTQ Rivals of Ixalan (ebenfalls competitive).
 
Zwischen Anmeldung der Spieler, Drucken der Registrierungsbögen fürs Sealed und Beantworten von Fragen beauftragte ich Dennis mit dem zusammenstellen der Sealed Pools (4 HOU, 2 AKH). Außerdem entschlossen wir uns noch, die Tischnummern zu ändern, damit ich die Ansagen für die Sealed Spieler ohne Mikrofon machen konnte.
 
Ich war noch gar nicht vollständig vorbereitet, da war es auch schon 11 Uhr, die Anmeldung wurde geschlossen, die Seatings ausgehängt und Juliane begann die übliche TO-Ansagen zur Location. Schnell noch Dennis mit den Decklisten beauftragt, und schon war ich dran. Normalerweise bereite ich hier einen Notizzettel zu den Ansagen vor, in diesem Falle reichte die Zeit aber nur, um mir Julianes Zettel mit den Spieler- und Rundenzahlen zu schnappen. Diesen konnte ich dann leider nicht sofort entziffern und unterschlug auch dass Modern Legacy und Sealed auf REL Comp stattfinden würden.
 
Während die Decklisten eingesammelt wurden und die Constructed Spieler ihre Tische für Rd. 1 suchten, teilte ich also schnell die Sealed-Pools an die PPTQ-Spieler aus, welche entsprechend meiner Ansage sitzen geblieben waren. Dennis teilte ihnen dann auch die Registrierungszettel aus, während ich die erste Runde eröffnete und Juliane den Timer startete.
 
Mit Dennis und Juliane bei den Constructed Spielern konnte ich also nun das Sealed-Prozedere erklären, die Spieler erhielten also 20 Minuten zum Registrieren (jeder öffnet seinen eigenen Pool und registriert dann den seines Gegenübers) gefolgt von 30 Minuten zum Deckbau.
Zwischendurch noch Müll einsammeln und Dennis Landstations verteilen lassen.
 
Glücklicherweise verlief der Deckbau relativ Reibungslos, so dass die constructed Spieler nicht warten mussten.
 
Runde 2(1) stand dann Julianes erster Deck-Check überhaupt an, also schnell noch alles erklärt und sie die Decks holen lassen während ich die Runde freigab. Um den Spielern die Möglichkeit eines Appeals nicht zu nehmen, versuchen wir es als Headjudge zu vermeiden, direkt Calls anzunehmen. Heißt im Klartext: ich mache alle Deck-Checks, während ein anderer Judge (in diesem Falle Dennis) auf dem Floor die Calls annimmt und mich ggf. ruft.
 
Über die Runden hinweg habe ich nicht viel zu erzählen, da ich kaum Calls angenommen habe und keine Appeals kamen. Die Deckchecks zeigten zum Glück keine Fehler auf. Eine relativ neue Erfahrung war für mich der Deck-Check in einem 2-Set Limited Format, weshalb sich der Registrierungsbogen auf Vorder- (HOU) und Rückseite (AKH) erstreckt. Das macht diese Checks besonders nervig, wird aber in einem guten Vierteljahr zum letzten mal vorkommen.
 
Abgesehen davon, Oracle-Texte von Karten zu klären, nehme ich nur den Death's Shadow + Grim Flayer und den Supreme Will Call an. Dennis hat zwar die Rulings geklärt, aber ich fand die Situationen dennoch interessant:
 
Spoiler



Spoiler


Zum Ende der Swiss-Runden hin wurde es dann noch einmal stressig, die Spieler wollen ihre Preise und nach Hause oder die Top8 beginnen, wir müssen aber auf alle (relevanten) Ergebnisse warten, bevor wir eine Preisverteilung basteln können. Leider ist jeder Turniertag anders, sowohl was die Teilnehmerzahl als auch die Zahl der Spieler in den Punkten angeht. Juliane war diesmal schon wirklich schnell damit, Verteilungen zu finden, die rechnerisch aufgehen, dennoch kann man immer nur eines gleichzeitig machen.

Begonnen wurde also mit Sealed, Maxe stellte sich hier freundlicherweise zur Preisausgabe zur Verfügung. Ich bekam die Standard-Liste und musste erstmal die MKM-Gutscheine ausdrucken, bevor ich sie sofort verteilt habe. Schnell noch die Promos verteilt, gefragt wer Top4 spielen möchte und dann das selbe für Modern und Legacy getan.

Zwischendurch Dennis damit beauftragt, den getimten Draft für die Sealed Top8 durchzuführen, was dieser noch nie getan hatte. Mir egal, er ist L2, schmeißen wir ihn ins kalte Wasser. Kurz noch zwei Tipps gegeben, die nicht in den Turnierregeln stehen, und ab dafür.

Während Dennis also mit dem Draft beschäftig war, konnte ich die Standard Top4 starten, die Modern Top2 (es wollte niemand nach Barcelona), und die Legacy Top1 (einer hat überlegt ob er eventuell fährt um den kostenlosen Eintritt zu nutzen)

Das letzte Pack war mittlerweile gedraftet, jeder Spieler bekam also wieder einen Registrierungssheet, erneut 30 Minuten Zeit für Deckbau, schon mal manuell die Cross-Pairings in den WER gehauen und dann endlich etwas Ruhe beim Beobachten der Top4 und Top8. Puh!

Danach noch beim Aufräumen geholfen und mit Juliane und Maxe unterhalten.
Irgendwann um 23 Uhr zu Hause gewesen, und am nächsten Tag noch nach Göttingen zum Game Day gefahren um dort jemanden zum L1 zu prüfen.
Wochenende? Was ist das?


#1337827 Hannover Turniertag 11.Februar 2017

Geschrieben von BladewingX am 12. Februar 2017 - 16:45

Ich glaube, der erste bekam 75€, habe das aber nur auf einem Zettel gelesen, der irgendwo rumlag. Das waren afaik dann auch nur 19 Punkte und keine 21. Aber wie gesagt alles nicht safe, warten auf Maxe :D

Das ist korrekt.

 

... Tut mir leid, dass meine Worte Grund für so viel Anstoß waren. Wie gesagt möchte ich nicht dem Judge persönlich schlecht nachreden. Ich würde mir aber wünschen, dass die Regeln fester sitzen (bei allen Judges, ganz allgemein gesprochen - nur ist es mir eben sonst noch nie untergekommen, falsch geruled worden zu sein, und dann eben gleich zwei Mal in wirklich überschaubaren Situationen) und im Zweifelsfall Maßnahmen durchgeführt werden, um das zu gewährleisten, zumindest wenn es ersichtlich ist, dass ein Mangel besteht.

 

In dem Sinne also nochmal danke an alle Judges für eure Arbeit! Ebenfalls möchte auch ich nochmals die trotz TO-Wechsel gelungene Organisation unterstreichen und allen Spielern danken, die sich auf teils weite Wege machen, um zum Turnier zu kommen. ...

 

Dazu folgendes: ab 2017 muss jeder Judge einmal pro Jahr seinen Test wiederholen (bis letztes Jahr mussten sie lediglich eine gewisse Anzahl von Events pro Halbjahr (L1) bzw. Competitive Events pro Jahr (L2) judgen. L3's müssen schon länger regelmäßige L3-Auffrischungstests absolvieren.

 

Als HJ des Turniers kann ich natürlich das schlechtreden eines Judges nicht gutheißen, dennoch danke ich dir für die Information. Jeder macht mal Fehler, aber wenn es zu extrem wird, müssen wir uns etwas überlegen. Andernfalls verlieren die Spieler das Vertrauen zumindest in besagten Judge, und appealen einfach alles was er and Rulings vergibt - das kann nicht Sinn der Sache sein. Ich habe hier noch einiges mehr an Hintergrundinformationen, möchte aber niemanden bloßstellen.

 

Zur TO-Sache:

Natürlich ist Max Kuntze noch beteiligt, allerdings möchte er selbst lieber mitspielen (und etwas weniger Zeit investieren). Seine genauen Gründe kann er euch selbst mitteilen. Juliane ist schon länger im Keller-Team (wer öfters beim FNM ist kennt sie) und hat sich bereiterklärt die Turniertage abzuhalten. Maxe werdet ihr dort wiegesagt meistens als Spieler sehen, außerdem bei PreRleases in der Rolle des TO.




© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.