Zum Inhalt wechseln






* * * * - 6 Stimmen

Random Thoughts on MtG Aesthetics

Geschrieben von Skredfox, 07. November 2017 · 1.449 Aufrufe

Herzlich Willkommen zu einem neuen Eintrag eures geliebten Redfoxs!

 

In diesem Blogeintrag möchte ich einige Gedanken zu Magic äußern, die mir im Laufe der Zeit eingefallen sind,

 

und die sich immer mehr anstauen.

 

Also Abfahrt!

 

I. Warum zur Hölle sind nicht alle Basicländer borderless?

 

Dies ist strikt ein Verbesserungsvorschlag! Warum zur Hölle sind nicht alle Basics borderless.
Man muss nicht Bibis Beauty Palace abonniert haben, um folgendes festzustellen:

 

Es ist doch glasklar, dass Zendikarbasics, Unhinged Basics oder die des neu erscheinenden UN3-Sets
viel schöner sind, als nicht-borderless Artworks. Warum sollte etwas, was strikt besser ist,
nicht einfach grundsätzlich beibehalten werden?

 

Hierfür gibt es mehrere Argumente:

 

1. Es ist strikt schöner

 

2. Manchmal ist sein Lieblingsartwork (bsp. Odyssesümpfe) eben nicht borderless,
und man muss trotzdem borderless oder extended Art-Frames zocken, weils immer besser ist.
(Außer meine geliebten deutsch-limitierten Forummembersigned Islands)
( Von mir aus, kann man auch ein special-beta-Frame-Landset rausbringen, das wäre auch sehr geil!)

 

3. Tausende Künstler zeichnen/malen/digitalisieren tagelang Artworks
und foltern diese auf ihren digitalen Canvas und am Ende interessierts keine Sau,
weil es eine strikt bessere Option gibt. Das ist einfach schade, dass diese Arbeit niemanden eine Freude macht,
und in Commonkisten im Schrank neben den Fleischlichtern geparkt werden.

 

4. Für alle, die der falschen Meinung sind, nicht-borderless Länder seien nicht die Masterrace:
Die Dinger wurden 25 Jahre gedruckt und jeder, der MtG länger als 2 Stunden zockt hat ne Commonkiste drinn,
in der mehr drinn sind, als Ron Jeremy Haare hat, wenn ihr also häßlichere Länder zocken wollt,
könnt ihr dies problemlos tun. Also kann man ab jetzt immer borderless drucken.

 

5. Ab und an hat jemand den geistesblitz und sagt :"Aber die Länder sollten etwas Besonderes sein!"

 

Hierfür gibt es mehrere Gegenargumente:

 

X) Du kriegst jetzt schon allen borderless lands für nen paar Cents ( Amonkhet), wie besonders kann es sein?

 

Y) Hast du auch nur einmal im Jahr Sex, damit es was Besonderes ist?

 

II) Warum ist das Editionssymbol nicht holografisch???

 

Es gibt absolut niemanden, der diesen Holopunkt auf den Rares hübsch findet.
Allerhöchstens Leute, die sich davon nicht stören lassen. Er ist nämlich einfach häßlich.
Die Funktion ist ja ziemlich simpel: Er soll vor Fälschungen schützen!
Gut, aber das Problem kann easy gelöst werden, und ich sag euch wie:

 

DAS FUCKING EDITIONSSYMBOL MUSS HOLO SEIN!

 

i) Das lenkt nicht von der Mitte des Artworks ab

 

ii) Das Editionssymbol ist schöner

 

iii) Uncommons wie Fatal Push wären auch fälschungssicherer. Fertig.
Warum ist da niemand drauf gekommen?

 

III) Warum gibt es keine Perfect Size mit schwarzer Rückseite??

 

Ihr kennt es: Man kauft sich die schönsten Hüllen, oder die, die sich am besten mischen lassen und schwupps,
man sieht die Kartenrückseite durch die Hüllen, und könnte Cheaten,
da man durch die transparenten Hüllen die Karten sehen könnte. Auch hier gibt es eine ganz einfache Lösung:

 

Man müsste Perfect Size Hüllen erfinden, deren Rückseite Jet Black Maximum Opaque Schwarz ist,
und du erkennst da gar nix mehr durch! Am besten direkt offiziell von Wizards!

 

Abgesehen davon würde es die Garantie geben, dass Kartenrückseiten so nicht gemarked sein können.

 

Was das mit Ästhetik zu tun hat?

 

A) Man kann mehr Hüllen zocken, die man ggf. Schöner findet, aber der Hauptpunkt:

 

B) Man kann double sided Karten wie Delver einfach so zocken, ohne häßliche Platzhalterkarten zu zocken,
weil man die Rückseite eh nicht sehen kann. Wizards muss nur für die Jet-Black Farbe bürgen.

 

IV) Jede Special Karte muss es auch in Foil geben

 

Warum gibt es keine Foil Energy Karten, Jeden Token, jede Poisoncounter oder Flipkarten-Platzhalter usw. auch in Foil?
Das führt dazu, dass man ohne Custom-Karten bei Ebay seine Decks unter Umständen nie maximal ausfoilen kann.
Also sollte es die in Foil geben, außerdem ist es nice-to-have, sollte man sowas aus dem Booster ziehen

 

V) Es muss eine reguläre Edition geben, in der alle Artworks handgemalt sind

 

Digitale Artworks sind m.M.n. weniger schon als handgemalte,
vor allem, weil da so viel rumgewischt wird, dass viele Karten einfach verwaschen aussehen.
Ein Back-to-the-Roots Set, würde einfach eine schöne Abwechslung sein!
Von mir aus auch ein "Back to Beta" ^^

 

VI) Gebt uns Full-Art Snow-Covered Lands und Full-Art Artifact Lands!

 

Nuff said, die sind schon längst überfällig! (: ! Ihr wollt sie, ich will sie, gebt sie uns! Immerhin gibt es auch Full-Art Wastes!

 

Und für die Vernarrtesten: Full Art Guru-Lands ! ;)

 

So, das wars mit meinen Gedanken zur Ästhetik in MtG, vielleicht habt ihr ja noch ein paar Vorschläge! (:

 

Gruß,

 

Euer Redfox!






Es gibt Perfect Size Sleeves mit geschwärzter Rückseite. 

Man sieht die Rückseite vom Delver und kann ihn trotzdem bequem in allen Hüllen spielen. 

Habs gegoogled und nicht gefunden, na dann habe ich dazu nix gesagt ;) Auf jedenfall ne gute Sache!

Ja. Seit ich diese Hüllen kenne, finde ich die Double Faced Karten nicht mehr ganz so arg kacke wie vorher. 

Stell dir vor du bist einfach der Typ der die Idee geil fand, diese Holodinger auf Rares zu machen.

Was geht in solchen kranken Hirnen vor?

Ich wette der spielt kein Magic.

Das ist bestimmt der selbe Dude, der den Modo Client abgesegnet hat. Der zockt mit Sicherheit kein Magic. Oder PC. Vermutlich nichtmal mit Steinen.

Ey,, sag nichts gegen meine Odyssey Basics! True Love!

 

Hier, was für dich: http://www.dragonshi...r-100-standard/

Ich sag ja nix gegen die Odyssey basics, ich will ja, dass sie in noch gröößer gibt ;), schade, dass die Rückseite nur "smokey" ist, wenn sie maximal schwarz wäre, wäre sie optimal (:

Ich pack mir den Delver dann in eine Perfect Size mit schwarzer Rückseite, und dieses Paket wiederum in eine DS zB.
Wenn ich ihn dann flippe, nehme ich dann zuerst die perfect size aus der DS, dann den Delver aus der perfect size, drehe ihn um, stecke ihn wieder in die perfect size, und diese wieder in die DS?

Wenn ich damit fertig bin steht der Judge neben mir und flüstert mir: "Warning wegen Slowplay."

Dann kann ich mir direkt ausrechnen wieviele Delver ich in dem Turnier noch flippen darf :D 

Nicht so kompliziert! Du machst das mit den Delvern wie immer, nur brauchste keine Platzhalterkarte (:

dh nach dem Flippen hat man eine komplett schwarze Karte da liegen (mit deinen maximal schwarzen perfect size)

 

kling schwierig

Nein, man holt die vorbereitete, geflippte Seite mit Hülle aus der Deckbox. Es geht nur darum den Platzhalter nicht zocke zu müssen.

Also muss ich mir die Karte 8 Mal zulegen, wenn ich sie 4 Mal zocken will? xD
Klingt immernoch unangenehm :D

Musst du nicht. Du kannst ja trotzdem deine Platzhalter zocken. Die Sache ist die, dass es nur keine andere Option gibt, dies zu tun.

Wo kann ich unterschreiben?

Musst du nicht. Du kannst ja trotzdem deine Platzhalter zocken. Die Sache ist die, dass es nur keine andere Option gibt, dies zu tun.

Aber wenn man den Platzhalter nutzt, braucht man die schwarzen pefect size nicht.

 

Ein Teufelskreis!

Schöner rant 5/7
Kann mich mit vielem identifizieren. 

Gekauft.

Das schlimmste Verbrechen ist wie ich finde die "his or her"-Verballhornung:

 

Each player discards his or her hand, then returns up to three cards from his or her graveyard to his or her hand.

 

gegenüber

 

Each player discards his hand, then returns up to three cards from his graveyard to his hand.

 

Sprachvergewaltigung wegen (großzügig geschätzten) 1,5% Frauenquote.

Oktober 2018

M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22 232425262728
293031    

Neueste Kommentare

Kategorien

© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.