Zum Inhalt wechseln






* * * * - 9 Stimmen

#1 - Aller Anfang...

Geschrieben von User7, 30. März 2017 · 653 Aufrufe

#highlander #stepbystep #anfänger

Hallohalli miteinander,

 

ich möchte mich erstmal grob vorstellen. Mein Name ist Max, ich bin 22 Jahre alt und ich bin süchtig. Inzwischen spiele ich seit etwa 14 Jahren Magic
und treibe mich hauptsächlich auf Standard, Modern und Limited Turnieren herum. In unserer FNM-Location gibt es auch einige begeisterte Highlander-Spieler
– so richtig gepackt, hat mich das Format aber nie. Jede Karte nur einmal spielen. 100 Karten sind ein Deck. Ich habe da nicht so das echte Verständnis für – ich
hatte keine Ahnung, wo ich anfangen sollte. Ab und zu habe ich mal einen Haufen Karten zusammengeworfen, um mitspielen zu können.
Das Wahre war das aber nicht. Schnell wird klar, dass die anderen Decks wesentlich ausgereifter sind und irgendeine Form von System dahinter steckt.
Ich hätte es mir denken können – ist es bei den anderen Formaten ja nicht anders. In letzter Zeit habe ich öfter bei Highlander-Matchs zugesehen oder beobachtet,
wie Spieler einzelne Karten an ihren Decks verändern und sie nach und nach optimieren. Jede Woche wird eine Karte verbessert – wenn es hoch kommt.
Ein wirklich langwieriger Prozess scheint dieses „Highlander“ zu sein. Es ist fast sowas wie eine Reise. Ich habe mich jedenfalls entschlossen,
diesem Format nochmal eine echte Chance zu geben. Bei 0 anfangen, hat was Reizvolles. Ihr sollt mich auf meiner Reise begleiten…

 

Zunächst muss ich also die Entscheidung fällen, welches Deck ich eigentlich spielen möchte. Prinzipiell sagen immer alle, dass in Highlander alles möglich ist.
Wenn ich mich jetzt aber zu weit von bekannten Pfaden wegbewege, bin ich aber vermutlich zu Beginn recht schnell frustriert, weil ich nicht funktionsfähige Decks baue.
In anderen Formaten spiele ich im Grunde alles außer Combo-Decks – mit Aggro-Decks habe ich allerdings die meiste Erfahrung. Ich werde also mit einem Aggro-Deck
beginnen und sehen wohin mich meine Reise führt. Außerdem möchte ich mich für den Anfang auf zwei Farben beschränken, um die Sache möglichst übersichtlich halten,
aber dennoch interessante Interaktionen im Deck zu haben. Muss ich mich also nur noch für zwei Farben entscheiden. Nach Stärke meines Pools kann ich da wohl kaum
gehen. Ich weiß darüber ja schlicht und ergreifend nichts. Was ich weiß ist, dass ich keine Duals besitze und mir generell einiges an non-basic Lands fehlt , die ich beim
zugucken so oft gesehen habe. Ich möchte also wenigstens schon alle benötigten Fetchländer haben, um zumindest eine halbwegs anständige Manabase nutzen zu können.
Da ich keine Misty Rainforest besitze, fallen Grün und Blau für mich schon mal raus. Es bleiben also noch Rot, Schwarz und Weiß zur Auswahl. Rot-Schwarz könnte ich mir
als pures Aggro-Deck sehr gut vorstellen, erscheint mir aber recht eindimensional. Schwarz-Weiß sollte viel gutes Removal haben und mir einiges an Interaktion bieten
– ich denke da an Death’n’Taxes-artige Sachen. Gleichzeitig könnte mich dieser Ansatz so früh aber auch schon überfordern. Vielleicht ergibt sich das im Laufe der Zeit.
Rot-Weiß ist in meiner bisherigen Welt auch eine starke aggressive Kombination, ist aber eben nicht so eindimensional wie Rot-Schwarz.
Ich entscheide mich also für RW-Aggro und stürze mich auf meine Karten auf der Suche nach verborgenen Schätzen…

 

Aber was sind überhaupt Schätze? Wie sehen die aus? Was suche ich? Ich peile etwa 40 Kreaturen an, möchte 34 Länder spielen – wahrscheinlich sind das zu viele, aber im
Limited bin ich auch immer eher der Konservative in Sachen Manabase – der Rest soll dann von non-creature Spells gefüllt werden. Bei den Kreaturen habe ich relativ schnell
zumindest eine grobe Idee, wonach ich suche. Ich möchte keine Kreaturen, die teurer sind als CMC 4. Sie sollten undercosted sein oder eine ausreichend starke Upside haben,
sollten sie es nicht sein. Außerdem möchte ich auch anfangs schon zumindest grob auf meine Manakurve achten – auch wenn das bedeuten sollte, dass ich mal eine etwas
schlechtere Kreatur mit einpacken muss. Bei der Manabase sind die non-Basics recht schnell gefunden. Die Ausbeute ist leider nicht ganz so groß – ich fülle also mit Basiclands auf.
Bei den non-creature Spells achte ich drauf, dass sie meinem Plan helfen, mit meinen Kreaturen wiederholt treten zu gehen. Dabei taucht dann auch schon die erste Frage auf
– spiele ich Boros Charm? Mich stört der Gedanke, dass der Damage-Modus lediglich auf den Spieler geht. Ich kann also keine Kreatur removen, was ich mit meinen anderen
Burn-Spells kann. Reichen die anderen beiden Modi aus, um diese Karte zu rechtfertigen? Ich packe sie jedenfalls zunächst mal ein. Ein paar Equipments wären wahrscheinlich
auch nicht verkehrt – aber das was ich rumfliegen habe, ist nicht so das Gelbe vom Ei – egal, was mit muss, muss mit. Ich finde noch eine Handvoll Karten, die die Manabase
des Gegners unter Druck setzen und finde auch das eine gute Idee, um im Lategame noch Chancen gegen größere Decks zu haben. Rein damit.

 

Nachdem ich meine Karten alle durchforstet habe, zähle ich zusammen und komme auf 102 Karten. Schon nah dran – ich muss noch zwei Karten cutten. Ich schaue mir meine
Manakurve an und entscheide mich, dass ich zwei Kreaturen im CMC 2-Slot cutten will. Ich entscheide mich für Felidar Cub und Akroan Hoplite. Der Felidar Cub fällt mir dabei
schwerer. Was sollte ich stärker gewichten? Einen CMC 2 2/2er mit First Strike oder ohne First Strike dafür mit der Möglichkeit Enchantments zu removen? Schlussendlich lande
ich bei folgender Liste für den Anfang:

 

 

Einen Tag später durchsuche ich aber schon die Tauschkarten eines Freundes und finde drei Upgrades für mein Deck: Battlefield Forge, Flametongue Kavu und Knight of the White Orchid.
Ich ersetze direkt den Elite Inquisitor und Zada's Commando und füge somit einen CMC 4 mehr dem Deck hinzu und ersetze einen Mountain.

 

 

Morgen werde ich also dieses Deck mit zum FNM nehmen und erste Testrunden spielen können. Ich bin gespannt, ob mein Start bei Null sich bezahlt macht und wohin mich diese Reise führt.
Für jeglichen Input bin ich dankbar…

 

Bis dahin…






Wir haben ja gestern schon im Chat ein wenig philosophiert.

Du bewegst dich, wie du ja selbst bemerkt hast, noch sehr am Anfang. Die grundlegenden Ideen bzw. Erkenntnisse aus deinem Deckbau verraten aber dass du dich auf dem richtigen weg befindest.

Wenn du jetzt noch ein wenig die gängigsten Listen vor die Nase gelegt bekommst wirst du schnell merken in welchen Bereichen du das Deck noch verändern und weiterentwickeln musst.

 

Ansonsten ein schöner Start und freue mcih schon auf weiteren HL-Content :)

Ich hab mal keine Bewertung abgegeben. Wären wohl drei Sterne. Aber eine Kommentar will ich dennoch da lassen. Die Idee, von deinen Erfahrungen und Eindrücken zu schreiben finde ich gut. Ist halt nicht neu, weil hier beinahe jeder drüber blogt, aber Highlander ist ein gutes Format und wurde bis jetzt im Blogbereich eher vernachlässigt. Was mich halt extrem stört, dass der Text so dahin geschrieben ist. Z.B. Textbausteine einrücken ist kein Hexenwerk. Ansonsten gerne mehr und viel Erfolg beim FNM.

@dommi: Vielen Dank :) Ja ich freu mich generell auch schon auf die ersten Runden.

Mal sehen, wo es dann später mit dem Deck hingeht...

 

@Paddel: Auch dir danke für den Input! Werde mir nächstes Mal mehr Mühe geben, was die Formatierung des Texts angeht. :)

Bei mir im Laden ist Highlander auch ein sehr beliebtes Format, wenn nicht sogar das beliebteste, allerdings ist der Einstieg besonders schwierig, weil eben so viele verschiedene Karten darin gespielt werden, die teilweise auch sehr alt sind. Ich freue mich schon darauf deinen Werdegang in Highlander zu verfolgen und dadurch selbst zu lernen, wie man am besten den Einstieg wagt. Ich wünsche dir jedenfalls viel Spaß auf deiner Reise. :D

Ja das ist auch mein Problem. Klar ich kenne aus Modern (und ggf. Standard) ein paar gute Karten. Aber die spiele ich dann im Playset. :D

Im Highlander suche ich dann Ersatz - nicht nur gleich viel, sondern noch viel mehr, weil mein Deck größer ist.

Kam erst jetzt dazu das zu lesen... Erstmal viel Erfolg beim Highlandern. Zu Beginn eine aggressive Strategie zu wählen halte ich für eine gute Idee. Man ist damit selbst meist derjenige, der die Fragen stellt und der Gegner muss sich damit auseinandersetzen, was man noch so alles im Deck haben könnte. Bei einem Kontrolldeck muss man halt besser abschätzen können, was in der jeweiligen Situation die wirklich bedrohlichen Dinge sind. Außerdem ist es halb so schlimm, wenn man noch nicht mit der Idealbesetzung im Deck aufwarten kann. Aggrokreaturen sind ja irgendwo doch recht redundant.

 

@Boros Aggro: Mir hat's von der Manabase nie richtig zugesagt - man bekommt weder die richtig guten Karten aus nem WW noch aus nem RDW ins Deck, weil die zu viel farbiges Mana kosten und gewinnt imho nicht so viel. Sowohl WW als auch RDW sind ziemlich potente Decks... letzteres ist in letzter Zeit aus irgendeinem Grund besonders häufig in den Top8 vertreten. Warum, weiß ich nicht, schließlich gab's das Deck schon gefühlt immer.

 

Btw.: Es wird dich wahrscheinlich freuen, dass vor ein paar Tagen der Stoneforge Mystic entbannt wurde. ;)

@krz32: Darf ich fragen, woher du das weißt? Ich finde dazu nichts :/

Vom 'offiziellen' Kanal des HL-Rats... ich halte auch den Banned-Post in der HL-Ecke des Forums immer so aktuell wie möglich -> da findest du das auch + Angabe der Quelle.

Danke für deinen Input krz!

Zugegebenermaßen habe ich RW auch eher aus Prinzip über den beiden Monofarbigen Decks gewählt - schlichtweg für die Vielfalt.

 

Kann mir aber auch sehr gut vorstellen, dass sich das Deck mit der Zeit nochmal gründlich umstrukturiert.

Gezielter Umbau am aktuellen Deck wird erstmal der Manadenial-Plan sein...

Da fehlen halt derzeit noch die Karten. Ansonnsten werden nach und nach die Spells geupgradet und vllt treibt mich irgendein Thema woanders hin.

 

Werde noch ein paar Testrunden/Änderungen machen und dann berichten. :)

August 2017

M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21 22 2324252627
28293031   

Neueste Einträge

Neueste Kommentare

Kategorien

© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.