Zum Inhalt wechseln


Foto

PTQ "Born of the Gods" in Lugwigshafen am 03.11.2013


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
13 Antworten in diesem Thema

#1 Wheeljack Geschrieben 02. Oktober 2013 - 10:47

Wheeljack

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 75 Beiträge

Hey Leute, 

 

ich, als Magicanfänger, würde ich gerne mal ein paar Fragen zu dem obigen Turnier stellen. Ich weiß es gibt ein Turnierforum, aber ich denke meine Fragen sind eher dem Anfänger Niveau zuzuordnen und passen daher vielleicht doch besser hier rein. 

 

Mit Magic habe ich im Frühjahr diesen Jahres angefangen und bin zur Zeit dabei, mich nach einem T2 Deck umzuschauen, ich teste mit einem Freund Decks über Magicworkstation um herauszufinden welche Deck Art (z.B. Naya Midrange oder Esper Controll oder oder) mir am besten gefällt und welches ich dann bei den FNM´s oder vielleicht auch größeren Turnieren spielen möchte. 

 

Das nur mal als Info, was ich zur Zeit mache und welches Format ich spielen möchte. 

 

Ich überlege mir zur Zeit ob ich, als Magicanfänger, bei diesem PTQ teilnehmen sollte. Damit ich einfach mal erlebe, wie denn so ein größeres Turnier abläuft, um vielleicht neue Kontakte knüpfen zu können und um Spaß zu haben. 

Also, mich quasi selbst ins kalte Wasser schmeißen :)

 

Ich möchte bis dahin auf jeden Fall noch weitere allgemeine Spielpraxis sammeln, da mangelt mir es noch sehr und das wäre das einfachste für mich durch das Spielen selbst meine Spielpraxis zu verbessern. 

Mit 1 - 2 Freunden will ich dann auch noch das Boosterdrafting im sealed Format üben, da muss ich als Magicanfänger einfach üben üben üben üben üben üben :)

 

 

Nun zu meinen, vielleicht doofen, Fragen.

 

Wo bekomme ich denn Informationen her über das Turnier an sich bzw. über die Ausschreibung der Turnierart an sich ? 

 

Was gilt es denn zu beachten, wenn man zum ersten mal an solch einem Turnier teilnehmen will ? (gibt es für Magicanfänger etwas besonderes zu beachten ?)

 

Wenn ihr euch noch erinnern könnt, wie war euer erstes mal bei einem Turnier und was habt ihr dann beim zweiten mal anders oder besser gemacht oder verbessert ? 

 

Ich bin immer offen für Ratschläge und Hilfe, habt ihr Ratschläge oder Tipps für mich die ich beherzigen oder wissen sollte ? 

 

 

 

 

Meine Wenigkeit wohnt in Viernheim, es ist also nicht weit für mich nach Ludwigshafen zu fahren.

Ich würde mich freuen wenn ich hierüber vielleicht neue Kontakte knüpfen könnte oder so ähnlich :).

 

PS: Falls das doch das falsche Forum für meinen Thread war, dann sorry dafür und könnt ihr das bitte in das richtige Forum verschieben ? Danke schön!

 

VG

Chris

 



↓ Werbeunterbrechung - Weitere Beiträge unten! ↓

#2 Sterni Geschrieben 02. Oktober 2013 - 11:09

Sterni

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.238 Beiträge
  • Level 1 Judge
Die Ptq Turniere sind, soweit ich weiß, alle im sealed format.
Somit braucht man eigentlich nur folgende Dinge: Zettel und Stift für Lebenspunkte, etc. Pp.
Hüllen, die am Rand nur 1farbig sind, und nicht zu dreckig sind (besser auch ein paar Ersatzhüllen dabeihaben).
Essen und Trinken ist je nach Turnier unterschiedlich, obs was gibt oder nicht.
Startgeld
Wenn man noch etwas ZusatzAusstattung möchte: Würfel, Spielmatte, TokenKarten

Bei einigen Turnieren muss man sich vorher anmelden, da solltest du mal vorher anrufen.
Ansonsten empfiehlt es sich, nicht nur pünktlich, sondern auch rechtzeitig da zu sein, bestenfalls mit Ladenöffnung.

Zum Organisatorischen: die ptq sind durchaus schon "ernsthaftere" Spiele, d.h. Man sollte lieber einmal zuviel überlegen, denn rückgangig machen ist schwer. Der Gegner muss dir auch nicht immer die vollständig antworten.
Somit das wichtigste beim Spiel: wenn du dir über Abläufe und Mechaniken unsicher bist, ruf den Judge, dafür sind sie da.
Ansonsten viel Spaß!

Wissen ist Macht, nichts wissen macht auch nix.
Rules Advisor

comprehensive rules: http://www.wizards.c...es_20110401.pdf

 

Deckbaututorial: http://www.mtg-forum...rial-20433.html
Zugstruktur: http://www.mtg-forum...ktur-14850.html
Target-Tutorial: http://www.mtg-forum...icht-20466.html

Karten Verlinken: [.Card] Black Lotus [/Card.] ohne Punkte = Black Lotus


#3 Fyren Geschrieben 02. Oktober 2013 - 12:05

Fyren

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.857 Beiträge
  • Level 1 Judge

Ich überlege mir zur Zeit ob ich, als Magicanfänger, bei diesem PTQ teilnehmen sollte. Damit ich einfach mal erlebe, wie denn so ein größeres Turnier abläuft, um vielleicht neue Kontakte knüpfen zu können und um Spaß zu haben. 

Also, mich quasi selbst ins kalte Wasser schmeißen :).

 

Wenn du noch nie vorher ein Turnier gespielt hast würde ich dir eher dazu raten zunächst an einem FNM (Friday Night Magic) teilzunehmen. PTQs sind als Qualifikationsturniere schon ziemlich tief im kompetetiven Teil des Spektrums angesiedelt. Das kann grade für Neulinge die eigentlich nur spielen wollen schon mal zu ziemlichen Frust führen, weil der durschschnittliche Teilnehmer vor allem Gewinnen will.

 

FNMs dagegen sind extra darauf ausgelegt Spieler ans Turniermagic heran zu führen. Hier findest du eine Liste aller Läden in deiner Nähe die FNMs ausrichten. Aufsteigend nach Entfernung geordnet.


aber mal im ernst, ich glaube combospieler sind nerds die von papa gestillt wurden.

Für alle, die eine Budgetlösung fürs Legacy suchen, hier werdet ihr fündig.
Und hier gibts den entsprechenden Post, der das Deck erklärt.

#4 Wheeljack Geschrieben 03. Oktober 2013 - 16:10

Wheeljack

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 75 Beiträge

Hallo ihr beiden,

 

danke schon mal für eure Postings. Es ist ja noch knapp ein Monat bis zum Turnier, ich schau einfach mal wie oft ich bis dahin spielen bzw. üben kann. Ich werde es wohl spontan entscheiden denke ich. 

 

Ist aber ein "sealed" Format nicht etwas einfacher als ein Boosterdraft bei einem FNM ? 



#5 lune Geschrieben 03. Oktober 2013 - 16:39

lune

    Erfahrenes Mitglied

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.132 Beiträge

Sealed ist keineswegs einfacher als ein Draft. Du musst zwar keine Signale von Mitspielern lesen können, dafür ist das richtige Einschätzen von der Spielstärke deiner Karte wichtiger.

Die Anforderungen sind nicht geringer, einfach andere.

Da ich im Freundeskreis selber gelegentlich Sealed und Draft zocke:

-Draft: Meine persönliche Erfahrung ist hier, dass sauberes Auskurven stärker belohnt wird als rohe Kartenstärke (von gelegentlichen must-picks mal abgesehen).

-Sealed: Die Auswahl der richtigen Farben und ob es sich lohnt, wegen 1-3 Karten eine dritte Farbe zu splashen sind heir die schwierigeren Entscheidungen (generell gilt: bei 4 Matches wirst du mit Farbsplash für 3. Farbe mindestens 1 Spiel verschenken. Wenn die Kartenqualität durch den Splash aber so hoch wird, dass du 1-2 Spiele dadurch recht sicher gewinnst, ist's das Wagnis durchaus wert).

Gerade beim Sealed erlebe ich im Freundeskreis oftmals, wie die Leute hervorragende Farben ignorieren, weil sie ja "ihre" Farbe spielen können... und Schlussendlich dann oftmals von mir eins auf's Dach bekommen ;)

Leider ist heir viel abhängig von der jeweiligen Edition und persönlichen Erfahrung. Prinzipiell würde ich für Neulinge eher empfehlen beim Sealed etwas aggressivere Listen zu spielen, wenn sie sich in ihren Kartenwahlen unsicher sind (ergo: die günstigere 3Manakreatur ber dem 5mana Removal picken ;) ). Hierbei kommt es halt auch drauf an, welche Decktypen du gut spielen kannst. gerade Combat-Tricks etc. werden oft nicht oder falsch eingesetzt, wenn man es nicht gewohnt ist, mit ihnen zu spielen.


Eingefügtes Bild
Humility, everybody's favorite für Regelfragen ~phyrexianblackmetal
Tauschpartner ohne Profilbild identifizieren ist wie Blinde Kuh spielen... du erwischt garantiert den Falschen!

#6 Ghoul Geschrieben 04. Oktober 2013 - 08:28

Ghoul

    Erfahrenes Mitglied

  • Forenhelfer
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.958 Beiträge

Ich halte es nicht für sinnvoll, dass Anfänger zu einem PTQ gehen. Es kann natürlich ein sehr interessantes Erlebnis sein, insbesondere wenn es recht nah gelegen ist, insofern möchte ich dir das auch nicht ausreden.

Kann allerdings auch sein, dass es sehr frustrierend ist. Einige Spieler sind bei solchen Tunieren sehr verbissen und eklig. Es gibt beispielsweise auch welche, die auf jeden kleinen Spielfehler achten oder einfach den Judge rufen, um den Gegner nervös zu machen, bewusst falsche Antworten zu Karten geben (sie sind nicht verpflichtet, die Wahrheit zu sagen), dir fragen stellen oder dich ablenken, während du überlegst, dich unter Druck setzen ("Spiel mal schneller, sonst muss ich den Judge wegen Slowplay rufen...") oder dich irgendwo "reintalken" (...). Einige Schummeln auch oder nutzen Regelschwächen des Gegners, wenn sie am Verlieren sind (z. B. casten sie mit einem Snapcaster Mage ihre Mizzium Mortars aus dem Friedhof mit "Overload", was man nicht darf...)

 

Sind natürlich nicht alle so, aber wenn man an solche gerät, macht es nicht viel Spaß...

Das legt sich auch, wenn man die ersten drei Spiele verloren hat, denn dann kann man eh nicht mehr gewinnen und die Spieler sind weniger verbissen.

 

Allgemeine Tipps:

- Nicht zuviel erwarten. Ziel sollte es sein, 1-2 Spiele zu gewinnen.

- Nach JEDEM mischen dem Gegner die Bibliothek zum Abheben / Mischen anbieten.

- JEDEN Trigger ansagen und den Gegner eine Reaktionsmöglichkeit darauf geben (z. B. bei Thassa, God of the Sea nicht einfach im Upkeep die erste Karte ansehen, sondern den Gegner fragen, ob er darauf reagieren möchte... ...macht man das nicht könnte der Gegner den Judge rufen und du könntest ein Warning bekommen)

- keine Trigger vergessen. Vergisst du im Upkeep den Schaden von Shrieking Affliction anzusagen oder einmal Marken mit Archangel of Thune zu verteilen, gilt das als nicht stattgefunden und du hast nachher keinen Anspruch darauf, den Trigger nachzuholen.

- Möglichst viel Ansagen (Trigger, Phasenübergänge), z. B. "ich möchte in die Kampfphase übergehen" statt "der und der greifen an".


Eingefügtes Bild


#7 Helios Geschrieben 04. Oktober 2013 - 09:09

Helios

    Hafenstraßenrausschmeißer

  • Forenhelfer
  • PIPPIPPIPPIP
  • 3.326 Beiträge
Man sollte vielleicht auch erwähnen, dass auf einem Sealed-PTQ Pool und Deck in angemessener Zeit registriert werden müssen. Daran habe ich schon viele neue Spieler scheitern sehen. Ich empfehle FNMs, die sind als Einsteigerturniere konzipiert.

#8 Silbad Geschrieben 04. Oktober 2013 - 10:54

Silbad

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 952 Beiträge

Ich würde auch nicht dazu raten, als Einsteiger auf ein PTQ zu gehen. Du wirst dort keinen Blumentopf gewinnen können und Du könntest eine falsche Vorstellung von den Leuten bekommen, da es auf solchen Major Events z.T. wirklich sehr verbissen zugeht - eine falsche Bewegung und Dein Gegner wird nach dem Judge rufen.

Hat man Turniererfahrung und kennt die Regeln gut ist das kein großes Problem, aber auch dann gibt es einzelne Spieler die damit richtig nerven können.

 

Mein Tipp für Dich:

In Mannheim gibt es im Wizards Well (http://www.wizards-well.de/) eine schöne Spielergemeinde mit netten Leuten und dort gibts praktisch jedes Wochenende Turniere. Auch unter der Woche sitzen dort oft Spieler die sich einfach so dort treffen.

Stell Dich als Einsteiger vor und Dir wird geholfen werden ;)

 

Gruß Silbad

 

PS.: Heute um 18:15 Uhr ist z.B. wieder Booster Draft (am besten frühzeitig da sein, ist oft sehr voll) und morgen ein Highlander-Turnier.


Bearbeitet von Silbad, 04. Oktober 2013 - 10:57.

...Nein....Stoff!

 

Die nächsten Turniere im Persiflage in Ravensburg:

13. September - Booster Draft (M15)
4. Oktober - Modern
25. Oktober - Pauper

1758_small.png


#9 GoblinBasar Geschrieben 04. Oktober 2013 - 13:27

GoblinBasar

    Erfahrenes Mitglied

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 4.798 Beiträge
  • Level 2 Judge

Was gilt es denn zu beachten, wenn man zum ersten mal an solch einem Turnier teilnehmen will ? (gibt es für Magicanfänger etwas besonderes zu beachten ?)

Hmmm. Wenn Du noch nie Turniere gespielt hast, könnte das eine stressige Erfahrung werden (muß es aber nicht). Wenn Du die Spielregeln soweit beherrschst, daß Du im Prinzip flüssig spielen kannst (und nicht z.B. dauernd unsicher bist, in welcher Reihenfolge ein Zug eigentlich abläuft), dann kannst Du durchaus auch als Anfänger auf einem PTQ viel Spaß haben. Es ist allerdings wahr, daß es auch immer einige Spieler gibt, die das Turnier sehr ernst nehmen, und die sich in ihrem Verhalten in der grauen Zone zwischen Sportlichkeit und Unsportlichkeit bewegen, die die Turnierregeln noch als "zulässiges competitives Verhalten" bewerten; dies kann von vielen weniger wettkamporientiert eingestellten Spielern oftmals als unsportlich empfunden werden. Wichtig ist, daß Du sowas nicht allzu ernst nimmst, und Dir vor allem davon nicht den Gesamtspaß verderben läßt. Die meisten Spieler sind meiner Erfahrung nach auch auf ernsten Turnieren sehr umgänglich. Und wenn man mal zwei, drei Matches verloren hat und ohnehin nicht mehr um den Einzug in die Top 8 mitspielt, sind die Leute meistens nochmal etwas entspannter.

Generell bekommst Du detaillierte Informationen zu einem Turnier auf jeden Fall immer vom Veranstalter. In diesem Fall ist das der bereits erwähnte Wizard's Well. Generell kannst Du Turniere und Läden über http://locator.wizards.com/ finden; dort wird Dir auch immer der Veranstalter sowie das Format angezeigt. Außerdem machen viele Veranstalter Ankündigungen für zumindest ihre größeren Turniere auf verschiedenen Magic-Foren.

Bring Dir alle nötigen Spielmaterialien mit.
Ein Deck brauchst Du bei einem Sealed-Turnier nicht (außer es gibt noch Constructed Side Events, die Dich evtl. interessieren - Veranstalter fragen), aber Hüllen in gutem Zustand sind sinnvoll. Die Hüllen sind am besten einfarbig, aber wenn sie ein Motiv haben, darf das auf keinen Fall bis zum Rand reichen, d.h. es muß auf jeden Fall einen einfarbigen "Rahmen" um das Motiv geben. Außerdem sollten sie nicht zu dreckig oder abgenutzt oder sonstwas sein. Wenn Du unsicher bist, frag einfach einen Judge vor Ort. Und da Hüllen auch mal kaputtgehen können, empfiehlt es sich, ein paar Extrahüllen dabeizuhaben.
Außerdem solltest Du Zettel und Stift dabeihaben, um über Lebenspunkte (Deine und am besten auch die Deines Gegners) buchführen zu können. (Lebenspunkte aufzuschreiben ist besser, als sie z.B. mit Würfeln anzuzeigen, denn Würfel können leicht versehentlich auf einen falschen Wert rollen, wenn z.B. jemand an den Tisch stößt, und manchmal werden sie gedankenverloren als Counter mißbraucht, bevor einem Spieler auffällt, daß das ja eigentlich der Lebenspunktewürfel war.)
Eine Deckbox ist sinnvoll, damit Du Dein Sideboard und zwischen den Runden auch Dein Deck verstauen kannst. Deckboxen und Hüllen kann man meistens auch vor Ort erwerben, aber das ist nicht garantiert - wie immer Veranstalter fragen.

Meistens gibt es entweder direkt in der Halle oder in der nahen Umgebung die Möglichkeit, Essen in irgendeiner Form und Getränke zu kaufen. Der Veranstalter kann Dir sagen, ob und was es gibt. Unabhängig davon empfiehlt es sich, kleine Snacks dabeizuhaben; es gibt keine geplante Essenspause auf einem PTQ, d.h. Du mußt Dein größeres Essen dann machen, wenn Du nach einem schnellen Match noch Zeit in der Runde hast. Und da es sein kann (je nach Format, Deck und Spielstil), daß man da nie sinnvoll Zeit hat, kann es sein, daß Du trotz gutem Essensangebot während des Turniers nicht zum Essen kommst. Da kann ein Müsliriegel am Anfang von Runde 4 sehr hilfreich sein.

Beachte die Zeitlimits, vor allem beim Bauen Deines Decks. Und bedenke, daß Du nach dem Bauen ein paar Minuten brauchen wirst, um die Deckliste auszufüllen.

Sobald die Pairings für die nächste Runde ausgehängt sind, begib Dich zügig zu Deinem Tisch.

Während Ihr spielt, verteilen die Judges die sog. "Ergebniszettel". Da stehen die Namen beider Spieler drauf, und nach dem Match müßt Ihr da das Ergebnis eintragen und beide unterschreiben. Achte auch darauf, daß das Ergebnis richtig eingetragen ist; es gibt immer mal wieder Spieler, die das Ergebnis falschherum eintragen. Und je nachdem, wann ihnen das auffällt, kann das sehr umständlich bis gar nicht mehr sinnvoll korrigierbar sein.

Wenn Du irgendwelche Fragen hast, egal ob vor dem Turnier, zwischen zwei Runden oder während eines Spiels, hab keine Scheu, einen Judge zu rufen: dafür sind wir da. Es ist nicht schlimm, wegen vermeintlichen Kleinigkeiten einen Judge zu rufen. Und habe auch keine Angst, wenn Dein Gegner einen ruft. Und, weil das angesprochen wurde, hab vor allem keine Angst, wenn er nur damit "droht" einen zu rufen. In den allermeisten Fällen ist das schlimmste, was Dir passieren kann, daß Du eine Verwarnung kriegst, und das ist erstmal nur das - eine Verwarnung. Erst bei Wiederholungen kann es ungemütlicher werden.

Wenn Du im Lauf des Tages Karten mit anderen Leuten tauschst, solltest Du diese Karten auf keinen Fall in Deiner Turnierdeckbox aufbewahren sondern in einer anderen Box.
Du darfst zum Spielen während des Turniers nur die Karten benutzen, die in Deinem Sealed Pool waren (und beliebig viele Standardländer; die bekommst Du vom Veranstalter (der sich freut, wenn Du sie am Ende des Turniers wieder zurückgibst), kannst aber auch Deine eigenen benutzen). Und Du mußt Spiel 1 in jeder Runde mit genau dem Deck spielen, das Du am Anfang auf Deiner Deckliste registriert hast; für Spiele 2 und 3 kannst Du beliebig sideboarden.

Auf gar keinen Fall ein Matchergebnis auswürfeln o.ä., oder für eine Gegenleistung auf ein Matchergebnis einigen - das führt zur sofortigen Disqualifikation.

Und das allerwichtigste: hab einfach Spaß.

So, mehr fällt mir spontan nicht mehr ein.

bewusst falsche Antworten zu Karten geben (sie sind nicht verpflichtet, die Wahrheit zu sagen),

Das ist in dieser Form falsch. Es gibt Fragen, auf die man nicht mit der vollen Wahrheit antworten muß, d.h. wo man in der Antwort Sachen auslassen darf, aber wenn es darum geht, was Karten machen, darf man keinesfalsch etwas unwahres sagen.
DCI Lvl 2 Judge
Autocard: Golgari Guildmage = Golgari Guildmage (oder klick auf das Karten-Icon im Text-Editor)
MTG-Forum - FAQ und Rulings-Sammelforum
Grundlagen, die jeder wissen sollte: Zugstruktur und Priorität
Comprehensive Rules im Magic Rules Center, und als Online-HTML-Version, Basisregeln deutsch und englisch
Mana-Symbole: {W} {U} {B} {R} {G} {BG} {1} {X} {T}
---
Turnierregeln: alles, was Ihr braucht, auf der WPN Home Page
Interesse am Judgen? Fragen zum Judgen? Sprecht mich an.
Judge-Treffen Rhein-Main jeden ersten Mittwoch im Monat ab 18.30 Uhr im Chicago Meatpackers Riverside, Frankfurt --> Jeder ist willkommen, egal ob Ihr Judges seid oder nicht

#10 Wheeljack Geschrieben 04. Oktober 2013 - 20:20

Wheeljack

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 75 Beiträge

Guten Abend alle zusammen :).

 

Vielen, vielen Dank für eure Postings und eure Ratschläge an mich. Ein Freund, den ich hier über das Forum kennengelernt habe und der schon mehrere Jahre lang Magic spielt, kam mich heute besuchen und wir haben uns einfach mal entschlossen das "sealed Deck Format" zu spielen. 

 

Wir haben uns je 6x Boster gekauft und das dann einfach mal gegen einander getestet. Er hat mir auch den ein oder anderen Tipp gegeben, wie ich das ganze sortieren könnte, damit ich eine Übersicht über alle Karten habe. 

Sein bester pick war eine Thoughtseize und bei mir wars der Stormbreath Drache. Das mal nur so nebenbei. 

 

Für mich war es das erste sealed das ich gespielt habe und mir hats sehr viel Spaß gemacht. Ich bin ja quasi von meinem Pick abhängig und dann muss man natürlich auch etwas draus machen. 

 

Neben Magic betreibe ich auch noch den Auto Motorsport als kompetitives Hobby, dort gibt es auch Veranstaltungen mit unterschiedlichen Prädikaten. Also entweder zählt die Veranstaltung zu nichts, oder sie zählt zu einem Turnier das über mehrere Veranstaltungen geht oder sie zählt zur deutschen Meisterschaft. Durch die "Wertigkeit" einer solchen Veranstaltung ist auch manchmal das Niveau sehr hoch oder eben etwas niedriger, aber irgendwo muss man ja auch mal anfangen :)

 

Ich bin es also durch aus gewohnt, mich ins kalte Wasser zu schmeissen :D

 

Da ich eigentlich recht intelligent und ein gewisses Maß an guter Selbsteinschätzung habe, bin ich mir darüber im klaren das ich kaum bis gar nichts reißen werde. 

Ich weiß auch, das es unterschiedliche Spielertypen gibt auf solchen Turnieren, aber davon lasse ich mich nicht einschüchtern oder mir den Spielspaß nehmen. 

 

 

Für mich steht also der Spielspaß im Vordergrund und ich möchte gerne mal auf so einem Turnier mitspielen. Es wäre cool, wenn ich dadurch auch neue Kontakte usw. knüpfen könnte. 

 

Bis Ende Oktober will ich schauen, wie "sattelfest" ich mit den Regeln bin ohne bei jeder Kleinigkeit evtl. nachfragen zu müssen. Da wäre es dann wirklich besser, wenn ich dann auf dieses Turnier verzichten würde. 

 

Viele Dinge zum mitbringen habe ich bereits. Sei es Deckboxen, Schreibzeug/Papier, evtl. Token Karten ??, Würfel usw. usw. 

 

Diese DCI Nummer habe ich aber noch nicht, bekomme ich so eine Nummer auch auf dem Turnier direkt oder sollte ich vorher ins Wizwell gehen ? 

 

Danke @GoblinBasar das du mir meine Bedenken genommen hast, also in Bezug auf "auch bei Kleinigkeiten einen Judge rufen zu dürfen" :). Das würde ich sicherlich machen, bei Unklarheiten etc. 

 

@Ghoul

 

bewusst falsche Antworten zu Karten geben (sie sind nicht verpflichtet, die Wahrheit zu sagen)

 

Kannst du mir das bitte genauer erklären ? 

 

@GoblinBasar

 

Gibt es irgendwo ein Regelwerk bzgl. Turniere und/oder sealed Deck Format ? 

 

Vielen Dank !!

 

Viele Grüße

Chris


Bearbeitet von Wheeljack, 04. Oktober 2013 - 20:20.


#11 Fyren Geschrieben 04. Oktober 2013 - 21:09

Fyren

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.857 Beiträge
  • Level 1 Judge

bewusst falsche Antworten zu Karten geben (sie sind nicht verpflichtet, die Wahrheit zu sagen)

Kannst du mir das bitte genauer erklären ?

Die Aussage stimmt so nicht- Wie GoblinBasar bereits erklärte muss dir dein Gegner nicht alle Informationen geben, sofern die Fragestellung es hergibt. Wenn dein Gegner beispielsweise eine 3/3 fliegende Kreatur mit Trample kontrolliert, und du die Karte aus irgend einem Grund nicht lesen kannst und ihn deswegen fragst "Was kann die Kreatur?" könnte er beispielsweise antworten "Die ist 3/3 fliegend" ohne damit gegen die Regeln zu verstossen. Er sagt dir also nicht, dass die Kreatur auch trampled. Wenn das dann später mal relevant wird bist eben du der angeschmierte. Also möglichst Fragen stellen die explizit alle offenen Informationen erfragen.

 

Gibt es irgendwo ein Regelwerk bzgl. Turniere und/oder sealed Deck Format ?
Vielen Dank !!

Hier solltest du alles finden können.

 

 

Zum Schluss noch mal ein Hinweis auf den Danke-Button, den du unten rechts bei jedem Beitrag finden kannst. Der ist vor allem dann praktisch wenn du einen ansonsten inhaltsleeren Beitrag verfassen würdest um Danke zu sagen.


Bearbeitet von Fyren, 04. Oktober 2013 - 21:09.

aber mal im ernst, ich glaube combospieler sind nerds die von papa gestillt wurden.

Für alle, die eine Budgetlösung fürs Legacy suchen, hier werdet ihr fündig.
Und hier gibts den entsprechenden Post, der das Deck erklärt.

#12 Wheeljack Geschrieben 13. Oktober 2013 - 19:42

Wheeljack

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 75 Beiträge

Soo, nach ein paar Tagen die ich zum überlegen genutzt hatte, melde ich mich wieder :).

 

Am 1.11 ist ja auch ein FNM Sealed Turnier, ich denke, ich werde eher daran teilnehmen. Da ich denke, das das hohe PTQ Niveau vielleicht nicht gerade geeignet ist, für mein erstes Turnier überhauüt. Da ich hoffentlich noch lange Magic spielen werde, habe ich noch genügend Möglichkeiten um an Turnieren teilzunehmen :)

 

Ich freue mich schon auf das Turnier, hoffentlich klappt es mit einer Teilnahme. 



#13 Silbad Geschrieben 17. Oktober 2013 - 16:32

Silbad

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 952 Beiträge

Dann könnts sein daß wir uns da sehen, aber die Hütte wird eh voll sein^^.


...Nein....Stoff!

 

Die nächsten Turniere im Persiflage in Ravensburg:

13. September - Booster Draft (M15)
4. Oktober - Modern
25. Oktober - Pauper

1758_small.png


#14 Wheeljack Geschrieben 18. Oktober 2013 - 20:01

Wheeljack

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 75 Beiträge

Nabend,

 

ich bin mal gespannt was ich vom Turnier mitnehmen werde...welche Erfahrungen, welche Erkenntnisse und ob ich neue Kontakte zu weiteren Magic Spielern hier in der Umgebung knüpfen kann :)






© 2003 - 2013 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | Erroria.
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.