Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

30159 Hannover: Magic treffen in Hannover (Gruppe)

Anfänger Hannover Anfängertipps Niedersachsen Hamburg Deutschland (PLZ 3xxxx)

74 Antworten in diesem Thema

#1 coresteph Geschrieben 23. Februar 2015 - 15:00

coresteph

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 8 Beiträge

Hi,
ich möchte mal hier meine Gruppe vorstellen.
Wir sind der "Magic Treff Hannover" eine kleine bunte Truppe von Leuten aus und um Hannover.
Wir sind ca. 20 Mitglieder und relativ Aktiv.

Ihr findet uns natürlich bei Facebook. Natürlich unter dem Namen "Magic Treff Hannover".

Wenn du jetzt aus Hannover oder Umgebung kommst, nach einem aktiven kreis an magic Spielern der sich regelmäßig trifft, dann sende einfach eine anfrage an unsere gruppe. Du wirst dann so schnell wie möglich hinzugefügt. :)

Lieben Gruß
Stephan


Bearbeitet von Nekrataal der 2., 31. Januar 2017 - 23:25.
PLZ Tag hinzugefügt


#2 coresteph Geschrieben 10. März 2015 - 20:42

coresteph

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 8 Beiträge
Push :)

#3 coresteph Geschrieben 25. März 2015 - 12:38

coresteph

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 8 Beiträge

push push push :D



#4 Pecs Geschrieben 29. April 2015 - 21:51

Pecs

    Funniest User 16

  • Mitglied
  • PIP
  • 226 Beiträge

Wie sieht es bei euch den mit Legacy aus ?

 

MfG Cepheus


banner.jpg
 

Wer früh aufsteht hat morgens schon verloren


#5 coresteph Geschrieben 29. April 2015 - 22:27

coresteph

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 8 Beiträge
Also ich habe 2 legacy legale Decks. Wie es mit den anderen is, weiß ich nicht wirklich. Die meisten spielen doch casual. Dennoch sind meiner Meinung nach so ziemlich alle Formate vorhanden. :)

#6 Helrunar Geschrieben 31. Oktober 2015 - 23:40

Helrunar

    Mitglied

  • Neues Mitglied
  • PIP
  • 2 Beiträge

Moin,

 

ich arbeite seit einem Jahr in Hannover und habe ca. zu dem selben Zeitpunkt wieder mit Magic angefangen. Seid ihr noch aktiv und sucht jemanden Neues? Habe mir bisher ein paar Modern Decks gebaut und ansonsten ein bisschen casual Zeug rumfliegen. Würde mich über eine Antwort freuen.



#7 fvonbredow Geschrieben 18. März 2016 - 21:19

fvonbredow

    Mitglied

  • Neues Mitglied
  • PIP
  • 3 Beiträge

Guten Abend zusammen,

 

nach ca. 20-jähriger Abwesenheit vom Magic-spielen hat es mich vor einigen Monaten wieder erwischt.

Meine "Freude" über neue Karten und Sets und deren Regeln (Morph etc) hält sich jedoch in Grenzen.

 

Um so mehr freute es mich, dass es scheinbar gleichgesinnte auf der ganzen Welt gibt, die schon länger eine alternative Spielart im heutigen Kosmos geschaffen haben, Old School MTG. 

 

Ich würde mich freuen, wenn es ein paar Interessenten geben würde, die den gleichen Geschmack teilen und "Casual" mehr oder weniger regelmäßig mit mir spielen würden.

Raum kann ich bereitstellen, bei genug Anfrage oder Interesse kann man auch etwas festeres daraus machen.

 

Also: Jeder aus dem Umkreis Hannover, dem Legacy nicht legacy genug ist, meldet euch.

 

 

P.S. Dies ist kein Turnier, noch wird es wohl jemals eins werden.

 

 

Grüße

 

Florian


Bearbeitet von fvonbredow, 30. März 2016 - 22:21.


#8 fvonbredow Geschrieben 30. März 2016 - 22:22

fvonbredow

    Mitglied

  • Neues Mitglied
  • PIP
  • 3 Beiträge

Da mein Beitrag in euren Beitrag geschoben wurde, macht es wohl wenig Sinn das jetzt noch auf Deutschland auszuweiten, oder?

 

 



#9 Shirusagi Geschrieben 10. Mai 2016 - 20:20

Shirusagi

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 27 Beiträge

Hi, ich bin bin Neueinsteiger bei MTG, wohne in Hannover und habe einige Fragen zum Spiel. :)

 

Gekommen bin ich zu Magic the Gathering durch einen Freund der in Göttingen wohnt und bei dem ich aufgrund eines Konzertes übernachtet hatte. Wir unterhielten uns über aktuelle Hobbys und er berichtete mir von MTG, was er jetzt schon ungefähr 1 Jahr spielt und zeigte mir das Spiel mit einem Duel Deck was er besaß. Ich, total begeistert nach dieser Erfahrung, entschied mich dazu mehr über MTG zu erfahren und traf auf das bei Steam kostenlos erhältliche Magic Duels, welches Anfänger wie mir die Regeln des Spiels beibringen. Es hat mir zwar bezüglich der Regeln und dem Spielprinzip geholfen, beschränkt sich aufgrund eines sehr kleinen Kartenpools, der mit Echtgeld erweitert werden muss, allerdings auch darauf. Nach etwas Recherche entschied ich mich daher mir das Deck Builder Toolkit von Schatten über Innistrad sowie 7 dazugehörige Booster zu kaufen.

 

Leider stehe ich aktuell vor dem Problem niemanden zu haben mit dem ich das Spiel üben kann um sicherer zu werden, noch bin ich mir so ganz sicher welcher(/n) Farbe(/n) ich mich widmen möchte, erst recht wenn ich später wenn ich besser geworden noch zu Standard übergehen möchte. Ich habe das Deckbaututorial gelesen und mir ist bewusst das Draft gerade als Anfänger durchaus Sinn macht um besser im Deckbau, dem Spiel sowie dem Einschätzen von Karten zu werden und ich dadurch zudem meinen Kartenpool erweitern kann, nur fühle ich mich einfach noch nicht sicher genug um bei Drafts mitzumachen.

 

Meine Fragen wären daher

  1. ob jemand aus Hannover Lust hätte mit mir das Spiel zu üben
  2. welche Tipps ihr mir bezüglich des "Starts" in MTG geben könnt (sei es bezüglich Deckbau, allgemeine Tipps, was man an Zubehör braucht usw.)
  3. und zu guter Letzt was ich für ein Budget haben sollte für ein Standard Deck später (meine Vermutung liegt so etwa bei 200€, wie viel ich damit dann letztendlich anfangen kann konnte ich aber als Neuling nicht so wirklich beurteilen)

Vielen lieben Dank von mir schon mal im Voraus.

 

Gruß,

Shirusagi


“Imagination is the only weapon in the war against reality.” ― Lewis Carroll, Alice in Wonderland


#10 NEoShocK Geschrieben 10. Mai 2016 - 20:42

NEoShocK

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 470 Beiträge
Hey,
Erstmal willkommen hier im Forum!

Als Anfänger hast du mit dem Deckbaukit und paar Boostern schon mal nichts falsch gemacht.
Draft ist aber jedenfalls eine sinnvolle Vorangehensweise um etwas über die aktuellen Mechaniken und das Spiel kennenzulernen und dabei den eigenen Pool zu erweitern.

200€ als Budget für ein tauglich es Standarddeck ist aktuell ein guter Ansatz.
Ramp Decks, GB Aristocrats, 4c Rites und White Weenie Human Decks sind soweit ich es gerade richtig einschätzen kann die günstigsten Decks.
Mehr zu den jeweiligen Decks findest du auch im Standard-Unterforum und Deckliste der letzten events auf http://www.mtgtop8.com/
Dort werden bei den Listen auch Preise zweier amerikanischer Händler angezeigt, welche man als Vergleichswert zwischen den Decks zumindest nehmen kann, preislich gesehen.

Da du auch aus Hannover kommst, kannst du mal im Magickeller vorbeischauen: http://www.magickeller.de/
Dort findet jeden Freitag das Friday Night Magic statt, der erste Freitag im Monat um 15 Uhr, sonst 19 Uhr und zwei mal im Monat wird auch draft angeboten.
Das Angebot und die Termine findest du auf der Seite.
Die Leute sind echt nett und hilfsbereit, sodass du keine Probleme haben solltest dich hier in die Community einzufinden.
Ein mal im Monat findet ein Turnier statt, regelmäßig PPTQ und vor jedem neuen Set auch das Prerelease.

Falls du weitere Fragen hast, kannst mich gerne anschreiben :)

#11 horrified Geschrieben 10. Mai 2016 - 20:43

horrified

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 136 Beiträge

Die erste Anlaufstelle für Magic in Hannover ist der Magickeller (http://www.magickeller.de/). Zu den wöchentlichen Terminen (Friday Night Magic, meist ab 19:00Uhr) sind Anfänger gerne eingeladen.



#12 Miinoda Geschrieben 10. Mai 2016 - 22:11

Miinoda

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 216 Beiträge

Für den weiteren Start kann ich dir folgendes Zubehör empfehlen:

 

Ich kann dir empfehlen immer mit Kartenhüllen zu spielen. Diese schonen die Karten, jenachdem welche Karten du spielst, ist dies sehr Empfehlenswert(aufgrund der Kartenpreise). Es wäre ebenso ein ungutes Gefühl Karten im Wert von 200€ in der Hand zu halten, die nach 3-4 mal Spielen so ramponiert sind, dass man diese am liebsten wegschmeissen würde.Meine Persönliche Favorisierte Marken sind KMC und DragonShield.

 

Ebenso ist ein Satz W6 würfel nicht verkehrt. Mit denen Kannst du relativ viel anfangen: Dein Leben darstellen, +/-Effekte der Kreaturen, Loyalitätsmarken der Planeswalker und ganz wichtig: Auswürfeln wer anfängt. Zusätzlich hierzu ggf. noch 1-2 sortiere und zufällige W20 würfel(An der regelmäßigen Teilnahme der Prereleases wirst du mit sortierten W20 Spindown Würfeln totgeworfen :D ).

 

Jenachdem wo und wie du Spielst, wäre es auch nicht verkehrt eine Spielmatte zu besitzen. Man möchte ja die Karten nicht unbedingt auf dem Dreckigem Tisch, auf dem Vorher jemand seinen triefenden Burger gegessen hat, legen. Es grenzt ebenso dein Spielfeld etwas ein.

 

Solltest du versuchen wollen ins Tuniergeschehen von Magic einsteigen zu wollen, wäre ebenso ein kleiner Block und ein Stift nicht verkehrt. Auf Tunieren werden Würfel als Lebensanzeige eher selten verwendet, da man diese vergessen kann, beim Lebensverlust umzudrehen, oder ein Leben zu wenig abzieht.

Es wird dort hauptsächlich der Lebenspunktestand mitgeschrieben, dass keine Missverständnisse passieren, bzw. diese schnell durch einen Judge behoben werden können. So kannst du auch im Match kleine, schnelle Notitzen machen(z.B. Was für Handkarten ein Gegner vorgezeigt hat bei einem gespielten Inquisition of Kozilek).

 

So viel zum Materiellem, was ich dir empfehlen kann.

 

Ebenso kann ich dir empfehlen dich beim Kauf des Zubehörs von einem Spieler beraten zu lassen. Ein Shopkeeper spielt vielleicht auch selbst und wird dich super Beraten, kann aber jenachdem auch einer sein, der das Spiel einfach nur im Angebot hat, weil es sich gut Verkauft und dir dann einfach nur das aktuell Teuerste aufdrücken will, um viel Umsatz zu machen.

 

Wenn du ein Deck bauen willst, versuch dies nicht über das Öffnen der Booster Packs. Diese sind für die Limited Umgebung Sealed und Draft designed und weniger dafür, dass man gezielt Karten sich zusammensammelt. Kauf dir benötigtes über Magickartenmarkt.de ein oder wenn du Tauschkarten hast, tausche dir so viel wie möglich zusammen.

 

Und wenn du dir mit etwas unsicher bist, frag ruhig. Fast alle Spieler sind Hilfsbereit und unterstützen gerne einen Neuling.

 

Wie du schon festgestellt hast, gibt es auch Offizielle Magic Spiele. Magic Duels eignet sich optimal, um als Anfänger die Grundregeln zu lernen. Offiziell gibt es dann noch Magic Online, welches Kostenpflichtig ist(einmal 10$ zur Accountaktivierung und die Produkte kosten dort auch Geld).

Dann gibt es noch Inoffizielle Programme, Empfehlenswert sind Cockatrice und XMage. Mit denen kannst du das Spiel komplett kostenlos gegen andere Spieler spielen. Wenn du eine Deckidee hast und gucken willst, wie dein Deck funktioniert, kannst du dies mit den Programmen optimal machen, bevor du dein Deck zusammen kaufst.

 

Ich hoffe dir etwas geholfen zu haben.



#13 Shirusagi Geschrieben 11. Mai 2016 - 00:02

Shirusagi

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 27 Beiträge

Als Zubehör hatte ich schon als Kartenbox "Ultimate Guard - Flip'n'Tray Deck Case 80+", als Hüllen KMC oder DragonShield (muss ich gucken was besser geht wegen Double-Sleeving) und als Spielmatte eine von inkedgaming.com (war früher glaub ich inkedplaymat.com) im Blick. Bezüglich Würfeln bräuchte ich nur die Spindowns und was den Deckbau über Booster angeht hatte ich das nur für den Anfang gemeint wenn ich eh Draft spiele und Casual. Das ich dann für nen Standard Deck alles einzeln kaufen und/oder tauschen sollte habe ich mir ja schon gedacht und deswegen nach den Kosten bzw. dem ungefähr nötigen Budget gefragt.

 

Wo ich um ehrlich zu sein noch nicht ganz durchblicke ist, wie das mit den Tokens ist. Brauch ich für jede Karte die ein Token verlangt/entstehen lässt oder ähnliches die passende Token-Karte oder wie funktioniert das? (Brauch ich also zwingend z.B. für Not Forgotten eine Spirit-Creature Token-Karte oder reicht auch eine Münze,Würfel, Zettel etc. )


Bearbeitet von Shirusagi, 11. Mai 2016 - 00:07.

“Imagination is the only weapon in the war against reality.” ― Lewis Carroll, Alice in Wonderland


#14 NEoShocK Geschrieben 11. Mai 2016 - 00:10

NEoShocK

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 470 Beiträge
Die Token Karten sind nicht zwingend notwendig, jedoch sollte es klar sein, welche deiner Alternativen für welchen Token steht.
Viele Spieler nehmen einfach irgendeine zufällige Token Karte verdeckt und benutzen diese. Sind mehrere Tokens vorhanden, werden gerne mal Würfel genommen.
Entsprechend sind Tokens als Karte nicht zwingend notwendig, aber natürlich um einiges praktischer.

Aber an sich bekommt man ja schon in jedem Booster einen Token mit dabei, sodass wenn du Draft spielst, du auch entsprechend Tokens ansammelst und eventuell von deinen Mitspielern auch welche bekommst.
Zudem kann man sich Tokens aus den Booster auf Magickartenmarkt für 2 Cent das Stück kaufen, oder aber zur optischen Alternative verschiedener anderer Hersteller zuwenden, welche entsprechend teurer sind.

Edit: was Ultimate Guard angeht, gibt es aktuell keine besseren Deckboxen wie ich finde.
Bezüglich Sleeves sind KMC und Dragonshield die Vorreiter, jedoch kann man bei Dragonshield Probleme mit Doppelhüllen haben, vorallem wenn man die matten benutzt.
Was Playmats angeht, ist es ja persönliche Präferenz in Bezug auf die Optik.
In den meisten Läden die Magic anbieten (zum Beispiel das Comix am Steintor in Hannover) kriegst du die Ultra Pro Spielmatten mit den Artworks bestimmter Karten.
Ansonsten als Teilnahme bei Grand Prixs gibt es zur Teilnahmegebühr auch Spielmatten verteilt.
Das größte Sortiment findest du jedenfalls auch auf Magickartenmarkt. Aktuelle Spielmatten wie auch ältere und exklusive gibt es dort zu kaufen.

Bearbeitet von NEoShocK, 11. Mai 2016 - 00:14.


#15 Shirusagi Geschrieben 11. Mai 2016 - 00:25

Shirusagi

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 27 Beiträge

Heißt also ich kann auch einfach farbige Würfel nehmen und diese dann den jeweiligen Farben etc. zuordnen. Gut zu wissen.

Ich hätte noch zwei weitere Fragen, eine betrifft etwas allgemeines, bei der anderen handelt es sich um eine Frage an alle Magickeller-Besucher.

 

Erst einmal zum Magickeller: Finden an den Freitagen nur die Events in den jeweiligen Formaten statt oder is Casual usw. an anderen Tischen vor Ort auch möglich? Die Info auf der Internetseite war leider nicht so ganz klar formuliert was das angeht.  :(

 

Zur zweiten Frage: Ist die Verwendung von Planeswalkern empfehlenswert oder kommt man auch super ohne einen/mehrere aus mit ein paar starken Karten stattdessen?

 


Bearbeitet von Shirusagi, 11. Mai 2016 - 00:55.

“Imagination is the only weapon in the war against reality.” ― Lewis Carroll, Alice in Wonderland


#16 NEoShocK Geschrieben 11. Mai 2016 - 01:54

NEoShocK

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 470 Beiträge
Im Magickeller bzw dem Freitagstreff sind genug Tische für Casual Runden vorhanden.
Entsprechend gibt es auch beispielsweise Tische, welche so angeordnet sind, dass Commander Spieler in einer größeren Gruppe dem Spiel nachgehen können.
Ansonsten stehen gerne mal paar Tische frei, welche anderweitig genutzt werden können.

In den Formaten, welche auf der Internetseite erwähnt sind, finden, gegen eine Teilnahmegebühr von 4€, ein kleines 4-Runden Turnier statt.


Planeswalker sind nicht unbedingt notwendig, aber abhängig von der Spielstärke macht es natürlich Sinn, diesen zu spielen.
Es gibt Decks, welche super ohne welche auskommen bzw nicht einmal Platz dafür haben, welche die aufgrund interner Synergien oder dem einfachen Powerlevel der Karte darauf angewiesen sind diese zu spielen und natürlich auch Decks, welche man sowohl mit als auch ohne ein paar Planeswalker spielen kann.

Allerdings ist das Powerlevel der Planeswalker aktuell ziemlich hoch und es gibt recht wenige gute Antworten dagegen, weshalb die richtigen Planeswalker im richtigen Deck natürlich Sinn machen und aufgrund mehrerer Optionen die diese bieten, nicht vernachlässigt werden sollten.
Eines der besten Beispiele hierfür wäre beispielsweise Chandra, Flamecaller.
Sie ist so vielseitig, dass quasi jedes aktuelle deck, das Rot spielt, auf Sie zurückgreift und es auch nichts gibt, womit man sie wirklich ersetzen kann.

#17 Shirusagi Geschrieben 11. Mai 2016 - 02:05

Shirusagi

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 27 Beiträge

Heißt also ich werde je nach Farbe/n meines Decks eventuell nicht an einem Planeswalker vorbei kommen wohl oder übel.


“Imagination is the only weapon in the war against reality.” ― Lewis Carroll, Alice in Wonderland


#18 Little Jonny Geschrieben 11. Mai 2016 - 02:21

Little Jonny

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.140 Beiträge
Planeswalker sind halt Karten wie alle anderen auch. Zu sagen "man braucht unbedingt Planeswalker im Deck" ist, wie zu sagen, man brauche unbedingt Enchantments. Man braucht keinesfalls welche, aber für manche Zwecke ist es eben die Karte, die das im Deck am besten macht. Dann spielt man den entsprechenden eben. Zum Beispiel in einem Deck, das viele Tokens macht, Nissa, voice of Zendikar oder Gideon, Ally of Zendikar - in einem Kontrolldeck, das Karten ziehen und gegnerische Dinge loswerden will, eher Ob Nixilis Reignited oder Jace, Unraveler of Secrets - und in einem Deck, dass eine Kurve von Kreaturen legen will, ist hingegen vielleicht gar kein Platz für einen Walker - das ist ganz individuell verschieden.

Bearbeitet von Jonny Silence, 11. Mai 2016 - 02:25.

CETERVMCENSEORESERVEDLISTINEMESSEDELENDAM


Meine Freunde nennen mich Jonny. Willst du auch?

Menschen, die 'Mystic' statt 'Mythic' sagen, gehören ***********.

Save a kill spell to deal with this guy!

If there is anything redditors hate, it's flavortexts - especially Ancient Grudge's, the symbol of WotC's creativity.


#19 Shirusagi Geschrieben 11. Mai 2016 - 03:35

Shirusagi

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 27 Beiträge

Ah ok,das ist als Neuling noch leicht verwirrend dahingehend.


“Imagination is the only weapon in the war against reality.” ― Lewis Carroll, Alice in Wonderland


#20 Shirusagi Geschrieben 11. Mai 2016 - 13:36

Shirusagi

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 27 Beiträge

Wo wir noch bei Anfängerfragen sind: Verstehe ich das richtig, dass man bei Karten wie Avacyn's Judgment diese wegen Madness spielen kann, indem man sie vorher durch einen Effekt oder ähnliches abwirft um sie dann anschließend mit den genannten Madness-Kosten direkt auf den Stapel zu bringen? Und kann man im Falle von Avacyn's Judgment den X-Schaden beliebig hoch setzen, solange man ihn noch mit Mana bezahlen könnte? (Sagen wir z.B. ich nehme als X-Schaden 5 und muss dann als Madness-Kosten einmal rotes Mana und 5 beliebige Mana bezahlen um die Karte zu spielen. Ist das mit dem X so gemeint oder versteh ich da was falsch?)


“Imagination is the only weapon in the war against reality.” ― Lewis Carroll, Alice in Wonderland




Auf dieses Thema antworten



  



© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.