Zum Inhalt wechseln


Foto

Temur Midrange


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
49 Antworten in diesem Thema

#1 DaCurEmi Geschrieben 27. April 2017 - 19:51

DaCurEmi

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 109 Beiträge

Guten Abend!

 

Nach dem Ban von Felidar Guardian ist es wohl wieder möglich schöne Midrange Decks zu bauen. Das habe ich mal versucht. Ein erster Entwurf ist dieses Deck hier:

 

 

Es ähnelt dem alten 4c Saheeli Deck, da es ziemlich viel Value erzeugen kann. Und durch Beatdown der Valuekreaturen (Was hier logischerweise Win Condition ist) gewinnt.

 

Die Kreaturen sollen wenn möglichst Value erzeugen (Rogue Refiner, Tireless Tracker, Whirler Virtuoso, Rashmi, Eternities Crafter).

Die restlichen Kreaturen haben eine andere Aufgabe.

Glorybringer ist eine der besseren Karten des neuen Sets, wenn gegnerische Planeswalker + Kreatur liegen kann er auch gut und gerne zwei Permanets abräumen. Ansonsten ist Angriff für 4 (in der Luft) auch nicht so schlecht. Harmoniert auch wunderbar mit Saheeli Rai. Ein Glück für das Format das die Katze gebannt wurde...

Servant of the Conduit soll uns rampen und uns Energy für Harnessed Lightning und Aether Hub liefern.

Manglehorn ist dabei da ich die ersten Wochen noch viel Mardu erwarte. Da ist er gegen das Heart ein Removel auf Beinen. Wird sich wohl (je nachdem wie sich das Meta entwickelt) aus dem MB verabschieden.

 

Zum Planeswalkerpaket muss man wohl nicht viel sagen.

Chandra, Torch of Defiance ist fast automatisch gesetzt wenn man rot spielt. Vor allem die -3 Fähigkeit ist wichtig, weil in dem Deck nicht allzu viel Removel gespielt wird.

Nissa, Steward of Elements hat mich bisher auch ziemlich überzeugt. Harmoniert prächtig mit unseren Kreaturen. Und ab 8 Mana haut sie auch mal für 10 in der Luft.

Saheeli Rai harmoniert auch mit einigen Kreaturen des Decks (Vorallem Rogue Refiner und Glorybringer) ist aber lange nicht so stark ohne ihre Hauskatze. Wird wohl eventuell noch ersetzt.

 

Das Sideboard ist noch nicht Final (naja, das ganze Deck ist noch nicht final..), deswegen werde ich da erstmal nicht viel zu schreiben.

Jedenfalls hat sich das Deck bisher ziemlich gut gemacht. Und Spaß macht es auch, weil man mit seinen Karten einfach unendlich viel Value machen kann.

 

Aber wenn jemand noch Verbesserungsvorschläge hat, nur her damit!

 

 



#2 Pee-Dee-2 Geschrieben 15. August 2017 - 09:22

Pee-Dee-2

    Erfahrenes Mitglied

  • Super-Moderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 4.502 Beiträge

Da das Deck momentan ganz gut Erfolge einfährt wird es mal verschoben. Gespielt wird es sicherlich gerade in einer angepassten Deckliste, aber Beispiel kann ich aufgrund von Zeitmangel nicht posten. Vielleicht wollt ihr ja weiter diskutieren und Beispiellisten einfügen. Viel Spaß. 


El muerte nunca es finalmente.

Eingefügtes Bild

#3 Octopus Crash Geschrieben 20. August 2017 - 22:31

Octopus Crash

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.722 Beiträge

Ich poste hier mal die echt sweete Liste von Corey Baumeister rein.

Das MB ist praktisch gesehen rotation proof. Im SB siehts ein bissl anders aus, aber da wird man easily andere gute Sachen finden.

Ungefähr so würde ich vmtl demnächst mal Standard spielen jedenfalls.

 

 

Bin ja bekanntlich kleiner Rhonas-Fanboy und werde sicherlich noch irgendwo einen Slot für den zweiten Rhonas finden. auch das SB wird bei mir bissl anders aussehen, vllt kommen ja schon in naher Zukunft meine ersten Testergebnisse^^ Mal schauen.

Das scheint jedenfalls so eine aktuelle Liste zu sein die man definitiv 1:1 so spielen kann.

Damit kömma ja mal die Temur Energy Diskussion anheizen.

 

Ich muss jetzt nicht unbedingt card choices und sowas lang&breit ausführen oder?
Virts sind halt gegen Aggro geil, Rogue Refiner mucho gusto generell, Hydra genauso. Ist im prinzip generell ein mucho-gusto-quality Haufen. Geiles Removal, geile Kreaturen, recht konsistent durch Hub. Und dann kanns halt ziemlich controlig werden postboard.


"Versagen der beste Lehrer ist."

- Yoda

 

"A good lesson, but a costly one. But I guess that's why you guys watch me instead of having to lose that way yourself."
- Reid Duke

 

"The 3color aggro player says they respect 4color greed. We're on the same page."

- Ben Stark


#4 MattRose Geschrieben 21. August 2017 - 12:25

MattRose

    Big Furry Monster

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8.859 Beiträge
Ist das nicht auch ungefähr das, was BBD und Brad Nelson gestern gespielt haben?

Ich würde das Deck gerne für die Nationals in die Hand nehmen, weil ich die meisten Karten dafür habe. Gestern im stream hat es ja wohl ganz gut performt.

"¡Yo quiero Kormus Bell!"


#5 Octopus Crash Geschrieben 21. August 2017 - 13:11

Octopus Crash

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.722 Beiträge

Ja ich glaube drei dieser Decks sind jetzt in der Top4.

Kann also nicht schlecht sein  :lol:

Als Midrange-Haufen mit Virtuoso gegen Aggro und dem besten SB gegen andere Midrange-Decks steht es denke ich einfach sehr gut da. 
Kann leider nichts zum MU gegen URx Control sagen.


"Versagen der beste Lehrer ist."

- Yoda

 

"A good lesson, but a costly one. But I guess that's why you guys watch me instead of having to lose that way yourself."
- Reid Duke

 

"The 3color aggro player says they respect 4color greed. We're on the same page."

- Ben Stark


#6 Pee-Dee-2 Geschrieben 21. August 2017 - 16:06

Pee-Dee-2

    Erfahrenes Mitglied

  • Super-Moderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 4.502 Beiträge

Also ich habe zwar bisher nur mit dem UR Zombie Deck dagegen gespielt, aber das ist nach dem Boarden ja auch ein UR Removal gegen Temur. Hier zeigte sich, dass einfach darauf ankommt, ob der UR Spieler 2nd turn das Removal hat bzw. der Temurspieler mit Attune und Cub anfangen kann. Attune (1st turn) und später Cub und Hydra sind die Schlüsselkarten aus meiner Sicht und Erfahrung.

Im Moment ist Temur wohl das flexibelste Deck und spielt sich flüssiger und schöner als BG (aus meiner Sicht, also rein subjektiv). Für mich ist bzgl. der DM eher interessant, wie viele Spieler hierzu greifen und wie viele darauf spekulieren, dass viel Temur rumläuft und dann zu "Antidecks" (welches auch immer das sein sollte) greifen.


El muerte nunca es finalmente.

Eingefügtes Bild

#7 shecki Geschrieben 21. August 2017 - 16:28

shecki

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.233 Beiträge

Das Antideck dürfte wohl Ramunap Red sein, wenn man dem BBD Artikel vertrauen darf, der ja auch das Deck geswitcht ist, weil er wenig Ramunap Red und viele Decks erwartet hat, die eben RR jagen und gut dagegen sind (GB, Zombies).



#8 Octopus Crash Geschrieben 21. August 2017 - 16:42

Octopus Crash

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.722 Beiträge

Mir fällts recht schwer zu sagen, was das Anti Deck sein soll. Ramunap als Aggro-Deck wird wohl kaum der schlimmste Alptraum eines Midrange-Decks mit 8 Removal und 4 Virtuosos sein. Meine Vermutung wäre da eher ein ausgetechtes URx Control Deck. Hydra kann prinzipiell gecountert werden, und das viele Removal das Temur aktuell Main spielt führt zu sehr vielen toten Karten, was ein ziemlich heftiger Knüppel zwischen die Beine bedeutet.
Nichts desto trotz hat der Archetyp Temur Energy generell (also der Archetyp, nicht explizit diese Liste hier) eben die Möglichkeit, sich auch auf solch ein Meta recht gut einzustellen. Es könnte recht schnell einfach weniger Removal Main spielen und mehr zB Negate, Walker und ähnliche Main spielen, und aufeinmal steht es sogar Pre-Board gut gegen Control da, dann ist aber eben tatsächlich Aggro ein Feind.

Ich denke wir haben es hier einfach mit einem Archetypen zu tun, der enorm flexibel aufs Meta eingestellt werden kann. Vertut man sich beim Meta-Call, kann man easily von Aggro oder Control auseinander genommen werden.


"Versagen der beste Lehrer ist."

- Yoda

 

"A good lesson, but a costly one. But I guess that's why you guys watch me instead of having to lose that way yourself."
- Reid Duke

 

"The 3color aggro player says they respect 4color greed. We're on the same page."

- Ben Stark


#9 Wrathberry Geschrieben 23. August 2017 - 16:45

Wrathberry

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 3.572 Beiträge
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass das rdw match up fast ungewinnbar ist, wenn du keinen virtuoso ziehst, was schon häufiger vorkommt...

Who said there are no assurances in life? I assure you this is going to hurt.


#10 Octopus Crash Geschrieben 23. August 2017 - 17:03

Octopus Crash

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.722 Beiträge

muss man da vllt aggressivere Mulligans nehmen?


"Versagen der beste Lehrer ist."

- Yoda

 

"A good lesson, but a costly one. But I guess that's why you guys watch me instead of having to lose that way yourself."
- Reid Duke

 

"The 3color aggro player says they respect 4color greed. We're on the same page."

- Ben Stark


#11 Wrathberry Geschrieben 23. August 2017 - 17:47

Wrathberry

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 3.572 Beiträge
Und dann bist du im kartennachteil und hast trotzdem keinen virtuoso.. Dunno. Das match-up is halt schlecht weil kein lifegain. Und du nicht wie Zombies in die Breite gehen kannst.

Das größte Problem ist on the draw.. Dann kommt nämlich turn 1 courier und von da an läufst du nur noch hinterher.. Einzige chance ist dann virtuoso.. Weil du dann für genügend Blocker sorgen kannst

Who said there are no assurances in life? I assure you this is going to hurt.


#12 Octopus Crash Geschrieben 23. August 2017 - 18:17

Octopus Crash

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.722 Beiträge

Also ich weiß nicht.
Mainboard kann ich das verstehen, aber postboard habe ich doch locker 8 spotremoval, 2 Radiant Flames und 4 Virtuoso drin. Und mit den ~22 Ländern kann man auch mal gut mullen.

Sobald ich einen Virtuoso oder eine Flames sehe halte ich, alternativ würde ich auch mit 2 Spotremoval halten denke ich, um halt das T2&3 play zu disrupten. CA ist nicht der entscheidende Punkt gegen RDW, da gehts mehr um Tempo, weshalb ich am liebsten die Hand voller Removal hätte, mich und meinen Gegner jede Runde timewalke und im Midgame die dickeren threats auspacke.

Wenn du sagst dass es mega schwer ist, muss ich das auch mal intensiver testen, aber vom Papier hätte ich jetzt nicht gedacht dass das so kritisch ist.
Ramunap-Red ist immer gefährlich, mit einem klar positiven MU habe ich jetzt auch nicht gerechnet, aber ausgeglichen sollte es doch schon sein.

Wenn es wirklich so schwierig ist, könnte man den bereits einigermaßen bewährten Plan verfolgen, Aethersphere Harvester iwo unterzumogeln.

Vllt muss man auch mehr Magma Sprays über anderem Removal spielen. Ich fand die Karte eh immer entscheidend gegen RDW, weil dann im midgame keine 4/4er Earthshaker ausm GY gekrabbelt sind und ich wirklich Ruhe hatte. Genau dort struggelt man ja dann oft gegen RDW, weil sie einen dann immernoch weiter swarmen können.


"Versagen der beste Lehrer ist."

- Yoda

 

"A good lesson, but a costly one. But I guess that's why you guys watch me instead of having to lose that way yourself."
- Reid Duke

 

"The 3color aggro player says they respect 4color greed. We're on the same page."

- Ben Stark


#13 Wrathberry Geschrieben 23. August 2017 - 18:44

Wrathberry

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 3.572 Beiträge
Sie swarmen ja halt nicht, weshalb radiant flames garnicht so gut is.. Du kills 2 Kreaturen mit flames.. Next turn haut dir der nächste Haster ins Gesicht.

Dann reichen oft schon die Deserts und 1-2 burn spells um dich zu töten. Das Problem für harvester ist halt abrade..

Who said there are no assurances in life? I assure you this is going to hurt.


#14 Pee-Dee-2 Geschrieben 23. August 2017 - 22:30

Pee-Dee-2

    Erfahrenes Mitglied

  • Super-Moderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 4.502 Beiträge

Es ist doch ein wenig wie immer: hat der Gegner einfach alles und man selber nichts, verliert man. Also wenn der Temurspieler nicht 2 seiner 20 Outs der ersten beiden turns zieht und der rote Mann mit der ganzen Wucht und Kurve zuschlägt, kann Temur das nicht gewinnen. Das passiert aber gar nicht so häufig, wie man denkt. 7 Karten ohne Outs ist trotzdem kein Plan, da muss man schon einen Mulligan nehmen. Alllerdings sollte das Matchup nach dem boarden gar nicht so ungewinnbar sein. Der Temurspieler muss halt die ersten 4 turns einigermaßen überleben, danach ist die Kontrolle in Reichweite.  

 

Also als autoloss würde ich das MU ganz und gar nicht bezeichnen


El muerte nunca es finalmente.

Eingefügtes Bild

#15 Wrathberry Geschrieben 24. August 2017 - 05:55

Wrathberry

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 3.572 Beiträge
Welche 20 outs?

Who said there are no assurances in life? I assure you this is going to hurt.


#16 Pee-Dee-2 Geschrieben 24. August 2017 - 10:21

Pee-Dee-2

    Erfahrenes Mitglied

  • Super-Moderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 4.502 Beiträge

Removal, Virtuosos und Kreaturen unterhalb von 3 Mana. Du musst in dem Matchup in den ersten turns eben 2 Spells haben, die den Gegner stören. Eine Kreatur reicht ja nicht. aber 2 Kreaturen und/oder Removal erkaufen oftmals genug Zeit um eben in die weiteren turns zu kommen.

Meine Aussage bleibt aber: Wenn der Gegner natürlich alles hat und du nichts hast, dann verlierst du das Matchup. Ich habe gegen Red auch schon mit 4 Kozilek's Return und 4 Sweltering Suns verloren (neben X anderen Removal), weil mein Deck mir nur Länder und Kreaturen mit CC4 oder mehr gezeigt hat. That's Magic, trotzdem würde ich nicht sagen, dass ich dagegen hätte verlieren müssen (und auch öfter gewonnen als verloren habe bisher). 


El muerte nunca es finalmente.

Eingefügtes Bild

#17 Octopus Crash Geschrieben 24. August 2017 - 13:58

Octopus Crash

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.722 Beiträge

Was cmc2 Kreaturen angeht ist es gegen Ramunap Red leider etwas anders. Die sind nicht direkt Outs und in aller Regel haben sie keine bis kaum eine Auswirkung aufs Spiel. Gegen andere Aggro Decks ist es zwar richtig, aber gegen Ramunap Red heißt das nur, dass Earthshaker Khenra und Ahn-Crop Crasher sogar ihre volle Fähigkeiten zur Schau stellen können. Spielt man gegen Ramunap Red T2 und T3 eine Kreatur, kann man trotzdem erst ab T4 anfangen zu blocken und bis dahin steht man bei 8 Lebenspunkten und es kommt jetzt meistens noch ne Hazoret dazu (ich verstehe dein Argument des "kann nicht immer alles klappen beim Gegner", aber Chandra und Bomat Courier graben so konsistent so tief, dass gefühlt immer ne Hazoret kommt).

Man kann noch tiefgründiger in die playpatterns gehen, und zB in seltenen Fällen berechnen, inwiefern es auch Sinn machen kann einen Crasher zum exerten zu bringen, aber otd wird einem die ersten 3-4 Turns einfach konsistent hart eingeschenkt wenn man nicht removen kann oder mehrere Kreaturen pro Turn rausbringen kann. Deshalb hatte ich im Pummeler-Deck auch Pia Nalaar im SB als pseudo Virtuoso gespielt.

Deshalb sehe ich jedenfalls nur Removal und Virtuoso als relevante Outs und ich glaube das war auch Berrys Verwunderung.

 

LG


"Versagen der beste Lehrer ist."

- Yoda

 

"A good lesson, but a costly one. But I guess that's why you guys watch me instead of having to lose that way yourself."
- Reid Duke

 

"The 3color aggro player says they respect 4color greed. We're on the same page."

- Ben Stark


#18 Pee-Dee-2 Geschrieben 24. August 2017 - 22:06

Pee-Dee-2

    Erfahrenes Mitglied

  • Super-Moderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 4.502 Beiträge

Der Redspieler kann pro turn im Schnitt 1 Kreatur am Blocken hindern. Allerdings schafft er es nicht turn 3 beide von dir angesprochenen Kreaturen zu casten und deshalb kann er nicht 2 Kreaturen am Blocken hindern. Deswegen sagte ich explizit 2 Outs und nicht blos eine Kreatur. Ansonsten gerne her, wo mein Denkfehler ist, aber in der Praxis standen 2 pot. Blocker immer ganz solide da.

 

Beipiel:

 

T: 1.turn: Attune

R: 1.turn: Courier, Attack (19)

 

T: 2.turn: creature

R: 2.turn: Khenra, attack (16)

 

T: 3.turn: creature

R: 3.turn: Crasher, Attack, Exert, Block, (13)

 

Wenn der rote Spieler anfängt sind es 3 Schaden mehr und wir haben in turn 4 2 Blocker (wenn wir keinen nachlegen, ansonsten sogar 3) und der Gegner 2 Kreaturen (weil Crasher nicht enttappt). Vielleicht habe ich mich irgendwo vertan und lasse mich gerne berichtigen. Meine Erfahrung und gerade eben das kleine Brainstorming zeigen das aber so und das ist an der Stelle noch nicht verloren. Postboard sowieso nicht.

 

Dass Hazoret ekelig ist, das steht natürlich außer Frage ;)


El muerte nunca es finalmente.

Eingefügtes Bild

#19 Octopus Crash Geschrieben 24. August 2017 - 22:47

Octopus Crash

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.722 Beiträge

Naja das Problem, auch wenn ich das noch nicht explizit angesprochen hatte, ist das Removal.

T1 Attune
T1 Bomat -> Attack

T2 Creature
T2 Spray+1drop oder Incendiary Flow/Abrade -> Attack

 

T3 Creature
T3 Crasher -> Attack (Du bist jetzt bei höchstens 13 Leben und Bomat sitzt auf 3 Karten)

T4 stabilisierst du dich vllt mit einer Hydra
T4 Chandra/Hazoret und ab hier wirds natürlich diffus weil alles mögliche passieren kann. zB ramp into Removal für deine Kreatur aus T3, oder 2 dmg an den Kopf, oder Hazoret rastet aus, die du jetzt noch nicht blocken kannst mit der Hydra

 

Und das ist noch das otp Beispiel, andersrum siehts übel aus. Und das ist auch das, was ich damit meinte, dass die Kreaturen effektiv erst ab T4/5 anfangen können tatsächlich zu blocken.
Hazoret wäre jetzt richtig richtig übel, weil du dann fast tot bist, bzw sicher tot in 2 Runden.

Und in der nächsten Runde kann Bomat für 4 Karten gesacct werden, bzw überlebt der sogar oftmals, weil du zB Hazoret oder Crasher blocken musst und schon tot bist wenn du den Bomat blocken willst.


Also klar ist es besser, 2drop creatures zu spielen als gar nichts zu spielen (weil Ramunap sich dann "aufladen" kann und zB Kari Zev / Scrapheap Scrounger (falls der noch gespielt wird) legen kann, um dann im nächsten Turn erst den Blocker auszuschalten), aber 2drops helfen halt nicht so wirklich bei dem Plan, im midgame gut dazustehen. Man ist dann halt definitiv auf ca 8-12 Lebenspunkten (jenachdem ob otp/otd, wer von beiden bessere patterns mit seinen Karten fahren kann, usw), und ab diesem Level stirbt man recht fix am Reach von Hazoret, Chandra und den Wüsten. Auch ein T5 Glorybringer (postboard) haut dann richtig richtig übel rein.
Also schwierig wird es immer sein, aber worauf ich auf jeden Fall achte sind die Removal und die Virts.

Wenn ich zB 2 2drops + ein Magma Spray habe gehts auch wieder irgendwo, weil ich dann den T3 Antsurm aushebeln kann. Aber auch hier ist wieder das Removal das zentrale, nicht direkt der 2drop.

 

 

Oder ähnliches Beispiel von oben, mit anderem T4/5 Plan:

T1 Attune

T1 Bomat

T2 Servant
T2 Spray, Bomat -> 2dmg

 

T3 Servant

T3 Crasher -> 5dmg (bist auf 13)

 

T4 Hydra

T4 2xEarthshaker, attack mit allem (power=6), kriegst mindestens 4dmg bist auf 9

 

T5 kP

T5 Glorybringer, Rest mit Wüsten/Sunscorched Desert

 

Das ist sogar ohne Chandra und Hazoret, aber auch erst postboard.

 

Und besser kannst du kaum auscurven (ohne eigenes Removal/Virtusos).

Die einzigen 2drops die zusammen bissl was bringen sind T1 Attune, T2 Servant und dann T3 Cub mit 4 Energy backup. Nur diese line ist glaube ich in Ordnung, weil das Cub dann weder von Flow, Abrade noch Earthshaker getroffen wird. Nur Crasher kann da was dran ändern, und das ist dann schon ein gewisser Tempoverlust für RDW während du ordentlich auscurven kannst.

Aber für die line braucht man auch unbedingt das T1 Attune, sonst ist es genauso schwach wie die Servant+Servant Linie.

 

LG


"Versagen der beste Lehrer ist."

- Yoda

 

"A good lesson, but a costly one. But I guess that's why you guys watch me instead of having to lose that way yourself."
- Reid Duke

 

"The 3color aggro player says they respect 4color greed. We're on the same page."

- Ben Stark


#20 Pee-Dee-2 Geschrieben 25. August 2017 - 15:00

Pee-Dee-2

    Erfahrenes Mitglied

  • Super-Moderator
  • PIPPIPPIPPIP
  • 4.502 Beiträge

das Removal immer die erste Wahl in diesem Matchup ist, sollte klar sein. Dem habe ich ja nicht widersprochen. Wie du sagtest und das meinte ich, sind 2 Kreaturen eben besser als gar nichts und deshalb fasste ich sie unter Outs im Sinne von "möglichen Spells > schlecht". Dass diese nicht unbedingt das MU drehen ist klar. Wobei in deinem Beispiel: Wenn wir mit Attune und Cub anfangen, dann wird der Magmasprayplan des Gegners auch schon schlechter. Ebenso funktioniert  Khenra gegen den Cub auch nur semi gut. Das muss man ja auch so sehen. 


El muerte nunca es finalmente.

Eingefügtes Bild




© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.