Zum Inhalt wechseln


Foto

Kann man eine Verzauberung mit einer Aura belegen?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
21 Antworten in diesem Thema

#1 Mojo Geschrieben 09. September 2018 - 22:43

Mojo

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 24 Beiträge

Guten Abend zusammen,
 
ich stöbere gerade in der Kartendatenbank rum und frage mich, ob man eine Verzauberung mit einer Verzauberung-Aura belegen kann?!
Ist es z.B. möglich den Schutzbann des Kurators auf das Asketentum zu wirken?
 
Ich hoffe, die Frage wurde nicht schon einmal gestellt und ich habe den Thread nicht gefunden..
 
Grüße


Bearbeitet von Mojo, 10. September 2018 - 00:06.


#2 Octopus Crash Geschrieben 09. September 2018 - 22:48

Octopus Crash

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.675 Beiträge

Jop. Auf den Auren steht drauf was es verzaubern kann. Auf dem Schutzbann hier steht drauf "Enchant permanent", dh es kann an jede beliebige permanent angelegt werden, also auch an eine Verzauberung.
Manch andere Auren gehen nur auf andere Sachen, zB nur auf Kreaturen (Oakenform) oder manchmal noch spezifischer: Nur auf eigene Kreaturen (Cartouche of Solidarity). Steht wie gesagt immer drauf.


  • Mojo hat sich bedankt

"Versagen der beste Lehrer ist."

- Yoda

 

"A good lesson, but a costly one. But I guess that's why you guys watch me instead of having to lose that way yourself."
- Reid Duke

 

"You know, life is not all about expected value."

- Ben Stark


#3 Mojo Geschrieben 09. September 2018 - 22:53

Mojo

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 24 Beiträge

So hatte ich es mir auch schon gedacht aber da ich kein "Profi" bin, wollte ich doch noch einmal nachhören.

 

Danke!

 

Edit:

Wie könnte man denn innerhalb eines Zuges den Asketentum entfernen? Vllt. noch genauer gefragt. Mit welchem Schaden kann man bleibende Karten vom Tisch entfernen, die mit Fluchsicherheit ausgestattet sind (ausgenommen Kampfschaden)?


Bearbeitet von Mojo, 09. September 2018 - 23:02.


#4 Jehova Geschrieben 09. September 2018 - 23:09

Jehova

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.054 Beiträge

Schaden hilft ja sowieso nur gegen Kreaturen und Planeswalker. (und gegen Spieler...)

Dafür wird aber schaden generell nicht von Hexproof aufgehalten, nur das anzielen von zb Lightning Bolt. Sowohl Volcanic Fallout als auch Kampfschaden ist Hexproof völlig egal. Zerstörungseffekte wie Naturalize hingegen... Die trifft das. da muss dann ein globaler effekt wie Fracturing Gust oder Planar Cleansing her.


  • Mojo hat sich bedankt

CETERVMCENSEORESERVEDLISTINEMESSEDELENDAM


Meine Freunde nennen mich Jonny. Willst du auch?

Menschen, die 'Mystic' statt 'Mythic' sagen, gehören ***********.

Save a kill spell to deal with this guy!

If there is anything redditors hate, it's flavortexts - especially Ancient Grudge's, the symbol of WotC's creativity.


#5 Octopus Crash Geschrieben 09. September 2018 - 23:25

Octopus Crash

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.675 Beiträge

Wie könnte man denn innerhalb eines Zuges den Asketentum entfernen? Vllt. noch genauer gefragt. Mit welchem Schaden kann man bleibende Karten vom Tisch entfernen, die mit Fluchsicherheit ausgestattet sind (ausgenommen Kampfschaden)?

Eine Nicht-Kreatur (wie bspw eine Verzauberung) kriegt keinen Schaden bzw würde durch Schaden nicht in den Friedhof gehen.

Was dich interessiert ist der Unterschied zwischen "anzielenden" und "globalen" Zaubersprüchen.
Anzielen tut jeder spell auf dem "target" drauf steht, so wie eben bei Naturalize. Genau gegen dieses Anzielen wirkt Hexproof. Denn Hexproof bewirkt einfach, dass es nicht mehr angezielt werden kann.

Agiert ein Zauberspruch aber ohne "target", also demnach auf irgendeine Art und Weise "global", so hilft auch Hexproof nicht mehr dagegen.
Beispiele hierfür wären Back to Nature, Cleanfall, Primeval Light (hiermit wird der Spieler angezielt - nicht aber die Verzauberung), oder die neu erschienene Cleansing Nova.
All diese Karten zielen die Verzauberungen nicht an, sondern zerstören sie einfach alle, ohne sie anzuzielen. Deshalb hilft Hexproof dagegen nicht.


  • Mojo hat sich bedankt

"Versagen der beste Lehrer ist."

- Yoda

 

"A good lesson, but a costly one. But I guess that's why you guys watch me instead of having to lose that way yourself."
- Reid Duke

 

"You know, life is not all about expected value."

- Ben Stark


#6 Mojo Geschrieben 09. September 2018 - 23:32

Mojo

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 24 Beiträge

Schaden hilft ja sowieso nur gegen Kreaturen und Planeswalker. (und gegen Spieler...)
Dafür wird aber schaden generell nicht von Hexproof aufgehalten, nur das anzielen von zb Lightning Bolt. Sowohl Volcanic Fallout als auch Kampfschaden ist Hexproof völlig egal. Zerstörungseffekte wie Naturalize hingegen... Die trifft das. da muss dann ein globaler effekt wie Fracturing Gust oder Planar Cleansing her.

 
Verstehe ich das richtig?
Man könnte eine bleibende Karte die Fluchsicherheit besitzt also mit Naturalize entfernen?
 
Momentan überlege ich mir ein weißes Deck (fliegend) aufzubauen und empfinde Fluchsicherheit als äußerst starken Schutz für bleibende Karten. Ich suche nur nach einem Haken, ob ich diese Fähigkeit als vllt zu starke empfinde
 

Eine Nicht-Kreatur (wie bspw eine Verzauberung) kriegt keinen Schaden bzw würde durch Schaden nicht in den Friedhof gehen.
Was dich interessiert ist der Unterschied zwischen "anzielenden" und "globalen" Zaubersprüchen.
Anzielen tut jeder spell auf dem "target" drauf steht, so wie eben bei Naturalize. Genau gegen dieses Anzielen wirkt Hexproof. Denn Hexproof bewirkt einfach, dass es nicht mehr angezielt werden kann.
Agiert ein Zauberspruch aber ohne "target", also demnach auf irgendeine Art und Weise "global", so hilft auch Hexproof nicht mehr dagegen.
Beispiele hierfür wären Back to Nature, Cleanfall, Primeval Light (hiermit wird der Spieler angezielt - nicht aber die Verzauberung), oder die neu erschienene Cleansing Nova.
All diese Karten zielen die Verzauberungen nicht an, sondern zerstören sie einfach alle, ohne sie anzuzielen. Deshalb hilft Hexproof dagegen nicht.


Dann hilft Fluchsicherheit also im Grunde gegen alle gezielten "Schäden" aber nicht gegen die globalen. Gibt es denn überhaupt eine Fähigkeit, die gegen alle Arten von "Schäden" imun sind? Ich gehe mal nicht davon aus, oder irre ich?

Bearbeitet von Mojo, 09. September 2018 - 23:37.


#7 Octopus Crash Geschrieben 09. September 2018 - 23:37

Octopus Crash

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.675 Beiträge

Verstehe ich das richtig?

Man könnte eine bleibende Karte die Fluchsicherheit besitzt also mit Naturalize entfernen?

 

Momentan überlege ich mir ein weißes Deck (fliegend) aufzubauen und empfinde Fluchsicherheit als äußerst starken Schutz für bleibende Karten. Ich suche nur nach einem Haken, ob ich diese Fähigkeit als vllt zu starke empfinde

Nein, du kannst eine Verzauberung mit hexproof nicht mit Naturalize treffen. (*)
Jehova hat sich schlecht ausgedrückt. Als er schrieb "die trifft das", meinte er, dass Naturalize von Hexproof betroffen ist.
Jehova hats nicht so mit Worten :P

 

Edit:

(*) Also du selber kannst schon deine eigenen Verzauberungen (die hexproof haben) mit einem Naturalize treffen, da hexproof nur gegnerische spells/abilities nicht anzielen lässt. Aber der Gegner kann deine hexproof-Verzauberungen nicht mit Naturalize treffen.


Bearbeitet von Octopus Crash, 09. September 2018 - 23:39.

  • Mojo hat sich bedankt

"Versagen der beste Lehrer ist."

- Yoda

 

"A good lesson, but a costly one. But I guess that's why you guys watch me instead of having to lose that way yourself."
- Reid Duke

 

"You know, life is not all about expected value."

- Ben Stark


#8 Mojo Geschrieben 09. September 2018 - 23:39

Mojo

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 24 Beiträge

Nein, du kannst eine Verzauberung mit hexproof nicht mit Naturalize treffen.
Jehova hat sich schlecht ausgedrückt. Als er schrieb "die trifft das", meinte er, dass Naturalize von Hexproof betroffen ist.
Jehova hats nicht so mit Worten :P


Hab über seine/ihre Worte auch zwei-, dreimal drüber lesen müssen aber hatte es dann doch richtig verstanden :D

Danke Euch beiden!

#9 Octopus Crash Geschrieben 09. September 2018 - 23:44

Octopus Crash

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.675 Beiträge

 Dann hilft Fluchsicherheit also im Grunde gegen alle gezielten "Schäden" aber nicht gegen die globalen. 

Nein.
Hexproof hilft überhaupt nicht gegen Schaden.
Hexproof hilft gegen das Anzielen von spells/abilities.

 

Stell dir vor du hast eine 1/1 Kreatur mit Hexproof.

 

1) Du blockst mit ihr eine 2/2 vom Gegner. Dann stirbt deine 1/1. Hexproof schützt doch nicht vor Schaden.
2) Dein Gegner will Lightning Bolt auf deine 1/1 spielen. Darf er nicht, weil hexproof ihm verbietet deine 1/1 anzuzielen.

3) Dein Gegner will Giant Growth auf deine 1/1 spielen. Darf er nicht, weil hexproof ihm verbietet deine 1/1 anzuzielen.

4) Gegner castet Pyroclasm. Deine 1/1 stirbt, weil Pyroclasm nicht anzielt.


Bearbeitet von Octopus Crash, 09. September 2018 - 23:51.

  • Mojo hat sich bedankt

"Versagen der beste Lehrer ist."

- Yoda

 

"A good lesson, but a costly one. But I guess that's why you guys watch me instead of having to lose that way yourself."
- Reid Duke

 

"You know, life is not all about expected value."

- Ben Stark


#10 Mojo Geschrieben 10. September 2018 - 00:13

Mojo

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 24 Beiträge

Nein, du kannst eine Verzauberung mit hexproof nicht mit Naturalize treffen. (*)
Jehova hat sich schlecht ausgedrückt. Als er schrieb "die trifft das", meinte er, dass Naturalize von Hexproof betroffen ist.
Jehova hats nicht so mit Worten :P

 

Edit:

(*) Also du selber kannst schon deine eigenen Verzauberungen (die hexproof haben) mit einem Naturalize treffen, da hexproof nur gegnerische spells/abilities nicht anzielen lässt. Aber der Gegner kann deine hexproof-Verzauberungen nicht mit Naturalize treffen.

 

Schaden von gegnerischen Kreaturen an meine Kreaturen bzw. globale Effekte durch Zaubersprüche können nicht von hexproof verhindert werden, verstehe ich. Wie sieht es denn mit globalen Effekten meines Gegners aus, die aus Fähigkeiten bleibender Karten resultieren? Hier sollte hexproof nach meinem jetzigen Verständnis doch auch wirken oder verstehe ich es noch nicht ganz?


Bearbeitet von Mojo, 10. September 2018 - 00:13.


#11 Octopus Crash Geschrieben 10. September 2018 - 00:18

Octopus Crash

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.675 Beiträge

Wie sieht es denn mit globalen Effekten meines Gegners aus, die aus Fähigkeiten bleibender Karten resultieren? Hier sollte hexproof nach meinem jetzigen Verständnis doch auch wirken oder verstehe ich es noch nicht ganz?

Wie kommst du auf die Idee, dass etwas globales von hexproof aufgehalten werden könnte?

 

5) Dein Gegner hat einen Bloodfire Dwarf. Er aktiviert dessen aktivierte Fähigkeit  indem er {R} bezahlt und den Dwarf opfert: Nun kriegen alle nicht-fliegenden Kreaturen einen Schaden. Dein 1/1er hexproof stirbt, da er nirgendwo angezielt wurde.


  • Mojo hat sich bedankt

"Versagen der beste Lehrer ist."

- Yoda

 

"A good lesson, but a costly one. But I guess that's why you guys watch me instead of having to lose that way yourself."
- Reid Duke

 

"You know, life is not all about expected value."

- Ben Stark


#12 Mojo Geschrieben 10. September 2018 - 00:41

Mojo

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 24 Beiträge

Wie kommst du auf die Idee, dass etwas globales von hexproof aufgehalten werden könnte?

 

Bedeutet Fluchsicherheit nicht, dass ich Schutz vor Fähigkeiten habe, die ein Gegner kontrolliert? Aus dem Grunde dachte ich man könnte nicht das Ziel von Fähigkeiten sein -egal ob global oder gezielt-. Hm, dann ist Fluchsicherheit ja doch nicht so pralle wie ich dachte..

Im Grunde überlege ich welche legendäre Kreatur ich in mein Deck packe. Man darf soweit ich weiß ja nur eine einzige Legendäre Kreatur in seinem Deck haben und da würde ich am liebsten eine wählen, die einen starken positiven Effekt auf meine eigenen anderen Kreaturen hat.

Dann stöber ich mal weiter :)

 

Danke!
 



#13 V3N@R!S Geschrieben 10. September 2018 - 00:55

V3N@R!S

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 780 Beiträge

Bedeutet Fluchsicherheit nicht, dass ich Schutz vor Fähigkeiten habe, die ein Gegner kontrolliert? Aus dem Grunde dachte ich man könnte nicht das Ziel von Fähigkeiten sein -egal ob global oder gezielt-. Hm, dann ist Fluchsicherheit ja doch nicht so pralle wie ich dachte..

Doch, genau eben DAS

-> die Kreatur kann nicht DAS ZIEL eines Spruchs oder einer Fähigkeit sein, die dein Gegner kontrolliert. Ein globaler Effekt zielt aber eben nicht, deshalb geht es immer noch. Du kannst dir als Eselsbrücke verhalten "nur wo TARGET draufsteht, ist auch wirklich target drin", und auf globalen Effekten/Sprüchen steht kein "target" auf der Karte (Wrath of God).

Und, gott sei Dank gibt es in Magic the gathering nichts Unbesiegbares. Es ist immer "Stein-Papier-Schere", ob nun: Hexproof, Indestrucible, Protection from XY, usw.

Wäre ja sonst auch langweilig, denn jeder würde nur noch diese eine unbesiegbare Karte spielen (müssen)... Hexproof ist aber immer noch eine starke Fähigkeit.

--------------------------

[...]

Im Grunde überlege ich welche legendäre Kreatur ich in mein Deck packe. Man darf soweit ich weiß ja nur eine einzige Legendäre Kreatur in seinem Deck haben und da würde ich am liebsten eine wählen, die einen starken positiven Effekt auf meine eigenen anderen Kreaturen hat. [...]

-> Das stimmt so nicht.

Du kannst nur einmal eine Legende des gleichen Typen und/oder die gleiche Legende auf dem SPIELFELD HABEN. Hast du 2, musst du eine opfern.

IM DECK kannst du, wie jede andere Karte auch, 4 mal die gleiche spielen. Ob das nun gut ist, da das Risiko besteht mehrere auf der Hand zu haben (aber nur eine spielen zu können/wollen), das musst du selbst entscheiden.

 

mfG V3N@R!S


Bearbeitet von V3N@R!S, 10. September 2018 - 01:03.

  • Mojo hat sich bedankt

finalmitrahmenschriftnvsij.jpg

________________________________________________________
Helios: Wer castet denn bitte Oloro? Der liegt gemütlich in der Commandzone und triggert sich einen.

Calavera: Weissagekreisel des Senseis, jener welche mir unzaehlige Minuten meines Lebens stahl, ohne das Spiel auch nur minimal voranzubringen, er, Bringer unendlicher Langeweile und enttaeuschter Hoffnungen!


#14 Mojo Geschrieben 10. September 2018 - 01:20

Mojo

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 24 Beiträge
Du kannst nur einmal eine Legende des gleichen Typen und/oder die gleiche Legende auf dem SPIELFELD HABEN. Hast du 2, musst du eine opfern.

IM DECK kannst du, wie jede andere Karte auch, 4 mal die gleiche spielen. Ob das nun gut ist, da das Risiko besteht mehrere auf der Hand zu haben (aber nur eine spielen zu können/wollen), das musst du selbst entscheiden.

 

mfG V3N@R!S

 

Hm, kannst du das evtl genauer erklären?
Bisher dachte ich man darf nur eine legendäre bleibende Karte auf dem Spielfeld haben. Theoretisch könnte mein Deck nur aus legendären Karten bestehen aber ausspielen darf ich doch letztendlich nur eine?!

Soll heißen habe ich schon einen legendären Engel darf ich weder den selben nochmals ausspielen, noch eine andere legendäre Kreatur bspw. einen Teufel ausspielen. Auch darf ich dann keine legendäre Verzauberung, legendäres Artefakt, etc. ausspielen.



#15 Sterni Geschrieben 10. September 2018 - 05:03

Sterni

    MQU Commander 16

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 4.797 Beiträge
  • Level 1 Judge
Du darfst auch 60 verschiedene legendäre Karten auf dem Spielfeld haben.

Es kommt auf den englischen Namen an.

Wenn du Akroma, Angel of Wrath auf dem Spielfeld hast, kannst du problemlos
Andere legendäre Vampire, Teufel, Bestien, andere legendäre Engel gleichzeitig spielen.

Nur halt keinen zweiten Akroma, Angel of Wrath
  • Mojo hat sich bedankt
Wissen ist Macht, nichts wissen macht auch nix.
Rules Advisor

comprehensive rules:http://magic.wizards...prehensiverules.

Deckbaututorial: http://www.mtg-forum...rial-20433.html
Zugstruktur: http://www.mtg-forum...ktur-14850.html
Target-Tutorial: http://www.mtg-forum...icht-20466.html

Karten Verlinken: [.Card] Black Lotus [/Card.] ohne Punkte = Black Lotus

#16 Mojo Geschrieben 12. September 2018 - 11:56

Mojo

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 24 Beiträge
zählen Kreaturen wie bspw Major Teroh auch zu den legendären Karten die nur einmal auf dem Spielfeld unter meiner Kontrolle sein können?

#17 Sterni Geschrieben 12. September 2018 - 12:03

Sterni

    MQU Commander 16

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 4.797 Beiträge
  • Level 1 Judge
Ja, warum sollte sie nicht dazu gehören?
  • Mojo hat sich bedankt
Wissen ist Macht, nichts wissen macht auch nix.
Rules Advisor

comprehensive rules:http://magic.wizards...prehensiverules.

Deckbaututorial: http://www.mtg-forum...rial-20433.html
Zugstruktur: http://www.mtg-forum...ktur-14850.html
Target-Tutorial: http://www.mtg-forum...icht-20466.html

Karten Verlinken: [.Card] Black Lotus [/Card.] ohne Punkte = Black Lotus

#18 Mojo Geschrieben 12. September 2018 - 12:05

Mojo

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 24 Beiträge
Bei den meisten Karten steht ja unter dem Bild „Legendary Creature - ...“, bei Major Teroh bspw „Creature - Bird, Legend“

#19 Octopus Crash Geschrieben 12. September 2018 - 12:06

Octopus Crash

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.675 Beiträge

Er ist wahrscheinlich verwirrt weil bei der Karte die Legende noch im subtype steht, nicht im supertype.

 

@Mojo, ja das ist einfach eine legendäre Kreatur. Das haben sie früher noch so gemacht, bis sie sich entschlossen haben das lieber in den sog. supertyp zu schreiben, also vor das "Kreatur". Alle Karten die also noch vom Typ "Legende" waren, haben ein sog. Errata erfahren, dh ihr offizieller Text (der sog Oracle Text) wurde dahingehend verändert ("korrigiert").
Wenn du hier im Forum über deine verlinkte Karte drüber fährst und den eingeblendeten Text liest (nicht auf die Karte guckst, sondern auf den Text daneben), dann siehst du, dass da ganz normal "legendary Creature" steht.

LG


"Versagen der beste Lehrer ist."

- Yoda

 

"A good lesson, but a costly one. But I guess that's why you guys watch me instead of having to lose that way yourself."
- Reid Duke

 

"You know, life is not all about expected value."

- Ben Stark


#20 MattRose Geschrieben 12. September 2018 - 12:07

MattRose

    Big Furry Monster

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8.707 Beiträge
Legendäre Kreaturen hatten vor Mirrodin noch den Typ "Legend", aber das ist ein- und dasselbe.
  • Mojo hat sich bedankt

"¡Yo quiero Kormus Bell!"





© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.