Zum Inhalt wechseln


Foto

WBR Control

Themenname geändert

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
40 Antworten in diesem Thema

#1 Eternal Gardener Geschrieben 29. September 2013 - 03:17

Eternal Gardener

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 95 Beiträge

WBR Control - Eine neue Größe

 
 
1. Vorwort
 
1.1. Vorstellung
 
Gleich im Vorhinein, ich bin nicht gut im primern. Ich habe vorher noch nie geprimert, möchte mich aber dennoch daran versuchen, wobei es mir doch wunderlich erscheint, dass dieser Decktyp im Forum hier noch nicht angerissen wurde. Ich spiele MtG jetzt seit einigen Jahren. Ich spielte noch nie auf "competetive level" Magic, nichts was über einen FNM hinausginge. Und das werde ich in naher Zukunft auch sicher nicht tun, da mir Zeit und Geld fehlen. Dennoch spiele ich öfters gerne online und spiele, oft mit Eigenkreationen, gegen andere Spieler Standard. Mir ist bewusst, dass sich das nicht überzeugend anhört aber dennoch möchte ich hier diese "Kreation", die ich "gefunden" habe präsentieren, da ich das Gefühl habe, dass eine Variation dieses Decks in das neue Meta einschlagen wird.
 
1.2. Was ist WBR Jund?
 
WBR ist eine Midrange Orientierte Deck-Variante, welche zum gewinnen Threats zerstört, Kartenvorteile erschafft und dann mit Kreaturen mit ordentlich viel Evasion dem Gegner den Rest gibt. Darum -> Jund. Da Grün als Farbe für Jund seit Theros keine Option mehr ist, sich aber mit Weiß (Warleader's Helix, Boros Reckoner, Obzedat, Ghost Council, Chained to the Rocks, Elspeth, Sun's Champion) dutzende von Optionen freigelegt sind, bietet es sich nur an die Farbe zu switchen. 
 
2. Das Deck
 
 
2.1. Die Kreaturen
 

Spoiler

 
2.2. Das Removal
 
Spoiler

 
2.3. Andere Permanents
 
Spoiler

 
2.4. Andere Spells
 
Spoiler

 

2.5. Manabase
 

Spoiler

 
2.6. Das Deck als ein Ganzes
 
2.6.1. Einleitung
 
Da ihr nun über den Kartenpool für die neue Jund Variante kennt, stelle ich euch auch gleich mal einige fertige Varianten vor. Angefangen von meiner ersten Liste, mit der ich auch prompt auf Cockatrice in einem Turnier mit 4-0 ersten Platz belegte, (Ich weiß, dass heißt gar nichts, anzumerken ist trotzdem, dass ich unter anderem auch einige aggressive Domri und Naya Listen besiegte) gefolgt von einer sehr ähnlichen Liste eines Spielers der mich vor kurzem online in einem Mirrormatch bezwang. Als Abschluss erkläre ich dann noch meine Gedanken zu meinem aktuellsten Deck, aber fühlt euch ungezwungen, experimentiert doch selber mal mit dem Kartenpool und welche Deckkonstruktionen und Kartenwahlen welche verschiedenen Resultate im Deck erzielen.
 
2.6.2.1 Mein erstes Deck
 
Spoiler

 

2.6.2.2. Mein erstes Mirror
 

Spoiler

 

2.6.2.3. Meine momentane Liste
 

Spoiler

 
2.7. Sideboard und Maybeboard
 
Natürlich hat WBR Jund aber, so wie alle Decks seine ganz eigenen Schwächen. Eine der größten Post-SB Karten gegen unser Deck ist beispielsweise Burning Earth. Aber auch gegen Aggro, Control, Reanimator und Mirror will man nach dem Sideboard ein positiveres Matchup haben. Hier also ein paar potenzielle SB Picks und die Gedanken dazu.
 
Spoiler

 

3. Matchups
 
Über Matchups habe ich bisher leider noch nicht genügend Erfahrung gesammelt. Man kann WBR in vielen Varianten bauen, Decks mit 16 Kreaturen wenn man will, oder einfach minimalistisch und mit haufenweise Burn. Fakt ist also, die Resultate dürften auch von der Liste her variieren. Whatever, ich habe euch in über 3000 Wörtern beschrieben worum es hier geht und mein Bestes gegeben. Ich werde gerne den Startpost über Matchups noch mal bearbeiten wenn ich mehr weiß, aber bis es so weit ist, lasst uns einfach gemeinsam Magic spielen, kopiert meine Liste, versucht euch an FNM’s und schreibt mir eure Erfahrungen. (Viele Matchups sind positiv bis ausgeglichen, ich habe bis jetzt nur nicht ausreichende Detail Erfahrung über die MU Games. Ich kann schon erwähnen dass Domri-Aggro ausgeglichen positiv - positiv ist, ich möchte aber natürlich detailiertere Informationen geben angesichts dessen was ich hier bereits geprimert habe. Insofern bitte ich also um Nachsicht.)  :)
 
4. Nachwort
 
Ich hoffe mein kleiner Primer hat euch gefallen. Wenn ihr aber trotzdem noch Kritik, Anregungen oder einen Vorschlag daran, dass ich noch etwas ergänzen könnte, an mich habt, ich würde mich über jegliche Art von Rückmeldung freuen. Außerdem werden wir ja noch sehen ob diese Deck Variante in competetive Play Einzug findet. Falls ihr selbst das Glück oder Talent haben solltet „The New Jund“ bekannt zu machen/spielen würde ich mich tierisch über eine Erwähnung meiner Wenigkeit freuen. Vorausgesetzt ihr wurdet natürlich durch mich inspiriert. Ansonsten wünsche ich euch allen noch nen Schönen Tag und Liebe Grüße. Euer Loamy.


Bearbeitet von DSD-Steve, 28. Oktober 2013 - 01:16.

Mein Cockatrice Zeug:

Standard:  {W} {U}  Heroic

Legacy:  :D :D :D Eternal Garden  :D :D :D

French EDH:  {W} {U} {B} Merieke Reanimator


#2 olstar Geschrieben 29. September 2013 - 21:48

olstar

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 352 Beiträge

Wie siehst du das Matchup gegen Hexproof-basierte Decks. Mit deiner aktuellen Liste scheint mir das MU nämlich, wie ein Autowin für den Gegner in Spiel eins. Im MB sind echt nur Spotremoval.

 

Dega ist tatsächlich die eigentliche Bezeichnung für die Farbkombi. Die Bezeichnung nur wegen ähnlicher Spielweise finde ich auch seltsam.


Bearbeitet von olstar, 29. September 2013 - 21:55.


#3 Moshus Geschrieben 29. September 2013 - 21:51

Moshus

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 285 Beiträge

Was ist mit dem high High Priest of Penance?

Der ist doch eigentlich ein Blocker der immer schön abtauscht, gegen Aggro 2 zu eins und bei anderen Decks gerne mal Planeswalker oder Enchantments, bzw wenn der Gegner sowas liegen hat, wird er nicht angreifen.


Bearbeitet von Moshus, 29. September 2013 - 21:52.


#4 Tadyrius Geschrieben 29. September 2013 - 22:02

Tadyrius

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 366 Beiträge

Das widerstrebt mir aber doch sehr, dass hier Jund zu nennen... Du sagst auch nicht zu jedem Control Deck Azorius nur weil es sich ähnlich spielt..

 

Das Deck aus Deiner momentanen Liste ist zudem auch gar nicht wie das pre Roations Jund Deck aufgebaut, denn das spielte mehr als doppelt soviel Kreaturen, mit u.a. Huntmaster, Thragtusk, Olivia, Ooze, Zombie.

Vllt stimmt Deine Liste da auch nicht, aber Du hast 7 Kreaturen und keinen Desecration Demon.

 

Dieses Deck sieht aus wie ein RBW Control...

 

Habe es jetzt nicht weiter analysiert, aber ich würde in jedem Fall noch 2 weitere Mizzium Mortars hinzufügen, denn Du hast sonst nichts gegen einen gegnerischen Bloodbaron, Mortars ist grundsätzlich ein schöner Removal, kann auch den Drachen töten und kostet nur 2.

 

P.S.: Sieht interessant aus, Name ist aber sehr störend ;)


Bearbeitet von Tadyrius, 29. September 2013 - 22:03.


#5 Eternal Gardener Geschrieben 29. September 2013 - 22:36

Eternal Gardener

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 95 Beiträge

Is doch scheiß egal wie das Deck heißt. Nennt es WBR, Pipapo oder Lukas Podolski verdammt. 

Darum geht es hier nicht.

 

@BleiFrei: Ja, mach ich

 

@Tadyrius: Ist dir aufgefallen, dass 2 Decklisten Anger of the Gods main spielen. Und es ca 13926723487 Karten gibt die leben geben und damit genug zeit um ne answer zu finden. Und ne Elspeth die alles killt was zu groß werden sollte. Und Removal SB. Und Protection Creatures. Und Carddraw. Und Thoughtseize SB. Und Wear // Tear SB. DAS und der Fakt das Aura Hexproof post rotation 99.999% Scheißhaufen ist geben mir zumindest ein gutes Gefühl für das MU. Ansonsten schick mir doch mal ne legitime Liste, dann nehm ich das zurück und entschuldige mich.

 

Ansonsten gilt: Hört bitte auf mit dem Spam.


Bearbeitet von Loamy, 29. September 2013 - 22:38.

Mein Cockatrice Zeug:

Standard:  {W} {U}  Heroic

Legacy:  :D :D :D Eternal Garden  :D :D :D

French EDH:  {W} {U} {B} Merieke Reanimator


#6 Andron Geschrieben 29. September 2013 - 22:44

Andron

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 540 Beiträge

Zuerst einmal: Ein recht solide geschriebener Primer zum Thema auch wenn wie bereits egsagt der Titel "Jund" hier nicht hin gehört. Es handelt sich um das "klassiche" WBR Control Deck, welches im alten Ravnica Block oft als WBR Angels oder "Fleischknüppel" bekannt war.

 

Zu deiner Liste: Die von dir gennanten Karten sind alle super und ich stimme dir zu, dass die Auswahl gerade im Sideboard sehr groß ist alelrdings sehe ich noch viel Potenzial da du einige Top Karten gar nicht gelistet hast:

Assemble the Legion

Renounce the Guilds

Heliod, God of the Sun

Slaughter Games

Sire of Insanity

 

 

Um nur einmal ein paar zu nennen, die im Mirror oder ggn Control super sind. Du willst ein Deck spielen, welches im Meta den Aggro killer darstellen soll spielst aber Karten wie Anger of the Gods komplett im Sideboard und Karten wie Chandra, welche ich eher mittelmäßig finde gleich viermal. Ausserdem spielst du Keyrunes ggn Aggro dir ist schon klar das du einen 3-Drop legst der erst nix macht und dann Turn 4 Mana bindet und deine Kurve blockiert um dann vllt. etwas im Combat zu machen. Zumal Aggro auch über Removal wie Lightning Strike und Co. verfügt. Ich Würde Chandra eher nicht spielen. Aus dem eifnachen grund, dass du mit Read the Bones schon sehr tief in die Lib vordringst um Länder und Silverbullets zu finden. Rakdos Return, Elspeth und Obzdedath machen genug ggn Control und man schaft somPlatz für die Aggro Hater Anger und Demon.

Ich mag den Demon sehr als er vor einem Jahr geprinted wurde sah ich großes Potenzial, welches nun endlich genutzt werden kann. Er ist für viele Decks ein Harter Thread und genau den brauchst du ggn solche Decks wie Aggro um schnell den Sack zu machen zu können, wenn denen mal nach nem Anger oder Removalgewitter.

Aber alles in allem gefällt mir das Deck sehr gut und ich denke, dass derartige Decks auf der kommende PT dominant sein werden, da es wenige Karten gibt die soliden Lifegain ggn Aggro liefern und gleichzeitig einen starken Effekt haben.

 

Meine Änderungsvorschläge an deiner Liste wären:

-4 Chandra

-2 Orzhov Keyrune

(-1 Rakdoss Return, ggn Aggro nicht der Killer)

 

+3 Desecration Demon

+3-4 Anger of the Gods

 

die 4 Sideboard Slots kann man dann zum Beispiel mit den oben genannten Karten auffüllen, um das Mirror besser zu machen bzw. Control dran zu kriegen.


Bearbeitet von Andron, 29. September 2013 - 22:46.

Mein MKM Immer Top Karten im Angebot un Booster zu Spitzenpreisen!

Mein Ebay Rgelmäßige Top Auktionen diesmal: Modern Masters und Theros!

 

From the Vault Realms zu verkaufen! OVP und NEU Angebote einfach per PM


#7 Tadyrius Geschrieben 29. September 2013 - 23:37

Tadyrius

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 366 Beiträge

Beruhig Dich erst einmal, es will Dir hier doch keiner was böses, die meisten haben sich doch für Deine Mühe sogar bedankt und Ihr Interesse an Deinem guten Post bekundet!

 

Das was Du an mich geschrieben hast verstehe ich nicht ganz, Du hast da glaube ich meine Antwort und die von olstar vermischt, mit dem Bant Krams hatte ich nix am Hut, ich wollte nur 2 Mortars mehr vorschlagen.

Ich beziehe mich auch nur auf deine aktuelle Liste, da 2 Mizzium Mortars mehr zu spielen, da es ein guter Removal ist, der auch den Bloodbaron trifft. Elspeth tut das auch, das habe ich übersehen, aber sie kostet auch 6 und muss dafür auch -3 gehen und das ist ja schon viel Aufwand, da wäre es vllt besser etwas wie 1 Heroes Downfall und ein Helix für 2 Mortars zu tauschen, die entsorgen ja auch sonst sehr viel, sind nur eben leider Sorcery Speed, aber kosten im Gegenzug auch nur 2.

 

Dann ist mir aber noch eine Idee beim Ramp in den Sinn gekommen, die Orzhov Keyrune ist natürlich robust und kann nur schwer weggeburned werden, dazu gibt´s Lifelink, aber was ist denn mit der Rakdos Keyrune, die ist zwar weniger Robust, aber wenn der Gegner keinen Removal hat bzw. gegen ein gegnerisches Control Deck, steht man mit der weit besser da, aber ich weis nicht, wie das mit dem generellen Plan etwas defensiver zu spielen so harmoniert.

Rausnehmen wie Andron vorgeschlagen hat würde ich diesen Ramp aber auf gar keinen Fall.



#8 Eternal Gardener Geschrieben 30. September 2013 - 00:28

Eternal Gardener

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 95 Beiträge

Ja, is mein Fehler, hab euch verwechselt. Ich war im Moment etwas verärgert. Tut mir Leid. Ich hätte mir eigentlich gedacht, dass ich die Kritik besser aufnehme.  :P Ich gebe Andron Recht, erst preise ich mein Deck als Aggro Vernichter und dann spiele ich nichtmal Anger of the Gods im Main. Vielleicht sollte wirklich Chandra mit Desecration Demon austauschen und auch das Mortars Argument ist gut. (Obwohl Chandra + Anger auch nen Baron abschießt) Sache ist, ich versuche mich zurzeit an 5 Decklisten dieser Art parallel um mal die Vor und Nachteile der einzelnen Card Choices zu sehen. Playtesting ist noch im Gange, da kann ich jetz noch nicht viel dazu sagen. Aber eure Argumente sind eigentlich gut. 

Oh, und die vorgeschlagenen Karten handle ich auch noch ab... irgendwann. Aber heut nicht mehr. Auch wenn ich nicht von allen den Sinn / bzw. das Einsatzgebiet so ganz verstehe, ich edit das noch in den Startpost. Also Guten Abend noch euch allen, Loamy


Mein Cockatrice Zeug:

Standard:  {W} {U}  Heroic

Legacy:  :D :D :D Eternal Garden  :D :D :D

French EDH:  {W} {U} {B} Merieke Reanimator


#9 Andron Geschrieben 30. September 2013 - 12:20

Andron

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 540 Beiträge
 (Obwohl Chandra + Anger auch nen Baron abschießt)

 

Das ist nun wirklich kein Argument. Die Chandra Ultimate macht in diesem Deck keinen direkten Win. Du hast effektiv keinen Spell den du 3 mal Copien willst um sofort zu gewinnen ausser vllt. der Helix und das ist schon arg Random. Du willst eigentlich in dem Turn wenn du sie castest +1 machen und etwas pingen, das hat dann meistens auch wenig Effekt aufs Board und sie stirbt sehr wahrscheinlich bzw wird einfach ignoriert und du bekommst X Damage an den kop und dein Gegner legt weiter Kreaturen. Ab dem zweiten Zug willst du nur noch 0 machen und bekommst random Karten, die evtl nix machen, wie zum Beispiel Removal aufs leere Board oder eine Elspeth und nur 5 Lands liegen. Viele der Karten im Deck wollen zu bestimmten Zeitpunkten gezockt werden. Aber wenn Obzedat meine einzige richtige Win Condition ist dann will ich ihn auch nicht Turn 5 casten müssen ggn ein Control Deck mit unendlich Countern nur weil ich es in diesem Turn wegen Chandra muss um ihn nicht zu verlieren.

Auserdem glaube ich nicht das der Baron Creature to beat wird. Er wird ein großes Vakuum füllen was quality Cratures angeht, aber ich denke nicht das er es ganz einnehmen wird, sondern viel eher werden sich bereits etablierte Kreaturen im Format ausweiten.

 

 

auch das Mortars Argument ist gut

 



Dem schliesse ich mich an. Mir ist hinterher erst aufgefallen, dass effektives 2 Mana Removal fehlt. Hero´s Downfall, Anger und Helix sind alles samt solides Removal doch recht klobig wenn man bedenkt, dass dieses Deck ggn Aggro decks in den ersten drei Turns sonst nix macht. Das gute am Mortars ist, dass es im Lategame immer noch ein solider Topdeck ist. Es macht zwar nicht die absurden Draws wie Bonfire of the Damned aber ich finde es wird schon sehr nah da ran kommen. Ausserdem finde ich 26 Lands etwas viel. Du hast insgesamt 10 Möglichkeiten zu Scryen. Zwar ist das Deck relativ manahungrig allerdings solltest du Problemlos bis Turn 6 Land legen können bei dem ganzen Scry. Danach willst du eigentlich eh kein Land mehr ziehen. So hast du Platz für ein Mortars mehr um die Kurve noch ein wenig zu drücken.

 

 

Ich würde vllt. noch ein 4tes Sacred Foundry adden einfach um die Chance zu erhöhen Chained at Rocks Turn1 casten zu können um die Manaelfen beim Gegner abstellen zu können.


Mein MKM Immer Top Karten im Angebot un Booster zu Spitzenpreisen!

Mein Ebay Rgelmäßige Top Auktionen diesmal: Modern Masters und Theros!

 

From the Vault Realms zu verkaufen! OVP und NEU Angebote einfach per PM


#10 Eternal Gardener Geschrieben 30. September 2013 - 17:19

Eternal Gardener

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 95 Beiträge

Und hier ist auch schon die erste Liste des "Starcitygames Open in Atlantic City". Eine Liste dieser Art, sehr ähnlich wie ich sie geprimert habe hat es in die Top 32 geschafft. Da ich mir nicht sicher bin ob ich das verlinken darf hier mal die Deckliste, unter dem Namen "B/W/R Midrange".

 

 

Was auffällt ist der "relativ kreaturenlastige" Kern des Decks. Jeweils ein Playset Boros Reckoner und Desecration Demon. Außerdem 3! Blood Baron of Vizopka, OBWOHL eine Whip of Erebos im Main gespielt wird. Da hat wohl jemand die offensichtliche Combo mit Obzedat, Ghost Council übersehen. Denn dieser wird nur einmal im SB gezockt. Außerdem scheint mir der Utility-Zweig des Decks relativ arm zu sein mit nur insgesamt 2 Planeswalker und einer Keyrune. Wenigstens ist aber 3x Read the Bones und Rakdos's Return im Package enthalten. Auch 2 Thoughtseize haben sich ins Deck verirrt. Wieso das ist weiß ich noch nicht so recht, da, man lese was ich im Primer darüber schrieb, es sich nicht so sehr mit dem Deck vereinen möchte. Imo. Könnte aber pre-board eine gute Idee sein um Kontroll listen zu umspielen. (5 Esper Listen in den Top-8) Das Removal ist auch sehr ausgeglichen mit 4 Dreadbore, 2 Mizzium Mortars und 3 Anger of the Gods, was ein gutes Aggro MU hergibt, außerdem kaum tote Karten bedeutet. (Außer gegen diese verdammten Control-Decks mit 0-2 Kreaturen im Deck!!!) Was mir aber wirklich sehr auffällt, ist was NICHT im Deck ist. Chained to the Rocks, eine Karte über deren Spielstärke ich innerhalb der letzten 2 Tage meine Meinung stark geändert habe, erfährt zurzeit zuviel counterpotenzial. Gegen Kreaturen orientierte Decks gibt es Glare of Heresy und/oder Peak Eruption, gegen Control ist die Karte in 97% der Fälle so tot wie Albert Einstein. Im Gegensatz zu Dreadbore, Hero's Downfall und Mizzium Mortars (welches gegen Esper und Grixis Listen immer noch Blood Barons abschießt), welche immer von Gebrauch sein können. Anger of the Gods ist gegen Control natürlich immer ne tote Karte, die Matchups die man aber gegen Aggro gewinnt dadurch, dass man diese Karte Main spielt wiegt das bei weitem auf. Imo. Länder spielt der Pilot dieser Liste 25, so wie ich es auch vorgeschlagen habe. Er spielt jedoch nur 6 Basic Lands und 4 Scrylands, dafür 2 Rakdos Guildate. Wieso ist für mich leider nicht offensichtlich da ich mit Manabase crafting in 3-farbigen Decks nicht sehr vertraut bin. Der Gedankengang (mein erster Mirrorgegner spielte eine sehr ähnliche Manabase) ist aber interessant.

Was das SB angeht, so findet man auch Karten, die von mir bisher überhaupt nicht aufgelistet wurden. Shock, gegen Weenie Aggro, Glare of Heresy gegen, naja, weiße Permanents oder Voice of Resurgence, Underworld Connections für CardAdvantage gegen Control Decks (Ich bevorzuge Erebos, God of the Dead, wobei der Fakt das Connections früher liegt gegen Countermagic sehr ausschlaggeben sein könnte) und Slaughter Games gegen "Ich habe keine Ahnung was, really."

 

An sich gefällt mir die Liste also, so wie sie hier ist gut, Änderungen die ich aber Vorschlagen würde. :)

-2 Blood Baron of Vizopka im Main

+2 Obzedat, Ghost Council im Main

-1 Obzedat SB

+1 Baron SB

-2 Slaughter Games SB

+2 Sin Collector SB

und vielleicht noch irgendwo nen PW mehr.

 

Das wars soweit schon wieder von mir. LG Loamy

 

 


Mein Cockatrice Zeug:

Standard:  {W} {U}  Heroic

Legacy:  :D :D :D Eternal Garden  :D :D :D

French EDH:  {W} {U} {B} Merieke Reanimator


#11 Ghoul Geschrieben 30. September 2013 - 19:47

Ghoul

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.119 Beiträge

Moin Moin,

 

danke für den Primer, er ist eine gute Diskussionsgrundlage und ich denke, Dega Midrange wird ein sehr brauchbares Tier 2 Deck werden. Es war schon vor der Rotation recht stark und hat eher noch gewonnen als verloren. Auf MTGSalvation läuft zudem schon seit längerem eine recht interessante Diskussion zu dem Deck (siehe hier).

 

Allerdings ist es doch sehr eindeutig ein (wenn auch controlligeres) Midrange-Deck und kein Control-Deck. Man will nicht, dass das Spiel 20+ Runden dauert, sondern möchte gerne ab Runde 4 bzw. 6 mit guten Kreaturen angreifen. Mit Read the Bones als einzigen Carddraw sinken die Siegchancen bei diesem Deck ab Runde 15 wieder deutlich, da man hier durchaus schneller in den Top-Deck-Modus rutschts als Control-Decks.

 

Wenn man den Primer verbessern wollte, müsste man auch einige Karten besprechen, die vielleicht derzeit nicht in der Liste sind, aber durchaus brauchbare Alternativen wären, z. B. Doom Blade, Aurelia, the Warleader, Underworld Cerberus im Sideboard gegen Control, Sin Collector im Main (...)

 

Außerdem glaube ich nicht, dass Craig Cohen die Synergie zwischen Whip of Erebos und Obzedat, Ghost Council übersehen hat, sondern sich sehr bewusst für Blood Baron of Vizkopa entschieden hat (und ich halte diese Entscheidung auch für richtig).

Die obere Liste spielt nur eine Whip of Erebos, d. h. in den meisten Spielen wird die Synergie eh nicht zum Tragen kommen. Zudem hat der Blutbaron den Vorteil, dass er als Blocker erstmal stehen bleibt, was bei den vielen RDW und Aggro-Decks ein großer Vorteil ist. Zudem hat er wohl auch viel Hero's Downfall erwartet, was recht gut gegen Obzedat ist. Obzedat, Ghost Council ist (auch aufgrund der Synergie) hingegen die bessere Lösung, wenn man lange Spiele erwartet und wird gegen Control geboardet.

 

Slaughter Games ist gut gegen Sphinx's Relevation und Ätherling. Wenn man UWx Control-Listen diese Karten klaut, hat man so gut wie gewonnen. Könnte man evtl. auch gegen gegnerische Blood Baron of Vizkopa einsetzen.


Eingefügtes Bild


#12 Memoire Geschrieben 03. Oktober 2013 - 19:59

Memoire

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 247 Beiträge

Verdammt ich wollte gerade einen Primer schreiben, da sehe ich aufeinmal das hier...

 

Anbei möchte ich meine Aktuelle Liste zur Diskussion stellen:

 

 

Ich halte mich sehr an mein Before-Rotation-With-Innistrad-Crap-DEGA-Midrange Deck.Auch wenn das Meta

nicht entwickelt ist sehe ich Sehr gute Chancen mit unseren Decktyp.

Persönlich spiele ich nicht die Combo Obzedat+Whip da mir der Blood Baron einfach mehr zusagt.

 

Durch Thereos haben wir ziemlich nette Spielereien dazu bekommen:

 

Anger of the Gods, Read the Bones (der derzeit beste Carddraw für nicht U Decks),

Chained to the Rocks (sehr gutes und günstiges Removal in einem Enchantment-Hate freiem Meta),

Stormbreath Dragon (unser TMH 2.0), Hero's Downfall wobei diese um den platz mit Dreadbore streitet, bin mir da noch sehr uneinig,

Thoughtseize (YEAH Reprint! Perfekt für unsere Deck),

Elspeth, Sun's Champion (neben Chandra Pyromaster) und zu guter letzt:

Magma Jet wodurch unsere Cardqualität und Manabasis deutlich verbessert wird.

 

Ich denke unsere Removal Suite wird sich nach Meta richten und je nachdem sich sehr stark wandern müssen. Auswahl haben wir aber mehr als genug.

 

 

Zu den Kreaturen: Desecration Demon braucht ein Deck das uns völlige Boardkontrolle sichert und viel Removal hat.

Im Mid-Late Game sinken seine Qualitäten einfach Deutlich!

Ich kann auchnicht verstehen wir einige Alm's Beast als Staller wollen. Die Karte ist einfach Schlecht und sie sollte sich Schlecht fühlen...Buh

Underworld Cerberus passt nicht wirklich in unser Deck. Ich mag diese Karte sehr und würde sie gern

unterbringen aber mehr als im SB kann ich sie nicht verantworten. Gegen Kreaturenlose-Decktypen ist der natürlich richtig Geil,

aber in 90% bekommt unser Gegner mehr Qualität aus seinem tot.

 

Boros Reckoner + Blood Baron of Vizkopa + Support/Discard ist unser Deckkern

der mit Removal und Handkontrolle beschützt werden will. Dazu zähle ich Aurelia einfach als I-Win Button und

Stormbreath Dragon ist wie TMH einfach genauso stark.

Zum Primer selbst: Gute arbeit Danke für die Mühe :) möchte nur kurz anmerken: Die Orzhov Keyrune wird nicht gespielt

sondern die Rakdos Keyrune als Manafixer bzw damit wir sicher auf unsere 5 Mana kommen,

denn damit dreht unser Deck erst richtig auf.

Bei den Kreaturen fehlt mir noch: Sin Collector, Aurelia the Warleader und

Sire of Insanity.

 

MFG

 

(warum auch immer ich das nicht hinbekomme den beitrag richtig zu formatieren O.o)


Bearbeitet von Memoire, 04. Oktober 2013 - 16:49.


#13 Ghoul Geschrieben 03. Oktober 2013 - 21:30

Ghoul

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.119 Beiträge

@Memoire: Schöne Liste, würde ich selbst glaube ich ähnlich spielen.

 

Ich würde wahrscheinlich einen 1of Obzedat, Ghost Council integrieren für einen Stormbreath Dragon. Der Drache wird doch von einigem Removal getroffen und vor allem im Control-Matchup ist die Combo nicht zu vernachlässigen.

 

Dreadbore halte ich für dieses Deck für besser als Hero's Downfall, da wir eh eher mit Sorcery-Speed arbeiten und uns fast jede Runde austappen.

 

Außerdem frage ich mich, ob man irgendwie noch drei Rakdos Keyrune ins Deck gequetscht bekommt. Den Blutbaron eine Runde früher legen und dann immer einen 3/1 Firststriker hinten zu haben könnte der Todesstoß für Aggro-Decks sein.

 

Beim Sideboard sehe ich 8 Karten gegen Control, aber nur 3 Karten gegen Aggro / RDW... ...hier würde ich Platz für zwei weitere Anger of the Gods schaffen.


Eingefügtes Bild


#14 Memoire Geschrieben 04. Oktober 2013 - 17:08

Memoire

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 247 Beiträge

@Memoire: Schöne Liste, würde ich selbst glaube ich ähnlich spielen.

 

Ich würde wahrscheinlich einen 1of Obzedat, Ghost Council integrieren für einen Stormbreath Dragon. Der Drache wird doch von einigem Removal getroffen und vor allem im Control-Matchup ist die Combo nicht zu vernachlässigen.

 

Dreadbore halte ich für dieses Deck für besser als Hero's Downfall, da wir eh eher mit Sorcery-Speed arbeiten und uns fast jede Runde austappen.

 

Außerdem frage ich mich, ob man irgendwie noch drei Rakdos Keyrune ins Deck gequetscht bekommt. Den Blutbaron eine Runde früher legen und dann immer einen 3/1 Firststriker hinten zu haben könnte der Todesstoß für Aggro-Decks sein.

 

Beim Sideboard sehe ich 8 Karten gegen Control, aber nur 3 Karten gegen Aggro / RDW... ...hier würde ich Platz für zwei weitere Anger of the Gods schaffen.

 

Danke ich bin auch mit der Liste recht zufrieden. Wie gesagt wird sich die Removal basis noch stark ändern in den nächsten Wochen.

 

Mit Obzedat hast du wirklich recht gegen Control ist die Combo richtig Bombe ich denke über einen 1/1 split mit dem Stormbreath nach.

 

Gegen die Keyrune muss ich dir allerdings widersprechen: Diese streitet sich heftig mit dem Boros Reckoner. Falls ich die Keyrune spielen will hat sie erst T4 richtig Impact.

BESONDERS gegen Aggro ist damit T3 verschenkt egal ob ich T4 mit der Keyrune blocke oder meinen Blutbaron eine Runde früher legen kann. Das sind mal eben 6-10 Damage

gegen Aggro. Wenn könnte ich die Keyrune als 1off ''reinquetschen'', macht aus meiner Sicht aber nicht groß Sinn. Ich überlege ob Mutavault als 1-2off nicht besser wäre.

Dieser beißt sich zwar auch mit dem Reckoner aber ist ein zuverlässiger Blocker.

 

Damit du das evtl nachvollziehen kannst:

 

T1: Land + evtl Thoughtseize? bei nem Schockland sind das 4Damage...also eher nichts.

T2: Land + Removal (Magma Jet bietet sich hier an mit seinem Scry)

T3: Land + Reckoner: der stallt Aggro erstmal.

T4: Land + Removal/Chandra/Thoughtseize/Read the Bones

T5: Land + Blutbaron oder Stormbreath oder Obzedat

T6: Land + Elspeth oder Aurelia oder etwas Removal

 

Das ist jetzt der Idealfall denn wir nur sehr selten erreichen werden. Darum liegt der Schwerpunkt auf T3: Reckoner gegen Aggro und T5: Critter. Alles andere ist sehr situtativ und zeigt ganz deutlich: Dieses Deck ist schwer und verlangt viel können vom Piloten.

Aber sobald wir unseren T5 Drop haben sind wir Online. Danach könnte man wirklich die Keyrune legen als Reserve Blocker.

Aber ganz ehrlich empfinde ich es nicht nötig mehr Manafixing oder Ramp zu haben. Mit Srcy und 25 Ländern läuft das Deck rund.

 

 

Das Sideboard wird aufjedenfall nochmal überdacht danke. Denke 2 weiter Anger of the Gods wird sicher einzug finden.



#15 The Hunted Geschrieben 04. Oktober 2013 - 21:30

The Hunted

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.659 Beiträge

Kleine Anmerkung: Die "brokene" Synergie von Whip und Obzedat besteht nicht, weil das Exilen auch eintrifft wenn die Kreatur aus irgendeinem anderen Grund das Spielfeld verlassen würde. Trotzdem lässt sich natürlich noch ein großer Lifeswing aus der Kombination pressen.



#16 Sterni Geschrieben 04. Oktober 2013 - 22:26

Sterni

    MQU Commander 16

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.868 Beiträge
  • Level 1 Judge
Doch, die klappt:
Bei der Peitsche steht: "wenn sie das Spiel verlässt, lege sie ins Exil statt irgendwo andershin.
Da Obsedat sich aber auch exilt, greift der Exileffekt der Peitsche nicht mehr.

Wissen ist Macht, nichts wissen macht auch nix.r
comprehensive rules:http://magic.wizards...prehensiverules.


Karten Verlinken: [.Card] Black Lotus [/Card.] ohne Punkte = Black Lotus


#17 Nekrotix Geschrieben 04. Oktober 2013 - 22:52

Nekrotix

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 82 Beiträge

Hiho,

da ich mich schon seit Ravnica für die Farbkombination interessiere, hab ich mir für mein Deck diesen Threat hier als Vorbild genommen, daher schon mal vielen Dank, sowohl an den Ersteller als auch an die Poster, die mich auf gute Ideen brachten.

 

Ich hab das Deck vorhin endlich mal auf FNM-Ebene getestet und bin damit 3-1 gegangen und somit 2. von 14 geworden.

 

Ich habe folgendes Deck gespielt

 

 

Das Meta war zu gut 80% Aggro verseucht, somit (zu)viel Mono Rot, Gruul und Selesnija. Am Nachbartisch sah ich zumindest mal ein Golgari-Reanimator (mit der Whip)

 

Zu den Matches:

Match 1: Mono Rot 1-2 (er wurde dann auch 1. Platz mit 4-0)

Ash Zealot und Chandra's Phoenix hauen mit Eile zu und ich bringe sie nach und nach weg. Schaffe es mit Rakdos's Return seine komplette Hand zu discarden und somit gewinne ich Runde 1. 2. Runde kann ich mit Slaughter Games ihm 3 Stormbreath Dragon exilen, schaffe es aber wegen nur noch nachgezogenen Ländern nicht mehr das Board zu kontrollieren und Fanatic of Mogis beendet das ganze Elend. Gleiches passiert in Runde 3.

 

Match 2: Mono Rot 2-1

Gegner spielt eine interessante Kombo aus Purphoros, God of the Forge und Molten Birth.

Ich schaffe es mich mit Warleader's Helix einigermaßen zu halten und kann mit dem Baron + Reckoner schließlich das Blatt zu meinen Gunsten wenden.

Runde 2 musste ich 3 mal Mulligan nehmen und nachdem bei meinem 4 Karten immer noch nur 1 Land da war, ließ ich die Runde an ihn gehen.

Runde 3 kamen meine Sin Collector gut zum Einsatz. Er spielte den roten Hammer und opferte immer wieder Länder um sich 3/3 Token zu machen, die von mir mit Mortars und Reckoners beseitigt wurden. Er hatte dann nur noch 3 Länder und ich spielte einen Baron, der das Game dann auch entschied

 

Match 3: Boros 2-0

Der Gegner hält eine schlechte Hand und kann die ersten 3 Züge nichts spielen. Somit kann ich meine Scry und Shockländer ruhig getappt reinbringen. Kreaturen was er spielt fressen gleich einen Magma Jet oder Dreadbore. Nach mehrmaligem Blocken und Angreifen mit meinen Baron und einer Warleader's Helix im gegnerischen Zug schaffe ich es ihm +6/+6 Flying zu geben und fliege zum sicheren Win Runde 1.

Runde werde ich auf 8 Life runtergehauen von einer mit Flying +3/+3 ausgerüsteten Kreatur die nun getappt da liegt. Ich habe auf meiner Seite einen Baron und Reckoner. Nach meinem Draw bekomme ich ein Skullcrack an den Kopf geworfen. Ich ziehe mein 6. Land und spiele Aurelia, the Warleader und haue für insgesamt 20 rein.

 

Match 4: Mono Rot 2-1

Runde 1 schaffe ich es Turn 4 ein Whip of Erebos zu legen und Turn 5 ein Stormbreath Dragon und halte mich immer zwischen 5-9 Life. Der Gegner spielt auch einen Dragon. Jedoch kann ich meinen Drachen letztendlich Monströs machen und prügel ihn allein mit dem Drachen auf insgesamt 7 Runter. Danach kam dann noch ein Rakdos´s Return für x=7 und die Runde war für meinen Gegner gelaufen.

Runde 2 gewann mein Gegner durch einen extrem schlimmen Spielfehler, weil ich die Trigger-Regel nicht bedacht hatte. Und zwar stand es Life-mäßig 1-2. Sowohl er als auch ich hatten einen Boros Reckoner liegen und ich spiele ein Anger of the Gods...ja ich schäme mich :(

Runde 3 lief Anfangs schwerfällig, er hatte einen Chandra's Phoenix und es stand 9-20 Life. Runde 5 dann Obzedat, Ghost Council. Runde 6 noch ein Whip of Erebos. Er zog nur noch Länder und ich spielte Runde 7 noch zusätzlich einen Baron.

 

Ergebnis:

Jedenfalls macht mir das Deck eine Menge Spaß.

Elspeth kam leider nur ingesamt 2 mal zum Einsatz, ich werde sie jedoch weiterhin im Deck lassen, da sie wohl gegen Controll viel besser dasteht als gegen die heutigen Decks.

Ich werde wohl High Priest of Penance raus nehmen, obwohl er heute 3 mal 1-2 abgetauscht hat. Daher wird die kommende Woche der Fiendslayer Paladin angetestet (hat den schon jemand von euch getestet bzw Erfahrung mit ihm???)sowie eine Chandra, Pyromaster.

 

Ich hoffe auch, dass der Beitrag dem ein oder anderen hilfreich ist, auch wenn ich nur gegen Mono Rote (und ein Boros) Decks spielen konnte.

 


Bearbeitet von Nekrotix, 04. Oktober 2013 - 23:06.


#18 Eternal Gardener Geschrieben 14. Oktober 2013 - 14:59

Eternal Gardener

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 95 Beiträge

Wie man von der Pro Tour entnehmen kann taugt WBR anscheinend doch nichts.

Hab also mal den Thread Namen geändert.

Hail Mono Blue. Hail the new Meta.


Mein Cockatrice Zeug:

Standard:  {W} {U}  Heroic

Legacy:  :D :D :D Eternal Garden  :D :D :D

French EDH:  {W} {U} {B} Merieke Reanimator


#19 Silbad Geschrieben 17. Oktober 2013 - 15:14

Silbad

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.412 Beiträge

Stimmt die Aussage auch noch relativ zu der Gesamtzahl an Monoblue und WBR-Decks?

Ansonsten ist doch immer zu hören daß ein einzelnes Turnier nichts aussagt.


...Nein....Stoff!

Die nächsten Turniere im Persiflage in Ravensburg:

15.Juli - Modern


#20 Gast_Mishra_* Geschrieben 17. Oktober 2013 - 15:52

Gast_Mishra_*
  • Gast

Wie man von der Pro Tour entnehmen kann taugt WBR anscheinend doch nichts.

Hab also mal den Thread Namen geändert.

Hail Mono Blue. Hail the new Meta.

 

Nicht das Deck von letzter, sondern von nächster Woche spielen.

 

Das Meta wird zunehmend langsam weiterrotieren bis es sich dann festigt, wegen einem Event jetzt einen Archetypen totschreien ist Unfug. In den Dega-Farben liegen alle Tools die man braucht um ein vernünftiges Midrangedeck zu bauen, ob das Deck dann die richtige Metachoice ist, ist wiederrum eine andere Frage und muss immer wieder neu entschieden werden.

 

Hat denn schonmal jemand ausgiebig gegen Mono-U getestet? Lässt sich das Deck anpassen um Mono-U zuverlässig zu schlagen? Ist Mono-U überhaupt ein Faktor nachdem das Deck so bekannt ist? ...




Zurück zu Archivierte Decks - T2


© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.