Zum Inhalt wechseln


Foto

Diabolic Revelation


Dieses Thema wurde Archiviert. Dies bedeutet, dass du auf dieses Thema nicht antworten kannst.
30 Antworten in diesem Thema

#21 Ghoul Geschrieben 19. Juni 2012 - 03:16

Ghoul

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.119 Beiträge
Es ist doch müßig, darüber zu diskutieren, über welche Formate man diskutieren sollte....

Für T2, Modern, Legacy und Limited ist die Karte wohl nur mäßig geeignet, da gibt es auch nicht viel zu diskutieren.

Wer die Karte dennoch diskutieren möchte, redet halt entweder über ihre Fähigkeit im EDH oder über das Artwork... ...wer das nicht möchte, kann ja ais diesem Thread gehen anstatt sich darüber aufzuregen, dass andere etwas diskutieren, was in seinen Augen völlig irrellevant ist.

Was ich hingegen interessant finde und mal als These in den Raum werfe:
Die Karte wirkt auf mich, als sei sie von vornherein für nichts anderes als fürs EDH designt. Kann es sein, dass Wizards versucht weniger Crap-Rares wie Doubling Season zu drucken, sondern eher darauf achtet, dass diese dann im EDH spielbar sind?

Eingefügtes Bild


#22 ElAzar Geschrieben 19. Juni 2012 - 03:45

ElAzar

    Big Furry Monster

  • Ex-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.810 Beiträge
@MattRose/rest:

Ach schnucki, ich habe hier doch niemandem den Mund verbieten wollen und schon garnicht die generelle die Diskussion zu bestimmten Formaten die mich nicht jucken unterbinden wollen, ferner fand ich es auch nie schlimm, dass irgendwelche Karten durch irgendwelche Umstaende spielbar werden, es ging um exakt das was ich schrieb.

Ich schrieb, dass es emmuedend sei 15 mal den voellig offensichtlichen gleichen Kommentar zu lesen, ich hatte das vor nem guten Jahr auch mal im Legacy bemaengelt, Kommentare die sich inhaltlich auf "#2" oder "Boah geil ey!!!!" kompremieren lassen sind fuer mich prinzipiell nichts anderes als Spam und wuerde auch so behandelt werden, wenn es in dieser Form dargeboten wuerde.

Ferner spielt dort auch das hinein, was Diggy angerissen hat, EDH ist primaer ein Casual Format und da ist de facto auch jede Karte spielbar und offensichtlich insbesondere die, die einen abstrusen Impact zu abstrusen konsten haben, das Format ist eben extrem Lategameorientiert, wodurch offensichtlich Karten fast nur vom Standpunkt des Impacts bewertet werden, wohingegen in anderen Formaten v.a. die Effizienz Karten legitimiert, das ist auch nichts verwerfliches, es ist aber eben so offensichtlich dass es keiner 15, oder 10 oder 7-maligen Feststellung dessen brauchte...

Was ich hingegen interessant finde und mal als These in den Raum werfe:
Die Karte wirkt auf mich, als sei sie von vornherein für nichts anderes als fürs EDH designt. Kann es sein, dass Wizards versucht weniger Crap-Rares wie Doubling Season zu drucken, sondern eher darauf achtet, dass diese dann im EDH spielbar sind?

Es koennte auch daran liegen, dass mit der 4ten Rarity auch einfach mehr Karten gedruckt wurden, die absurde Effekte fuer absurde Kosten haben und ob die Karten nur im "Constructed" Casual oder im EDH Casual gespielt werden macht da eher keinen Unterschied, der designspace fuer solche Karten ist schlicht groesser geworden und dass kommt EDH wohl zumindest mittelfristig sehr zu gute.

[offtopic]Und Stoneforge Mystic ist auch nur "relativ" stark weil es so viele brokene Equipments gibt, sonst könnte man ja stattdessen einfach 3 mal Jitte spielen...[/offtopic]

Gemessen an was..?
Alle Tutoren sind nur relativ gesehen Stark, die Effekte fuer sich sind aber einfach fuer den Preis enorm gut, zumal deine Aussage, dass man stattdessen X mal equipmet Y spielen koennte auch schlicht falsch ist, v.a. im Fall der legendaeren Jitte, denn grade das Toolboxprinzip ist das was Tutoren so stark macht.

Bearbeitet von ElAzar, 19. Juni 2012 - 04:07.

Eingefügtes Bild


#23 DonDiggy Geschrieben 19. Juni 2012 - 07:24

DonDiggy

    Can't touch this!

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.123 Beiträge

und offensichtlich insbesondere die, die einen abstrusen Impact zu abstrusen konsten haben, das Format ist eben extrem Lategameorientiert, wodurch offensichtlich Karten fast nur vom Standpunkt des Impacts bewertet werden, wohingegen in anderen Formaten v.a. die Effizienz Karten legitimiert

*mit neongrünem Textmarker anstreich*

Ganz wichtige Passage. Vielleicht wäre es hier mal ein möglicher Kommunikationsweg, eine Art gemeinsamen Nenner zu bilden. Jeder hier im Forum hat zwar seine Formatpräferenzen, aber es schadet wohl niemandem, in anderen Formaten zumindest eine grobe Spielpraxis zu haben. So könnte man in einer öffentlichen Diskussion (die ja das Ziel eines möglichst weitläufigen Meinungsaustausch hat) zur Abwechslung die allgemeine Spielbarkeit einer Karte diskutieren. Meiner Meinung nach ist eine Karte dann super designed, wenn sie in möglichst vielen Formaten spielstark, aber in keinem Format zu spielstark ist. In dieser allgemeinen Betrachtung wären dann die Ansichten der Casualspieler ebenso relevant wie die der Turnierspieler.

Fangsch mal an:
In M12 als Draftformat scheint mir die Diabolic Relevation definitiv zu langsam zu sein. Coresets-Draft sind bis dato immer sehr tempolastig, kurvenorientiert gewesen, das wird sich in M13 im Hinblick auf den bisheringen Spoilerstand nicht ändern. Im Sealed hingegen sehe ich da durchaus Potenzial. M12 Sealed war nicht selten der War of Attrition, in dem man sich schnell im Topdeckmode wiederfinden durfte. Hier ist die Revelation natürlich ein geschmeidiger Topdeck. Aber man würde sich definitiv wünschen, dass die Fixkosten ein farbloses Mana weniger wären, denn Tutor1 für CC6 ist halt nicht so prickelnd. Da gibbets ein Kritikpunkt von mir. Der Spell skaliert unglücklich. Ein Entreat the Angels etwa machts da selbst ohne Miracle besser. 5 Mana fürn 4/4 Flieger? Okay. 7 für 2 Flieger? Gut. 9 für 3 Flieger? Hammer. usw usw...der Spell ist nie komplett scheisse, aber wird immer besser mit steigender Investition. Revelation ist da mMn auf x=1 oder X=2 noch zu unspektakulär. Das sollte mMn doch auch aus EDH-Sicht interessant sein, getreu dem Motto: Was macht der Spell wenn meine Boardentwicklung negativ verläuft? Ist dann Single Tutor für 6 Mana gut genug?

Dann zu den Constructed- und Eternalformaten: Da habsch schon meine Meinung geschrieben. Zu teuer. Für Modern+Legacy viel zu langsam und teuer, fürs T2 müsste da schon Support kommen. Natürlich kann man Liliana als Support betrachten, aber guter Support ist auch für sich genommen gut, und naja. Liliana und Revelation heben sich zusammen auf spielbares Niveau im T2. Aber will man wirklich 2 teure Karten mit wenig bis keinem Boardimpact, die selbst zusammen nur spielbar; noch weit entfernt von gut sind? Ich denke nicht.

Alles in allem hat der Spell seine Glanzauftritte, aber wirkt halt etwas unausgewogen. Man hätte ihn vllt. mit etwas mehr Brainstorming zumindest fürs T2 relevant machen können. Dennoch freuts mich für die EDH Leute, dass sich da grad ein neuer Staple bildet.

pefknzgb.jpg

Sit, stay, roll over


#24 Adigao Geschrieben 19. Juni 2012 - 10:51

Adigao

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 107 Beiträge
@Diggy
Na dann bewerte mal die restlichen 249 Karten, aber bitte genauso ausführlich wie diese hier. Nur bei den Basics dafst du mal eine Ausnahme machen... ;)

Es ist doch absolut nicht schlimm, wenn man sich nur auf Formate konzentriert, die man selber spielt. Das hat hier ja auch garkeiner gesagt.
Müßig wirds eben nur wenn man sich dann darüber aufregt dass die Karte für ein anderes Format als sehr stark tituliert wird.
Hier waren es genau 2 User, danach ging der Vergleich mit Increasing Ambition weiter.
Und diese User haben einfach völlig recht, diese Karte will jedes schwarze EDH Deck haben, dass es sich leisten kann zu warten, bis es um die 8 Mana hat. Und das ist nunmal praktisch jedes.
Und selbst das kann mit Cabal Coffers und Urbolg, Tomb of Yawgmoth das ganze noch beschleunigt bzw. völlig lächerlich werden.

Deshalb muss man nun auch nicht gleich die Karte für alle Formate analysieren. Man sollte nur die Meinungen über andere Formate tollerieren.


Und das mit der Effizienz ist eben so ne Sache. Natürlich will auch der EDH-Spieler möglichst effizient das Spiel gestalten (zumindest ich).
Nur kann er eben auch auf Bomben zurückgereifen, die in anderen Formaten zu manaintensiv sind. Es steht aber auch mehr Zeit und damit mehr Mana zur Verfügung.
Also kann man es erlauben.

Wir essen ja auch nicht so effizient, wie es in anderen Regionen getan werden MUSS. Aber wir können es uns auch leisten.
Der Phyrexian Stevinator!
http://s7.directuplo...15/gya4xu8q.jpg

#25 maSu84 Geschrieben 19. Juni 2012 - 15:24

maSu84

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.772 Beiträge
Auch wenn etwas OT aber das kann ich so nicht stehen lassen:

Was ich hingegen interessant finde und mal als These in den Raum werfe:
Die Karte wirkt auf mich, als sei sie von vornherein für nichts anderes als fürs EDH designt. Kann es sein, dass Wizards versucht weniger Crap-Rares wie Doubling Season zu drucken, sondern eher darauf achtet, dass diese dann im EDH spielbar sind?

Also Doubling Season ist gerade im EDH eine der meist unterschätzten Karten, denn die Karte erlaubt in einem Deck eigentlich jeden Ultimate eines danach gespielten Planeswalkers zu zünden(oder extram nah dran zu sein) und Tokenmechaniken gibt es auch mehr als genug (Rite of Replication usw usf). Doubling Season ist so eine der Karten, die auf dem Board nicht lange toleriert werden kann, wenn danach eine Elspeth, Knight-Errant kommt ist das Game meist gelaufen - meist kann nur so Karn Liberated seinen Ultimate zünden, weil man dann mal typische Gamewinner von der Hand ins Exil schickt (Avacyn, Iona, Sheoldred, andere PWs, die man dann gemütlich zum Ultimate führen kann und und ... ...). Ich weiß das sowas(also Karn... sonstige PWs sind da häufiger) selten ist, aber um die Kurve hier zum Thema zu kriegen: Dieser Tutor macht es möglich!

Und jetzt rollen manche evt. mit den Augen... aber das sind typische EDH Situationen... mancher findet solche Situationen dämlich, aber mit 4+ Leuten im MP geht es dann schnell zur Sache (Bündnisse usw).

Bearbeitet von maSu84, 19. Juni 2012 - 15:28.

Wichtiger Hinweis zum Gebrauch:
Sollte der Text über der Signatur keine offensichtliche Provokation beinhalten, so ist davon auszugehen, dass er gar keine Provokation beinhaltet.
Sollte der Text über der Signatur keine offensichtliche Beleidigung enthalten, so ist davon auszugehen, dass er gar keine Beleidigung beinhaltet.
...usw.
Verschwörungstheorien und wilde Spekulationen über den Inhalt von Postings sind bitte schriftlich an den Weihnachtsmann zu schicken.

#26 Manifold Geschrieben 19. Juni 2012 - 17:35

Manifold

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 189 Beiträge
Die Karte ist im EDH so stark, das macht mit solchen Karten keinen Spaß mehr.
Gerade im Griselbrand EDH kann ich locker 20 - 80 mana generieren. Wenn man dann 5 Kombos oder so raussucht .. na ja.
Nicht, dass Wizards im Versuch, EDH zu untersützen, das gleiche Format kaputt macht durch 8-9 Mana I-Win-Spells.

#27 Silver Seraph Geschrieben 19. Juni 2012 - 18:47

Silver Seraph

    Deranged Hermit

  • Regelexperte
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.423 Beiträge
Zur Karte: Sweet! Die Karte hat wenigstens super viel Impact; Diabolic Tutor ist nun auch schon seit so vielen Core Sets in Folge unplayable gewesen, das man sie schon nicht mehr an einer Hand abzählen kann (komische Ausnahmen ohne irgendwelchen sichtbaren Einfluss ausgenommen). Diabolic Tutor auf Mind Sludge hat nunmal wirklich seine besten Tage hinter sich.
Ich habe Bock die Karte im Draft einfach zu slammen und ein fettes Kontrolldeck drum rum zu draften (Wie z.b. auch mit dem X-Mana-Mill-Artefakt), die Karte skaliert halt brutal. Mit nem anderen Spoiler "schon" für 6 gut, sonst halt für 7-8 krass gut und Stärke wachsend.

Zur EDH-Diskussion:
1. Frage ich mich manchmal, was Leute "gut" finden im EDH. Ich spiele ja gerne EDH und habe einige Decks, aber was manche Leute in ihr Deck stecken wollen ist ja echt verrückt...gerade bei jedem random Planeswalker; wo jeder, der so schonmal schräg auf ein Multiplayer Spiel geschielt hat halt eigtl. direkt sieht, dass Planeswalker im Multiplayer grundsätzlich erstmal unspielbar sind, und dann gibt es vllt. Ausnahmen, die man trotzdem spielen kann -- bei den meisten funktioniert das aber eher andersrum.

2. Die Karte ist im EDH ne ganz schöne frechheit. Kann mir nicht vorstellen das wir sie lange unbanned lassen bei uns. Mal wieder ne Karte die in jeder grünen Kombination einfach direkt lächerlich broken ist (für so 13-15 Mana macht die Karte halt so X=3-5, Rude Awakening untap alles, random mana verdoppler, Praetor's Council, durrrr -- komplett nur mit Karten die man eh spielt, nichtmal random infinite Kombo benötigt aber trotzdem quasi alle tot).

End this. What I seek is far greater.


#28 maSu84 Geschrieben 20. Juni 2012 - 10:43

maSu84

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.772 Beiträge

Zur EDH-Diskussion:
1. Frage ich mich manchmal, was Leute "gut" finden im EDH. Ich spiele ja gerne EDH und habe einige Decks, aber was manche Leute in ihr Deck stecken wollen ist ja echt verrückt...gerade bei jedem random Planeswalker; wo jeder, der so schonmal schräg auf ein Multiplayer Spiel geschielt hat halt eigtl. direkt sieht, dass Planeswalker im Multiplayer grundsätzlich erstmal unspielbar sind, und dann gibt es vllt. Ausnahmen, die man trotzdem spielen kann -- bei den meisten funktioniert das aber eher andersrum.

Ich bin mal so verdammt ehrlich und sage: Das ist völliger Quark.

1) es kommt auf das Deck an - kann es PWs schützen oder nicht?
2) manche PWs lohnen sich immer (Karn, Lilliana, Sorin, ...)
3) PWs stellen die Gegner auch immer vor die Frage: Spieler oder PW angreifen, das kann Vorteile bringen
4) einige PWs können sich hervorragend selbst beschützen (gerade zusammen mit Doubling Season ist Else nochmals fieser, weil man je nach Boardsituation genug Blocker bekommt um ihren Ulti noch eine Runde aufzuschieben)

Und zusammengefasst:
Decks mit vielen MassRemovals(weiß, schwarzs) oder mit vielen Blockern(grün) können PWs teils hervorragend nutzen. Grüne Decks spielen sehr häufig die verfügbaren Garruks und es funktioniert.


2. Die Karte ist im EDH ne ganz schöne frechheit. Kann mir nicht vorstellen das wir sie lange unbanned lassen bei uns. Mal wieder ne Karte die in jeder grünen Kombination einfach direkt lächerlich broken ist (für so 13-15 Mana macht die Karte halt so X=3-5, Rude Awakening untap alles, random mana verdoppler, Praetor's Council, durrrr -- komplett nur mit Karten die man eh spielt, nichtmal random infinite Kombo benötigt aber trotzdem quasi alle tot).

Mal ehrlich: Als ob GB als Farbkombination nicht schon so tonnenweise Tutoren und "i win" Buttons hat, da spielt der neue Tutor nun zwar auch eine Rolle aber nicht die Hauptrolle. Der Hauptfeind dieser Farbkombination ist aber immer noch der gute alte Counterspell, denn abseits von City of Solitude und Dosan the falling Leaf kann die größte Combo immer noch ganz einfach abgestellt werden.

Dazu gibt es noch den Meddling Mage, Gaddock Teeg und viele weitere Dinge, die gut helfen.

Und bevor GB dann mit irgendwelchen Riesen 5 Kartencombos ankommen muss, die nur mit einem Tutor klappen, sollte man doch lieber einfach Contamination und Reassembling Skeleton spielen ;)


Der neue Tutor ist wirklich gut, keine Frage, aber es kommt eher auf eine gesunde Verteilung von Decks am Tisch an. Spielt da keiner Control (egal ob via Removals und/oder Counter), dann gehen grüne Decks mit egal welcher Farbe immer ab. Das ist einfach so. Das gilt auch für Griselbrand.

EDH lebt davon, dass Bündnisse entstehen, wenn ein Spieler zu stark wird und der Spieler von allen Gegner auf den Sa*k bekommt. Und EDH lebt auch davon, dass viele verschiedene Decktypen am Tisch vertreten sind, sodass immer eine ausreichend hohe Chance besteht, eine gefährliche Combo zu stoppen. Sind nur Leute da, die ihre eigene Combo spielen wollen aber nicht interagieren können und die Gegner somit nicht stoppen können, dann ist das einfach Pech. Als ich noch nicht soviel EDH Erfahrungen hatte, fand ich Iona total scheiße und unfair im EDH, heute weiß ich, dass das nicht stimmt, weil sich meine Decks, als auch die Decks meiner Mitspieler weiterentwickelt haben.

Und zu den ganzen Tutoren gibt es auch genug "players cant search library" Krams, der aus jedem Tutor einfach mal eine tote Karte macht.

Ich sehe die Karte nach wie vor als Kandidaten für einen Ban im EDH, aber das liegt eher an seltsamen Deckkombinationen in den jeweiligen MP-Runden und der Tatsache, dass viele Decks zuwenig Karten spielen, die gegnerische Strategien behindern. Decks, die wirklich mit Counterspells funktionieren, die sehe ich im EDH auch kaum/gar nicht (selbst einige MonoU Decks enthalten nur eine Hand voll Counter oder weniger, dafür aber massig enabler für die eigene Combo...) - dabei ist mein Augustin Deck das wohl beste Beispiel: Seit Monaten schafft es das Deck sicher am Tisch für Ruhe zu sorgen und auch kranke Decks wie MonoG Azusa zu stoppen und so oft wie ich schon gehört habe, das "Counterspells im MP total scheiße" sind, so oft habe ich schon erlebt, dass jedes Deck nur X WinningCards hat und man nur diese wenigen Karten aufhalten muss und es klappt.

Bearbeitet von maSu84, 20. Juni 2012 - 10:46.

Wichtiger Hinweis zum Gebrauch:
Sollte der Text über der Signatur keine offensichtliche Provokation beinhalten, so ist davon auszugehen, dass er gar keine Provokation beinhaltet.
Sollte der Text über der Signatur keine offensichtliche Beleidigung enthalten, so ist davon auszugehen, dass er gar keine Beleidigung beinhaltet.
...usw.
Verschwörungstheorien und wilde Spekulationen über den Inhalt von Postings sind bitte schriftlich an den Weihnachtsmann zu schicken.

#29 Silver Seraph Geschrieben 20. Juni 2012 - 20:09

Silver Seraph

    Deranged Hermit

  • Regelexperte
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.423 Beiträge

Ich bin mal so verdammt ehrlich und sage: Das ist völliger Quark.

1) es kommt auf das Deck an - kann es PWs schützen oder nicht?
2) manche PWs lohnen sich immer (Karn, Lilliana, Sorin, ...)
3) PWs stellen die Gegner auch immer vor die Frage: Spieler oder PW angreifen, das kann Vorteile bringen
4) einige PWs können sich hervorragend selbst beschützen (gerade zusammen mit Doubling Season ist Else nochmals fieser, weil man je nach Boardsituation genug Blocker bekommt um ihren Ulti noch eine Runde aufzuschieben)

Doublin Season ist schon ein Argument. Genauso wie Karn und Nicol Bolas auch so gezockt werden können, und Lilly als Tutor bzw. Sorin als fetter Burnspell ist ja auch okay.
Und -- gerade wenn man mit 40 Leben spielt -- ist es keine Frage, ob man den Spieler oder den Planeswalker angreift...

Mir geht es halt v.a. darum das Planeswalker normalerweise nicht als "incremental value" gezockt werden können. Wenn sie als one-shot Effekt gut sind, ists ja recht, aber so für value sind sie halt normalerweise zu schlecht imho.

Und zusammengefasst:
Decks mit vielen MassRemovals(weiß, schwarzs) oder mit vielen Blockern(grün) können PWs teils hervorragend nutzen. Grüne Decks spielen sehr häufig die verfügbaren Garruks und es funktioniert.

Der 5-Mana Garruk ne nette Sorcery mit potentieller Upside ist. Garruk Relentless halte ich mal nicht für playable, der "ursprüngliche" ist...okay.

Mal ehrlich: Als ob GB als Farbkombination nicht schon so tonnenweise Tutoren und "i win" Buttons hat, da spielt der neue Tutor nun zwar auch eine Rolle aber nicht die Hauptrolle. Der Hauptfeind dieser Farbkombination ist aber immer noch der gute alte Counterspell, denn abseits von City of Solitude und Dosan the falling Leaf kann die größte Combo immer noch ganz einfach abgestellt werden.

Dazu gibt es noch den Meddling Mage, Gaddock Teeg und viele weitere Dinge, die gut helfen.

Klar hilft da ein Counter, zumindest ein bisschen. Counter helfen meistens wenn Leute versuchen zu eskalieren. Gaddock Teeg ist, sag ich mal, ziemlich speziell...müsste dann ja schon ein Gaddock Teeg-EDH sein damit man das wirklich tun kann.
Meddling Mage - auch noch gegen sowas - halt ich einfach mal für einen Scherz, denk ich?

Und bevor GB dann mit irgendwelchen Riesen 5 Kartencombos ankommen muss, die nur mit einem Tutor klappen, sollte man doch lieber einfach Contamination und Reassembling Skeleton spielen ;)

Wie gesagt, mein Problem ist nicht das es eine Kombokarte ist, das ist sie ja eigtl. nicht. Es ging mir ja darum, das die Karte einfach so all by itself einfach so gewinnt mit Karten die man eh so im Deck hat; während imho keiner, der irgendwie vor hat n vernünftiges EDH zu zocken, so Karten wie Reassembling Skeleton oder Contamination im Deck haben wird, wenn man nicht total geil ist auf random Kombo die alle auslockt (gerade Contamination alleine in grün schwarzen Decks ist ja ohne Probleme mehrere Runde aufrecht zu erhalten und schon in den ersten paar Zügen easy auszockbar, in denen zumindest nicht zuverlässig jemand Mana offen hat um zuverlässig zu floaten / zu countern o.ä.. kA, Contamination sieht schon ziemlich retarded aus halt.


Der neue Tutor ist wirklich gut, keine Frage, aber es kommt eher auf eine gesunde Verteilung von Decks am Tisch an. Spielt da keiner Control (egal ob via Removals und/oder Counter), dann gehen grüne Decks mit egal welcher Farbe immer ab. Das ist einfach so. Das gilt auch für Griselbrand.

EDH lebt davon, dass Bündnisse entstehen, wenn ein Spieler zu stark wird und der Spieler von allen Gegner auf den Sa*k bekommt. Und EDH lebt auch davon, dass viele verschiedene Decktypen am Tisch vertreten sind, sodass immer eine ausreichend hohe Chance besteht, eine gefährliche Combo zu stoppen. Sind nur Leute da, die ihre eigene Combo spielen wollen aber nicht interagieren können und die Gegner somit nicht stoppen können, dann ist das einfach Pech. Als ich noch nicht soviel EDH Erfahrungen hatte, fand ich Iona total scheiße und unfair im EDH, heute weiß ich, dass das nicht stimmt, weil sich meine Decks, als auch die Decks meiner Mitspieler weiterentwickelt haben.

Und zu den ganzen Tutoren gibt es auch genug "players cant search library" Krams, der aus jedem Tutor einfach mal eine tote Karte macht.

Ich sehe die Karte nach wie vor als Kandidaten für einen Ban im EDH, aber das liegt eher an seltsamen Deckkombinationen in den jeweiligen MP-Runden und der Tatsache, dass viele Decks zuwenig Karten spielen, die gegnerische Strategien behindern. Decks, die wirklich mit Counterspells funktionieren, die sehe ich im EDH auch kaum/gar nicht (selbst einige MonoU Decks enthalten nur eine Hand voll Counter oder weniger, dafür aber massig enabler für die eigene Combo...) - dabei ist mein Augustin Deck das wohl beste Beispiel: Seit Monaten schafft es das Deck sicher am Tisch für Ruhe zu sorgen und auch kranke Decks wie MonoG Azusa zu stoppen und so oft wie ich schon gehört habe, das "Counterspells im MP total scheiße" sind, so oft habe ich schon erlebt, dass jedes Deck nur X WinningCards hat und man nur diese wenigen Karten aufhalten muss und es klappt.


Keine Ahnung, Karten zum interagieren, gerade spontan sind halt immer schwierig und nehmen dementsprechend immer nur einen kleineren Teil des Decks ein. Counter sind in dem Sinne ja auch nichts anderes als Spot Removal. Hab in meinem Wrexial Deck auch nur n paar Counter, so 6-7 Stück oder so, die dann möglichst auch noch andere Funktionen haben (a la Spelljack); nur Counterspell selber ist so als "Tempokarte" im Deck. Aber sicher nicht auch noch Negate oder so. Und kA, bei uns arbeitet auch einfach niemand auf irgendeine Kombo hin; das komboartigste sind halt so grüne Decks die irgendwann potentiell eskalieren. Imho kann man durch Counter eigtl. fast immer nur kurzfristig etwas Zeit schaffen, weil man eben nicht alle Carddraws etc. countern kann und das halt sehr schnell wieder ausufern kann.

Und die paar "Players can't search library"-Karten, die es gibt: Die sind okay, aber nicht prickelnd, und stellen auch recht unangenehme Anforderungen ans eigene Deck.

Das es "einfachere" Kombos gibt als mit der Karte, ist klar. Worum es mir ging ist, das es halt keine "Value" Karte ist, sondern eben eine "Kombo" Karte, und damit eben normalerweise nicht wirklich erwünscht an einem EDH Tisch, auch wenn sie so aussieht wie eine sweete Karte, ist sie in wirklichkeit halt einfach nur bonkers und beendet in vielen Fällen das Spiel einfach sofort.

Aber mal gucken. Wie gesagt, wir werden sie bei uns sicher auch nicht direkt sofort bannen (wie wir es z.b. mit Emrakul getan haben...), aber ich habe nicht allzu viel Hoffnung das die Karte legal bleibt bei uns :P

Bearbeitet von Silver Seraph, 20. Juni 2012 - 20:10.

End this. What I seek is far greater.


#30 pseudo Geschrieben 20. Juni 2012 - 23:00

pseudo

    Big Furry Monster

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 7.824 Beiträge
Solange EDH kein sanctioniertes Format ist, lohnt sich die Argumentation darüber einfach nicht ob eine Karte nun gut darin ist oder nicht. Jeder kann nach den EDH Regeln ihrer/seiner Wahl spielen und niemand darf etwas dagegen haben. Und das ist auch gut so!
Aber es sorgt auch dafür, das keine Vergleichbarkeit vorhanden ist. Man kann sich sein EDH so modifizieren, dass Lightning Bolt eine gute Karte wird und die hier eigentlich besprochene Hexerei vollkommen unbrauchbar.

Für die Formate die jeder nach den gleichen Regeln spielt, seh ich schwarz für das Ding.

Kauft nichts mehr von Wizards of the Coast!
Dieser Account dient nur noch dem öffentlichen Aufruf zum Boykott.
Grund sind die Ereignisse vom 21.12.2015 und der Umgang mit ehrenamtlichen Judges.

Detaillierte Angaben von den Betroffenen (englisch) :

http://mtgcast.com/m...plicit-language

Allen Menschen, die sich von anderen Ansichten in ihrem Savespace gestört fühlen wünsche ich rechtzeitiges Erwachen bevor sie zu spät bemerken, dass Skepsis Menschen vor der gleichschaltenden Diktatur, welche sich genau von solchen unkritischen Jasagern ernährt, bewahren kann.


#31 maSu84 Geschrieben 21. Juni 2012 - 12:45

maSu84

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.772 Beiträge
Silver Seraph:

Mein Deck um Grand Arbiter Augustin IV ... da sind viele (12 oder so) Counter drin und das klappt. Man muss zudem nicht jeden Carddraw countern. Soll der Gegner doch Karten ziehen, stört mich idR nicht. Alles normale kann removed werden und alles brandgefährliche kann man countern.

Und die PWs dort funktionieren. Gerade Venser, der sich nicht beschützen kann, ist wohl der beste PW in dem Deck.


Sollte der Gegner also seinen bösen Tutor mit einem zu großen X spielen: evt. Countern... meist aber eher ignorieren, denn wichtig sind die Sachen, die er sich sucht, nicht DASS er sucht, denn er wird noch mehr Tutoren haben(weswegen ich den Tutor als nicht so schlimm ansehe). Meddling Mage und Co können aber sehr nervig sein. Grüne Decks stöhnen regelmäßig, wenn einer solch eine Karte nutzt und den Primeval Titan ansagt. Ich selbst spiele den Mage nicht, weil ich bisher nie das Gefühl hatte, dass ich ihn brauchen würde. Okay, manchmal wünscht man sich den Mage schon gegen Mimeoplasm oder so, aber naja, etwas Schwund ist immer :)
Wichtiger Hinweis zum Gebrauch:
Sollte der Text über der Signatur keine offensichtliche Provokation beinhalten, so ist davon auszugehen, dass er gar keine Provokation beinhaltet.
Sollte der Text über der Signatur keine offensichtliche Beleidigung enthalten, so ist davon auszugehen, dass er gar keine Beleidigung beinhaltet.
...usw.
Verschwörungstheorien und wilde Spekulationen über den Inhalt von Postings sind bitte schriftlich an den Weihnachtsmann zu schicken.




© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.