Zum Inhalt wechseln


Foto

Magic Produkte einordnen


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
5 Antworten in diesem Thema

#1 Prius Geschrieben 22. September 2022 - 15:57

Prius

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 11 Beiträge

Hallo zusammen,

 

 

ich habe mir vor einiger Zeit die Starter Pakete von 2022 und 2021 zugelegt, um einmal in Magic Universum am Küchentisch Reinzuschnuppern. Nun hatte das einen erstaunlich hohen Unterhaltungswert, weshalb ich das gern vertiefen würde. Jedoch erschließt sich mir noch nicht ganz das Konzept des Magic Universums und die dazu verfügbaren Produkte.

Deshalb habe ich mir mal die Hersteller Webseite näher angeschaut und mir diverse Beiträge in der YouTube-Universität angeschaut, was jedoch nicht alles erklärt hat.

 

Das Erste, was mir aufgefallen ist, dass die jährlichen Editionen keinen für mich erkennbaren Zusammenhang haben, es wirkt so als ob es jedes Jahr einfach nur ein neues Hauptthema gibt ohne roten Faden zu den vorherigen Editionsthemen.
Sehe ich das richtig und hat das einen Einfluss auf das Spiel, da ich es so verstehe, das man je nach Spiel-Format die gültigen Karten nach Belieben zusammenstellen kann und es daher unerheblich ist welches Thema eine Edition hat?

Ist es überhaupt so, das Decks nur innerhalb einer Edition spielt oder ist das eher unüblich?
 

Dann habe ich gesehen, das Kreaturen in sogenannten Stämmen zusammengefasst werden, die wiederum unterschiedlichen Farben angehören. In wie weit hat die Gruppierung nach Stämmen im Spiel eine Bewandtnis oder ist das eher etwas um die Geschichte um Magic zu strukturieren?

 

Dann kann man verschiedenste vorgefertigte Spiel-Decks kaufen und mich würde interessieren, was die Intension von Wizard hinter dem Produkt Challenger-Deck und Pioneer-Challenger-Deck ist.

Ein Commander-Deck ist denke ich eineindeutig, da es nur ein Spiel-Format gibt das genau so heißt.

 

Zum Schluß hätte ich noch eine allgemeine Frage zu dem darstellen von Effekten, da habe ich vielfach gesehen, das dann einfach Würfel auf die Karten gelegt werden um das darzustellen, ist das tatsächlich die übliche Praxis oder gibt es da noch ein anderes vorgehen?

 

Grüße

 



#2 Kalli Geschrieben 22. September 2022 - 17:50

Kalli

    Big Furry Monster

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.112 Beiträge

Hi und willkommen beim besten Kartenspiel der Welt :)

 

Ja, es gibt eine Backgroundstory, aber die ist fürs spielen selbst komplett irrelevant. Wenn du dich dafür interessierst wirst du zB hier fündig https://magic.wizards.com/de/story

Es gab mal mit der Gatewatch (Jace, Liliana, Gideon, Nissa, Chandra, quasi das Avengers Pendant bzw Power Rangers) und deren Kampf gegen die Eldrazi und später gegen Nicol Bolas eine setübergreifende Story. Im jetzigen Dominaria war man auch schon zweimal, es gibt also durchaus Wiedererkennungswerte.

Welche Karten du spielen willst ist komplett dir überlassen. Manche Fähigkeiten kehren hin und wieder mal zurück zB Flashback. Wenn du dir um solche Mechaniken ein Deck bauen willst kannst du da aus mehreren Sets wählen. Die meisten Mechaniken sind allerdings setexklusiv und tauchen in anderen Sets und deren Karten nicht auf. In der Regel baut man sich sein Deck eher nicht aus bestimmten Mechaniken.

Sehr wohl gibt es aber Tribal Decks. Die bekanntesten sind wohl Elfen, Goblins, Humans und Merfolk. Gibt aber auch jede Menge andere Tribes wie Faeries, Fungus, Treefolk, Spirit,... Solche Tribes haben dann auch gerne Synergien untereinander, darum spielt man solche Tribaldecks überhaupt.

 

Challenger Decks sind vorgefertigte Standard Decks, die man out of the Box im Standard Format spielen kann. Pioneer Challenger Decks dann demzufolge im Pioneer Format. Diese sind jetzt keine Topdecks, für das Geld bekommt man aber eine solide Grundlage.

 

Wie du verschiedene Zustände auf Karten darstellst ist komplett dir überlassen. In der Regel nutzt man Würfel, weil diese so vielseitig sind. Es gibt aber 100te verschiedene Marker und spätestens wenn zwei unterschiedliche Marker auf einer Karte liegen wird es mit Würfeln kompliziert. In neueren Sets findet man in Boostern daher extra Marker wie zB Shield Marker, die man dann auf die Karten legen kann. +1/+1 Marker oder Loyalitiy Marker von Planeswalkern kann man mit Würfeln aber wunderbar darstellen 

 

 



#3 Prius Geschrieben 22. September 2022 - 23:05

Prius

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 11 Beiträge

Hallo Kalli,

 

danke für die Infos und so gibt das denke ich ein besseres Bild. Somit ist es wohl das beste zu den fertigen Decks das ein oder andere YouTube Video anzusehen wo die im Detail vorgestellt werden.

 

Das Pioneer auch ein eigenes Spielformat ist habe ich ganz übersehen. Das heißt ja aber eigentlich, wenn man die Rotation des Standard Spielformats nicht mitmachen möchte ist man eigentlich automatisch im Spielformat Pioneer? Also als Beispiel, mir würde jetzt Thron von Eldriane gefallen, das nicht mehr für das Standard Spielformat mehr zulässig ist. Wobei der Trailer recht nett gemacht war und die Anlehnung an das Märchenthema wirkte unterhaltsam :)

Grüße



#4 The green one Geschrieben 22. September 2022 - 23:44

The green one

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.722 Beiträge

Willkommen im Forum!

Wenn du am Küchentisch einfach nur Spaß haben möchtest, kannst du einfach mit allen Karten spielen, die du so bekommst. Wir haben hier ein ganz gutes Casualforum mit hunderten von Decks. Kalli schwingt dort das Szepter.

Ein Problem wirst du erst bekommen, wenn du damit auf Turniere gehst oder einen neuen (nicht gechillten) Mitspieler bekommst, der beleidigt ist, dass du mehr Kartenauswahl hattest.


Meine Forenspiele:

3CB-Deckbauwettbewerb (alle 1-2 Wochen neu)

I'm with stupid (inaktiv)

 

3258_large.png  MKM Karten (>1.000 Bewertungen)

 

Wo die Misthaufen qualmen, da gibt's keine Palmen.


#5 Kalli Geschrieben 23. September 2022 - 06:05

Kalli

    Big Furry Monster

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.112 Beiträge
Ich schlage vor, dass du dich durch die angepinnten Threads im Einsteiger Bereich durchwühlst, vor allem der da https://www.mtg-foru...uche-ich-dafür/

Da wird dann auch auf die verschiedenen Formate eingegangen

Wenn dann noch immer Fragen sind, meld dich nochmal :)

#6 Urathil Geschrieben 23. September 2022 - 07:12

Urathil

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.293 Beiträge

Willkommen!

 

Grundsätzlich kannst du nach Magic Grundregeln jede beliebige Karte aus den 25+ Jahren der Magicgeschichte in dein Deck stopfen, die du willst (Alle Karten außer Basicländer 4 mal, mindestens 60 Karten im Deck) und mit Freunden gegen ihre Decks spielen. Wenn euch Karten dann zu stark vorkommen, einfach darüber reden und die Decks anpassen - Es soll ja um den Spielspaß gehen.

 

Dann gibt es die Turnierwelt - Hier wird nach Formaten gespielt, was nichts anderes bedeutet, als dass es jeweils eine Liste an Karten (Editionen) gibt die erlaubt sind. In den meisten Formaten gibt es dann jedoch auch eine Liste an Karten, die als zu stark/broken empfunden wurden und gebannt sind (aka Bannliste). 

 

Standard ist ein rotierendes Format - heißt der Kartenpool ändert sich laufend mit neuen Editionen, da alte wegfallen.

Pioneer ist ein recht junges Format, mit relativ geringen Powerlevel - Könnte für dich interessant sein.

Modern war mal neu, ist aber mittlerweile ein "Moloch", da das Format viele starke Karten und Editionen enthält.

Legacy ist ein sehr altes Format mit sehr teuren und sehr starken Decks. 

Vintage - Wenn du Multimillionär bist kannst du da mal reinschnuppern... wenn du überhaupt noch Turniere findest. Überspitzt formuliert.

 

Elder-Dragon-Highlander/EDH (Offiziell Commander genannt) ist ein Casual-Format für das Daddeln mit Freunden. Hat die folgenden Sonderregeln: Du zockst im Deck 1 Commander (Legendäre Kreatur) + 99 Karten (Die keine anderen Farben als dein Commander haben dürfen), jede Karte (außer Basics) nur einmal, 40 Lebenspunkte.


Throw me to the wolves and I will return leading the pack.





© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.