Zum Inhalt wechseln






* * * * - 28 Stimmen

Zendikar Expeditions und zu erwartender Display Value

Geschrieben von Xardas, 04. September 2015 · 4.493 Aufrufe

Zendikar Expeditions Preise Prognose Display Value

Dieser Blogeintrag folgt einer gewissen Notwendigkeit einige Sachverhalte zu erläutern, da sich mit der Bekanntgabe der Zendikar Expeditions ( ab hier mit ZE abgekürzt) eine große Diskussion an allen Stellen losgebrochen ist, zweifelhafte Vergleiche getätigt werden und einiges an Auswirkungen missverstanden wird.

 

Kommen wir erstmal zum wichtigsten Teil, was sind die ZE?

 

1. Die ZE sind stellen eine Art eigene Edition von 45 Karten dar, welche In den Boostern der beiden Editionen des zweiten Zendikarblocks enthalten sein können, sprich Battle for Zendikar (25) und Oath of the Gatewatch (20). Diese sind nicht offizieller Teil der beiden Editionen.

 

2. Alle ZE sind relevante Länder aus der Geschichte von Magic laut Angabe und Foil + Fullart + neues Artwork. Für Battle for Zendikar werden der komplette Cycle der Schockländer, Fetchländer und der neue Cycle von Rareländern aus Battle for Zendikar möglich sein, für Oath oft he Gatewatch gibt es noch keine genauen Angaben.

 

3. Die ZE werden nur in Englisch erhältlich sein. Diese können jedoch auch im nicht-englischen Produkt enthalten sein.

 

4. Die ZE werden ganz normal spielbar sein im Limited, sind ansonsten jedoch nur dort legal, in welchen sie auch schon so legal waren/wären. Sprich die ZE Schockländer werden beispielsweise nicht im Standard spielbar sein.

 

5. Die Wahrscheinlichkeit auf eine ZE wird mit der Wahrscheinlichkeit auf eine Foil Mythicrare angegeben mit dem Zusatz „ein ganz klein wenig häufiger auftauchen“ als eine Foil Mythicrare. Die Chance auf eine Foil Mythicrare beträgt 1 zu 216 aka 1 auf 6 Displays/1 Case. Ein wenig häufiger könnte man verstehen, dass die Chance auf eine ZE enthalten ist etwas höher wäre, jedoch ist dies nicht der Fall, was deutlich wird, wenn man sich die Previewshow (Minute 52) zu Battle of Zendikar anschaut.

 

Die Aussage von Maro ist eigentlich relativ unmissverständlich, dass die Chance auf eine ZE die exakt gleiche ist wie die für eine Foil Mythic, das Ergebnis jedoch etwas öfter ZE sein wird, da es einfach mehr mögliche ZE gibt als Mythicrares. Es gibt also pro Case bzw. 6 Displays einen „Treffer“, welcher mit der Chance von 62,5% eine ZE ist. Hier ist das „ein ganz klein wenig häufiger auftauchen“ versteckt. Wenn ihr den 1 zu 216 Treffer landet, dann zu ca. 62 % mit einer ZE. Nicht mehr und nicht weniger. Selbst wenn wir mal davon ausgehen, dass die eigentlich recht klare Aussage von Maro anders zu verstehen sind und dies 2 voneinander unabhängige Chancen sind, dann ist „ein wenig häufiger“ auch wohl kaum besser als 1 zu 162 sein ( das wären 1,5 ZE pro Case), sonst ergibt das sprachlich einfach 0 Sinn. Gegen wir mal von dieser Chance aus, dann wären immer noch eine Investition von 360 Euro bzw. 4,5 Displays nötig.

 

Wir wissen also was die ZE sind und wir haben einen ziemlich guten Informationstand, wie selten diese sein werden.

 

Quellen

 

Wie teuer werden die ZE werden? Welche Zielgruppe soll dies bedienen? Eine negative Tendenz ersichtlich? Welche anderen Auswirkungen kann man erwarten?

 

Ich formuliere diese Fragen deswegen, weil dies die häufigeren Diskussionspunkte sind bzw. es Unklarheiten gibt.
Die Preise können schon wirklich beachtliche Höhen erreichen. Man muss bedenken, dass ein Case aka 6 Displays einem lediglich eine ca.62% Chance erkauft und wenn wir mal 80 Euro pro Display rechnen, sind das immerhin eine 480 Euro Investition. Ich halte es für durchaus realistisch, dass die blauen Fetchländer bis zu 300 Euro spiken könnten. Die anderen Fetchländer würde ich bei 150-200 vermuten, die Schockländer dementsprechend bei 80-130 (zumindest die blauen Duals können knapp bis dahin gehen) und die neuen „Slowlands“ vielleicht um die 40 herum. Die ersten bekannten Vorverkaufspreise auf Magickartenmarkt zeigen zumindest eine solche Tendenz.

 

Die Zielgruppe für diese Länder ist in diesen Preisklassen und der Seltenheit natürlich mehr die Pimp und Sammlercommunity. Da gibt es nicht viel zu sagen. Diese Länder dienen keiner Sättigung des Bedarfs an Bestandteilen der ZE. Wotc wird sicher nicht hingehen und sagen „Da hattet ihr doch euren Zendikar-Fetchland Reprint, dass reicht erstmal für die nächsten 5 Jahre“. Wir wissen nicht wann zb. die Zendikarfetchländer für die Massen reprinted werden oder vielleicht auch die Filterländer, die auch mittlerweile ein nettes Preisschild haben. Die ZE haben nichts mit der normalen Reprintpolitik zu tun und sind ein zusätzliches! Gimick.
Insbesondere irgendwelche Vergleiche zu dem Yu-Gi-OH TCG und angeblich negative Tendenzen in diesem Zusammenhang sind mir als sehr befremdlich vorgekommen und ich fürchte das dort einfach eine Menge Fehlinformationen besteht. 2 Probleme im YGO-TCG sind die Tatsachen, dass Tunierstaples nur in weitaus höheren Raritäten als Vergleichsweise Mythicrares verfügbar sind im ersten Print und damit schnell enorm teuer sind, jedoch einen ebenso enormen Preissturz erleiden können, da das TCG Reprints in höherer Frequenz und mit viel mehr Garantien teilweise druckt. Eine Vergleichbarkeit zu dem YGO-TCG sind die ZE also wahrlich nicht. Weder torpedieren diese die Preise der bisher gedruckten Länder, noch ist der neue Ländercycle „nur“ in dieser extrem seltenen Rarität verfügbar, sondern eben genauso als normale Rare!! Ohne jemanden auf die Füße treten zu wollen, aber die YGO Vergleiche sind ziemlich absurd und die ZE sind lediglich eine schöne Aktion für Sammler und eine noch schöne finanzielle Überraschung für einige Glückliche.

 

Kommen wir aber mal zu den wirklichen Auswirkungen und warum der zu erwartende Value eines Display eine Rolle spielt!

 

Die Preise der normalen Fetch- und Schockländer werden weitestgehend unbeeinflusst bleiben. Die geringe Menge und der exklusive Charakter der ZE können einfach nicht genug aufwiegen im Vergleich zu den großen Mengen an geöffneten Booster aus dem Ravnica- und Tarkirblocks.
Die ZE können aber eine sehr interessante Rolle spielen bezüglich der Preise der normalen Karten In Battle for Zendikar. Um dies zu erklären muss ich etwas ausholen.

 

Bei all den Diskussionen um die mögliche Preisentwicklung der Khans-Fetchies damals wurde mir klar, dass viele Spieler sich eines gewissen Verhältnisses bezüglich der Preise von Karten aus „in-print“ Editionen bewusst sind. Jede neue Edition ist mindestens solange „in-print“ wie sie Teil eines Draftformats ist, teilweise wohl auch länger. Das heißt die meisten Sets müssen mindestens 6 Monate „in-print“. In diesem Zeitraum können Händler beliebig Displays nachordern und dieser Umstand kreiert eine gewisse Grenze für die Preise der Karten bzw. des statistisch zu erwartenden Value in einem Display. Ab einem gewissen Preislevel können die Preise der Karten nicht mehr steigen, da sonst die Händler einfach Displays ordern würden, selbst öffnen und die Einzelkarten verkaufen würden. Die Preise können einen gewissen Level nicht übersteigen während des „in-print“ Status, da sonst die Händler Profit bestellen könnten. Das ist ein enorm wichtige Relation für Battle for Zendikar.
In Batte for Zendikar haben wir einen sehr guten Cycle aus Multiformat relevanten Duals. Ich möchte mir an dieser Stelle wirklich die Diskussion sparen über die Tauglichkeit in einzelnen Formaten und mache es kurz. Sie werden massiv im Standard gespielt werden. Sie werden eine gewisse Relevanz im Modern haben. Es wird eine enorm große Nachfrage aus dem Bereich Casual und EDH geben. Das reicht einfach, wer es mir nicht glauben will grade, ist dann so. Diese nehmen als allgemeines Ziel der Begierde einen guten Teil dessen ein, was der „sichere“ Teil des zu erwartenden Values eines Displays ausmacht.

 

In eine ähnliche Kerbe schlagen die ZE. Für den einzelnen Verbraucher mag dies zwar nicht relevant sein, aber die Existenz der ZE spielt natürlich in den statistisch zu erwartenden Value herein und ist da eine enorm sichere Sache, da der Absatz praktisch garantiert ist bzw. der Preis nicht wirklich von Umständen wie „was ich grade DTB im Standard“ abhängig ist, besonders bei den Schock- und Fetchländern. Nicht nur das Battle for Zendikar einen Dualcycle von hoher Relevanz hat, zudem hat es eben die ZE ebenso, die ihren Part in dem zu erwartenden Value mitspielen.
Die Auswirkungen von solch relevanten Duals und den ZE sind deutlich geringere Preise für alle andere Karten des Sets. Man könnte es auch exemplarisch den „Khans-Effekt“ oder „Tarkir-Effekt“ nennen. Durch den mehr oder minder garantierten Value auf x Displays (garantiert durch die Fetchländer in Khans zb.) wird einfach enorm viel Produkt geöffnet. Am Anfang solcher neuen Sets ist es enorm wahrscheinlich noch mit dem Öffnen eines Displays Profit zu machen, sofern man die Karten sehr zeitnah verkauft. Die „Garantien“ für den Value sind im Set und der Bedarf an Karten ist allgemein hoch. Wenn jedoch der erste Bedarf gedeckt ist, sinken die Preise der Karten auch deutlich bzw. sie sind einfach deutlich niedriger eingestiegen als in einem Set, dass insgesamt weniger Value verspricht. Wie schon angesprochen ist Khans of Tarkir ein Musterbeispiel dafür. Karten wie Siege Rhino und Mantis Rider sind lachhaft gering für die Relevanz im Standard und auch zwischenzeitlich im Modern im Falle des Rhino. Selbst vor dem Print des Clashpacks ist das Rhino kaum über 5 Euro gekommen. Pack die Karte in Born of the Gods und schau wie sie auf den alten Höchstpreis von Courser of Kruphix ansteigt.

 

Wenn ihr glaubt das wäre kein verlässliches Beispiel, dann schaut euch die Vorverkaufspreise für den neuen Gideon und Ulamog auf Magickartenmarkt an. Ich bekomme da Gideon für unter 13 Euro im Vorverkauf! Ulamog ist kaum teurer. (Stand 04.09.15). Grade im Fall von Gideon ist das absurd. Dieser Planeswalker ist so dermaßen offensichtlich gepushed und stark, subtrahieren wir den Rare Dual Cycle und die ZE heraus bzw. wären diese derzeitig noch nicht angekündigt, würde man locker 10 Euro mehr zahlen derzeitig.!
Also fassen wir das mal zusammen:

  • ZE sind Sammlerobjektive, die Wotc extrem unwahrscheinlich vorschieben wird um „richtige“ Reprints über viele Jahre zu umgehen
  • ZE sind keine Anzeichen dafür, dass Magic nach Yu-Gi-Oh abdriftet
  • ZE sorgen dafür, dass die Kartenpreise des restlichen Sets bezahlbarer bleiben als gewöhnlich. Die durchschnittlichen Kosten für Standard werden vergleichsweise geringer ausfallen.
Ich hoffe damit weitesgehend alles geklärt zu haben bezüglich der Zendikar Expeditions und ihren Auswirkungen.
Mfg Xardas.






Ist das nicht fast 1:1 von mtggoldfish?

Ich hab den goldfishartikel selbst noch nicht gelesen abseits der Überschrift. Steht warscheinlich ähnliches drin bezüglich der Preisentwicklungen?!
 

Allerdings würde es mich wundern, wenn sich der Fish mit YGO Vergleichen beschäftigt oder die Basics von erwartenden Value aufgreifen "muss". -.-

 

Ich schau es mir gleich mal an.

 

Lol jo wir überschneiden uns schon gut.

Aber den gleichen Kram poste ich schon ne Weile bzw versuche es den Leuten klar zu machen.

 

Allerdings kommt mein Blog eher dank diesem oder diesem oder diesem Beitrag, wo einfach falsche Infos drin stehen oder die Leute keinen Überblick haben warum was sich wie auswirkt und gut für sie ist.

Bissl blöd halt das die Beispiele gleich sind, aber sind auch die most obvious ones :D

Danke Xardas. Wenigstens einer hat es verstanden :D

Vergiss nicht, dass Foil Mythics dadurch dann seltener werden, wenn das wirklich so stimmt wie du gesagt hast. Ich habe zwar nicht die leiseste Ahnung wie man darauf kommen kann, dass mit dieser komischen Aussage von Maro gemeint ist, dass die sich nen Slot teilen aber wenn dann darf man sich auf extra teure Foil Ulamogs freuen (Vor allem auf den Asiatischen Sprachen)

 

Naja Maro nehme ich eh nicht mehr ernst seit dieser "Wir printen nur noch volle cycels" Geschichte, deshalb warte ich einfach welche Seltenheit sich am Ende tatsächlich herausstellt. 

Ich gehe ja auf beide Varianten ein. Best case Szenario mit einer super optimistischen Schätzung wäre 4,5 Displays Pro ZE, wenn sie tatsächlich in "unterschiedlichen" Slots im Booster wären.

 

Und es ist schon ein Unterschied ob Maro auf einem Blog hantiert oder bei einer offizielen Previewshow, welche natürlich auch später auf ihrem YT-Channel ist etc, dort als Vertretter von Wotc steht. Das sind 2 sehr verschiedene Dinge und was er da sagt ist selbstverständlich zu differenzieren von seinem Getrolle ansosnten.

http://markrosewater...xpedition-lands

Auch wenn das leider wieder der Blog ist q.q

TIMDOTCOM
04. Sep 2015 22:30

Guter und kluger Blogeintrag, danke dafür!

Habe ich mir auch schon gedacht.

Extraboostervalue bringt vielfach mehr Setkarten auf den Markt.

Angebot und Nachfrage hilft uns dann (allerdings! nur als Käufer).

Guter Beitrag!

 

Heißt doch: wenn der Durchschnittspreis für eine ZE über 100€ liegt, wären das bei einer Chance von 1:~200. 50 Cent EV pro Booster alleine für die ZEs was 20-23% den Setpreis, für die Standard legalen Karten, drücken würde. Was Standard spielen dann deutlich billiger macht... hört sich doch recht gut an

Da ich es schon x-mal las und es hier auch in den Kommentaren steht:

MaRo's Aussage zu "full land cycles" hat er später noch öfter konkretisiert. Soweit ich mich erinnere, sprach er davon, immer Duals für alle Freund- und alle Feindfarbenkombinationen im T2 haben zu wollen - ob diese Duals mechanisch die gleichen sind, hat er nie genauer erläutert. Aktuell ist das Ganze auch durch die Painlands gegeben.

Ansonsten: 5/5 Blog. Guter und lehrreicher Beitrag zum Forum, der wohl etwas öfter verlinkt werden dürfte. :D

Leute wirds die in allen Display sprachen geben?

Du kannst eine ZE in dem Display bekommen, die Sprache ist da egal. Allerdings wird die ZE immer englisch sein, ergo auch ein japanisches Display wird keine Japo ZE enthalten.

ok danke 5/5

Und dass man Maro nicht mehr ernst nehmen kann haben wir mal wieder bestätigt bekommen.

Wieso? Ich habe bisher keine Foil und Expedition in einer Edi gesehen oder davon gehört.

August 2018

M D M D F S S
  12345
6789101112
131415161718 19
20212223242526
2728293031  

Neueste Einträge

Neueste Kommentare

Kategorien

© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.