Zum Inhalt wechseln


Foto

[Multi] GWBU Counter


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
93 Antworten in diesem Thema

#1 swindhard Geschrieben 22. Februar 2014 - 21:57

swindhard

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.466 Beiträge

Hi,

 

ich will euch mal mein neuste HL-Projekt vorstellen. Wie der Titel schon sagt, ist es ein Deck welches für Multiplayerrunden ausgelegt ist.

 

Das Deckprinzip ist es interaktionen mit countern, vornehmlich +1/+1 und -1/-1 auszunutzen. Die Idee kam mir durch die EDH-Listen um Experiment Kraj und Vorel of the Hull Clade. Besser gesagt, wollte ich mir ursprünglich solch eine Liste bauen. Nur sollen EDH's bei mir immer auch als HL spielbar sein, da ich mehr HL als EDH spiele. Und für ein HL gibt es noch sehr schöne Karten in {W} und {B} die das Thema unterstützen. Daher habe ich mich gegen ein EDH und für ein reines HL entschieden.

 

Hier nun erstmal die Liste:

 

Deck

 

Nun noch ein paar Worte zu diversen Choices.

 

Länder

@Fetchies. Da spiele ich momentan nur 7, da ich die halt noch hatte. Und im Mulitplayer muss ein Deck nicht so perfekt laugen, weshalb ich die letzten mir auch nicht extra zulgen wollte.

 

Strip Mine - Wasteland ist mir für dieses Deck eifach zu teuer. Und im Mulitplayer hat es ja im Prinzip die selben Ziele. Man will damit Maze und co handeln, und nicht die Basics umschießen...

 

Ramp

Hier finden sich im großen und ganzen die üblichen verdächtigen.

 

Fertilid - ist zwar eher ein schlechter Ramp, dafür untertützt er direkt den Deckplan mit den +1/+1 Countern. Im Lategame kann er auch mal dick/dick werden, wenn ich mehr Marken adde.

 

Im Removal Slot sind wieder die guten drin. Nicht standardmäßig aber halt Deckplanunterstützend ist der Cytoplast Manipulator.

 

Draw

Auch der Draw ist meist nichts besonderes. Es gibt halt nicht so viel guten Draw im HL. Dann kam halt noch die dazu, die gut mit countern funktionieren. Eine Ausnahme davon stellt in meinen Augen der Cold-Eyed Selkie dar. Ich mag ihn einfach. Zudem wird er richtig gut wenn er mittels Graft oder sonst wie counter bekommt.

 

Mindless Automaton und Etched Oracle sollten hier mal ihre volle Stärke zeigen können, da ich sie wieder aufladen kann.

 

Nun zu den Interessanten Teil des Decks.

 

Hier ist ein sammelsurium aus Karten, die entweder irgendwie Counter bekommen (Fleecemane Lion) oder irgendwas mit ihnen anstellen können (Spike Weaver). Wobei ich gerade beim Lion überlege ihn zu cutten, da er nichts wirklich macht. Allerdings ist er einer der wenigen zweier Drops die ich habe.

 

Besonders toll finde ich hier auch noch den Twilight Drover. Ich mag die Karte. Aber in den token Decks hat er bisher nichts gemacht, da er erstmal online gehen muss. Und da wurde er i.d.R. vor den Tokens umgeschossen. Hier habe ich allerdings die Möglichkeit ihn einfach so aufzuladen. Im ersten spiel wo ich ihn gezogen hat hat es auch gleich noch sehr gut funktioniert. Ihn, Gavony Township und Forgotten Ancient sind zusammen echt stark. :D

 

Cauldron of Souls (persist im allgemeinen) sollte in dem Deck sehr stark sein. Immerhin habe ich mehr als genug möglichkeiten wieder +1/+1-counter auf die Kreaturen zu legen.

 

Was ich in den Ersten spieln gemerkt habe ist, dass ich ein Problem mit Fliegern habe. Selber spiele ich leider nicht allzuviele. Daher ist es schwer zu überleben, wenn die Gegner diverse Flieger spielen. Insgesamt hat das Deck in den ersten Runden in denen ich es getestet habe aber sehr viel Spass gemacht, weshalb ich nun al sehen wollte wie ich es noch verbessern kann, bzw. wie ich noch mehr tolle Synergien bekomme.

 

Nun seid Ihr an der Reihe. Was hab ihr noch für Ideen?

 

Swindhard


banwujzw.png

Punctuation is powerful:

"A woman, without her man, is nothing."  vs.  "A woman: without her, man is nothing."


#2 Macros Geschrieben 24. Februar 2014 - 09:09

Macros

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.683 Beiträge

Hatte bis vor Kurzem ein ähnliches Deck. Allerdings nur GUb.

 

Wenn du Cauldron of Souls spielst, dann solltest du auch nen Spike Feeder spielen. Kommt einfach jede Runde wieder. Fand ich sehr cool zum Stallen.

Kitchen Finks können mit Experiment Kraj, Oran-Rief, the Vastwood zum Dauerblocker werden. Auch nett.

 

Cauldron Haze ist ein Cauldron of Souls in klein. Kommt dafür überraschend. Super um auf Spot- oder Massremoval oder nen Massenangriff zu reagieren.

 

Ob sich Undying Evil bei dir lohnt glaube ich eher weniger. Aber darüber nachdenken kann man mal. Sehr gut mit Spikes oder Utilitykreaturen, die in der Regel keine Counter auf sich haben (Vorel of the Hull Clade, Experiment Kraj, Gilder Bairn, Spike Weaver, Glen Elendra Archmage, Master Biomancer, Corpsejack Menace, Pupeteer Clique)


Ding Ding Ding


#3 swindhard Geschrieben 24. Februar 2014 - 23:30

swindhard

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.466 Beiträge

Danke für den Input.

 

Spike Feeder war ich schon mal am überlegen. Nur finde ich die Fähigkeit nicht wirklich stark. Kann aber auch sein, dass ich die Stärke völlig untrschätze. Aber wie immer hab ich auch in diesem Deck ein Platzproblem und weiß nicht wirklich welche Karten ich cutten soll/kann.

 

Kitchen Finks gehen ja in eine sehr ähnliche Richtung. Allerdings ist hier eher das Problen, dass keine Sac-Outlets spiele. Beides jedoch recht interessante Karten, da ich selber das Gefühl habe, das das Deck im moment noch etwas zu teuer ist. Nun müsste ich was finden, was raus kann... Ich denke für einen der beiden kann der Loxodon Warhammer raus. Ist ja eher cc6 als cc3 und hat die selbe funktion.

 

Cauldron Haze - der ist in dem Deck natürlich echt nice. Ich denke der muss rein. Ein schones antiremoval, vorallem antiwrath...

 

Undying Evil - der denke ich ist eher mau. In den paar spielen die ich bisher spielen konnte hatten fast immer fast alle Kreaturen +1/+1 counter auf sich. Selbst die Persister hatten i.d.R. einen oder mehr +1/+1 counter auf sich.

 

Swindhard


banwujzw.png

Punctuation is powerful:

"A woman, without her man, is nothing."  vs.  "A woman: without her, man is nothing."


#4 Macros Geschrieben 25. Februar 2014 - 08:24

Macros

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.683 Beiträge

Bred for the Hunt find ich jetzt nicht so bombe. Es dauert ja schon (relativ) lange bis du ne Kreatur mit Counter hast. Wenn die dann dem Gegner Dmg macht, dann macht sie ja schon normalerweise ordentlich Dmg, oder? Daher finde ich, dass der Draw zu spät kommt und nicht mehr nötig ist.

 

Momentous Fall ist ne bombige Karte. Aber da du mit dem Deck ein sehr spezielles Thema verfolgst, sollten eigentlich fast nur Karten drin sein, die die Strategie verfolgen. Und von allen Kartenziehern halte ich ihn mit am schlechtesten. Denk mal drüber nach: wie oft hast du in dem Deck Mana offen, um auf Removal zu reagieren? Willst du dir die vier Mana offenhalten, wenn du mit Removal rechnest? Oder lieber weiter Fleisch legen?

 

Phantom Nishoba ist einfach zu schlecht, sorry.

 

Bringts der Prophet of Kruphix? Kann mir nicht vorstellen, dass der so nützlich ist. Einziger Pluspunkt ist in meinen Augen, dass man angreifen und im gegnerischen Zug blocken kann. Aber für sowas würd ich ihn nicht spielen, ganz ehrlich. Dieses Deck ist eher ein Kontrolldeck. Man überladet das Spielfeld mit Fleisch, das immer dicker wird. Dann überrollt man den Gegner in wenigen Zügen. da halte ich die Karte für sinnbefreit.

 

Und genau aus dem Grund halte ich auch Equipments in dem Deck nicht für besonders gut. Man will ja nicht immer zwingend angreifen, weil man die Kreaturen nicht verlieren will. Die sind einfach nicht zu ersetzen. Würde also alle drei in Frage stellen.

 

 

Noch ein paar Anregungen:

Ajani Goldmane anyone? Mit ihm vermehrst du die Counter (und kannst nebenbei angreifen und anschließend blocken ;)) oder kannst dir wahlweise Zeit erkaufen. Maximal wegen WW müsste man sich überlegen, ob er reinpasst.

Simic Manipulator kann echt bombig sein. Er wächst zwar nicht soooooooo schnell um die üblen Fetties zu klauen, aber für die kleinen reichts. Man kann also nervige Shamanen oder Wizards, die einem im Lategame das Spiel kosten, schnell rüberholen. Besonders lustig wird er dann mit

Cytoshape. Eine beliebige Kreatur (am besten ne getappte) zu ner Kopie vom Manipulator machen und direkt übernehmen (weil ist ja 0/1). Zusammen mit Spikes dient Cyptoshape auch als perfekter Removal. Entsorgt unzerstörbare Kreaturen, man kann nicht regenerieren und soweit ich weiß triggert Persist und Undying nicht. Coolio! Erlaubt auch viele Tricks im späteren Spielverlauf.

Mirrorweave ist noch ne Steigerung davon. Hat man nen Spike liegen, ists ein EINSEITIGER Warth!!!!! Instant!!!!!!!!!!!! Und jetzt stell dir das Ganze mal mit nem Manipulator und getappten gegnerischen Kreaturen vor während auf deinen ganzen Kreaturen Counter liegen XD

 

Naja, soweit von mir

 

Find ich sehr cool übrigens, dass du dich an das Deck traust. ich habe komplett dabei versagt. Mehr als schöne Moves kam nicht dabei raus, weil ich einfach zu langsam war. Hätte vielleicht auch mehr Ramp spielen sollen.


Ding Ding Ding


#5 swindhard Geschrieben 25. Februar 2014 - 22:13

swindhard

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.466 Beiträge

Hi,

 

wo soll ich da mit dem Antworten anfangen... :D

 

Prophet of Kruphix - Er macht halt doch etwas mehr als nur quasi Vigilance zu geben. Er enttappt mir meine Utility ( Vorel of the Hull Clade und co) aber viel wichtiger, er gibt meinen Kreaturen Flash. Dadurch ermöglicht er neben Vigilance auch noch Haste, was insb. mit so Karten wie der Kalonian Hydra sehr wichtig ist. Igendwie trifft sie in der Runde, in der sie liegen muss halt doch immer ein Removal... Leider hat sie ein ähnliches Problem wie die Hydra. Sie ist auf dem Tisch einfach äußerst unbeliebt und bleibt auch entsprechend kurz liegen. Außerdem wollte ich ja auch gerne im oberen Bereich der Manakurve Cutten und sie unterstützt das Deckprinzip auch nur bedingt, weshalb ich denke sie muss wirklich fliegen.

 

Sword of Light and Shadow, Lightning Greaves und Loxodon Warhammer - Hier gibt es ähnliche Gründe wie für den Propheten. SoLaS Pumpt Kreaturen wie Gilder Bairn, damit er auch mal gescheit angreifen kann. Zudem hohlt sie mir Karten aus dem Grave wieder. Und ich mag es einfach Recursiv zu spielen. Andererseits spielen die meisten meiner Dechs mit recursion. Vielleicht sollte ich es echt mal ohne probieren. Soll ja angeblich auch funktionieren. :D

Die Greeves geben halt haste, was bei diversen Kreaturen wichtig ist. Shroud sollte ist auch nicht zu verachten.

Und der Warhammer macht halt Lifegain, was im Multiplayer eine der Wichtigsten Fähigkeiten überhaupt ist, um im Spiel zu blieben.

Andererseits unterstützt auch keine der Karten meinen Deckplan in Bezug auf Counter. Und für den warhammer gibt es ja mit den Spike Feeder auch noch einen guten Ersatz. Sollten wohl alle fliegen.

 

Bred for the Hunt - sie ist halt eine Synergiekarte mit Countern. Und in dem Spiel in der ich sie gezogen habe hat sie mir auch einige Karten gezogen. Ich denke für's erst sollte ich sie erstmal drin lassen und noch etwas Testen. Ich weiß, dass das Deck nicht unbedingt das Stärkste wird, aber gerade im Multiplayer kann man Stärke ein Stückweit auch durch Draw ersetzen.

 

Das gleiche gilt für Momentous Fall. Nur dass sie neben dem Draw auch noch Life gibt. Man muss auch nicht auf das Removal reagieren. Einfach EOT mal eine 5/5 gesacct und man kann i.d.R. was besseres nachlegen. Voallem kann in den Deck auch ein Birds of Paradise gerne mal 4 Power bekommen. Im letzten spiel habe ich z.B. EOT einfach einen Sakura-Tribe Elder mit 5 +1/+1 Marken geopfert. Zu guter letzt ist es auch ein Sacoutlet für meine Persister.

 

Phantom Nishoba - nicht auf dem Rumhacken... Ich mag sie sehr. Trample, Lifegain und nicht so einfach tot tu blocken. Bisher hatte ich leider nur in meinem ehemaligen Naya-Beast HL Platz für ihn gefunden. Aber was du sagst stimmt schon irgendwie. Und es wäre definitiv eine High-Mana-Karte die ich cutten würde. Allerdings müsste ich dann wieder ein anderen Lifegain adden, da 3 Lifegain doch etwas arg wenig ist. Vielleicht wäre es auch sinniger ihn anstelle des Loxodon Warhammers zu cutten.

 

Sehr interessant finde ich ein paar deiner Vorschläge zum adden.

 

Aber erstmal Ajani Goldmane - Planeswalker im Multiplayer sind meisten eher mau, da sie ziehmlich schnell umgerannt werden. Vor allem in diesem Deck habe ich nicht allzuviele Flieger, was das Beschützen nochmal deutlich schwieriger macht. Daher hab ich mich bisher gegen ihn entschieden, auch wenn mir seine -1 Fähigkeit sehr gut gefällt.

 

Mirrorweave - Die Idee eines einseitigen Wrath finde ich sehr interessant. Eintiges Problen ist, dass ich leider nur 3 0/0 Kreaturen spiele. Aber auch so denke ich kann man ein bisschen was mit anfangen. Z.B. wenn man alle Kreaturen zu irgendwelche Trampler macht. Oder wenn man gerade all-In angreift. Der Gegner Blockt. Wenn alle Kreaturen identisch sind, sind meine i.d.R. dickern, da sie counter auf sich haben. Sie werde ich auf jeden Fall mal testen. Cytoshape hingegen finde ich dann doch eher zu schwach.

 

Simic Manipulator - ihn hatte ich auch schon öfters gesehen. Nur wie gut macht er sich tatsächlich? Bekomme ich damit nur die Bären, die man eh nicht mehr braucht, oder bekomme ich damit auch tatsächlich nützliche Kreaturen vom Gegner? Aber ich denke ich muss ihn einfach mal testen.

 

Die Änderungen die ich dann vornehmen werde.

 

Raus:

Prophet of Kruphix

Phantom Nishoba

Sword of Light and Shadow

Lightning Greaves

 

Rein

Simic Manipulator

Mirrorweave

Cauldron Haze

Spike Feeder

 

Viele Grüße,

 

Swindhard


banwujzw.png

Punctuation is powerful:

"A woman, without her man, is nothing."  vs.  "A woman: without her, man is nothing."


#6 Macros Geschrieben 26. Februar 2014 - 11:37

Macros

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.683 Beiträge

Ok, das reinflashen hab ich klassisch übersehen :D

Da du Counter spielst, ist es natürlich sinnvoll ihn zu spielen. Allerdings würde ich ihn trotzdem im Auge behalten.

 

Gilder Bairn halte ich übrigens auch für zu schlecht. Der macht immer nur einen einzigen Counter mehr drauf. Dafür lohnt es sich nicht, mehrere Slots zu verbraten (Equipments, Enttapzeugs). Zudem ist er halt echt tricky zu spielen, da man ihn immer erst mal tappen muss. Der eine Counter mehr macht in den seltensten Fällen den Unterschied (höchstens vielleicht für Master Biomancer oder Spike Weaver).

 

Zu Mirrorweave:

Klar kann man nicht immer den Boardsweeper daraus holen. Aber wie du schon sagst: egal welche Kreatur du wählst, deine Kreaturen sind IMMER dicker wegen den Countern. Stell es dir mal mit folgenden Kreaturen vor, die du gerade spielst:

Kalonian Hydra und Angriff. Einfach üüüüübel!

Du wirst von ner Übermacht angegriffen. Dann mal direkt auf Birds of Paradise und viel, viel Zeugs totblocken!

In Response auf einen Boardsweeper auf Pupeteer Clique. Du kriegst assig viele Kreaturen deiner Gegner, die dann erst in DEINEM nächsten End Step flöten gehen. Sollte Win sein.

Die ist schon gut und flexibel ;)

 

Cytoshape ist natürlich schwächer in der Hinsicht. Erlaubt aber auch viele, viele gute Moves.

Mal davon abgesehen, dass es als Removal verwendet werden kann, kopiert es einfach mal die beste Kreatur für die momentane Situation!

Dazu rettet sie dir ne Kreatur vor Removal, wenn du nen Persister liegen hast.

 

Zum Simic Manipulator:

Kommt drauf an. Durch Evolve wächst er nicht sonderlich schnell. Leider. Aber für Bären reicht es eigentlich immer. Und es gibt ja genügend kleine Kreaturen, die sich lohnen. Selbst wenn es nur dafür ist, sie dem Gegner zu nehmen. Angefangen vom Deathrite Shaman, über Mother of Runes, Grim Lavamancer, Blood Artist bis zu Aven Mindscensor, Young Pyromancer und Guttersnipe.

Wenn du nen Lauf oder Zeit hast und viele Counter draufpacken kannst, dann nimmt er halt auch gerne mal dickere Kreaturen mit. Hat er eh schon viele Counter drauf, dann überlegt sich der Gegner zwei Mal, ob er seine Fetties legt und das bringt dir wieder Zeit.

 

Und zu Finks noch:

Bei liegendem Master Biomancer schon trollig. Auch mit Experiment Kraj und Archangel of Thune ein Dauerblocker.

 

Mir fällt grad noch was ein:

Triskelion

Klar, ist klobo. Bringt aber Removal mit. War bei meiner Liste relevant, da ich ja nur nen B-Splash hatte und somit nicht viel Removal reinpacken konnte. Ist vermutlich etwas deplatziert bei dir aber man könnte sich überlegen, ob farbloser Direktschaden manchmal relevant sein könnte.

Simic Guildmage verschiebt immerhin Counter. Hilfreich mit Experiment Kraj (auf den komm ich immer wieder :D) und mit Persistern.

Give/Take vielleicht auch was? Sorceryspeed stört halt extremst hier. Wären die Instant, dann wäre es Autoinclude. So nur eine Überlegung...

Ein paar Grafter könntest du dir auch noch überlegen. Schon alleine die Fähigkeit erlaubt es dir, früh Counter auf wichtige Kreturen zu kriegen. Schon beim Legen. Oder Persister zu resetten. Welche ich am Besten finde sind:

Cytoplast Root-Kin: vermehrt nicht nur die Counter. Holt sich auch noch Counter von sterbenden Kreaturen, die er dann wieder verteilen kann.

Plaxcaster Frogling: warum spielst du den nicht? Der hat mir soooo viele Spiele gewonnen, weil der Gegner einfach immer 2+ Removal brauchte. Der ist unendlich gut!

Vigean Craftmage: da du ja so auf enttappen stehst ist der vielleicht ne Option ;) Experiemnt Kraj, Mikaeus, the Lunarch und Vorel of the Hull Clade freuen sich.

 

Joa, wieder soweit von mir ;)


Ding Ding Ding


#7 swindhard Geschrieben 27. Februar 2014 - 18:32

swindhard

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.466 Beiträge

Immer mehr Imput... so muss es sein. :D Vielen Dank.

 

Gilder Bairn - bist du dir da sicher? Ich habe den Text bisher immer so verstandne, dass er die Counter quasi verdoppelt. Sprich wenn ich 3 +1/+1 und 2 Charge Counter auf einer Kreatur habe hat sie danch 6 +1/+1 und 4 Chargecounter auf sich. Nach deiner Aussage, war ich mir dann auch einmal nicht mehr sicher, ob er einfach nur eine extra +1/+1 counter und 1 extra chargecounter... JUDGE :D Denn ansonsten gebe ich dir recht. Dann wäre er definitiv zu schlecht. So wäre er noch ok. Dass er erstmal irgendwie getappt werden muss ist schon ein Problem, aber wenn er dann verdoppelt kann es sich doch lohnen. Ein Wackelkandidat ist er auf jeden fall, da eine 1/3 nicht so der gute Angreifer ist... Wenn er allerdings nicht verdoppelt ist er sofort draußen.

 

Grade Antwort aus dem Regelforum bekommen. Also er verdoppelt die Marken... Nun muss ich mir halt überlegen ob eine 1/3 wirklich gut genug ist. Ich denke ich muss ihn erstmal testen. Leider bin ich kommende woche erstmal im Urlaub, weshalb ich da nicht testen kann. Zudem treffen wir uns auch nur ein mal die Woche zum spielen. Aber mal sehen wie er sich schlägt.

 

Cytoshape - klar kann der auch gut sein, aber ich da mein Deck halt nicht unbegrenzt Platz hat passt er leider nicht. Da bevorzuge ich einfach echtes Removal. Der ist in den meisten Fällen wahrscheinlich sinnvoller. Zumal man Cytoshape kann man recht leicht fizzeln lassen. Die Weave hat da einfach mehr Impact.

 

Die Finks fände ich auch echt gut, wenn ich sie irgendwie sacken könnte. Nur dann wird es schnell ziehmlich broken mit den anderen Persistern, weshalb ich das lieber draußen lassen wollte. Außerdem gibt es noch genügend anderen Kram den ich auch gerne spielen wollte.

 

Triskelion finde ich nicht so gut. Hab ihn auch schon überlegt. Aber der braucht halt echt viele Counter bis er was Reißen kann. Außerdem wäre er ein weiterer Klobo. Und davon habe ich schon genug im Deck.

 

Simic Guildmage - kann zwar counter verschieben, was ganz nett ist, aber seine zweite Fähigkeit macht einfach rein garnichts. Und ich denke es ist wichtiger mehr counter zu bekommen als unterschiedliche Verteilung der Counter zu erziehlen.

 

Give // Take - als instant wäre er genau das was man will. Aber so hätte ich doch zu viel angst, dass die Kreatur in Response umgeschossen wird. So geht es mir immer, wenn ich solche Karten spiele. Zumindest im Multiplayer...

 

Cytoplast Root-Kin - der sieht mal wieder richtig interessant aus. Eine 4/4 mit Graft die CIP quasi Proliferate macht. Hört sich gut an. Dafür sollte ich nocht Platz finden irgendwo.

 

Apropos Proliferate... Contagion Clasp und Contagion Engine sollte ich mir noch überlegen. Damir lassen sich dir counter auch gut wieder auffüllen. Wie ich die übersehen konnte...

 

Plaxcaster Frogling - ihn hatte ich schon mal im Deck. Mich stört aber, dass man halt immer das Mana offen halten muss. Und 2 Pro Kreatur ist auch nicht gerade wenig. Auch wenn ihc ihn draußen hatte wurden mir meine Viecher munter umgeschossen, da ich selten das Mana hatte um ihnen Shroud zu geben. Daher ist er dann geflogen.

 

Vigean Graftmage - ja, er hätte ein paar nette Ziehle. Hat es aber aus Platzgründen leider bisher nicht geschafft. Die Muse 2.0 enttappt halt nicht nur, sonder gibt auch noch Flash, was der eigentliche Grund für sie ist.

 

Was ich auch am überlegen bin: Cathars' Crusade. Allerdings hat sie fast schon zu sehr das Potential einfach random Broken zu sein. Außerdem ist es ein weiterer high-Mana-Drop... :(

 

Ins Deck sollen:

 

Cytoplast Root-Kin

Contagion Clasp

Contagion Engine

 

Nun muss ich mir überlegen was raus... Oder ich nehme die drei interessanten einfach oben drauf mit noch einem zusätzlichen Land. Dass muss ich mir überlegen.


banwujzw.png

Punctuation is powerful:

"A woman, without her man, is nothing."  vs.  "A woman: without her, man is nothing."


#8 Macros Geschrieben 28. Februar 2014 - 10:05

Macros

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.683 Beiträge

Ok, mein Fehler. Dachte echt, da kommt immer nur einer drauf. Gut, dass du nochmal nachgefragt hast :)

 

Contagion Clasp ist super. Auch einfach mal als removal gegen Utilitycritter. Oder um zu verhindern, dass Persister wieder kommen ;)

Wenn du mehr mit Proliferate spielst, dann kannst du dir im Prinzip auch überlegen, ob du noch etwas mit -1/-1 Countern rumspielen willst. Kann ganz nett sein, muss aber nicht.

Contagion Engine halte ich für überteuert. Würde ich nicht spielen.

Cathars' Crusade wäre aus meiner Sicht geraaaaaaaade noch so im Rahmen. Aber da du ja selbst sagst, dass dir oft das offene Mana fehlt, würde ich sie eher nicht spielen. Die meisten Kreaturen solltest du schon vorher gelegt haben.

 

Zum Frogling:

Verstehe nicht, warum du nie Mana offen hast. Du spielst ja eigentlich ziemlich viel mit aktivierten Fähigkeiten, Countern und ein Wenig mit rumflashen ;) da solltest du doch normalerweise immer wenigstens 2 Mana offen haben, oder nicht? Ich hatte das eigentlich immer...

 

Je nach dem, wie viele Kreaturen mit +1/+1 Countern von deinen Gegnern gespielt werden (Scavenging Ooze, Kavu Predator, Carrion Feeder etc.) könnte sich vielleicht auch Fate Transfer anbieten. Nicht nur, um dem Gegner einfach mal ne Menge Counter zu klauen (cooler Move beim Angriff oder Block), sondern auch um mal alle Counter von ner sterbenden Kreatur auf deiner Seite zu ner anderen zu verschieben.


Ding Ding Ding


#9 Nombre de Usuario Geschrieben 14. März 2014 - 16:37

Nombre de Usuario

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.267 Beiträge

Hey wie wäre es denn mit folgenden Ideen :

 

Æther Vial Wenn es früh kommt hast du eine weitere flash Karte für deine Kreaturen. Hat ebenfalls Synergien mit dem Deck durch Countermanipulation.

 

Gemstone Mine Macht beliebiges Mana und kann ebenfalls mit Countern gefüttert werden.

 

Scute Mob Eine gute günstige Kreatur, die sich ganz von alleine mit Countern auflädt. Vllt ja einen Test wert ?

 

Murderous Redcap Eventuell ein wenig teuer, aber schießt eben mit Schaden um sich auch auf Spieler. Ist halt für 4 Mana etwas teuer.

 

River Kelpie finde ich in solchen Decks auch recht lustig. Gerade im MP zieht ma doch einige Karten durch ihn.

 

 

 

Eventuell würde ich über ein paar Saclands nachdenken. Oder sind die farblosen Mana zu gefährlich für die Manabase ?

 

High MarketMiren, the Moaning WellPhyrexian Tower

 

 

Diese Utilitylands finde ich immer ganz nett:

 

Volrath's Stronghold

Vault of the Archangel

Creeping Tar Pit

 

 

Walker sind im MP nicht so stark aber neben dem schon genannten finde ich den kleinen Ajani, Caller of the Pride noch recht nett, da er früher kommt und dann sofort auf 5 Counter geht. Venser, the Sojourner ist auch so ein Nischenwalker, der aber hier super zum Konzept passt imho.

 

So vllt ist ja doch noch was dabei ;) 



#10 Macros Geschrieben 17. März 2014 - 15:04

Macros

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.683 Beiträge

Ist zwar nicht mein Deck, aber mal ein paar Anmerkungen von meiner Seite zu den Karten:

 

Scute Mob

Lustige Karte aber bringt in der Regel gar nichts. Kein Evasion und tolle Sachen kann man mit den Countern auch nicht machen. Als Drop in der ersten Runde auch ne schlechte Wahl.

 

Murderous Redcap

An sich cool. Genauso wie alle anderen Persister. Aber da würde ich trotzdem immer noch Kitchen Finks bevorzugen, weil man mit dem Deck eher mit Aggro zu kämpfen hat.

 

River Kelpie

Wirklich nur, wenn man Persist/Undyingthema mehr ausbaut. Dann kann er wirklich bombig werden.

 

High Market, Miren, the Moaning Well

Die beiden sehe ich hier im Forum immer wieder. Warum? Gerade in mehrfarbigen Listen will ich doch keine Länder spielen, die einen so geringen Nutzen haben. In 1-2 Farben kann ichs ja noch verstehen.

 

Phyrexian Tower

Saccoutlet bringts eigentlich nur mit Tokens oder, wie bei anderen Karten auch, Persist/Undying


Ding Ding Ding


#11 swindhard Geschrieben 17. März 2014 - 16:54

swindhard

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.466 Beiträge

Hi,

 

komme momentan leider weder dazu hier zu posten, noch mein Deck zu testen. De facto habe ich schon die letzten 4 Wochen kein HL zocken können. :(

 

Scute Mob - mit ihm hab ich immer wieder geliebäugelt, da ich ihn einfach mag. Nur wie Macros schon geschrieben hat, macht er keine tollen synergien, ist nur im lategame gut, und hat keine Evasion...

 

Murderous Redcat - wie die meisten persister... um sie gut zu machen muss ich sie saccen können. Und als reine blocker sollten sie eigentlichfliegen können. Auch ich sehe hier Kitchen Finks als besser an, da er wenigstens leben macht. Somit kann ich mir meine leben wieder auffüllen, was im Multiplayer wichtiger ist als direkten schaden zu schießen. Insb. da ich probleme mit Fliegern haben dürfte...

 

River Kelpie - auch hier fehlt mir das Sacoutlet. Ansonsten ist wäre er recht interessant in dem Deck. Wenn auch etwas teuer,  da ich im oberen Manabereicht schon gut abgedeckt bin.

 

High Market, Miren, the Moaning Well - gerade Miren mag ich eigentlich sehr gerne, da sie eben leben macht. Allerdings kann man in einem 4C-Deck nur begrenzt viele colorless mana spielen. Und da bin ich mit 4 schon gut dabei. Sonst geht man recht schnell color screw. In drei bzw. 2 Farben Decks kann man deutlich mehr spielen, aber so muss ich arg darauf achten.

 

Phyrexian Tower - gebe ich Macros recht. Zudem besitze ich nur einen, und der ist schon in einem anderen Deck vorhanden. Ich will auch immer versuchen nicht zu viele karten überall zu spielen. Irgendwie ist es witzlos, wenn alle Decks in 40% der Fälle die gleichen Karten spielen. Ein paar gibt es, da geht es nicht anders. So z.B. Swords to Plowshares oder Path to Exile. Ansonsten mag ich gerne Variabilität.

 

Ich hoffe momentan nur, dass ich diese, spätestens kommende Woche mal wieder dazu komme das Deck zu testen, damit ich endlich mal herausfinde, wie gut welche Karte tatsächlich ist...

 

Swindhard


banwujzw.png

Punctuation is powerful:

"A woman, without her man, is nothing."  vs.  "A woman: without her, man is nothing."


#12 Macros Geschrieben 28. März 2014 - 12:56

Macros

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.683 Beiträge

Und, schon Fortschritte gemacht?

Würde mich brennend interessieren. Hab hier ja auch noch die ganzen Karten dazu rumliegen und es fuchst mich wie die Sau, dass ich das Deck nie zum Laufen bekommen hab ^^


Ding Ding Ding


#13 swindhard Geschrieben 28. März 2014 - 15:26

swindhard

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.466 Beiträge

So,

 

wenn ich schon so nett aufgefordert werde. :D

 

@Macros: Als erstes mal kann ich dir nur empfehlen das Deck nochmal neu zusammen zu bauen. Es ist wirklich sehr stark.

 

Dienstag konnte ich das HL mal wieder testen. Und auch erstmal gnadenlos gewonnen. :D

 

Die Änderungen zum letzten mal stehen ja schon oben.

 

Was mir erstmal aufgefallen ist, ist dass der Wickerbough Elder mal eine echt klasse antisynergie hat. Hatte ihn zusammen mit Master Biomancer... Das ist mein nächster Kandidat der geht. Da ich doch arg auf die +1/+1 counter basiere werden immer wieder situationen entstehen, wo er einfach antisynergiert. Leider kenn ich keine Kreatur die für +1/+1-Counter entfernen Disenchant macht.

 

Nun aber zum spiel.

 

Anfangs leider auf 4 Mana stehen geblieben, so dass ich die ein oder andere Karte nicht spielen konnte. War sehr schade, aber da die Manakosten des Decks nicht so übermäßig sind konnte ich auch damit spielen. Was ich netterweise rausbekommen habe war T2 Power conduit und T4 Master Biomancer. Corpsejack Menace kam dann die Runde drauf. So konnte ich die erste schöne synergie verwenden. Einen Counter Runter zwei drauf... Die Runde drauf konnt ich nicht spielen, da mir das Mana gefehlt hat, was mein Glück war. Auf das Removal konnte ich mit Cauldron Haze Reagieren und so meinen Master Biomancer retten. Dank Power Conduit wurde der Persist Counter zu einem +1/+1 counter. In den nächsten zügen ließ ich meine zwei Kreaturen wachsen. Sinnvolles konnte ich leider nicht spielen, da ich wie gesagt etwas am screw gelitten habe und immer Mana für nen potentiellen removal benötigt habe. Lagen halt noch zwei Flieger bei meinen Gegnern. Zum glück haben sie sich so aber gegenseitig blockiert, da keiner von beiden angreifen konnte ohne dann selber vom anderen Flieger angegriffen zu werden. Als endlich mein 5. Mana kam und ich den Archangel of Thune spielen konnte kam beim Gegner nen Wrath (was sie nur gegen einen 6/7 Flying lifelink haben...).

 

Dank dem Prophet of Kruphix konnte ich nun meine Zügen in die gegnerischen Phasen verlegen. Es sah echt übel aus, als ein Gegner meinen Master Biomancer als erste und den Corpsejack Menace als zweite Karte mit dem The Mimeoplasm removed hat. Vor allem da sein nun gespielter Llanowar Elf auf einmal nicht mehr nur 1/1 sondern 7/7 war. Aber wofür gibt es nen topdeck. Nachdem er sich den Mimeomancer geholt hat hab ich meinen Cytoplast Manipulator gezogen. EOT reingeflasht und nun konnte ich anfangen zu klauen. Beim einen Gegner waren ja netterweise schon überall +1/+1-counter auf den Kreaturen. Und dank dem Prophet konnte ich mir jeden Turn eine hohlen. Somit war das Spiel eigentlich gelaufen. Zumal mir eine weitere nette Synergie aufgefallen ist. Der Power Conduit nimmt zwar einen meiner Permanents einen Counter weg, aber drauflegen kann ich wo ich will. So konnte ich jede Runde einmal eine +1/+1 counter verschieben und die Kreatur dann übernehmen. :D Daraufhin haben die Gegner auch aufgegeben.

 

Leider kam ich an dem Abend nur zu einem Spiel mit dem Deck, da ich mein Rock Deck auch groß überarbeitet habe und es dementsprechend auch noch testen wollte.

 

Aber aus der Erfahrung von diesem Spiel und den Spielen vom letzten mal muss ich sagen, dass das Deck eine unglaubliche Power hat. Zumindest im Multiplayer. Für 1on1 müsste man es noch umbauen. Aber da wird es glaub ich nicht wirklich Funktionieren.

 

Im Multiplayer sind große Treter i.d.R. von vorteil, da man mit ihnen gut blocken kann. Und das wichtigste überhaupt ist eine gute Verteidigung. Ohne Verteidigung geht man halt ein, da die Gegener doch irgendwie versuche irgendwo Schaden zu verursachen. Und diese Deck kann unglaublich starke Blocker gegenieren. Es war bisher nie ein Problem auf irgendeine Art und weise +1/+1 Counter auf meien Kreaturen zu verteilen. Nicht selten war ein normaler 2/2er auf einmal eine 7/7. Besonders witzig macht das Deck auch noch, dass es mit so unglaublich vielen ungewöhnlichen Choices auskommt.

 

Mindless Automaton ist eine Karte die man in fast keinem Deck sieht. Letztes mal konnte ich sie übel abusen, da ich neben ihr auch noch den Forgotten Ancient draußen hatte und so jede Runde 4-5 Counter auf das Automaton legen konnte, was nochmal zwei Extrakarten pro Runde sind.

 

Das einzige was etwas nerft ist, dass die Manakosten momentan vielleicht doch noch etwas hoch sind. Gerne würde ich den ein oder anderen Kandidaten aus dem cc4-Slot kicken und dafür mehr im cc2 slot spielen. Nur weiß ich leider gerade nicht was es da noch an gescheite Spells gibt, die die Counter unterstützen. Zumindest wird der Wickerbough Elder als nächstes fliegen. Wäre schön, wenn es einen guten Disenchant ersatz für ihn gäbe im CC2-Slot.

 

Als Fazit kann ich hier an der Stelle soweit nur sagen, dass dieses Deck unglaublich viel Spass macht zu spielen, da es randvoll mit irgendwelchen tollen synergien ist.  Gerade jetzt wo ich es noch nicht so oft gespielt habe fallen mir immer mal wieder wärend dem Spielen nette Synergien auf, die so garnicht beabsichtigt waren. Und im Multiplayer hat es gute chance zu gewinnen, da auch die kleinsten Kreaturn gerne mal zu echten Bedrohungen heranwachsen. Ich freu mich schon drauf, wenn ich meinen Ersten Gegen mit einem 10/11 Birds of Paradise Überrenne. :D

 

So viel für heute erstmal. Kommende Woch kann ich es wieder Testen. Ich versuche dann wieder einen kleinen Bericht zu verfassen.

 

Swindhard


banwujzw.png

Punctuation is powerful:

"A woman, without her man, is nothing."  vs.  "A woman: without her, man is nothing."


#14 gallowbraid Geschrieben 08. April 2014 - 11:51

gallowbraid

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 11 Beiträge

Shinewend kann zumindest Enchantments zerstören durch Herunternehmen von +1/+1-Countern.


Bearbeitet von gallowbraid, 08. April 2014 - 17:37.


#15 swindhard Geschrieben 08. April 2014 - 20:47

swindhard

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.466 Beiträge

Danke,

 

genau solche Karten fehlen mir noch. Billige Spells, die den Deckplan gut unterstützen. Die werde ich auf jeden Fall mal testen.

 

Swindhard

 

ps: wahrscheinlich komme ich Do. noch mal zum zocken. Dann werde ich auch noch mal ein Update bringen, wie das Deck so läuft.


Bearbeitet von swindhard, 08. April 2014 - 20:48.

banwujzw.png

Punctuation is powerful:

"A woman, without her man, is nothing."  vs.  "A woman: without her, man is nothing."


#16 Macros Geschrieben 09. April 2014 - 07:52

Macros

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.683 Beiträge

Ich würde mal sagen, dass heute beim Spoiler von Journey into Nyx was für dich dabei ist ;)


Ding Ding Ding


#17 swindhard Geschrieben 09. April 2014 - 13:00

swindhard

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.466 Beiträge

Was meinst du? Den Ajani?

 

Den bin ich am überlegen, ob der so wirklich passt. Hat halt wieder den Nachteil von nem Walker im Multiplayer. Den muss man erstmal bechützen. Ansonsten gefällt mir seine erste +1 sehr gut.

 

Oder den Sage of Hours? Wird nicht so leicht den zu pumpen, da ich ja i.d.R. einzelne Counter auf meine Kreaturen legen kann, und das nicht mal mit Spells, sondern nur mit abilities. Aber wenn er und Forgotten Ancient liegen sollte man einen von beiden besser schenll entsorgen. :D


banwujzw.png

Punctuation is powerful:

"A woman, without her man, is nothing."  vs.  "A woman: without her, man is nothing."


#18 Macros Geschrieben 09. April 2014 - 13:49

Macros

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.683 Beiträge

Ja, den Sage meinte ich. Musst ja nicht über Heroic die Counter draufkriegen. 5 Counter ohne Sprüche draufzukriegen sollten ja nicht so das Problem sein, oder?


Ding Ding Ding


#19 swindhard Geschrieben 09. April 2014 - 14:46

swindhard

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.466 Beiträge

Hab ihn mir auch noch mal etwas durch den Kopf gehen lassen.

Mein Ergebnis, ich muss ihn mal testen... Ich glaube die 5 Counter sollten machbar sein. Zudem hat er niedrige Manakosten. Spricht ja alles für ihn.

 

Allerdings mag ich in Multiplayer Decks keine Kombos. Und ich frage mich ob es nicht fast zu leicht sein kann mit ihn in Kombo zu gehen.

 

Entweder Gilder Bairn oder Vorel of the Hull Clade als 2-Karten Kombo. Dann kann ich mit diversen +1/+1 verteilern und verdopplern noch in Kombo gehen... Ich muss ihn mal testen. Eigentlich hört er sich sehr gut an. Nur wenn ich zu oft durch ihn in Kombo komme muss er leider wieder weichen.

 

Swindhard


banwujzw.png

Punctuation is powerful:

"A woman, without her man, is nothing."  vs.  "A woman: without her, man is nothing."


#20 Macros Geschrieben 15. Mai 2014 - 14:13

Macros

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.683 Beiträge

Nee, "Combo" geht da ja nich. Du MUSST ja alle Counter runtermachen. Dann muss erst wieder einer drauf, damit du vermehren kannst. Und so einfach ist das ja dann nicht.

Da bräuchtest du schon Experiment Kraj, Doubling Season oder Corpsejack Menace und einen der beiden von dir genannten. Dann könntest du jede Runde 6 Counter draufpacken. Aber das wäre dann eine 4-Karten-Combo, die aus mindestens 3 Kreaturen besteht. Tut mir leid, wenn dann keiner ein Instantremoval hat, dann isser selber schuld ;)

 

Gibt's schon Neuigkeiten?

Baue mir meins wohl auch wieder zusammen. Allerdings wieder UGb, bei dem der Splash nur für ein Wenig Removal, den Menace und Mimeoplasm ist.


Ding Ding Ding





© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.