Zum Inhalt wechseln


Foto

[Primer] RB(w) Lurrus Prowess aka Pikachu Blitz

Aggro Interaktiv Pokémon Gefährte Synergie Mathe kein Tronkiller Pseudo-Midrange Flexibel

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
20 Antworten in diesem Thema

#1 Genu Geschrieben 23. August 2020 - 21:14

Genu

    Erfahrenes Mitglied

  • Forenhelfer
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.813 Beiträge

[Primer]RB(w) Lurrus Prowess
 
Warnung saloppe Ausdrucksweise
 
Letztes update: 04.09.2020

Änderungshistorie

Spoiler

 
Inhaltsverzeichnis
Was ist Pikachu Blitz?
Das Deck
Kartenerläuterung
Die Reihenfolge ist wichtig
Das schmeckt Pikachu Lurrus nicht
Sideboard-Optionen
Matchups und Sideboard Guide
Decklisten
Videos und Artikel zum Deck
    
Was ist Pikachu Blitz?
 
Da der Gefährte vor dem Betrachten der Starthände gewählt werden muss - mit den Worten "Pikachu Lurrus, ich wähle dich!" - und da schnelle Decks auch weltweit gerne (in Deutschland weniger gerne) als Blitz (abk. Blitzkrieg) genannt werden, bietet sich Pikachu Blitz hervorragend als Deckbezeichnung, da diese auch thematisch wundervoll zusammenpasst.
 
RB(w) Lurrus Prowess, oft auch als Rakdos Prowess, Rakdos Blitz oder Lurrus Aggro genannt ist ein Deck welches um die Mechanik Prowess (DE Bravur) gebaut ist und günstige Zaubersprüche die Teils aus dem Friedhof spielbar sind nutzt um eigene Kreaturen kurzfristig zu verstärken. Da hohe Manakosten dabei hinderlich sind kann das Deck die Mechanik Companion (DE Gefährte) mit Pikachu Lurrus benutzen ohne dass man auf wirklich gute Karten verzichten muss.
 
Zwar wurde Gefährte bereits einmal geschwächt und man muss erst {3} bezahlen um Pikachu Lurrus auf die Hand zu nehmen, aber eine Karte die man sich im Topdeck einfach auf die Hand nehmen kann - wo es andere Decks nicht können - ist weiterhin ein massiver Vorteil.
 
Das Deck könnte dir gefallen wenn du folgendes magst:

  • Gewinnen
  • Rechnen
  • Gaunereien (Shenanigans, aka Combat-Tricks)
  • Stapel-Kriege (es geht nicht um Jenga)
  • Nachdenken
  • Mehrere Karten pro Zug spielen

Abgrenzung zu ähnlichen Decks: Mono Rot Prowess, Jund.
 
Mono Rot Prowess fehlt die Fähigkeit auf seinen Gegner einzugehen - durch das maximieren der Geschwindigkeit und die Einschränkung auf eine Farbe kann das Deck sich weniger gut an seine Gegner anpassen, aber besser unter Druck setzen. Wenn du weniger Nachdenken, aber genausoviel Rechnen willst, dann könnte das ein interessantes Deck sein.
 
Jund fehlt die Geschwindigkeit - es ist besser an seine Gegner anpassbar allerdings für so einige Decks viel zu langsam. Wenn du nicht gerne gegen Tron verlierst dann ist Pikachu Blitz zwar nicht die Beste Wahl, aber um längen besser als Jund. Davon abgesehen ist Pikachu Blitz eigentlich nicht nur schneller als Jund, sondern irgendwie macht es einfach das Gleiche in besser. So viel besser dass Jund selbst ein positives Matchup ist.
 
Das Deck
 
Dieses Kapitel dient zur Hilfe des Baus und der Modifikation des Decks. Für fertige Decklisten bitte hier nachschauen.
 

Deck: Mainboard-Konfiguration Aggro

 
Deck: Mainboard-Konfiguration Grind


Hier sieht man bereits dass das Deck auch anpassbar ist. Meine bevorzugte Konfiguration:
 
Deck: Mainboard-Konfiguration Hybrid

 
Hier lässt sich auch bereits der Kern erkennen:
 
Deck: Der Kern

 
Mit 4 weiteren Karten - Manamorphose oder Light Up the Stage um den Kern konstanter zu machen. Auf die Verzüge der jeweiligen Karte gehe ich später in der Kartenerläuterung ein.
 
Damit hat das Deck satte 7 Flexslots - von denen 2-4 für Kreaturen reserviert sind, dann 3-5 Zaubersprüche die den Plan der Kreaturen zu unterstützen, wie z.B. Mutagenic Growth und Lava Dart für Kiln Fiend, oder Fatal Push und Unearth bei Kroxa.

Manabasis
 
Deck: Der Kern

 
Die Rakdos Variante spielt idR 1 Arid Mesa und 1 Sunbaked Canyon. als die letzten 2 Länder, während die Mardu-Variante 1 Sacred Foundry und 1 Sunbaked Canyon spielt - um Weißes Mana fetchen zu können.
 
Allerdings bin ich mir noch nicht komplett im klaren ob man wirklich das 3te Sunbaked Canyon spielen will: 1stens - sind starts mit doppel-Canyon sofort unhaltbar da man damit kein Rennen gewinnen kann. 2tens - ist das Deck unglaublich Mana-Hungrig und ich habe mir schon sehr oft selbst in den Hintern gebissen wenn man einen Canyon hochjagd und später noch ein Land in einen Lava Dart umwandelt und dann 2 Runden später keine Möglichkeit mehr hat Pikachu Lurrus und eine weitere Karte zu spielen. Länder in diesem Deck also bitte nur mit bedacht wegwerfen.
 
Kartenerläuterung
 
Mainboard-Optionen
 
Soul-Scar Mage

Ein 1/2 Prowess Body für 1 Mana wäre bereits ausreichend gewesen, aber da die Küstenzauberer allergisch gegen leere Textboxen sind musste noch was drauf. Und tatsächlich ist dieser Text sogar höchst relevant: Durch das schrumpfen größerer Kreaturen können wir es sogar mit Kreaturen wie Tarmogoyf, Gurmag Angler oder Primeval Titan aufnehmen ohne dass unsere Kreaturen sterben. Kluge Gegner schaffen es sogar diesen 27 Wörter langen Satz auf 3 Worte zu kondensieren: BLOCKEN IST DUMM. Glücklicherweise ist dieses Deck äußerst geschickt darin den Gegner zu dummen Sachen zu zwingen.

 

Monastery Swiftspear

Ein 1/2 Prowess Body für 1 Mana wäre bereits ausreichend gewesen, aber da die Küsten... moment mal - zu der Zeit waren sie noch garnicht allergisch gegen Leere Textboxen. Doch das Konzept "Wenige Worte, große Wirkung" heb Sie entweder vollends oder garnicht verstanden. Aber wer bin ich die unendliche Weisheit der Küstenzauberer anzuzweifeln? Schließlich bin ich doch nur ein einfacher Pokémon-Trainer.

 

Abbot of Keral Keep

Wer glaubt für Satte 2 Mana müsse eine Kreatur auch mehr als Prowess zu bieten haben - der hat Recht. Diese Karte kombiniert mit Mishra's Bauble und Fetchländern macht viele gute Dinge: Card Advantage ist nur das banalste davon - mit der Bauble mal schauen was oben liegt und entweder einen Landdrop entfernen um nicht auszuflooden oder eine weitere Bauble oder wahlweise Gutshot / Mutagenic Growth eine Menge Gratis-Prowess abstauben sind ziemliche gute Moves. Davon abgesehen, habe ich Prowess schon erwähnt?

 

Kiln Fiend

Wie wäre Prowess, aber man verschiebt den Toughness-Punkt einfach in die Power. Und fürs gute Maß einfach noch mal nen Extra-Power Punkt oben drauf, damit man auch ja in Turn 3 tötet. Hat allerdings auch einen Haken: Gilt nur für Zaubersprüche, aber mit etwas Fantasie kann man erahnen dass 6 Extra-Schaden aus einem Lava Dart selbst bei Chandra feuchte Träume auslöst.

Da die Katze leider nichts aushält ist sie sehr schlecht gegen alles was Blocker auf den Tisch legt oder Schadensbasiertes Removal spielt. Kann man Optional ins Sideboard verschieben, sollte man aber immer dabei haben, außer man hat wirklich hart Lust von Tron überfahren zu werden.

 

Kroxa, Titan of Death's Hunger 
Da wären wir bei der ersten optionalen Kreatur angelangt - Uro's Nachgeburt, das ungewollte Kind, der unbeabsichtigte Zwilling. Strengt sich ziemlich an doch spielbar zu sein und ist sehr gut darin Spiele zu Ende zu bringen - aber nur wenn Sie vorher schon ein Weilchen liefen. Denn im frühen Spiel löst er kein Prowess aus und der Gegner wird nur seine schlechteste irrelevanteste Karte los - und damit bringt er uns nicht voran. Wenn das Meta sehr langsam ist und man einen Spiegelbrecher (=fürs Mirror) braucht weil man mit Skill nicht überzeugen kann oder das Meta tatsächlich von Eldrazi so durchseucht ist dass man wirklich wirklich wirklich hart eine Kreatur haben will die größer ist als der Durchschnitts-Eldrazi dann kann man sich für Kroxa entscheiden. Da er aber kein Prowess macht und kein Spell ist streitet er sich in Entweder-Oder-Manier mit dem Kiln Fiend um die Slots.

 

Thoughtseize 

Der Gedankenbohrer ist vermutlich die beste existierende Interakion in Modern und wäre auch ohne Lurrus und andere Karten Grund genug um Schwarz zu splashen. Wie werden Kriege gewonnen? Richtig, durch exaktes Wissen des Schlachtfelds und der Verteidigungsmaßnahmen. Schon Sunzi sagte: 知彼知己,百戰不殆。

Dem ist nichts hinzuzufügen.

 

Cling to Dust

Mit dieser Karte kann man auch in Fledermausland halten.

 

Lava Dart

Schon Jace wusste: Gratis ist die beste Geschmacksrichtung, nicht nur bei Pommes. Sobald etwas 0 Mana kostet sollte man die Lauscher aufsperren und hellhörig werden. Ein Blick auf das Editions-Symbol mit dem die Karte Modern-Legal wurde demonstriert wunderbar das Versagen der Qualitätssicherung der Küstenzauberer: Gegen Ende 2010 bis Anfang 2011 wurde Legacy von einer Plage heimgesucht, einem Rot-Schwarzen Aggro Deck namens Malefix - welches einen unvorstellbar effizienten Spielplan hatte: Thoughtseize, Kiln Fiend, mit Gratis-Zaubern wie Manamorphose, Gitaxian Probe, Lava Dart gepaart mit ein paar Grind-Elementen wie Dark Confidant und Lightning Bolts... dem erst Einhalt geboten werden konnte nachdem Burn anfing das Playset Eidolo... Pyrostatic Pillar zu spielen.

 

Nein, hier gibt es eindeutig keine Parallelen zu sehen, bitte gehen Sie weiter!

 

Lightning Bolt

Bedarf die Karte wirklich noch einer Erläuterung?

 

Mutagenic Growth

Kostenloser Prowess Trigger der Kreaturen vor Schadensbasierten Removel schützt, einfach schneller sein kann oder dafür sorgt dass man sich mit Eldrazi anlegen kann. Ein guter Allrounder der lediglich dann schlecht ist wenn der Gegner gut darin ist die Kreaturen unabhängig von der Toughness abzuräumen.

 

Manamorphose

Gratis-Spell der für explosive Züge sorgen kann. Ähnlich wie Mutagenic Growth ein beschleuniger, allerdings weniger Nutzlos in Control-Matchups, da man ihn zu not cyclen kann.

 

Light Up the Stage
 

 

Seal of Fire
Kombiniert mit Lurrus haben wir hier das Punishing-Fire von Modern. Wenn Decks schlecht darin sind Kreaturen abzuräumen und selbst viele Kreaturen spielen, dann ist das die Karte die Lurrus bonkers macht.

Beispiele für diese Matchups sind vor allem Tribal-Decks wie Humans, Merfolk, Elves die einfach nicht an widerkehrendem Removal vorbeikommen. Auch die Option erst Mana auszugeben und Prowess zu triggern, den Schaden aber für später gespeichert zu haben sorgt für viele Möglichkeiten und erlaubt aggressives nutzen des Manas ohne später auf Optionen verzichten zu müssen.

 

Mishra's Bauble

Yet another free Spell - das Gratis die beste Geschmacksrichtung ist sollte mittlerweile angekommen sein - und das hier ist ein Gratis Prowess Trigger der sich mit Lurrus zu einer Card-Advantage Engine kombiniert.

 

Gut Shot

Weiterer Gratis Spell und interessant vor allem in Kombination mit Light Up the Stage um spectacle auszulösen. Der Effekt ist als einfacher Gratis-Prowess Trigger tatsächlich weniger interessant, da das +2/+2 von Mutagenic growth häufiger dafür sorgt dass unsere Kreaturen erhalten bleiben - und darin ist Gut Shot schlechter. Dennoch eine akzeptables 1-2 of wenn man Light Up the Stage spielt.

Reihenfolge ist wichtig
 
Schon Oma wusste beim Kochen dass man immer mit den Zwiebeln anfängt - denn wenn die Zwiebeln nicht mit dem heißen Pfannenboden in Berührung kommen, dann bilden sich keine Röststoffe - und dann schmeckt es nur halb so gut.
Damit also immer alles warm und lecker auf den Tisch kommt: Nicht improvisieren, sondern Planen und nach Rezept vorgehen.
 
Denn wenn man erst angreift, aber Seal of Fire unabhängig von der Aktion des Gegners spielen möchte hat man einen Prowess-Trigger - und damit auch Schaden verschenkt. Wenn das offenhalten vom eigenen Mana die Aktion vom Gegner nicht beeinflussen wird dann sich doch lieber in der Hauptphase 1 mit den Abbot of Keral Keep und nach einer Mishra's Bauble oder einem weiteren Spell fischen, oder Cling to Dust doch in der Hauptphase feuern damit man danach noch das Seal of Fire droppen kann, denn Cling to Dust vor den Blocks zu feuern und dann Seal zu ziehen ist wie 2 Sekunden nachdem man jemanden angepöbelt hat festzustellen dass die Schlagringe Daheim auf dem Nachttisch liegen.
Merke: erst die Schlagringe in der Jackentasche aufziehen, dann anpöbeln.
 
Für die Streber: Kommutativgesetz gilt für Addieren und Multiplizieren, nicht fürs Rasieren.
 
Wichtig ist vorher zu wissen was man erreichen und wo man hin will: Man fängt schließlich kein Philosophie-Studium an wenn man Ingenieur werden will und beim Autofahren tritt man das Gaspedal auch nicht auf gut Glück durch, besonders nicht wenn sich eine Wand vor dem Auto befindet.
 
Also Augen auf, erst das Board analysieren, dann handeln:

  • Wenn der Gegner kein Mana offen hat dann gibt es gegen viele Decks zumindest keine fiesen Überraschungen, zumindest keine die nicht auf dem Board ersichtlich wären. Also kannst du dir gut überlegen was du wann spielen willst und was nicht.
  • Wenn du - egal wie du es drehst und wendest - hoffen musst dass der Gegner Karte X nicht hat, dann ist das idR ein Zeichen dass du gegen Karte X verlierst. In dem Fall macht es häufig Sinn so zu spielen dass er Sie nicht hat - und falls doch, dann ist das halt so.
  • Wenn du das Board säubern kannst, dann solltest du das häufig tun. Falls du Schadenszauber dafür verwendest aber immer vorher prüfen dass man damit nicht das Spiel beenden kann.

Aber: Nicht verschwenderisch mit Zaubersprüchen umgehen - wie beim Nachsalzen lieber erst ein wenig, schauen obs besser wurde, und dann ein wenig mehr. Wer die ganze Salzmühle leert, wird selbst zum Salz. Die Dosierung machts.
 
Das schmeckt Pikachu Lurrus nicht
 
Leerer Kelch heißt: nichts zu schlabbern für Pikachu Lurrus.
Das sollte ziemlich ersichtlich sein - das Deck lebt davon viele Zaubersprüche in einer Runde zu spielen - also sind alle Sprüche sehr günstig - und somit sperrt eine Chalice auf 1 beinahe das ganze Deck aus.
Deswegen sollte man nicht ohne mind. 4, besser 6 Dosen Whiskas außer Haus gehen um den Fressnapf wieder auffüllen zu können. (oder Barriere-Frei formuliert: Es sollten 4-6-Sideboard-Karten eingepackt werden die das Problem lösen können)
 
Kor Firewalker und Auriok Champion
Kennt ihr diese kleinen %!"$% die sich nicht an Spielregeln halten? Wer kennt ihn nicht, den einen nervigen Bengel, der, wenn der Boden Lava ist, einfach Immun gegen Lava ausruft.
Die passable, aber nicht immer funktionierende Lösung: Fiese schubsen. Besser: Die Unverwundbarkeit-ignorierende Super-Lava.
 
Uro, Titan of Nature's Wrath
Wer kennt es nicht - das Monster unter dem Bett? Da hilft nur ein nihilistisches Weltbild oder regelmäßig unterm Bett Staub wischen. Monster leben schließlich nicht an sauberen Orten.
 
Wurmcoil Engine
Diese Karte hat einfach den Komplett richtigen Text um das Deck komplett auseinander zu nehmen.
 
Das sind zumindest die Karten um die Ihr euch immer Gedanken machen sollt wenn Ihr euer Sideboard zusammenstellt - denn wenn man auf irgendwas davon trifft und keine Antwort hat kann man einpacken.
 
Sideboard-Optionen
 
Wie im vorigen Kapitel angesprochen hat das Deck ein paar sehr konkrete Schwächen die es auszumerzen gilt. Generell kann man Formulieren dass die Stärken des Decks gegen Kreaturen und Combo-Decks liegen - dafür hat es die richtige Mischung aus Unterbrechung und Druck. Gegen Non-Uro Midrange hat das Deck auch Zugriff auf genügend Mana-Sinks sodass man auch wenn man viel Mana zieht Wege findet dieses auszunutzen und Vorteile draus zu ziehen die einen im Spiel halten.
 

Deck: Kern
  • Maindeck

 
Dieser Platz ist nicht wirklich diskutabel. Muss mal schauen ob ich die Modo Logs mal nach netten Infos zusammensuchen kann wie oft er genutzt wurde und wie oft er gewinnt wenn er genutzt wurde.
 
Mein derzeitiges Sideboard (Kiln-Fiend-Variante)
 

 
Erläuterung folgt später
 
Matchups und Sideboard Guide

 

Bogles

stark negativ

 

Im Prinzip dreht sich das komplette Matchup um Daybreak Coronet und Spirit Link. Aggressive Starthände mit mehreren One-Drops halten, beten dass es keine Leyline gibt und Prowess so gut es geht skalieren.

Die alternative ist Engineered Explosives zu spielen und stallen bis man diese mit Lurrus chainen kann.

 

gute Karten:

Cuts:

  1. Seal of Fire

Burn

stark bis leicht negativ

 

Burn ist schwierig - unsere Kreaturen tauschen häufig 1/1 mit den Burnspells und so wie dieses Deck gegen Izzet gewinnt weil keine Kreaturen liegen bleiben, so gewinnt Burn gegen uns weil keine Kreaturen liegenbleiben.

Karten wie Lightning Helix und Searing Blaze sind King in diesem Matchup und bauen sowohl Kontrolle als auch Druck auf, aber das wirkliche Problem sind die Kreaturen - dadurch dass alles 2 Power besitzt und Burn besser darin ist unsere Kreaturen in Response auf den Prowess-Trigger abzurüsten stellen diese Tatsächlich die Oberhand auf dem Schlachtfeld dar. Das andere Problem heißt Eidolon of the Rhetoric, welches uns massiv bestrafen kann da wir ein Spell-Orientiertes Deck sind. Postboard immer an Kor Firewalker denken.
 

Wie negativ das Matchup ist hängt bei Burn von der Main- und Sideboard-Konfiguration hab. Kroxa ist hier der Premium-Threat - überlebt Burnspells und ist einfach zu casten da der Friedhof sich fix füllt. Je mehr Removal sich im Mainboard befindet desto besser stehen die Chancen am Eidolon vorbeizukommen, Unearth und Kolaghan's Command helfen einen Threat auf dem Tisch zu behalten.

 

Burn bringt:

 

gute Karten:

 

mögliche Cuts:

  1. Manamorphose (cut wg. Eidolon)
  2. Lava Dart (alles hat 2 Toughness und Länder sind nicht beliebig reinzuschocken - der Flashback hat extrem harte Kosten da er im Prinzip mit 1-2 Life gleichzusetzen ist und Lurrus verzögert)
  3. Thoughtseize (nicht ganz unnütz - man kann sich z.B. durch Kor Firewalker, Rift und Lightning Bolts durchpicken)

Eldrazi Tron
leicht negativ

 

Im Prinzip gibt es eine Karte die beantwortet werden muss - Chalice of the Void. Ansonsten werden schnelle Hände belohnt. Postboard ändert sich ebenfalls nicht allzuviel - durch das Karnboard werden nur 1-2 Removal ins Mainboard geschoben und das wars. Im Gegensatz zu G Tron ist Tron weniger unsere Sorge, sondern frühe große Blocker durch Eldrazi-Temple. Dafür kommt Molten Rain allerdings viel zu spät - womit der Land Destruction Plan nichts bringt.

 

Eldrazi Tron bringt:

gute Karten:

Cuts:

  1. Cling to Dust (Das Deck füllt den Friedhof kein Stück selbst)
  2. Seal of Fire (Es ist alles zu groß und Lavadart trigger zweimal - und besonders auch Kiln Fiend)

Ponza
stark positiv
 

Da Pikachu Blitz sehr gut mit 2-3 Mana zurecht kommt ist der LD-Plan sehr ineffektiv und die Threats sind alle meh. Das Deck hat verhältnismäßig wenig removal für Kreaturen und da es Schadensbasiert ist kann es mit Prowess-Triggern umspielt werden. Problemkarten sind Klothys, God of Destiny und Elder Gargaroth, wobei letzter dank Soul-Scar Mage eigentlich recht gut zu entsorgen ist. Generell braucht das Deck aber seinen Ramp um schnell genug gefährliche Kreaturen rauszuhauen und solange wir die Arbor-Elfen abrüsten wird das Deck zu langsam und durch Utopia Spraw und teure Threats funktioniert der LD-Plan recht gut gegen Ponza.

Generell sind die Threats auch alle eher mittelmäßig - Pyromancer, Bloodbraid Elves, Scavenging Ooze starten klein und können gut gehandhabt werden.

 

Cling to Dust bleibt drin damit man ggf Seasoned Pyromancer aus dem Friedhof entfernen oder Klothys Trigger fizzlen kann.

 

Ponza bringt:

gute Karten:

 

Cuts:

  1. Kiln Fiend (kann nicht mit Spells gegen Removal verteidigt werden)
  2. Manamorphose
  3. Seal of Fire (vieles ist zu groß und um Seasoned Pyromancer Tokens kümmert sich Lava Dart besser, aber 1 behalten)

Izzet Prowess
stark positiv
 
Sharkblade
leicht positiv
 
GW Titan
ausgeglichen
 
mehr Matchups und exakte Beschreibung 
folgt später
 
Decklisten
 
folgt später
 
Videos und Artikel
 
folgt später


Bearbeitet von Genu, 04. September 2020 - 11:48.

REL-Comp: Required Entry Level - Companion


#2 KraaNe Geschrieben 24. August 2020 - 22:15

KraaNe

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 16 Beiträge

Also ich spiele jetzt seit knapp einem Jahr Prowess, größtenteils Mono Red, habe jetzt allerdings mir auch den Rakdos pool zugelegt. Rakdos Prowess finde ich deutlich konstanter als mono Red und macht mir persönlich auch extrem viel Spaß zu spielen. Ich würde auch sagen, dass meiner Erfahrung nach die Rakdos Variante besser ist als die blau-rote Izzet Version... Daher die Frage meinerseits, ich hoffe sie ist hier im Deckforum nicht zu Off-Topic, aber wieso spielen die meisten Leute kaum rot-schwarz prowess und haten sie sogar?? Hab ich irgendwas verpasst deswegen?

Grade durch die "einfache Möglichkeit" sich durch Fatal Push oder Thoughtseize recht schnell Probleme zu entfernen sollten wir doch eigentlich auch eher als brauchbar gelten ^^

 

Btw: Vielen Dank für den Primer der ist bisher großartig und sehr nice geschrieben :D



#3 Genu Geschrieben 24. August 2020 - 22:46

Genu

    Erfahrenes Mitglied

  • Forenhelfer
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.813 Beiträge

aber wieso spielen die meisten Leute kaum rot-schwarz prowess und haten sie sogar?? Hab ich irgendwas verpasst deswegen?

 
Das Deck hat nach dem Ikoria-Release das komplette Meta dominiert als sich die Companion-Mechanik als absolut Broken herausgestellt hat. Wer hätte Gedacht dass 8 Karten gut sind und dass man Deckbau-Einschränkungen in einem fertigen Deck nicht merkt? Zudem gab es Extra für Companion Regelerweiterungen - wodurch die Mechanik noch eine weitere Hassgruppe auf sich zieht - die Menschen denen Planeswalker bereits zu viel neuer Schnickschnack waren.

Zusätzlich hat Companion das kontroverse "Commander" ins Turnierspiel gebracht und die bisherige Balance und Ressourcen-Verteilung dabei gebrochen - man startet schließlich mit mehr als der Gegner, was man nicht gerade als Fair bezeichnen kann - und allein dafür wird Lurrus besonders - der Dominanteste der Companions - von vielen verabscheut.
 
Das aber auch zu Recht: Er hat es in Vintage auf die Bannliste geschafft hat.
Wie Kaputt muss eine Karte denn bitte sein dass Sie als nach 27 Jahren Karten schafft als einzige Nicht-Ante, Nicht-Geschicklichkeits- und Nicht-Spielmodus-Karte gebannt zu werden.
Allein das sollte Grund genug sein sich nach einem Deck mit der Karte umzusehen.
 
Davon abgesehen verlieren Magic-Spieler generell nicht gerne, und sehr viele Spieler haben bereits sehr oft gegen Lurrus verloren und werden es wieder tun. Um den bestesten (ja, das muss so!)  Flavor-Text aller Zeiten - den von Flaring Pain - zu zitieren:
 
"Ich reibe kein Salz in die Wunden. Schwefel wirkt besser."

 

Grade durch die "einfache Möglichkeit" sich durch Fatal Push oder Thoughtseize recht schnell Probleme zu entfernen sollten wir doch eigentlich auch eher als brauchbar gelten ^^

 

Und damit hast du wunderbar zusammengefasst warum man Schwarz spielen will: Für die Dinge mit denen Mono Rot nicht fertig wird. 


REL-Comp: Required Entry Level - Companion


#4 KraaNe Geschrieben 24. August 2020 - 23:15

KraaNe

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 16 Beiträge

Ich glaube du hast mich grade falsch verstanden, tut mir Leid wenn meine Frage so undeutlich formuliert war. Das was mich interessiert, sind die Leute die Izzet prowess so stark bevorzugen und sagen, dass die Rakdos Variante so viel schlechter sei.... weil genau das kann ich nicht nachvollziehen und möchte wissen was ihr Ausgangspunkt für ihre Begründung ist, außer dass sie zurzeit anscheinend öfters gespielt wird als die rot-schwarze. Sind die overall Ergebnisse zurzeit so favoured bei izzet, dass es wirklich einige Streamer unteranderem gibt, die Rakdos-Prowess für so schlecht halten?

 

Ich hab um ehrlich zu sein auch nie Izzet selbst gespielt.


Bearbeitet von KraaNe, 24. August 2020 - 23:16.


#5 Genu Geschrieben 25. August 2020 - 14:35

Genu

    Erfahrenes Mitglied

  • Forenhelfer
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.813 Beiträge

Gut, dann fasse ich nochmal deine Fragen zusammen, dass ich diese Richtig verstehe, denn irgendwie schaffst du es für mich den Kern deiner Aussage in jeder Frage bis zur unkenntlichkeit zu verwässern.

Wen meinst du, wenn du von "die Leute" redest? Das Meta - was insgesamt gespielt wird? Dann lass uns doch einmal einen Blick darauf werfen:
https://www.mtggoldf...me/modern#paper
"Blitz" ist derzeit mit 5.66% Meta-Anteil gelistet, "Lurrus Aggro" mit 4.52%. Allerdings befinden sich unter der Blitz-Liste nicht nur Izzet-listen, sondern auch Mono Rot und Boros. Demnach ist erstmal anzunehmen, dass der Meta-Anteil von Rakdos höher ist als der der restlichen Prowess-Varianten für sich gesehen.

Wenn wir uns konkret die Modern-Challenges ansehen, dann sehen wir z.B. die Folgende Challenge: https://www.mtggoldf...-12195650#paper in der sich 1x Izzet Prowess, aber 0x Rakdos Prowess in den Top8 befindet.
In der Challenge vom Vortag:
https://www.mtggoldf...-12195644#paper befindet sich allerdings 0x Izzet Prowess, aber 3x Rakdos Prowess.
Oder noch mehrere Wochen zuvor:
https://www.mtggoldf...-12189337#paper mit 1x Izzet, 1x Rakdos.

Davon abgesehen dass das Meta erstmal generell ziemlich offen ist, spricht erstmal nicht allzuviel für oder gegen eine spezifische Variante.
Wenn man sich noch ältere Challenges ansieht, dann ist Izzet zwar nicht unbedingt häufiger in den Top8 vertreten - aber häufiger in den Top32. Allerdings kann das gut mit mehreren Dingen zusammenhängen: Erstens war Stormwing-Entity Neu und wurde erstmal erprobt - somit hatte das Deck auf jeden Fall seine Flavor of the Month Phase. Zusätzlich Wurde Rakdos durch die Companion-Änderung verschlechtert - was dazu führt dass die Spieler gerade Online sofort die Finger vom Deck lassen - und wurde deswegen lange Zeit auch einfach nicht mehr angefasst. Seit den ersten Challenge-Ergebnissen befindet sich das Deck aber wieder auf einem Aufwärtstrend - was für sich sprechen sollte.

Bzgl. der Meinung von Streamern: 1. Ist vollkommen unklar von welchen Streamern du redest - den vermutlich hat jeder seine eigene Liste von Spielern denen er kompetenz zumutet und anderen nicht, 2tens ist "besser" und "schlechter" bei Magic nur genau dann zutreffend, wenn die Decks sehr ähnliche Stärken und Schwächen aufweisen - wie es z.B. mit Rakdos Prowess und Jund der Fall ist. Rakdos und Izzet Prowess nutzen zwar eine Ähnliche Mechanik, aber die Decks haben sehr unterschiedliche Stärken und Schwächen.

Was mich zu folgendem Bringt:
Ich kann dir allerdings verraten wo die Unterschiede zwischen Izzet und Rakdos Prowess liegen.

Bei allen Prowess-Varianten sind die Kreaturen die Hauptquelle des Schadens. Izzet ist insofern attraktiv, dass Sprite Dragon und Stormwing Entity Evasion besitzen - Flugfähigkeit - und man somit seine Zaubersprüche selten darauf verwenden muss um Blocker zu beseitigen. Dadurch gibt es weniger Möglichkeiten Izzet mit Roadblocks wie Tarmogoyf, Uro, Thought Knot Seer oder einer Wurmcoil-Engine zu verlangsamen - viele Spiele Enden zu einem ähnlichen Zeitpunkt, weil das verlangsamen schwerer ist - da gegnerische Kreaturen das Deck weniger stören.
Dieser Vorteil - dass das Deck sich sehr stark auf seine Kreaturen verlassen kann ist aber auch der zeitgleich der Nachteil: Es verlässt sich auf seine Kreaturen so sehr, dass das Deck auch nicht viel macht wenn keine Kreatur auf dem Feld liegen bleibt. Mit Bedlam Reveler und Light Up the Stage als einzige formen von Card Advantage und keiner guten Interakion für weitere 2v1 Trades ist das Deck sehr Schwach gegen Decks mit viel Removal - wie z.B. Rakdos Prowess, Jund, Burn oder vielen Combat Tricks wie Death And Taxes. und dafür umso stärker gegen Decks mit verhältnismäßig wenig Interaktion wie Eldrazi Tron - oder Decks Tron, Dredge in denen lange Spiele immer verloren werden - wo einzig die Geschwindigkeit zählt. Und auch wenn es sehr schnell und explosiv sein kann sind manche Combo Decks, wie Ad Nauseam für das Deck schwierige Matchups da es schwer um deren Interaktion herumspielen kann.

Die Rakdos-Variante hat den Vorteil dass Sie wesentlich besser ist gegen Decks die man nicht ungestört lassen kann - wie z.B. andere Prowess-Decks, Ad Nauseam, Death And Taxes, Hardened Scales und schneidet besser gegen Decks die gut im Kreaturen töten sind ab - da es mit Lurrus, Kolaghan's Command oder Kroxa Zugriff auf Rekursion hat und somit gegen viele den längeren Atem besitzt - aber z.B. durch Cling to Dust und Nihil Spellbomb auch besser gegen milden Graveyard-Value wie Mystic Sanctuary und Uro gewappnet ist. Allerdings kommt das auf Kosten der Geschwindigkeit und weniger Evasion - und verschlechtert Matchups wie Tron, Eldrazi Tron oder Dredge.

Wenn als ein Streamer davon redet, dass das Deck "schlecht" ist, dann kann auch erst einmal nicht gemeint sein wie gut es in der Ausführung seiner Strategie ist, sondern dass es dort Schwächen hat, wo gerade andere Decks im Meta ihre stärken haben.
Mit Blick auf die Anzahl der Uro-Piles und der Vorherrschaft von Eldrazi Tron kann man also sagen dass Izzet zu dem Zeitpunkt durchaus die bessere Wahl im Meta war - und dass sich das Meta durch den Anstieg von Izzet und den damit verbundenen Rückgang von Eldrazi Tron anfälliger für Decks die gut gegen Izzet und weniger gut gegen Eldrazi Tron sind - wie z.B. Rakdos Prowess - gestaltet hat.


Nachtrag:

 

Auf MTGGoldfish gibt es schließlich auch nur verzerrte Informationen und Online spiele ich tatsächlich wesentlich öfter gegen Izzet als gegen andere Prowess Varianten. Da ich Izzet Prowess nicht konstant selber spiele, kann ich auch nicht beantworten ob das Deck zur Zeit mehr gewinnt als die Rakdos Variante, allerdings finde ich meine aktuelle MWR (Stand 24.08. Spreadsheet wird fortgeführt) von 61,90% auf 105 Matches für die Anzahl meiner Spielfehler und wie "schwer" es mir damit fällt sich in dem Bereich zu bewegen (=nämlich garnicht) als beachtlich.

 

Wenn sich herauskristallisieren sollte dass Izzet bei Pro-Playern langfristig als die bessere Variante etabliert dann kann man Winraten weit oberhalb dieser Werte erwarten, denn wenn es das eindeutig bessere Deck ist dann würde sich das in der Basis-Winrate + dem Skill-Bonus drastisch zeigen - und das halte ich zumindest langfristig für unwahrscheinlich da Izzet Prowess sehr offensichtliche und nicht schwer adressierbare Schwächen hat.


Bearbeitet von Genu, 25. August 2020 - 14:36.

REL-Comp: Required Entry Level - Companion


#6 iceshield1234 Geschrieben 25. August 2020 - 16:28

iceshield1234

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 284 Beiträge
Hallo genu, toller Primer.
Sag mal, wie sieht deine endliste aus, weil oben komme ich auf 58 Karten.
Lg

#7 Genu Geschrieben 25. August 2020 - 17:08

Genu

    Erfahrenes Mitglied

  • Forenhelfer
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.813 Beiträge

Da hast du Schlingel also die Manabase nicht zuende gelesen. Da ich Revoke Existence im SB spiele habe ich folglich Sacred Foundry und Sunbaked Canyon als Land 18 und 19.


REL-Comp: Required Entry Level - Companion


#8 iceshield1234 Geschrieben 25. August 2020 - 17:38

iceshield1234

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 284 Beiträge
Ah, sorry

#9 KraaNe Geschrieben 25. August 2020 - 18:53

KraaNe

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 16 Beiträge
Vielen dank für deine sehr ausführliche Antwort, genau das wollte ich wissen :D, also wieso ich mehr gegen izzet spiele und diese variante sehr oft in den tops sehe, anstatt rakdos.
Die Streamer die ich gesehen habe und die sich geäußert haben waren und sind sicherlich keine Profi Spieler, aber der allgemeine Konsenz bei denen war "Ich sehe keinen Grund rakdos über izzet zu spielen". Das hatte mich nur gewundert ob ich so im allgemeinen irgendwas übersehen habe ^^
Freu mich auf jedenfall weiter hier im Primer zu lesen, der ist wirklich wunderbar geschrieben

#10 Ungestüm Geschrieben 26. August 2020 - 11:03

Ungestüm

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.306 Beiträge
Ich spiele seit einiger Zeit die Grind-Liste von oben. Und habe gestern zum Vergleich mal Izzet ausprobiert.

Sind natürlich nur wenige Spiele aber Izzet fühlt sich viel Schneller an. Ähnlich wie Affinity früher wirft man aber schnell seine Hand auf den Tisch und hofft, dass es reicht.

Bei Rakdos hat man eigentlich immer Manasink für längere spiele.

#11 Nuggets Reborn Geschrieben 14. September 2020 - 03:28

Nuggets Reborn

    RSS Bot 2.0

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12.666 Beiträge

Findest du Bogles wirklich stark negativ? Ich muss sagen, dass ich gegen das Deck ziemlich häufig gewinne, denke es ist recht even. Gegen einen guten 7er Keep mit Leyline macht man zwar wenig, aber den hat Bogles nicht gerade oft und ohne Leyline werden so viele Interaktionsmittel geboten.

 

Ich spiele aber auch ein sehr gutes Board gegen Bogles:

 

 

Raus  nehme ich Unearth, Cling und Mutagenic Growth, rein kommen Wear // Tear, Inquisition of Kozilek und Angrath's Rampage.

 

 

Ich habe auch überraschend oft das 8-Rack MU gespielt und empfinde das als ziemlich gut. Es dreht sich natürlich hier alles um die Lurrus-Bauble Engine, aber so viele Antworten auf diese spielt er gar nicht und falls doch ist sein Deckplan sehr langsam.

 

 

Und ich bin tatsächlich kurz davor Reality Hemorrhage ins Board zu packen :lol: Kozilek's Return beißt sich so hart mit Kiln Fiend und Abbot mag es auch nicht. Engineered Explosives wären da natürlich eine Alternative, aber hat auch ab und zu fiese Antisynergien mit genannten Karten und den One-Drops. Is vlt. aber noch zu fancy, mal gucken wie sich der Hass weiter entwickelt.


Bearbeitet von Nuggets Reborn, 14. September 2020 - 03:28.

Eingefügtes Bild
ehemals Claymore "Retro, [...] der Gott der Magicspieler" - Orca-

#12 Zharesh Geschrieben 14. September 2020 - 07:01

Zharesh

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 552 Beiträge
Wenn du wirklich Reality Hemorrhage spielen willst, wäre da nicht die Pyrite Spellbomb besser? Um eine Kreatur weg zu schießen, kostet sie dasselbe. Kommt aber mit Lurrus wieder und kann mit diesem auch CA machen.
Du bekommst zwar keinen Trigger für Kiln Fiend aber den boardest du doch wahrscheinlich eh gegen alles was den Firewalker spielt raus oder?

/PS: Und nicht zu vergessen, wenn der Firewalker nicht liegt, kann er zumind. Prowess für ein Mana statt 2 triggern.

Bearbeitet von Zharesh, 14. September 2020 - 08:55.

1540_large.png


#13 Nuggets Reborn Geschrieben 14. September 2020 - 08:12

Nuggets Reborn

    RSS Bot 2.0

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12.666 Beiträge

... holy moly, völlig die Spellbomb vergessen! 8[ 8[ 8[ Die is natürlich wesentlich besser, sehr guter Einwurf. Kapier gar nicht, wieso die bisher nirgends auftaucht.


Eingefügtes Bild
ehemals Claymore "Retro, [...] der Gott der Magicspieler" - Orca-

#14 Genu Geschrieben 14. September 2020 - 12:47

Genu

    Erfahrenes Mitglied

  • Forenhelfer
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.813 Beiträge

Hatte ich nicht letzte Woche (glaube es war Dienstag/Mittwoch) im Comfred schon gesagt dass ich kurz davor bin wieder Pyrite Spellbomb zu spielen? Naja egal, hab Sie seit Freitag in der Liste. Die Tech ist nicht wirklich neu sondern kommt aus der Zeit wo Lurrus noch nicht "gefixt" war und wurde einerseits benutzt um Protection zu umgehen, andererseits ist es halt selbst eine Card Advantage Engine zusätzlich zur Bauble, neben dem offensichtlichen Prowess-Trigger.

Bei deiner Liste würde ich 1 Unearth und 1 Seal of Fire für 2 Spellbombs cutten. Von Unearth bin ich kein großer Fan - es ist die Karte die ich selbst meist nur als 1-of Spiele und immer eine der ersten Karten bei denen ich über einen Cut nachdenke. Es ist halt gut einen Lurrus, Abbot oder Fiend mal wiederholen zu können und die Manakosten machen es "besser" als Kolaghan's Command - zumindest was Tempo plays angeht, aber bei mir schimmelt die Karte sehr häufgi sehr lange auf der Hand herum während ich nicht die Zeit finde Sie zu cyclen. Bin ich wenig begeistert von, eins ist in Ordnung, zwei halte ich für definitiv zu viel.

Und das ist noch ohne einzubeziehen dass derzeit Path so weit verbreitet ist dass man mMn nicht wirklich damit rechnen kann überhaupt was ausgraben zu können.
 

 


Findest du Bogles wirklich stark negativ?


Meiner Erfahrung nach ist das Matchup extrem abhängig von 4 Faktoren: 1. Würfelwurf. 2. Leyline of Sanctity 3. Daybreak Coronet, 4. Spirit Link.

  1. Wenn man on the Play ist kann man mit mehreren OneDrops gut aufs Board explodieren und mit z.B. Lavadarts auch frühe Verzauberungen überwältigen. Wenn man OtD ist und im Mana hinten dann ist der Bogle oft zu groß und weder zu überwältigen noch zu Racen.
  2. Keine Ahnung wie es dir geht, aber wenn du z.b. Inquisition of Kozilek rienboardest, dann müsste dir es doch ziemlich ähnlich ergehen dass man einfach spiele hat mit 2-3 Discards und an der Leyline eincrappt, da man sich zwar selbst targeten kann, aber sich halt auch den 2ten Discard Spell selbst nehmen und somit Spells - also Schaden - verliert. Die eine Sache die ich vielleicht noch in den Primer aufnhmene sollte ist Lava Darts auf seine eigenen ungeblockten Kreaturen zu schießen (Soul-Scar Mage verteilt nur Marken wenn es eine gegnerische Kreatur ist) und nicht ins eigene Gesicht, obwohl sich das bei Bolt nicht immer vermeiden lässt, aber eben um sich Zeit geben zu können zu Racen.
  3. und 4. sollten recht selbsterkärend sein, wenn eins von beiden an einen Bogle geklebt ist der damit 5/5 oder größer erreicht dann ist das Spiel meist direkt außer Reichweite.

Das gesagt gibt es natürlich die Spiele in denen Bogles ein unkonstanter haufen ist, keine Verzauberungen und nur 1/1er droppt, oder nach einem Discard keine Kreatur zum Verzaubern findet. Man muss auch ein bisschen differenzieren - ein einzelnes Game fühlt sich meist garnicht sooo schlecht an - aber die 40% GWR die ich habe summieren sich eben bei der MWR auf einen wesentlich schlechteres Ergebnis auf. Offensichtlich habe ich das Matchup auch nicht genug gespielt um Varianz auszuschließen, aber wenn ich hoffen muss dass ich den Würfelwurf gewinne und dass er mehrere Karten nicht haben darf dann ist das für mich ein Zeichen dass das Matchup sich weiter abseits von ausgeglichen befinden muss.

Es ist aber definitiv ein Matchup das mit dem Sideboard bearbeitbar ist, wenn man hart genug will.
 

 


Ich habe auch überraschend oft das 8-Rack MU gespielt und empfinde das als ziemlich gut. Es dreht sich natürlich hier alles um die Lurrus-Bauble Engine, aber so viele Antworten auf diese spielt er gar nicht und falls doch ist sein Deckplan sehr langsam.


Das Deckt sich so ziemlich Null mit meiner Erfahrung. Hier würd mich dein Sideboard-Plan und deine Taktik definitiv interessieren.

Wie bekommst du den Lurrus zum laufen, wenn er direkt nach dem Auf die Hand nehmen abgeworfen wird - und wie bleibt der liegen wenn das Deck Smallpox Liliana of the Veil, Fatal Push und Dismember spielt? Da sehe ich erstmal nur eine Route: Du ziehst Unearth nach nachdem Lurrus abgeworfen wurde, während der Gegner sein Removal verfehlt.
Bei den anderen Szenarien war es bei mir oft so dass man mit der Manabase 3-4 Schaden selbst nimmt um 3 1/2er aufs Board zu bringen, in der Zeit ist die Hand geschreddert und dann dreht das Rack für gleichviel rein, dir werden aber nach und nach die Kreaturen weggekillt.

Die Siege habe ich vor allem damit gestohlen die Racks mit Discard wegzupicken um den kleinen Beatern Zeit zu geben und mit dem Topdeck Spell cast gelegentlich gepumpt anzugreifen. Würde mich hier über deine Strategie freuen.

Was Kozilek's Return angeht mag ich die Karte auch nur so mittelmäßig. Schön ist es, dass die Karte ein bisschen Polyvalenter ist und z.B. gegen Humans, CoCo haufen, Merfolk, Goblins etc. wirkt. Aber im Gegensatz zu Explosives, die die eigenen Karten immer mit Hochjagen kann man ein Kozilek's Return zumidnest für die meisten Karten umspielen.
Mich wundert es aber dass du in den Matchups wo du Kozileks Return reinnimmst Kiln Fiend nicht rausboardn würdest? Das sind doch meistens genau die wo es so viele Blocker gibt dass der Fiend eh nicht connected und wegen seiner Toughness auch an Allem stirbt. Das eine Deck wäre klar GW Company Scales - wo du Kozilek's Return boarden würdest während du die Aggressor-Rolle so unbedingt einnehmen musst das man Kiln Fiend behält. Das andere ist vermutlich Burn, wo ich sehen kann das man Kiln Fiend behält wenn man Mutagenic Growth spielt, aber wenn nicht dann stirbt der einfach an Allem.

Engineered Explosives hingegen haben andere Vorzüge, ggn. Merfolk oder Goblins z.B. dass es ebenfalls die Chalice handhabt und sowohl Kreaturen als auch Chalice langfristig ausschaltet. Gelegentlich kann den eigenen Abbot mitgrillen auch ein Bonus sein wenn man Lurrus bereits draußen hat. Weil man es Uro als Rekursives Mittel gegen Zombies und Sharknado Tokens nehmen kann, dass man im Early-Game dennoch für 0 zum Prowess-Triggern losfeuern kann, auch wenn man sich da lieber später reinzieht. Oder gegnen 8Rack auf 1 einmal die Clock vom Board entfernen.
Aber Explosives ist vor allem interessant weil es für Matchups wie Merfolk, Goblins, Humans oder eben auch Bogles quasi ein Game Over ist. Würde nie ohne Explosives außer Haus gehen.

 

Deck performt auch für mich immer noch sehr akzeptabel, auch wenn ich mit dem Mix aus Meta-Hass und einem schlechter Varianz (viele Mulligans und räudiger Topdeck) jetzt runter auf 56.65% MWR gedroppt bin.



 


Bearbeitet von Genu, 14. September 2020 - 12:51.

REL-Comp: Required Entry Level - Companion


#15 Nuggets Reborn Geschrieben 14. September 2020 - 13:11

Nuggets Reborn

    RSS Bot 2.0

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12.666 Beiträge

Das Deckt sich so ziemlich Null mit meiner Erfahrung. Hier würd mich dein Sideboard-Plan und deine Taktik definitiv interessieren.

Wie bekommst du den Lurrus zum laufen, wenn er direkt nach dem Auf die Hand nehmen abgeworfen wird - und wie bleibt der liegen wenn das Deck Smallpox Liliana of the Veil, Fatal Push und Dismember spielt? Da sehe ich erstmal nur eine Route: Du ziehst Unearth nach nachdem Lurrus abgeworfen wurde, während der Gegner sein Removal verfehlt.
Bei den anderen Szenarien war es bei mir oft so dass man mit der Manabase 3-4 Schaden selbst nimmt um 3 1/2er aufs Board zu bringen, in der Zeit ist die Hand geschreddert und dann dreht das Rack für gleichviel rein, dir werden aber nach und nach die Kreaturen weggekillt.

Die Siege habe ich vor allem damit gestohlen die Racks mit Discard wegzupicken um den kleinen Beatern Zeit zu geben und mit dem Topdeck Spell cast gelegentlich gepumpt anzugreifen. Würde mich hier über deine Strategie freuen.

 

[...]

Mich wundert es aber dass du in den Matchups wo du Kozileks Return reinnimmst Kiln Fiend nicht rausboardn würdest? Das sind doch meistens genau die wo es so viele Blocker gibt dass der Fiend eh nicht connected und wegen seiner Toughness auch an Allem stirbt. Das eine Deck wäre klar GW Company Scales - wo du Kozilek's Return boarden würdest während du die Aggressor-Rolle so unbedingt einnehmen musst das man Kiln Fiend behält. Das andere ist vermutlich Burn, wo ich sehen kann das man Kiln Fiend behält wenn man Mutagenic Growth spielt, aber wenn nicht dann stirbt der einfach an Allem.

 

Zum 8-Rack MU: Wie es klingt spiele ich das wesentlich defensiver als du. Ich nehme Mutagenic Growth und alle Toughtseize raus, dafür kommen Kolaghan's Command, Nihil Spellbomb und Wear // Tear rein. Wenn ich sehr fancy bin nehme ich auch noch ein Angrath's Rampage für einen Kiln Fiend rein, aber eigentlich ist das Käse schätze ich. Was mir bereits zwei Mal im Autopilot passierte: Skip 1st Turn, weil ich einfach vergessen habe, dass er ja mich anfangen lässt. Beide Games habe ich gewonnen, Secret Tech? :lol:

 

Ich achte aber wirklich darauf nicht zu extenden, also meine Hand nicht sinnlos leer zu spielen, da ich ihn eh nicht realistisch racen kann. Dadurch ist seine Clock natürlich auch viel langsamer, weil seine Racks gerne einfach nur einen oder keinen Schaden machen. So wahnsinnig viel gezielten Discard spielt er letztlich nichtmal. Wichtig ist Liliana beantworten zu können, weswegen ich Burn nie für Prowess spiele, sondern immer um Lili zu killen. Meist geht das aber gut mit einem Lava Dart, weil sie downticken musste. Bis ich Lurrus spiele, hat er meist gar keine Hand mehr und vor allem keinen gezielten Discard. Vielleicht ein Spielfehler meiner Gegner, aber mir wurde Lurrus in dem MU noch nie discarded. Was die Removal betrifft: Ich spiele Lurrus eigentlich immer mit einem One-Drop. Dadurch hat er nämlich effektiv nur Dismember, da Push schwer online ist und Pox sowie Lili gedodged werden. Und hier kommt natürlich unserer grundverschiedene Haltung zu Unearth auch zum tragen, weil ich die Karte absolut liebe und ich Lurrus im Zweifel auch wieder aufs Feld holen kann.

Ein weiterer Punkt ist, dass Wear // Tear im besten Fall gleich zwei Racks frisst. Ich habe einfach viel Interaktion mit seinen Win-Options, auch Command ersetzt sich meist selbst und tötet ein Rack oder eine Bridge. Nun habe ich auch keine 50 Matches gehabt, sondern so 4 oder 5, aber ich habe gegen Rack in der Tat bisher kein Match verloren soweit ich mich erinnere. Kann bei der Menge aber auch einfach Glück sein.

 

 

Zu Return vs. Kiln Fiend: Ich mag eigentlich die defensiven Qualitäten des Fiends sehr in vielen dieser MUs. Es ist gar nicht primär eine Win-Option, sondern ein Removal, weil es geblockt werden MUSS und es tauscht gegen Humans beispielsweise mit einem Spell gegen quasi alles. Durch Lurrus-Buy Back gerne mehrfach. Lurrus selbst ist ja auch nicht der größte Fan von Return. Gegen diese Company-Haufen sehe ich es aber ähnlich, da boarde ich Fiend gerne raus. Ausnahme sind Elfen, dort find ich ihn zu broken und die haben nicht solchen Quatsch wie Kor Firewalker oder Auriok Champion.

 

Ich will aber sicher nicht behaupten, dass ich einen guten Boarding-Plan habe, kann totaler Murks sein.


Bearbeitet von Nuggets Reborn, 14. September 2020 - 13:26.

Eingefügtes Bild
ehemals Claymore "Retro, [...] der Gott der Magicspieler" - Orca-

#16 ElAzar Geschrieben 14. September 2020 - 13:29

ElAzar

    Big Furry Monster

  • Ex-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 7.278 Beiträge

Ich glaube, dass ich noch nie Online ggn jmd. gespielt habe, der ( Rack gespielt hat und ein guter Pilot gewesen wäre, dass ist einfach ein Meme-Deck und die Leute spielen das Deck auch so.


Posted Image


#17 Zharesh Geschrieben 14. September 2020 - 13:46

Zharesh

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 552 Beiträge
Wenn man mit Enchantments so Probleme hat, könnte da evtl auch die neue Karte Feed the Swarm helfen. Ich denke gezielt ein Enchantment (Lifelink-Enchantment) zu töten ist gar nicht so schlecht. Als Ersatz eine Kreatur zu zerstören klingt auch nicht so übel.

1540_large.png


#18 Genu Geschrieben 14. September 2020 - 13:47

Genu

    Erfahrenes Mitglied

  • Forenhelfer
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.813 Beiträge

 Gegen diese Company-Haufen sehe ich es aber ähnlich, da boarde ich Fiend gerne raus.

 

Da hast du mich glaube ich falsch verstanden. Die Company-Haufen sind so gut darin die Protection-Dudes zu finden dass ich Kiln Fiend drinnen lasse obwohl Sie viele Blocker haben und obwohl ich Kozileks Return reinnehme, einfach weil diese Decks wenig Removel spielen und man eine reelle Chance hat das Spiel vor der ersten Company oder vor dem ersten Prot Dude zu beenden. (z.B. mit Thoughtseize into Kiln Fiend).

 

@Zharesh:

Da macht Engineered Explosives einfach mehr. Feed the Swarm ist erstmal keine verkehrte Karte, aber gegen die Kreaturen für die man unkonditionelles Removal benötigt werden die Lebenspunkt-Kosten so teuer dass man sich diese nur schwer leisten kann - was die Feed the Swarm einen wesentlich kleineren Einsatzbereich gibt.


Bearbeitet von Genu, 14. September 2020 - 13:50.

REL-Comp: Required Entry Level - Companion


#19 Nuggets Reborn Geschrieben 14. September 2020 - 14:23

Nuggets Reborn

    RSS Bot 2.0

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12.666 Beiträge

Problem bei Feed the Swarm ist, dass es Sorcery Speed hat und da hat man oft den lethal Damage bereits gefressen bevor man reagieren kann. Zudem kann man nie die Krone "countern", sondern immer erst reaktiv entfernen. Die Karte ist eventuell interessant wenn man rein Rakdos geht, da Leyline sonst mega stinkt. Ich glaube aber das der minimale Weiß-Splash aller Nachteile, die real sind, zum Trotz lohnt.


Eingefügtes Bild
ehemals Claymore "Retro, [...] der Gott der Magicspieler" - Orca-

#20 Nuggets Reborn Geschrieben 17. September 2020 - 19:35

Nuggets Reborn

    RSS Bot 2.0

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12.666 Beiträge

Habe meine Deckliste minimal verändert:

 

 

Ich wollte unbedingt Platz für Cleansing Wildfire und Pyrite Spellbomb machen. Spellbomb offensichtlich wegen der Hasstiere, Wildfire für Tron, E-Tron und Co. Dafür wich aus dem Board ein Angrath's Rampage und natürlich die zwei Molten Rain. Allerdings fehlte mir weiter ein Slot und daher entschied ich mich testweise die Nihil Spellbomb ins Maindeck zu schieben, da ich nicht auf drei GY Hate-Karten verzichten wollte. Darüber hinaus ist es ja recht nettes Lurrus-Spielzeug, also selbst in normalen MUs nicht so verkehrt. Weichen musste dafür leider ein Unearth und ich bin auch nicht sicher ob das so bleibt. Eventuell geht ein Lava Dart oder ein Mutagenic Growth demnächst raus.

 

Habe in der neuen Konfiguration zwei Ligen gespielt, beide 3:2 beendet. Siege gegen Ponza, Bogles, Bant Soulherder, Storm, Humans und Bant Control. Verloren gegen Belcher, Grixis Shadow, Nut-Draw U-Tron und Amulet Titan.

 

Ich muss sagen, dass sich Grixis Shadow und Belcher richtig schlecht anfühlen. Habe mit der alten Deckliste schon gegen Belcher gespielt und da war es auch nicht viel besser. Man muss mega schnell sein und Disruption haben und beten, dass er keine Leyline legt oder man instant die Antwort hat. Also als nicht blaues Deck fühle ich mich in diesem MU sehr unwohl, obwohl Discard es in der Theorie zerlegt. Wobei ich auch tatsächlich drei Keep 7 Leyline-Games Post Board hatte, was schon dezent unlucky ist und den Eindruck womöglich verstärkt.

 

 


Achja... Cleansing Wildfire fühlte sich bisher tatsächlich insane an. Boarde es auch gegen diese Field-Uro Haufen, da es zur Not seine Farben limitert und cantript. Denke die Karte kann man relativ aggressiv boarden gegen Utility-Länder.


  • Genu hat sich bedankt
Eingefügtes Bild
ehemals Claymore "Retro, [...] der Gott der Magicspieler" - Orca-





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Aggro, Interaktiv, Pokémon, Gefährte, Synergie, Mathe, kein Tronkiller, Pseudo-Midrange, Flexibel

© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.