Zum Inhalt wechseln


Colophonius

Registriert seit 10. Jul 2017
Offline Letzte Aktivität Gestern, 18:56

Verfasste Beiträge

Im Thema: EDH [Multi] Xenagos, God of Revels

Gestern, 18:47

Wieder ein paar Änderungen. Die gestrigen Testspiele waren sehr hilfreich um offensichtliche Probleme zu erkennen. Zum einen war das Deck recht anfällig gegen Counter und Spotremoval, zum anderen habe ich Karten gezogen die häufig unnütz waren und meine Hand verklumpt haben.

 

Raus:

Ulamog, the Ceaseless Hunger --> selbst gegen Control war die Karte nicht nötig. Den Control umhauen ist viel einfacher.

Domri Rade --> zwar habe ich in einem Spiel seine Ultimate erreicht, dies war aber mehr Glück als Verstand. Ich habe kein einziges Mal eine Kreatur mit +1 aufgedeckt.

Farhaven Elf --> sucht nur getappt.

Eldritch Evolution --> ich wollte nie meine eigene Kreatur opfern.

Cindervines --> schlechter als sonst. Vllt. hatte ich bisher nur Glück, d.h. ich habe die Karte wohl überbewertet.

 

Rein:

Neheb, Dreadhorde Champion --> cycled unnütze Karten und generiert dafür auch noch Mana. Kann kerne mal in Chandra's Ignition ziehen und das Spiel beenden.

Autumn's Veil --> Schutz vor Removal und Counter. Hätte die Karte gestern gut gebrauchen können.

Veil of Summer --> s,o.

Wheel of Fortune --> wie immer ist Wheel ein zweischneidiges Schwert. Allerdings kann mehr Draw ja nie schaden (wie ich leider merken musste)

Emrakul, the Promised End --> kann mit 8-9 Mana recht günstig gespielt werden und macht dann für mindestens einen Spieler den Sack zu.


Im Thema: Veil of Summer vs. Autumn's Veil

Gestern, 18:34

Danke für die hilfreiche Antwort.


Im Thema: The Command Zone - Einfluss auf das Format

12. September 2019 - 12:24

Mittlerweile sehe ich die Command Zone eher kritisch. Zum einen aus den oben genannten Gründen, zum anderen aufgrund der nicht mehr vorhandenen Neutralität und zum Schluss aufgrund des spielerischen Vermögens der Darsteller. Es stößt mir richtig auf das diese, wenn überhaupt, mittelmäßigen Spieler einen derart großen Einfluss auf andere Spieler haben. Das hat nichts mit Neid zu tun, sondern ist dem Umstand geschuldet das viele Spieler, Josh und Jimi als die heilige Zweieinigkeit des EDH betrachten und alles für bare Münze nehmen, bzw. keine anderen Meinungen gelten lassen.

Nebst der guten Produktionsqualität (die tatsächlich für diesen Kanal spricht), gibt es viele weitere, auch eher unbekannte Kanäle die tollen Content anbieten.


Im Thema: EDH [Multi] Xenagos, God of Revels

11. September 2019 - 14:32

Es ist nun einige Zeit vergangen und das Deck hat einige Updates erhalten, daher möchte ich hier die vorgenommenen Änderungen publik machen und die überarbeitete Liste zur Diskussion freigeben. Im Großen und Ganzen ist das Deck sehr explosiv und bügelt gerne Gesichter.

Da ich in einer meiner Playgroups regelmäßig (bei fast allem was ich spiele) gehated werde, ist es an der Zeit Aggro zu zocken. Vorher würde ich aber eure Meinungen zum überarbeiteten Deck einholen.

 

Raus:

Oracle of Mul Daya --> nicht genügend Impact und als Ramp zu langsam

Rapacious One --> eigentlich ganz gut, aber hat sich öfters überflüssig angefühlt

Life's Legacy --> das Opfern hat mir nicht zugesagt

Worldly Tutor --> nur auf das Deck legen genügt nicht immer

Crop Rotation --> war mir dann doch zu situativ. Klar gut für Wolf Run, aber die Karte ist auch nicht immer nötig

Chord of Calling --> war mir zu teuer. Kreaturen will ich nicht tappen.

Caustic Caterpillar --> gegen Cindervines ersetzt

Combat Celebrant --> zu fragil und nur alle 2 Runden einsetzbar

Spellbreaker Behemoth --> war selten nötig, bzw. gegen Rhythm of the Wild ersetzt

Asceticism --> zu klobig

 

Rein:

Berserk --> einfacher aber effektiver Kill

Cindervines --> der Chipdamage summiert sich. Weniger anfällig als Caterpillar.

Rhythm of the Wild --> ersetzt Spellbreaker Behemoth, hat aber noch eine Upside.

Hunter's Insight --> da einige Tutoren entfernt wurden, brauch ich harten Draw.

Guardian Project --> zieht eigentlich immer eine Karte.

God-Eternal Rhonas --> die Power verdoppeln und dann immer noch blocken können ist prima.

Ilharg, the Raze-Boar --> einige Combattricks sind hiermit möglich. Mehr Schaden ist auch mehr gut.

Ulamog, the Ceaseless Hunger --> besonders gegen Controldecks ist die Karte absurd. Ansonsten einfach gutes Removal.

Ghalta, Primal Hunger --> kostet in der Regel gg und haut für massiv in's Gesicht.

Finale of Devastation --> neuer Tutor und Recursion in einem.

 

Nun gibt es noch einige Karten die ich für spielbar erachte, bzw. deren Nutzen gegeben sein sollte. Hier würde ich dann auch gerne Meinungen hören.

Veil of Summer --> Schutz meiner Viecher gegen Removal/ Counter

Autumn's Veil --> s.o.

Neheb, Dreadhorde Champion --> Filtert unnütze Karte und generiert Mana.


Im Thema: [EDH, Multi] Rafiq, Aura-Praised Hero

17. August 2019 - 18:58

Hast du mal über Ancestral Mask nachgedacht, vllt. über Mythic Proportions?


© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.