Zum Inhalt wechseln


Foto

UR -Tempo


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
18 Antworten in diesem Thema

#1 Zharesh Geschrieben 28. März 2020 - 11:34

Zharesh

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 526 Beiträge
Hallo zusammen,

In meinem Throne of Eldraine PreRelease-Pack befanden sich damals die The Royal Scions sowohl als Promo als auch normal. Da ich den Planeswalker irgendwie toll fande und gerade das Pioneer-Format kam, schaute ich mir an welches Deck man mit den Zwillingen spielen könnte. Ich kam rel. schnell auf UR-Tempowizards was ich als sehr interessant erachtete. Also bin ich an dem Deck hängen geblieben.

Was machen UR-Wizards überhaupt?
Das Deck ist ein Tempo-Deck welches vorallem über die Prowess-Mechanik von Kreaturen wie Soul-Scar Mage und Stormchaser Mage kommt. Durch diese macht man, unterstützt durch viele Cantrips und Burnspells, schnell viel Schaden und gewinnt dadurch (so zumind. der Plan). Gegen andere Decks kann man jedoch auch die kontrolligere Schiene spielen und die Kreaturen des Gegners wegbrennen und langsamer mit den eigenen Kreaturen hauen gehen.

Warum keine Mono-Red Prowess?
Das ganze hört sich schon an wie Mono-Red Prowess und wird sich wohl auch in etwa so spielen. Für mich waren jedoch vorallem 2 Karten ausschlaggebend es doch mit der UR-Variante zu Versuchen. Die oben schon genannten The Royal Scions und Adeliz, the Cinder Wind. Außerdem bringt blau mit Opt den wohl besten Cantrip des Formats. Gerade Adeliz, the Cinder Wind bringt soviel druck auf das Board und kann schnell mal das Spiel entscheiden. Außerdem bringen die Zauberer mit Wizard's Lightning einen guten Lghtning Bolt mit.

Kreaturen
Wie gerade beschrieben kann Adeliz, the Cinder Wind das spiel schnell beenden, da sie im Verbund mit anderen Zauberern extrem viel Druck auf das Board bringt in dem sie alle gern mal für 2-3 Stärke bufft. Allerdings beschränkt sich der Buff eben auf Wizards. Daher fällt leider der Monastery Swiftspear raus, da er eben nur ein Human, Monk ist. Wenn Adeliz jedoch der einzige Grund wäre würde ich den Mönch wohl trotzdem spielen. Da er jedoch auch Wizard's Lightning nicht unterstützt ist er draußen geblieben.
Welche Kreaturen haben es jedoch ins Deck geschafft?

3 Adeliz, the Cinder Wind: Zu ihr habe ich glaube ich schon genug geschrieben. Ich spiele sie trotz ihrer Vorteile nur 3 mal, da sie eben eine Legende ist und 3 Mana kostet was für das Deck rel. viel ist. Allerdings überlege ich hier doch ab und zu noch die 4. zu spielen, da sie auch das erste Target für sämtliche Removal-Spells ist.
4 Soul-Scar Mage: Der beste Wizard mit CMC 1. Kommt also Turn 1 und macht somit gleich Druck. Der -1/-1 Counter-Fähigkeit ist dabei sehr Hilfreich, da so auch größere Kreaturen mit einem Burnspell unschädlich gemacht werden können.
2 Siren Stormtamer: Das größte Problem ist ffür das Deck wenn die eigenen Kreaturen abgeschossen werden. Dieser kleine Flieger kann dies verhindern, kann jedoch auch gerade mit Adeliz hauen gehen. Ich spiele nur 2 da er alleine ein schlechter Beater ist und mir der Platz für mehr Kopien einfach fehlt.
4 Stormchaser Mage: Der vlt. beste Wizard für das Deck. Er ist mit eine 3 hinten rel. robust und kann mit einem Instant auch mal gegnerische Lightning Strikes überleben. Das er, sobald er ins Spiel kommt, angreifen kann ist ein riesen Vorteil und macht ihn dadurch auch unberechenbarer.
4 Dreadhorde Arcanist: Was haben Adeliz, Soul-Scar Mage und Stormchaser Mage gemeinsam? Richtig, sie profitieren alle von günstigen Instants bzw Sorcery-Spells. Und dieser Magier kann diese günstigen Spells gleich nochmal spielen und bringt mir damit virtuellen und mit den ganzen Cantrips auch echten Cardadvantage. Und das schönste ist, das er mit Adeliz und the Royal Scions sogar mal CMC 2 bis 3 Spells "reanimieren" kann.

Viel mehr Kreaturen will man eigentlich nicht spielen, da man ja auch noch Platz für Spells braucht und eigentlich alle Kreaturen mit weniger Spells auch schlechter werden.
Hier also nochmal in der Zusammenfassung:
Deck


Spells
Die kleinen Magier sind alleine doch ziemlich schwach und brauchen viel Hilfe durch Intants und Sorcery-Spells mit kleinen CMC. Diese unterteilen sich vorallem in Burnspells und Cantrips/Cardadvantage.

Burnspells
Burnspells sind da um gegnerische Blocker auszuschalten oder mal den letzten bzw. schnellen Schaden durchzudrücken.

4 Wild Slash: Der verbesserte Schock ist der wohl beste CMC1 Burnspell im Format und kann mit dem Dreadhorde Arcanist auch gern ein zweites mal gespielt werden. Die Upside zu Shock ist zwar schön wurde aber zumind. bei mir noch nie relevant. Wer hier also Shock spielen möchte um sich die kosten (€) zu sparen, macht auch keinen wirklichen Fehler.
3 Incendiary Flow: Dieser Spell ist zur Zeit experimentell drin und ersetzt Lightning Strike. Ich möchte mal testen inwieweit der fehlende Instantspeed wirklich schadet. Die Exileklausel finde ich ziemlich interessant für Decks wie Mono-B Aggro und Big Red mit Phönixen, welche hier doch vermehrt rum zu laufen scheinen. Wenn jedoch der Sorceryspeed doch zu langsam ist, wird wieder zu Lightning Strike gewechselt. Ich spiele von dem Spell nur 3, da CMC 2 doch manchmal etwas hinderlich sein kann und ich einen Burnspell zwecks Cantrips raus nehmen wollte.
4 Wizard's Lightning: Der beste Burnspell im Deck. Er kommt so gut wir immer für 1 und ist daher ein rel. guter Ersatz für Lightning Bolt. Wenn doch mal alle Kreaturen umgeschossen wurden und nur noch der letzte Schaden fehlt, ist es auch nicht so schlimm, wenn man ihn doch mal für 3 spielen muss.

Cantrips
4 Opt: Wie ich schon am ANfang gesagt habe. ist Opt vlt. der beste Cantrip im Format und daher auch 4 mal gesetzt.
4 Crash Through: Wenn die Kreaturen doch mal größer werden bringt der Trample sogar etwas und an sonsten ist eben ein Cantrip für CMC 1 der ohne ein Ziel gespielt werden kann. Dies ist vorallem in den ersten Turns wichtig, wenn evtl. noch nach einem Land oder einer Kreatur sucht.
2 Warlord's Fury: Siehe Crash Through, nur das First Strike meist nicht so hilfreich ist wie Trample.
1 Slip Through Space: Steht im Wettkampf zu Warlord's Fury. Da man jedoch ein Ziel braucht und es so manchmal nicht spielen kann um eben Länder oder Kreaturen zu suchen nur einmal. Allerdings ist es "später besser" wenn ein Dreadhorde Arcanist oder Soul-Scar Mage nicht geblockt werden kann. Evtl. teste ich hier doch mal 2 STS und 1 Fury. Was denkt ihr welche Karte besser ist?

CA/Utility
Hier kommen imprinzip die weiteren Gründe blau zu spielen.
2 Treasure Cruise: Die CA Karte überhaupt. Das Deck benötigt keine spezifischen Karten sonderen eher Masse. Daher hat es TC auch über Dig Through Time geschafft. Allerdings ist ein zweites gezogenes so gut wie nie Supportbar und die Karte hat auch eine gehörige Antisynergie zu Dreadhorde Arcanist. So sehr, dass ich sogar manchmal am überlegen bin sie komplett raus zu lassen.
1 The Royal Scions: Wie schon beschrieben eigentlich der Grund warum ich angefange habe dieses Deck zu spielen. Am Anfang hatte ich auch 2 drin, da sie imprinzip alles macht was ich möchte. Verstärkt meine Kreaturen sucht nach Kreaturen wenn alle abgeschossen sind oder eben nach Burnspell wenn der letzt Schaden durchgedrückt werden soll.
Ich bin allerdings auf einen Runter gegangen, da ich auf 18 Länder runter bin und 5 CMC 3 Karten mir dann doch etwas klobig vorkamen.

Zusammengefasst sehen die Noncreature Spells also folgenermaßen aus:
Deck: Noncreature Spells



Länder
Kein Deck funktioniert ohne Länder (zumind. in Pioneer). Also spielen wir auch einige davon. Allerdings auch nicht zuviele, da wir sie nicht allzuviel nachziehen wollen wenn wir unsere Kreaturen verstärken wollen. Daher sind es nur 18 Länder, welche durch die Menge an Cantrips jedoch gut gefunden werden können.
Außerdem sollten sie ungetappt kommen und farbiges Mana machen, da wir uns generisches Mana nicht leisten können und wollen.
Am Ende sind es die folgenden Länder geworden:

Deck: Länder


Komplettes Maindeck
Das komplette Maindeck sieht dementsprechend folgendermaßen aus:



Sideboard
Da Pioneer im Best of 3 Format gespielt wird, ist es doch sehr Hilfreich ein SB zu haben. Mein SB besteht bisher folgendermaßen aus:
1 Grafdigger's Cage: Soll vorallem gegen Decks wie Mono B Aggro helfen, damit die Kreaturen des Gegners auch im GY bleiben. Hat allerdings eine Antisynergie mit dem Dreadhorde Arcanist und ich bin am überlegen doch wieder auf die 2. Tormod's Crypt umzusteigen, da die gegen jegliche GY-Decks gut ist.
1 Tormod's Crypt: GY-Hate der gegen jegliche GY-Decks gut ist und auch Prowess triggert und mit CMC 0 gut castbar ist.
1 Pithing Needle: Vorallem gegen PW helfen soll. Bisher habe ich es aber nicht allzu oft genutzt, da ich meist probiere nur bis zu 4 Karten zu boarden und meist die COunterspells + Fry den Vozug bekommen.
1 Abrade: Ist flexibler als Smash to Smithereens auch wenn es schade ist den Schaden nicht an den Mann bringen zu können.
1 Dispel: Vorallem gegen Controlldecks gut und Decks die nur wenige Removal spielen.
2 Fry: Siehe Pithing Needle nur etwas flexibler. Hilft auch gut gegen Spirits, da es nicht von Spellqueller gecountert werden kann.
2 Kozilek's Return: Wird gegen Aggrodecks rein gebracht und hat den Vorteil, dass es außer den Siren Stormtamer meine Kreaturen nicht mit abräumt.
1 Mystical Dispute: Wird eigentlich gegen jegliche Blaue Decks rein gebracht, da die 3 meist nicht zahlbar sind und für 1 countern schon ziemlich gut ist.
2 Spell Pierce: Kann gegen jegliche Noncreature basiernden Decks rein gebracht werden. Die 2 sind jedoch oft rel. schnell bezahlbar.
3 Roast: Bei uns laufen genug Decks mit dicken Viechern rum, bei denen es besser ist sie mit einem Spell töten zu können.

Das SB sieht zusammen gefasst also folgendermaßen aus:
Deck


Was evtl. auffällt ist, dass ich kein Wizard's Retort spiele. Ich habe diese Karte am Anfang im SB gespielt.. Allerdings ist mir aufgefallen, dass es gar nicht so einfach ist die {U} {U} freizuhalten. Daher ist die Karte durch Dispel ersetzt wurden. Meist sollen die Counter eh helfen meine Kreaturen am leben zu halten.

Maybe Karten
Zu guter letzt möchte ich noch Karten ansprechen, die ich Interessant finde und die wohl einen Test verdient hätten. Dabei handelt es sich vorallem um Karten für das SB.
Was haltet ihr von diesen Karten?

Dive Down (SB): Wie ich schon beschrieben habe, sind die Counter vorallem dafür da um Removal aufzuhalten. Daher bin ich am überlegen Dive Down zu spielen um den Kreaturen gleich Hexproof zu geben und so noch besser zu schützen. Allerdings Countert es halt nichts anderes.
Lava Coil (SB): Macht zwar nur 4 Damage, die aber auch an fliegenden Kreaturen und die Exile-Fähigkeit ist auch immer wieder gut.
Unsummon (MB/SB): Kreaturen mit denen meine Burnspells nicht mehr klar kommen auf die Hand zurück bringen und damit Tempo zu gewinnen klingt gar nicht so schlecht. Außerdem könnte ich mit der Karte auch meine Kreaturen retten. Evtl. als Ersatz für die Stormtamer Siren?



Was haltet ihr von dem Deck und habt ihr Tipps wie ich es evtl. verbessern kann? Ich möchte eigentlich nicht, dass es ein komplett anderes Deck (Mono-Red Prowess; UR Scissors) wird, da ich den Tribalaspekt doch sehr Interessant finde. Für Ratschläge bin ich jedoch trotzdem dankbar und offen.

Bearbeitet von Zharesh, 14. April 2020 - 09:26.

1540_large.png


#2 Ungestüm Geschrieben 28. März 2020 - 14:11

Ungestüm

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.261 Beiträge
Der Witz an Spell Queller ist, das er die spells exiled und nicht countered. Deswegen beantwortet Spell Queller auch Supreme Verdict und Fry.

#3 Necronlord Geschrieben 01. April 2020 - 10:28

Necronlord

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.196 Beiträge

Ich würde tastächlich Unsummon statt Incediary Flow spielen. 1-Mana Spells sind unheimlich wichtig für den Dreadhorde Arcanist. Und gewinnen tut man, glaube ich, seltenst aufrgund von Burn, sondern eher, weil man mit vielen Spells viel Prowess triggert. Da würde ich eher überlegen dann noch 3 mal Shock zu spielen.

Flow wäre für mich eher eine SB-Karte. Was ich noch ins Sideboard gegen Control nehmen würde wäre Bonecrusher Giant // Stomp. Der gibt einfach so unheimlich viel Reach und ist so fies zu entsorgen...

 

Ich weiß auch nicht, ob man den Gravehate überhaupt braucht, da man mit dem Deck, so wie ich das sehe, in Runde 3-4 gewinnen kann und damit Gravedecks einfach raced.


Bearbeitet von Necronlord, 01. April 2020 - 10:32.

Modern: {U} {W} ( {G} / {B} )Control  {R}  {G} Titanshift {R} Prowess

 

Mein Zug, Island Go

Ich countere deine Spells

du schiebst zusammen

 

EDH: {B} Kokusho, the Evening Star {R} {G} {W} Gishat, Suns Avatar {G} {W} {U} Estrid, the Masked

 

Schaut doch mal bei meiner Folk Metal Band vorbei

www.devilsmusement.de


#4 Zharesh Geschrieben 01. April 2020 - 19:38

Zharesh

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 526 Beiträge
Ich habe schon das Gefühl, dass man auch über Burn gewinnt, da man gerade später nicht mehr durchkommt. Allerdings kommt man auch wieder durch, wenn keine Kreaturen auf der anderen Seite liegen.
Die Idee klingt also erstmal ziemlich gut und wird beim nächsten Mal auf jeden Fall getestet.
Auch den Giant fand ich schon eine Weile interessant und du hast mir jetzt das Einsatzgebiet genannt.

Ich werde also nächstes Mal wohl mit den folgenden Änderungen testen:

MB
-3 Incendiary Flow
+1 Shock
+2 Unsummon

SB
-1 Tormod's Crypt
-1 Grafdigger's Cage
-1 Pithing Needle (bin bisher noch nicht so warm geworden mit ihr)
-2 Roast

+3 Bonecrusher Giant
+2 Lava Coil (ein bisschen gegen Mono B Aggro muss sein)

1540_large.png


#5 Zharesh Geschrieben 14. April 2020 - 15:40

Zharesh

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 526 Beiträge

Einwas zuerst: Wer nicht für das kommende Set gespoilert werden will, sollte diesen Eintrag nicht lesen.

 

Mit erscheinen von IKO wird das Deck wohl doch von einem UR-Wizardtempo deck zu einem "normalen" Tempodeck umgebaut. Ausschlaggebend dafür ist der Sprite Dragon, der meiner Meinung nach der bessere Stormchaser Mage ist. Außerdem kann ich dadurch den Monastery Swiftspear spielen.

 

Das Deck hat sich dadurch wie folgt geändert:

 

Rein:

4 Sprite Dragon

3 Monastery Swiftspear

 

Raus:

3 Adeliz, the Cinder Wind

2 Siren Stormtamer

1 Dreadhorde Arcanist

1 Shock

 

Die Adeliz und Stormtamer snd zuerst geflogen, da ich die Wizard-Strategie weitgehend aufgebe. Mit 11 Zauberern sind trotzdem noch genug drin für die Wizard Lightnings.

Schwerer war da schon die Entscheidung gegen Shock und vorallem Dreadhorde Arcanist. Allerdings habe ich mit dem neuen Drachen und den Soul-Scar Mage schon genug Kreaturen im 2 Mana Slot und allzuviel Spells möchte ich auch nicht rausnehmen. Daher auch nur 3 Swiftspear.

 

Bei den ersten Tests ist mir allerdings jetzt schon aufgefallen, dass ich das Gefühl habe, es sind zuwenig Noncreature-Spells drin und ich wöllte evtl. sogar noch ein Noncreaturespell gegen eine Kreatur austauschen. Hier würde es wohl noch einen Swiftspear treffen, da ich alle anderen Kreaturen für stärker halte. Bei den One Drops habe ich mich für 4 Soul-Scar Mage entschieden, da die -1/-1 Marken meist stärker sind als der Haste und er besser mit dem Wizard Lightning synergiert.

 

Evtl. Karten die ich für den 3. Monastery Swiftspear reinnehmen würde wären:

1 Shock: Wieder ein bisschen mehr Burn und damit Reichweite. Manchmal sind 8 Burnspells doch ein bisschen wenig

1 Royal Scions: Der 3 Mana Slot ist durch den Wegfall von Adeliz wieder offener und der Planeswalker macht, wie im Ausgangspost beschrieben, eigentlich alles was das Deck will: Mehr Schaden, triggert Prowess, verbessert meine Hand, kann ab und zu den letzten Schaden durchdrücken + die Hand füllen.

1 Dreadhorde Arcanist: Ist zwar kein Noncreature-Spell, nutzt aber meine schon verbrauchten.

 

Also was würdet ihr mir raten, welche Karte ich rein nehmen sollte. Bzw. sollte ich evtl. gar kein tauschen und erstmal mit 3 Swiftspears weiter testen?

 

Im SB habe ich auch noch 3 Blitz of the Thunder-Raptor statt 1 Roast, 2 Lava Coil und 2 Fry getestet. Allerdings gefällt mir die Karte bisher noch überhaupt nicht, da ich meist durch Dreadhorde Arcanist und/oder Treasure Cruise gar nicht mal soviele Instants oder Sorcery im Friedhof habe. Ich werde also wohl wieder auf die anderen Karten umsteigen.

 

Habt ihr noch weitere Vorschläge wie ein UR-Tempodeck verbessert werden kann?

 

 


1540_large.png


#6 Dobermann Geschrieben 14. April 2020 - 21:35

Dobermann

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 45 Beiträge

Ähnlich wie in modern empfinde ich die prowess onedrops und die 1 mana cantrips als den Kern das Decks.

Sie sind der Unterschied zwischen einem schnellen und einem langsamen Goldfish, außerdem machen mehr cantrips auch öfter das treasure cruise an, von dem ich definitiv 3 zocken wollen würde, da sie das fundamentale Problem des Decks lösen: Gegen removal und 1:1 Abtausche zu verlieren. 

Kreaturen hast du glaub ich echt zu viele, ich würde aber immer erst an den cc2 Kreaturen kürzen, als an den cc1 Fahrern.

Von unsummon halte ich garnichts, lieber mehr cycling, so kommt man auch an den dicken Kreaturen vorbei.

 

Was das sideboard angeht würde ich empfehlen etwas umzudenken: Du spielst ein Deck, was ziemlich synergetisch ist und sofort an Kraft verliert, wenn du Karten rausboardest. Das bedeutet, dass alle Karten die du reinbringst auch wirklich sehr stark sein sollten in den matchups, für die du sie im board hast.

Meine Empfehlung daher: Weniger "kann man gegen vieles bringen"-Karten und mehr "wirkt vernichtend gegen xy" Karten. 



#7 Zharesh Geschrieben 15. April 2020 - 06:52

Zharesh

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 526 Beiträge
OK das sind ein paar neue Ansätze.
Wie würdest du das denn dann machen?
Wenn ich es richtig verstehe sollte ich
1 Monastery Swiftspear und 1 Treasure Cruise spielen. Raus sollten dafür ein paar Kreaturen im cmc 2 Slot und die Unsummon.

Wenn ich mehr Treasure Cruise spiele, beißt sich das immer mehr mit dem Dreadhorde Arcanist. Hier würde ich also mal probieren alle zu cutten. Mit den von dir genannten Unsummon wären das somit 5 Slots die frei sind. 2 davon gehen an die oben genannten Karten.
Mein Vorschlag wäre jetzt noch je 1 Warlords Fury, Slip Through Space und Royal Scions zu adden. Wäre das so in etwa die richtige Richtung oder habe ich etwas übersehen?

Hast du auch Vorschläge welche SB-Karten ich nutzen sollte?

Hier mal noch das Deck wie es dann aussehen würde



Was auffällig ist, ist das nur noch 8 Zauberer im Deck sind. Kann man damit noch Wizard's Lightning supportet werden oder sollte ich doch auf Lightning Strike umsteigen? Das müssen wohl Tests zeigen.

Bearbeitet von Zharesh, 15. April 2020 - 07:06.

1540_large.png


#8 Dobermann Geschrieben 15. April 2020 - 07:23

Dobermann

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 45 Beiträge

Die Liste sieht soweit schon echt solide aus finde ich, tut gut am frühen morgen :).

Wo ich unsicher bin ist, ob stormchaser mage wirklich besser ist als Arcanist. 

Arcanist beißt sich ein bisschen mit treasure cruise, das sehe ich ein, auf der anderen Seite aber wahrscheinlich nicht so viel, wie man denken sollte:

Wenn er lebt und cantrips recycled braucht man vermutlich keine treasure Cruises. Wenn er stirbt bist du froh, wenn du welche ziehst.

 

Ich habe gerade noch über Chart a Course nachgedacht, und ob man das vielleicht auch spielen möchte. 

Ist auch eine Möglichkeit, Kartenvorteil zu erwirtschaften oder im lategame unnütze Länder wegzukippen.

Da ich das Deck in der Praxis noch nicht gespielt hab weiß ich nicht, wie gut die Karte so ist, zumindest in der Theorie gefällt sie mir aber und ist auch ein ziemlich gutes flashback target für den Arcanist. Slip through space halte ich zwar situativ für stark, macht dich aber noch etwas removalanfälliger, würde daher vermutlich auf 1 runtergehen.

 

Was ich also fürs maindeck empfehlen würde zu testen (praktische Erfahrung hab ich wie gesagt nur in modern mit sowas) ist -1 Slip through space, -2 stormchaser mage, +2 dreadhorde arcanist, 1 Chart a Course. Idealerweise überprüft man dann immer, wenn man stormchaser oder arcanist zieht, ob jetzt der jeweils andere besser wäre. 

 

Fürs Sideboard hängt es stark davon ab, gegen was du aktuell so Probleme hast. 

Den wohl größten Einfluss auf ein Spiel haben vermutlich Mystical Dispute und der Friedhofshass (Grafdiggers Cage und Tormods Crypt), ich weiß aber natürlich nicht,

wie die matchups so sind, in denen die reinkommen würden. Gegen welche Decks hast du denn primär Probleme? Würde dann erstmal gegen die ordentlich was reinballern und danach weiterschauen. 



#9 K_MI_K_ZE Geschrieben 15. April 2020 - 10:24

K_MI_K_ZE

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 648 Beiträge

Erst einmal cool, dass hier noch jemand Interesse an dieser Art Deck hat. Ich gebe dann auch mal meinen Senf dazu. Ich habe ein ähnliches Deck auf zwei Turnieren (einmal 1-3 und einmal 4-0-1) in meinem LGS gezockt, sowie einige Testspiele zu Hause. Ich habe folgende Deckliste gezockt (hoffe ich kriege sie aus dem Kopf hin) :

 

 

Mein Maindeckplan soll es sein, den Gegner möglichst schnell umzufahren, da wir im längeren Spiel einfach nicht mit dem Powerlevel der gegnerischen Decks mithalten können. Die Interaktion beschränkt sich höchstens auf das Umbrennen von Blockern oder Manaelfen. Interaktion, z.B.: durch Countermagic, kommt dann erst auf dem Sideboard um kritische Plays des Gegners zu verhindern. In dieser Variante goldfischt man solide Turn 4-5. Das Powerlevel unserer Karten liegt meist sehr weit unter vielen der anderen im Pionieer gespielten Karten. Erst durch ihre Kombination entwickeln sie Potenzial und Stärke. Daher sehe ich es ähnlich wie Dobermann. Wir sollten eine möglichst hohe Anzahl an Spells, insbesondere Cantrips spielen. Diese Triggern Prowess, füllen den Friedhof und cyclen uns durchs Deck. Durch viele Cantrips spielt man ja virtuell auch mehr Kreaturen, da man diese konstanter zieht. Sie synergieren sehr gut mit der einzigen Karte, die vom Powerlevel her mit dem Format mithalten kann : Treasure Cruise . Die Wichtigkeit von Cruise hat Dobermann ja schon dargestellt. Da das Format doch recht schnell ist und man den Friedhof ohne Fetchländer nicht ganz so schnell füllt, habe ich häufig 1-2 Cruise rausgeboardet. Warscheinlich werde ich daher auf 3 Cruise runtergehen.

 

Nun zu den einzelnen Karten:

 

Wizard's Lightning : Hat mich bisher überzeugt. Ich hatte den Wizard bisher recht konstant und dann ist die Karte einfach richtig gut. Brennt Blocker weg und gibt noch mehr Reach. 12 Burnspells im Deck sind schon eine Ansage.

 

Ghitu Lavarunner : Die Karte ist schlecht, maximal okay. Ich habe sie dennoch aus zwei Gründen im Deck. Erstens spiele ich in Decks, in denen ich immer ein bestimmtes Turn1 Play  (z.B.: Manaelf ) haben möchte, immer 10 Äquivalente dieser Karte. Dies hat sich bisher immer richtig angefühlt. Er ist also einfach One Drop 9+10. Zweitens ist er ein Wizard für Wizards Lightning.

 

Monastery Swiftspear : Mit einer der Gründe, warum das Deck schnell finishen kann. Ich halte vier für absolut gesetzt und würde nicht dran cutten.

 

Stormchaser Mage : Bisher fand ich ihn sehr stark. Die 3 Toughness ist gegen Wild Slash sehr relevant und er kann gut austeilen.

 

Der Rest ist denke ich selbsterklärend. Einfach eine maximale Anzahl Burnspells, Cantrips und Cruise. Hier war ich bisher sehr zufrieden.

 

Zur Manabase kann ich sagen, dass ich erst mit zwei Inseln, dann mit einer und am Ende ganz ohne gespielt habe. Für die frühen Plays, außer Opt, brauch man einfach kein blaues Mana und da verhindert die Insel oft, dass man Spells castet. Turn zwei Mountain und Insel auf dem Feld zu haben und Swiftspear + Crash Through nicht casten zu können, fühlt sich einfach doof an. Der einzige Nachteil ist, dass wir durch Field of Ruin oder Assassins Trophy leichter von Blau abgeschnitten werden können. Wenn der Gegner dafür jedoch die Zeit hat, läuft eh schon etwas falsch. Das Deck will maximale Farbsicherheit und alles ungetappt. Ich würde daher sogar noch eine zweite Confluence spielen wollte, hab bisher aber nur die eine. Die Anzahl von 18 Ländern hat sich bisher gut angefühlt. Ich überlege sogar noch ein Land zu cutten.

 

Nun ein paar Gedanken zu Karten, die ihr vorgeschlagen habt.

 

Dreadhorde Arcanist : Ich weiß um die Stärke, da ich ihn im UR Delver im Legacy zocke. Dort kann man aber sehr gut ein Ressourcen orientiertes Spiel spielen, wobei der Arcanist hilft. In diesem Deck hier, habe ich ihn getestet und finde ihn zu schlecht. Er macht frühestens Turn 3 value und/oder Damage, wenn er nicht totgeblockt wird oder Removal abbekommt. Das ist mMn nicht aggressiv genug. Außerdem beißt er sich, wie ihr angemerkt habt mit Cruise. Ein Bekannter hat ihn im Rg Prowess Deck zusammen mit Collision // Colossus , Atarka's Command und Become Immense gezockt. Da war er super mit den ganzen Pumpspells.

 

Slip Through Space : Habe ich auch zunächst getestet, da sie gerade mit Arcanist sehr gut funktioniert. Das Problem, dass ich sehe ist, dass man sie nicht casten kann, wenn keine Kreatur auf dem Feld ist und sie dann in der Hand verschimmelt. Außerdem fizzelt sie, falls das Zielt in Reaktion getötet wird. Ich halte sie für zu situativ.

 

 

Royal Scions: Wie wahrscheinlich so viele, will ich die Karte in irgendeinem Format unbedingt spielbar machen. Und wo passt sie hinein, wenn nicht in unser Deck ? In den Tests fand ich sie dann aber trotzdem zu langsam und habe sie ins Sideboard für langsamere Matchups gepackt. Habe sie bisher wenig geboardet und gezogen, desshalb kann ich da nicht viel zu sagen.

 

Sprite Dragon : Die Karte ist wie für unser Deck gemacht und ich werde sie definitiv testen. Bin auf jeden Fall sehr gespannt auf sie. Sie muss sich natürlich dem Vergleich mit Stormchaser Mage stellen.

 

Pro Stormchaser:

 

  • Kreaturentyp Wizard
  • 3 Toughness ist in den frühen Turns gegen Slash und im Block besser

Pro Drake:

 

  • Bleibt dauerhaft gepumpt und ist somit auch dauerhafter gefährlich

Ob einer besser ist, ob es sich lohnt Wizards Lightning für den Drake aufzugeben, oder ob man einfach beide spielt, kann ich ohne Test nicht beurteilen.

 

Nun zu meinem Sidebaord:

 

Brazen Borrower: war bisher sehr solide. Er kommt in allen Matchups rein, in denen ich entweder mehr Threads will oder wenn der Gegner Blocker legt die zu dick für Burnspells sind. Vorallem die ganzen Gb und Gr Decks mit Yorvo , Questing Beast, Steel Leaf Champion etc. seien hier genannt.

 

Abrade: Ich bin es aus Legacy und Modern gewohnt diese Karte einzupacken. Im Pioneer hat sie mich hingegen nicht überzeugt, da es einfach viel weniger Artefakte gibt, die man unbedingt handeln muss. Überlege ich zu cutten.

 

Cage: Im ersten Turnier habe ich nur sehr knapp und mit glücklichem Topdeck gegen ein 4c "Dredge" Deck gewonnen. Daher kam der Cage ins Board. Er triggert Prowess, ist günstig und hilft ein wenig gegen Uro, der sehr stark gegen uns ist. Des weiteren kommt er gegen Underworld Breach ins Deck. Halte ich für gut im Board.

 

Dispute: habe ich bisher als sehr stark empfunden. Sie ist gut gegen viele Staples des Formats, wie Uro, Teferi, Spirits, Breach Combo und das Inverter Deck. Ich werde vermutlich auf 3-4 Stück hochgegen.

 

Staticaster / Chainwhirler : Offensichtlich gegen Decks mit vielen x/1er Kreaturen gedacht. Gegen so ein Deck habe ich bisher noch nicht gespielt, vllt brauch man sie daher im Pioneer einfach nicht.

 

Negate / Stroke : konnten bisher leider noch nicht glänzen. Bei Negate wäre bisher jedesmal Dispute besser gewesen und Stroke habe ich noch nicht gebraucht, da bei mir wenig Ramp gespielt wird.

 

Eine Karte möchte ich gern demnächst ausprobieren : Rending Volley oder Fry . In meinem Meta wird einfach sehr viel Spirits gespielt, wo beide gut sind. Außerdem handelt Fry Narset, welche uns im Alleingang besiegen kann. Außerdem habe ich Blistercoil Weird als zusätzlichen One Drop noch nicht getestet. Er ist leider kein Wizard...

 

 

Soweit erstmal meine Gedanken zum Deck. Ich fände es cool wenn man weiter gemeinsam an dem Deck basteln könnte. Vor allem mit Sprite Drake wird es denke ich interessant. Jetzt fehlt nur noch ein starker 1 Mana Wizard :)

 

Grüße

 

Lukas


Bearbeitet von K_MI_K_ZE, 15. April 2020 - 13:25.


#10 Dobermann Geschrieben 15. April 2020 - 17:12

Dobermann

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 45 Beiträge

Wenns primär um Spirits geht, dann würde ich immer die billigere Karte, in dem Fall rending volley, bevorzugen.

In der Regel geht es gegen spirits primär um Tempo und da hilft ein cc1 removal schon enorm. 

 

Abrade stimme ich zu, sehe ich aktuell auch nicht als besonders notwendig an. 

 

Mystical Dispute aufstocken find ich gut, ist einfach ne sehr starke Karte und das in garnicht so wenigen matchups.

 

Chainwhirler und Staticaster sind mir auch etwas suspekt muss ich sagen, ich glaub so viele 1 toughness Kreaturen gibts in Pioneer echt nicht (was ja auch dein Eindruck zu sein scheint). 



#11 Zharesh Geschrieben 18. April 2020 - 10:47

Zharesh

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 526 Beiträge

So bin jetzt auch mal wieder zum spielen gekommen und habe mit der oben genannten Liste getestet.

 

Also eigentlich ist der Stormchaser Mage immer besser als der Dreadhorde Arcanist, da er mehr Druck aufs Board bringt. Wie K_MI_K_ZE schon geschrieben hat, ist es öfter zu langsam, wenn er erst eine Runde liegen bleiben muss um anzugreifen und dann auch nur mit einer 1 vorne.

 

Die größten Probleme habe ich eigentlich immernoch, wenn meine Kreaturen ständig weg geschossen werden. Bin langsam sogar am überlegen ob ich evtl. 2 Spell Pierce ins MB lege. Hier müssten dann wohl wirklich die Scions weichen. Im Gegensatz zu K_MI_K_ZE finde ich sie allerdings ziemlich gut und ich würde sie nur sehr ungern raus nehmen.

 

Riesen Probleme habe ich sobald der Gegner Lifegain spielt und sich so über die Runden bringt bevor er seine großen Kreaturen legt. Hier evtl mal Skullcrack im SB ausprobieren? Allerdings kostet das 2 Mana und das ist wirklich viel zum aufheben.

 

Der Wizard's Lightning ist mit meiner Kreaturenbasis wirklich schwer zu supporten und ich hatte es jetzt schon öfter, dass ich ihn eben doch für 3 spielen musste. Ich werde es zwar noch weiter testen aber ich denke ich werde hier auf Lightning Strike umschwenken.

Den Ghitu Lavarunner finde ich viel zu schlecht. Da hilft mir auch kein WIzard's Lightning. Ich kann mir einfach nicht vorstellen den zu spielen.

 

Solangsam habe ich auch das Gefühl, dass ich lieber Rending Volley statt Fry spielen sollte. Der Zusatz, dass er gegen PW auch gut ist, nutze ich eh nie, da ich gegen solche Decks eh eher Mystical Dispute einpacke und da PW meistens in Controll-Decks sind inoch 3 Bonecrusher Giants. Das sind dann schon 6 Karten und viel mehr möchte ich gar nicht boarden.

 

Allerdings bin ich mir gerade auch nicht sicher ob ich in die richtige RIchtung gehe, da die Ergebnisse nicht so richtig stimmen.


Bearbeitet von Zharesh, 18. April 2020 - 10:56.

1540_large.png


#12 Zharesh Geschrieben 04. Mai 2020 - 12:11

Zharesh

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 526 Beiträge
Ich hätte mal wieder ein paar Denkansätze bei dem mich eure Meinung interessieren würde.

Der erste ist, Quicken statt Warlord's Fury zu spielen. First Strike ist meiner Meinung nach noch immer egal (gerade wenn es voraussehbar ist). Ein Treasure Cruise oder Crash Through auf Instantspeed zu casten, kann wiederum ziemlich interessant sein.

Der 2. Ansatz wäre alle Basics auf Doppelländer mit {B} umzustellen um Lurrus of the Dream-Den im SB zu spielen.
Welche Aufteilung der Länder wäre hier am besten?

/Edit: Die geeigneten Fastlands sind in Pioneer nicht legal

/Edit2: evtl. doch auf {W} gehen um Inspiring Vantage spielen zu können und damit den Lifeloss zu minimieren?

Bearbeitet von Zharesh, 04. Mai 2020 - 12:39.

1540_large.png


#13 K_MI_K_ZE Geschrieben 04. Mai 2020 - 19:28

K_MI_K_ZE

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 648 Beiträge

Das sind ein paar interessante Ideen. Meine Gedanken dazu sind natürlich vollkommen ungetestet.

 

@ Quicken statt Fury: Der Firststrike von Fury ist tatsächlich selten relevant, doch ab und zu kommt es vor. Mainboard kann unser Deck den Vorteil, dass Quicken instantspeed ist nicht wirklich nutzen. Wir wollen eigentlich alles Precombat spielen um viel Prowess zu triggern. Es kann natürlich als eine Art Combattrick funktionieren. Postboard wollen wir dann evtl Counter offen halten, was instantspeed wieder interessanter macht. Ich bin ja wie gesagt kein Freund von Mainboard Counterspells. Quicken auf Crash / Cruise sollte auch nur vorkommen, wenn wir den Spell genau mit Quicken ziehen. Warum sonst, sollten wir ihn nicht schon Mainphase gespielt haben ? Um Counter spielt unser Deck eher durch Aggression rum. Auch benötigt Quicken blaues Mana, was zumindest in meinem Build eher Mangelware ist als Rot. Ich bin alles in allem nicht so von den Vorteilen überzeugt, aber Quicken ist definitiv testenswert ! Ich wusste btw gar nicht, dass die Karte legal ist :-)

 

@ Lurrus: wahrscheinlich eine sehr starke Karte und die Anforderung erfüllt unser Deck natürlich. Die Manabase macht uns gegen Aggro schlechter, dafür bekommen wir einen 3/2 Lifelinker auf jeder Starthand. Bei Lurrus stört mich, dass wir schon eine sehr potente Drawengine mit Cruise haben und die beiden sich doch stark beißen. Ich fand es bisher nie so schlimm, wenn die Gegner meine Kreaturen abschießen, da sie jedes gezogene Cruise füttern. Aber Lurrus hat natürlich ein enormes Powerlevel.



#14 Zharesh Geschrieben 06. Mai 2020 - 08:41

Zharesh

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 526 Beiträge
So ich habe meine ersten Spiele mit den Ideen gespielt und muss sagen ich finde beide Änderungen ziemlich gut.

Die Liste sah dabei wie folgt aus:


Zugegebenet Maßen habe ich in den paar Spielen Lurrus nur einmal gespielt, da hat er aber durch die Recursion auch gleich das Spiel gewonnen. Auch ist es immer ein gutes Gefühl noch eine Kreaturen-Karte spielen zu können. So gut, dass ich wohl sogar Jegantha, the Wellspring in der nicht Splash-Variante spielen würde. Die 5 Mana werden durch die Cantrips öfter erreicht als einem das Lieb ist.
Mit den Ländern hatte ich absolut kein Problem, da alle Länder bis zum 4. ungetappt kommen und mir auch egal ist ob ich ein Mountain oder ein Inspiring Vantage spiele. Ganz im Gegenteil überlege ich gerade ob es nicht noch Karten in weiß (Z.B. Boros Charm) gibt, die durch den Splash spielbar werden.

Wie man sieht bin ich zur Zeit auch wirklich auf Incendiary Flow umgestiegen und finde den in Zeiten von Lurrus und Dimir Inverter auch wirklich gut. Es kann helfen Thassa's Oracle in das Exile zu bringen. Außerdem macht es Quicken natürlich besser.

Bei dem einen MB Dive Down weiß ich allerdings nicht so recht ob er mir etwas bringt. Evtl. doch mit Boros Charm austauschen in der Konstellation?

/Edit: Man könnte auch überlegen statt dem Hallowed Fountain ein Mana Confluence (wie es K_MI_K_ZE schon macht) zu spielen. Dann hat man auch nicht die Probleme mit dem Blauen Mana.

/Edit 2: Zwecks der Antisynergie zwischen Lurrus und Treasure Cruise: Die ist mir noch nicht wirklich schlecht aufgefallen. Da wir kein Dreadhorde Arcanist mehr spielen, ist genug Futter für beide da.

Bearbeitet von Zharesh, 06. Mai 2020 - 09:26.

1540_large.png


#15 K_MI_K_ZE Geschrieben 08. Mai 2020 - 21:06

K_MI_K_ZE

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 648 Beiträge

Deine Liste gefällt mir echt gut. So etwas in der Art würde ich auch testen, wenn die Umstände es zulassen würden. Ein paar Änderungen würde ich persönlich jedoch vornehmen:

 

-1 Dive Down : Ich bin kein Fan davon, in einem aggressiven Deck reaktive Karten Main zu spielen. Wenn man beispielsweise gegen LotusBreach o.ä. spielt hat man G1 eine Handkarte, deren einziger Effekt es ist Prowess zu generieren. Ist für mich eine Sideboardkarte.

 

-4 Inscindiary Flow : Ich möchte möglichst effiziente Spells uns zwei Mana ist in dem Deck einfach sehr viel.

 

+4 Shock : allein wegen der Manaeffizienz

 

+1 Wizards Lightning: Wie oben geschrieben, hatte ich selten Probleme Lightning für 1 Mana zu spielen. Mit der neuen Creaturebase könnte das natürlich anders aussehen.

 

Die Manabase finde ich um ehrlich zu sein sehr fragwürdig. Hattest du bei deinen Tests nie Probleme Lurrus konstant zu casten ? Sechs weiße Quellen für doppel W zu haben scheint mir auch bei den vielen Cantrips für optimistisch. Was mir gerade auffällt: Wir haben kaum noch Spells die generisches Mana in den Kosten haben. Das bedeutet, dass Shivan Reef eigentlich fast immer für farbiges Mana getappt werden muss, was bedeutet, dass es auch Damage macht. Dann könnte man auch gleich Confluence spielen um mehr weiße Quellen zu haben. In deiner Liste brauchen nur Cruise, Flow und evtl Lightning generisches Mana.



#16 Zharesh Geschrieben 09. Mai 2020 - 08:00

Zharesh

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 526 Beiträge
Mit dem Mana für Lurrus hatte ich tatsächlich noch nie Probleme. Man muss aber auch sagen, dass du ihn so gut wie nie castest wenn du genau 3 Länder hast, da du da meist noch genug andere Sachen zu tun hast. Er ist eher eine Floodprotection und in sehr grindigen Spielen nützlich.
Mit der Confluence gebe ich dir allerdings recht. Ich habe auch schon bemerkt, dass man eigentlich mit jeder Benutzung des Shivan Reef Schaden bekommt und es daher durch Mana Confluence ausgetauscht werden kann. Ich habe mich bisher nur dagegen gewehrt, da die Confluence echt teuer ist und man nicht weiß ob Lurrus noch gebanned wird bevor das Deck überhaupt in Paper gespielt werden kann .

Wo ich dir auch absolut zustimme ist das Dive Down. Daher habe ich die Karte bei meinem letzten Spiel was ich gemacht habe gegen einen Boros Charm ausgetauscht, den ich dann auch echt gut fand. Gegen Non-Control Decks ist er der schnelle Schaden und gegen Control-Decks kann er als Schutz agieren.

Ich spiele nur 2 Wizard's Lightning, da ich doch öfter Probleme hatte die für eins casten zu können.

Zwecks Shock gegen Incendiary Flow: Mir sind bisher der 1 Schaden das ein Mana mehr wert. Evtl. muss ich den Tausch mal testen, habe aber die Befürchtung, dass ich dann weniger gegnerische Kreaturen weg bekomme.
Überlegung hier wäre für mich - 1 Flow +1 Boros Charm. Mit dem Charm bekommt man zwar auch keine Kreatur weg, aber bekommt noch einen Schaden mehr an den Kopf oder PW.

Bearbeitet von Zharesh, 09. Mai 2020 - 08:02.

1540_large.png


#17 Dobermann Geschrieben 09. Mai 2020 - 09:15

Dobermann

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 45 Beiträge

Zuerstmal denke ich, dass mindestens irgendein companion gespielt werden muss, weil man sonst zuviel Nachteil hat gegenüber den companion Decks.

6 weiße Quellen finde ich auch sehr viel zu wenig, sollte aber wirklich passen wenn man die reefs durch confluences ersetzt hat. 

Wenn man das nicht vorhat, dann spielt man vermutlich einfach Yeganta. 

Quicken find ich persönlich auch nicht besonders gut weil man, wie schon gesagt, eh alles precombat feuern möchte.

 

Besonders mit Lörres sollte es kein Problem sein, dass shock ein bisschen schwächer ist als incendiery flow, weil man ja über noch mehr lategame verfügt und cc1 spells finde ich meist schon deutlich besser als cc2 spells wegen prowess. Alternativ könnte man überlegen 3 shock und 1 chart a course zu zocken wenn man ein kleines bisschen mehr Kartenfilterung haben möchte. Ist auch nicht so sehr gut mit prowess, hilft dafür landflood zu verhindern und füttert ggf. auch gut den Friedhof.



#18 K_MI_K_ZE Geschrieben 17. Mai 2020 - 12:41

K_MI_K_ZE

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 648 Beiträge

Ich habe gestern ca. je 10-15 Spiele Pre- bzw. Postboard gegen einen Kumpel mit Sultai Delirium testen können. Wir haben ohne Companions gespielt, da wir nicht davon ausgehen lange mit dieser Mechanik zu zocken. Daher auch kein Weißsplash. Folgende Liste habe ich gezockt :

 

 

Das Matchup hat sich Preboard ziemlich ausgeglichen angefühlt, postboard leicht negativ für uns. Sprite Dragon hat sich solide angefühlt. Es ist einfach ein weiterer Threat den der Gegner handlen MUSS oder er stirbt ziemlich schnell. Wenn der Gegner den Dragon zerstört, erhöht das die Überlebenschancen für Stormchaser, welcher vorher immer das Removaltarget Nummer 1 war. Da Mage eher überlebt hat, hatte ich auch nie Probleme Wizards Lightning online zu haben, obwohl ich nun zwei Magier weniger spiele. Die Manabase hat wieder super funktioniert. Was mir nur leider wieder aufgefallen ist, ist dass ich wieder sehr oft geflooded bin, trotz der Ruins, die ich desshalb geadded habe. 3 Cruise fühlten sich auch besser an als vier. Beim Sideboarden habe ich anfangs versucht die Aggro/Tempo Rolle noch konsequenter einzunehmen und habe - 3 Cruise , - 1 Land , -3 Shock, +4 Dispute, +2 Borrower, +1 Bolt geboardet. Dispute war in dem Matchup aber nicht gut. Man hat fast nur Uro oder gegnerische Disputes als wichtige Targets. Der Gegner kann aber oft einfach mit den Urocast abwarten und Landdrops machen, während unsere Dispute nutzlos wird. Ich denke die Karte ist nicht so gut im Matchup. Auch habe ich Cruise vermisst, da die Spiele doch meistens lang gingen und grindig wurde. Daher habe ich irgendwann umbgeboardet und ausgehend vom Mainboard folgendes geboardet: + 1 Bolt, + 2 Borrower, +2 Chandra , - 4 Shock , -1 Wild Slash. Das fühlte sich schon wesentlich stärker an. Der Sultai Spieler war in den ersten Turns meistens damit beschäftigt unsere Kreaturen zu handeln, sodass dann Chandra auf ein leeres Board gelegt werden konnte. Ihre -3 Ability handelt außerdem viele gute Blocker wie Courser of Kruphix oder Kalitas, Traitor of Ghet . Beim Grinden hilft sie natürlich auch. Beacon Bolt war auch solide als 1 off. Mit 3 Mana ist er natürlich etwas teuer aber er handelt dicke Blocker und das gleich zwei Mal. Auch die Cruises wieder im Deck zu haben hat meine Chancen wieder verbessert im langen Spiel mitzuhalten.

Beim nächsten Mal werde ich die Liste wie folgt anpassen und testen :

Mainboard : -1 Mountain, +1 Wizards Lightning

Sideboard: - 2 Kozileks Return, + 1 Rending Volley, +1 Lava Coil oder Spell Pierce



#19 Zharesh Geschrieben 14. Juni 2020 - 14:31

Zharesh

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 526 Beiträge
Da hier schon länger nichts mehr geschrieben wurde, möchte ich ein Problem ansprechenm mit welchem ich immer wieder Probleme habe. Wie boarde ich am besten?
Ich habe mir mal ein paar Boardingpläne aufgeschrieben gegen die laut mtggoldfish häufigsten Decks sowie Decks die ich im Meta bei mir erwarte.

Zuvor jedoch erst mal die Liste, wie ich sie zurzeit spiele. Gern könnt ihr auch hierzu noch Anregungen bringen



Wie man sieht spiele ich noch immer den {W}-Splash. Lurrus ist jetzt zwar wesentlich schlechter als vorher, jedoch finde ich den Splash von Boros Charm so gut, dass ich ihn so oder so drin lassen möchte. Lurrus selber ist nur noch im SB, da ich nichts für ihn aufgeben muss.
Slip Through Space ist wieder reingekommen, da ich oft an größeren Kreaturen nicht vorbei gekommen bin und so der letzte Schaden fehlte. Dafür nehme ich auch in Kauf, dass der Gegner mit einem Removal positiv abtauschen kann.
Wie K_MI_K_ZE schon angedeutet hat, flooded man trotz nur 18 Länder ziemlich aus. Daher bin ich auf 17 runter.
Ich spiele noch immer Quicken > Warlords Fury, da ich die Option auf Combattricks sehr gut finde.
Die Fragmentize sehen zwar erstmal eigenartig aus, helfen aber gut gegen Fires-Decks, UR Schere und ich denke auch gegen Yorion, da diese meist Enchantments zum bouncen spielt.
WIe immer kann jedoch über jede Karte im SB diskutiert werden (inkl. Lurrus).

Jetzt komme ich zu meinen SB-Plänen. Ich habe vorallem immer Probleme damit was ich rausnehmen soll. Ich habe das Gefühl ich nehme zu oft Treasure Cruise raus. Wie würdet ihr boarden?

Monowhite Devotion
+2 Fragmentize
+2 Rending Volley

-3 Treasure Cruise
-1 Shock

Erklärung: Ich denke es gehen zu wenig Kreaturen von mir in den Friedhof um das Cruise zu supporten, da die Removal-Suite von Mono-W eher Exil und Enchantmentbasiert ist. Der Shock kommt raus, da ich noch ein SLot mehr brauche und ich denke Cantrips sind in diesem MU besser als 2 Burn.

Lotus Breach
+3 Mystical Dispute
+1 Grafdigger's Cage
+1 Tormod's Crypt

-3 Treasure Cruise
-1 Slip Through Space
-1 Shock

Erklärung: TC ist in diesem MU zu langsam. Slip Through Space kommt raus, da der Gegner eh keine Kreaturen hat, die blocken können. Shock geht wieder einer, da ich nicht noch ein Cantrip wegnehmen wollte.

Bant Spirits
2 Mystical Dispute
2 Rending Volley

-2 Shock
-1 Treasure Cruise
-1 Quicken

Erklärung: Gute Frage, 3 Cruises können hier eher schwer supportet werden und sind auch rel. langsam. Bei dem Rest weiß ich einfach nicht was ich eher raus nehmen sollte. Evtl. wäre sogar noch ein Disput gut. Dann wüsste ich aber auch noch weniger was raus.

Dimir Inverter
+3 Mystical Dispute
+1 Tormods Crypt

-1 Slip Through Space
-1 Treasure Cruise
- 2 Shock

Erklärung: Hier ist mir die Chance auf einen schlechten Tausch mit Slip Through Space zu groß. 3 Treasure Cruise könnten in dem MU aber auch zu langsam sein. Shocks kommen wieder aus Platzgründen raus.

Mono B Aggro
+3 Lava Coil

-1 Slip Through Space
-1 Shock
-1 Quicken

Erklärung: Mono B hat Massen an Point Removal. Daher kommt Slip hier wieder raus. TC kann hier nicht raus, da es unsere Absicherung gegen eben dies ganze Pointremoval ist. Daher wieder ein Burnspell und ein Cantrip.

Jeskai Fire
+2 Fragmentize

-2 Shock

Erklärung: Ein zerstörtes Fire of Invention verlangsamt den Gegner extrem. Shocks dagegen sind oft einfach zu wenig und eine Kreatur kann ich damit auch nicht zerschießen.

Big Creature (G/R Eldrazi, Mono G oder ähnliches)
+3 Lava Coil

-1 Treasure Cruise
-1 Quicken
-1 Shock

Erklärung: Die Cruise sind hier meist zu langsam bzw. können auch nicht allzugut supportet werden, da gar nicht soviel Kreaturen von mir zerstört werden. Und sonst eben wieder der typische Austausch von einem Burnspell und einem Cantrip.

Aggro (Mono Red Aggro, andere Prowess-Decks)
+2 Kozilek's Return

-2 Treasure Cruise

Erklärung: Die Cruise ist hier oft zu langsam. Eine bleibt im Deck, da die gegnerischen Decks oft auch viel Removal spielen.

So das sollten die (für mich) wichtigsten MU sein. Wo würdet ihr anders boarden und wie würdet ihr evtl. sogar das SB ändern? Die ersten Ideen die ich hätte wären wohl -1 Kozilek's Return, da es zur Zeit wohl nicht soviel Aggro gibt, in dem 2 Dmg reichen und -1 Lurrus, da er eine komplette Runde kostet in dem ich ihn überhaupt auf die Hand bekomme.

Bearbeitet von Zharesh, 15. Juni 2020 - 08:31.

1540_large.png





© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.