Zum Inhalt wechseln


Foto

[EDH] Atraxa, Praetors' Voice +1/+1


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
11 Antworten in diesem Thema

#1 nitrami Geschrieben 23. Mai 2020 - 19:58

nitrami

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 9 Beiträge

Hallo zusammen,

 

ich hab mich mal daran gemacht, mein Atraxa Precon etwas umzumodeln und würde dazu gern euern Input hören :)

 

Vom Power-Level sollte es irgendwo zwischen optimiert und fokusiert sein. Sprich schon ein bissel Rumps aber nicht die Turn 3 Todescombo aus der Hölle. Im Endeffekt sollen alle am Tisch noch Spass haben.

 

Deck

 

Sol Ring und Temple of the False God habe ich absichtlich rausgemacht, da mir der Ring nicht hilft Atraxa früher aufs Feld zu bringen und der Tempel auf der Starthand ne tote Karte ist (ist mir schon paar mal passiert). Daneben sind beide Karten im fortgeschritteneren Spiel tendenziell egal, meiner Meinung nach.

Den Demonic Tutor habe ich so als schweizer Taschenmesser drin, um mir das rauszuholen, was ich grad brauch. Ähnlich die Darksteel Plate. Die ist eigendlich nur drin, weil mir Atraxa bei jeder sich bietenden Gelegenheit weggeschossen wird.

Bei beiden Karten bin ich mir aber nicht sicher, ob ich die nicht ausmachen soll. Sie passen halt iwie nicht so richtig rein finde ich. Für die Plate bin ich am überlegen ne Privileged Position reinzubauen, aber die passt genau so wenig ins Thema. ;) Ich brauch halt iwas, um Atraxa einigermaßen zuverlässig zu schützen, wenn sie mal da ist.

 

Mind's Eye ist drin als Ersatz für die Study, weil ichs elendig finde ständig zu fragen. Deswegen ist auch keine Smothering Tithe drin.

Mit dem card draw bin ich sowieso einigermaßen unzufrieden. Der kommt iwie nie so richtig ins laufen. Deswegen bin ich noch am überlegen ob ich Soul Diviner noch iwie reinmachen soll. Entweder zusätzlich oder als Ersatz für Shapers of Nature, weil ich damit praktisch nie mehr als eine Karte gezogen habe. Das Mana war an anderer Stelle immer wichtiger.

 

Counterspells hab ich auch keine drin, weil das auch mMn nicht so richtig reinpasst. Ich hatte eine ganze Zeitlang Fuel for the Cause drin, praktisch nie gezogen und wenn ich ihn hatte wars zwar nett, aber eigentlich auch egal.

 

Mich würde eure Meinung zu meinem Deck-Vorschlag interessieren.

 

Grüße

 

 


Bearbeitet von nitrami, 26. Mai 2020 - 00:30.


#2 Lethal Geschrieben 25. Mai 2020 - 15:09

Lethal

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 16 Beiträge

Also als erstes würde ich die vivid-lands durch pain-lands ersetzen, da diese nicht getappt ins Spiel kommen. Ich hatte die vivid-Länder auch anfangs in meinem Atraxa Deck drin, weil ich gedacht habe, dass das eine nette Synergie ist, mich hat es aber irgendwann extrem genervt, dass die Dinger dauernd getappt rein kommen - und dass da dauernd Würfel drauf liegen :D

 

Deine Colorless-Länder mag ich bis auf die Gavony Township und Karn's Bastion auch nicht besonders und die Effekte von den beiden wären mir auch zu teuer. Opal Palace und Guildmages' Forum wandeln nur Mana um, wenn du die early-Game ziehst ärgerst du dich, weil du Atraxa nicht spielen kannst. Ist Homeward Path eine Meta-Anpassung? Macht sonst keinen Sinn in dem Deck. Blast Zone fände ich da als Utility in dem Deck besser, auch wenn das ziemlich langsam ist.

 

Armorcraft Judge sollte in deinem Deck ein paar Karten ziehen. Dann gäbe es da noch Beast Whisperer und Mindless Automaton. Non-Creature Card-Draw ist Nights Whisper eine starke Karte. Sylvan Library, wenn die in deinem Budget liegt.

 

Oath of Ajani, Nissa, Voice of Zendikar, Winding Constrictor um mehr Marken zu generieren.

 

Fünfseitiges Prisma ist mMn bedeutend besser als Sphere of the Suns, weil es ungetappt kommt und du mehrere Marken in einem Zug entfernen kannst.

 

Knight of Autumn kann auch ganz nützlich sein.

 

Darksteel Plate kannst du mit Lightning Greaves oder / und Swiftfoot Boots ersetzen.

 

Vivien, Champion of the Wilds Kreaturen mit Flash spielen können ist praktisch und die beiden Fähigkeiten sind auch nicht verkehrt.

 

Was ich cutten würde wären: Fertilid - ist zwar auch eine nette Synergie, aber mit dem Mana kannst du auch was besseres tun -, Odric, Lunarch Marshal - macht in dem Deck ohne Atraxa auf dem Feld nicht viel, mit bist du Enemy No. 1 -, Zameck Guildmage, Mind's Eye, Sphere of the Suns, Phyrexian Arena - die ist mir tatsächlich zu langsam, Tezzeret's Gambit - 4 Mana wäre mir zu teuer dafür.

 

Da du recht viele Kreaturen spielst ist auch die Frage, ob sich die Boardwipes überhaupt lohnen, weil du auch dein eigenes Board abräumst. Ich würde halt eher noch Beast Within, Pongify, etc... einbauen



#3 nitrami Geschrieben 26. Mai 2020 - 00:19

nitrami

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 9 Beiträge

Hey,

 

der Vorschlag mit den Pain-Lands muss ich mir in der Tat nochmal genau anschauen. Die Vivid-Lands sind so praktisch, weil sie halt auch fixen. Aber an die Pain-Lands hab ich gar nicht gedacht.

 

Die Fähigkeiten der Gavony Township und der Karn's Bastion sind eig immer nur für den Notfall, falls ich mal keine andere Karte auf dem Feld hab, die mir die Marken verteilt. Der Homeward Path ist drin, weil in meiner Gruppe ein paar Langfinger sind, die einen gern mal was Klauen. ;) Der Opal Palace und das Guildmages' Forum ist halt dabei, um direkt paar Marken verteilen zu können. Aber warscheinlich ist bei den Ländern immer zu viel "wenn und aber" bzw. sind sie zu klobig, als dass sie wirklich was reißen würden.

Ich seh schon, an der Mana Base muss ich noch feilen.

 

Über das Pentad Prism bin ich tatsächlich auch erst gestolpert und habs mir heute schon bestellt. :) Aber danke für den Tipp.

 

Bzgl des Card Draws gefällt mir der Mindless Automaton ganz gut, da ich damit halt beständig was ziehen kann. Deswegen ist eig auch die Phyrexian Arena drin. Aber die gefällt mir auch nicht so wirklich richtig gut, da sie sehr langsam ist, wie du schon gesagt hast. Daneben habe ich auch mal über eine Necropotence nachgedacht, für die Arena; bin aber noch unschlüssig. Den Beast Whisperer hatte ich auch schon im Auge und wieder verworfen, weil er mit dem +1/+1 Thema nichts zu tun hatte (das sollte ich vll nochmal überdenken). Das trifft im Prinzip auch auf Odric, Lunarch Marshal zu. Der wird auch rausfliegen. Deine Ausführungen sind da völlig richtig.

Nights Whisper kannte ich noch gar nicht. Sieht aber gut aus. Bei Tezzeret's Gambit hab ich immer mit phyrexianischem Mana bezahlt. Das sind dann zwei Karten und ein Proliferate für drei mana; das erschien mir immer ein guter Tarif zu sein.

 

Die Nissa werde ich wir wohl auch holen, die sieht auch sehr gut aus.

 

Die Swiftfoot Boots werden wohl die Plate ersetzen.

 

Es gibt noch genug zu feilen :) Danke für den Input!

 

Grüße



#4 Colophonius Geschrieben 26. Mai 2020 - 10:41

Colophonius

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 368 Beiträge

Versteh das folgende bitte nicht als Angriff auf deine Person, aber du scheinst von Deckbau, bzw. allgemeinen Mechaniken wenig Ahnung zu haben.

 

Sol Ring raus? Nur weil du damit Atraxa nicht T4 legen kannst? Kannst du mit deiner Manabase eh nicht zuverlässig. Sol Ring beschleunigt halt alle Karten.

 

Temple of the False God ist ehrlich gesagt meh. In der Opening Hand hast du eine tote Karte. Gut das du die Karte nicht spielst.

 

Demonic Tutor nicht spielen weil er nicht richtig passt? Verstehe ich nicht. Genau wegen solchen Karten spielt man EDH -weil man die sonst nicht spielen darf.

 

Von Darksteel Plate bin ich kein Freund. Lieber Counterspells die Removal verhindern und auch proaktiv gegen den Gegner eingesetzt werden können.

 

Wenn wir schon beim Thema sind: Fuel for the Cause ist auch ein bescheidener Counterspell mit CMC 4. Würdest du Negate, Counterspell und dergleichen spielen, würden diese auch nicht auf deiner Hand vergammeln. "Ich ziehe die Karte nicht", ist kein Argument, sondern spricht für verbesserungsfähigen Deckbau.

 

Smothering Tithe und Rhystic Study nicht zu spielen, weil du zu lazy bist zu fragen? ...

 

 

Kannst du mal was zu deinem Budget sagen? Ansonsten wird es schwierig dir angemessene Vorschläge zu machen.


Bearbeitet von Colophonius, 26. Mai 2020 - 10:44.


#5 nitrami Geschrieben 27. Mai 2020 - 01:23

nitrami

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 9 Beiträge

Das ich der König wäre, habe ich auch nie gesagt. :) Ich versuche hier nur mein Precon weiterzuentwickeln -> kreaturenbasiert mit +1/+1 Marken

 

Die Smothering Tithe bzw Rhystic Study spiele ich mit Rücksicht auf meine Playgroup nicht und weil mir das ständige Fragen aufn Sack geht. Das hat mit Faulheit nichts zu tun.

 

Budget-mäßig habe ich zwar einigermaßen Spielraum. 400€ muss das Deck am Ende aber auch nicht kosten, weswegen die richtigen Fetch-Länder auch aktuell noch rausfallen.


Bearbeitet von nitrami, 27. Mai 2020 - 01:27.


#6 Avis Geschrieben 27. Mai 2020 - 09:59

Avis

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.144 Beiträge

Versteh das folgende bitte nicht als Angriff auf deine Person, aber du scheinst von Deckbau, bzw. allgemeinen Mechaniken wenig Ahnung zu haben.

 

[harter Rant,der zum Teil persönlich wird]

 

Versteh du mich bitte nicht falsch, auch wenn du mit deinem Post inhaltlich richtig liegst, aber er schreibt ja schon selber dass er hier sein Precon upgradet und eher Einsteiger ist. Wie soll man das also nicht als Angriff verstehen? Das könnte man sicher freundlicher formulieren.

 

 

@Deck:

 

Ich denke du bist (auch durch Lethals Vorschläge) schon auf dem richtigen Weg.

 

Cipt-Lands und colorless-Lands sind in 4-farbigen Decks allerdings wirklich so eine Sache. Ich denke Homeward Path und Gavony Township sind gut genug dass sie durchaus vertretbar sind und auch das grüne Vivid-Land und evtl. Bojuka Bog kann man denk ich spielen. Vom Rest würde ich mich allerdings auch trennen. Terramorphic Expanse und Evolving Wilds sehen evtl. nicht so aus aber zählen da auch mit rein, da sie Länder auch tapped bringen und nicht mal wirklich Rainbow-Lands sind sondern nur für eine Farbe fixen.

 

4-farbige Manabases können wirklich tricky sein, aber meiner Erfahrung nach hilft es, wenn man sich auf 2 bis 3 Hauptfarben festlegt und die andern Farben nur leicht splasht. Bei Atraxa scheint mir das GU zu sein mit einigen weissen Karten und Schwarz als Splash. Dein Fokus sollte also bei allen erschwinglichen Rainbow-Lands sein (City of Brass und Mana Confluence fallen mir hier je nach Budget ein) und auf ungetappten Dualländern in deinen Kernfarben. Hinterland Harbor und Sunpetal Grove z.B. aber auch Canopy Vista wäre eine Option. Schwarz deckst du eigentlich ganz gut ab mit O-Tomb und Cemetary + den Rainbows und Shocks.

 

Gerade grüne Duals mit Landtyp sind gut. Nature's Lore und Farseek spielst du ja eh schon, aber auch Wood Elves und Skyshroud Claim helfen dir durch Duals dein Mana zu fixen. In so einem manaintensiven Build wie Atraxa würde ich auch noch Edge of Autumn und Into the North in Betracht ziehen, auch wenn beide nur bedingt fixen.

 

Zu den andren Karten lass ich dich jetzt erstmal Lethals und Colophonius feedback verarbeiten und eine neue Liste machen. Anmerken würd ich nur dass du imho bei Tezzeret's Gambit recht hast. Das casted man eh nur für 3 und während Divination mit Upside jetzt zwar keien spektakuläre Karte ist, sind Backup-Proliferates ohne Atraxa trotzdem wichtig und zwei Karten ziehen ist definitiv solide.


Bearbeitet von Avis, 27. Mai 2020 - 10:00.

"He raged at the world, at his family, at his life. But mostly he just raged."


#7 Zharesh Geschrieben 27. Mai 2020 - 10:27

Zharesh

    Erfahrenes Mitglied

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 520 Beiträge
Warum spielst du in einem Deck welches über grün Rampen kann die Wayfarer's Bauble. Das sind 3 Mana für ein Land. Da ist z.B. Kodamas Reach schon besser.

Ein Land welches mit Marken sicher auch gut Proliferate sicher auch gut zusammen arbeitet ist die Gemstone Mine. Ich denke sie sollte auch nicht zuu teuer sein.

Eine Karte. die mir in dem Deck auf jeden Fall fehlt ist die Winding Constrictor.

Deine Beater kosten auch alle rel. Viel und machen dafür wenig. Was hältst Du von Kostengünstigeren Beatern wie der Managorger Hydra oder Quirion Dryad.

Auch fehlen mir auch noch ein paar Synergiekarten, die von den ganzen Marken profitieren.
Gut fände ich hier Reyhan, Last of the Abzan um deine Marken im Spiel zu halten auch wenn mal eine Kreatur von dir abgeschossen wird.
Evtl. auch Simic ascendancy um über eine andere Schiene als Attack gewinnen zu können.

Bearbeitet von Zharesh, 27. Mai 2020 - 10:29.

1540_large.png


#8 Colophonius Geschrieben 27. Mai 2020 - 11:18

Colophonius

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 368 Beiträge

@Avis,

"harter Rant der zum Teil persönlich wird"? Sehe ich nicht. Ich habe Choices und Entscheidungen kommentiert. Nur weil man ein Precon upgraded ist man Einsteiger? Ich spiele seit der ersten Stunde EDH und upgrade momentan das neue Abzan Deck.

Da das Deck im Bereich focused und optimized liegen soll, jedoch Karten wie Sol Ring und Rhystic Study aus Bequemlichkeit nicht gespielt werden, hinterfrage ich dies.

Aber nein, ich nehme deine Aussage nicht persönlich. Das hier ist ein Forum für Meinungsaustausch, daher lass uns unterschiedlicher Meinung sein.

 

@nitrami,

könntest Du deine Liste der Übersichtlichkeit halber evtl. nach Zweck sortieren, also z.B. Draw, Removal usw.?

Weiterhin sagst du ja dass das Deck Counter zum Thema haben soll, jedoch würde ich nicht ausschließlich auf Counter setzten. Einige wenige gute Karten die von Countern profitieren sind besser als eine Masse an mittelmäßigen Karten.

 

Edit: Als Karte kommt mir grade Abzan Ascendancy in den Sinn.


Bearbeitet von Colophonius, 27. Mai 2020 - 11:21.


#9 nitrami Geschrieben 27. Mai 2020 - 16:15

nitrami

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 9 Beiträge

So, dann hier mal die jüngste Iteration, wenn man es so bezeichnen will ;)

 

Deck

 

Zum Sol Ring vll noch ein paar Worte bzw Gedanken meinerseits, die ich gern zur Diskussion stelle:

Ich weiß, dass der Ring eine bomben Karte und praktisch ein no-brainer ist. Meine These ist, dass dies bei vier Farben Commander mit CMC4 vll nicht zwigend zutrifft. Ich habe es schon mehrmals erlebt, dass Daretti, Scrap Savant mit dem Ring in T2 liegt und er anfangen kann sein Zeug zu machen (nur ein Beispiel). Da schlägt der Ring voll durch; bei Atraxa eher weniger. Daneben nimmt der Effekt von dem Ring ab, je später er gespielt wird (in T6+ freut sich doch keiner mehr darüber - man nimmt es mehr zur Kenntnis); das habe ich jetzt nicht mathematisch ausgerechnet, sondern ist mehr ein Gefühl. Und an dieser Stelle kommt jetzt die Wayfarer's Bauble ins spiel. Die hat auch CMC1 und hilft mir bei den Farben. Klar, das sind zusammen 3 Mana für ein Land (eig kein guter Tarif, va wenn Grün dabei ist), aber das verteilt sich auf einen weiteren Turn. Cultivate, Kodama's Reach usw. sind vorzügliche Karten, was das "Land ins Spiel"-CMC-Verhältnis angeht. Ist aber halt CMC3 Ramp.

Vor dem Hintergrund der "46 Manaquellen"-Faustformel und der besonderen Wichtigkeit des fixings bei vier Farben und ist der Ring bei mir aus den genannten Gründen erstmal rausgefolgen. Die Bauble soll im Endeffekt ein fixender CMC1 Ersatz für den Ring sein.

Selbstverständlich ist mir klar, dass die beiden farblosen Mana vom Ring bei anderen Karten hilfreich sein können und natürlich kann man auch beides spielen. Darüber werde ich noch etwas brüten.

Wie gesagt, das ist meine These über die gern diskutiert werden kann.

 

Die Mana-Base habe ich auch überarbeitet.

Wenn ich mich nicht verzählt habe, dürfte nur zwei Länder zwingend getappt ins spiel kommen (Bojuka Bog, Vivid Grove). Der Rest hat ne Chance, aber die dürfte überschaubar sein. Ein bisschen juckt es mich ja die Grove und vll ein anderes Land durch eins der neuen Triome zu ersetzen. Die kann man fetchen und helfen bei den Check-Lands. Das wären dann drei Länder die zwigend getappt kämen.

Von der Mana Confluence würde ich erst mal noch Abstand nehmen und mir für das Geld eher zwei Kahns-Fetchländer holen.

Der Fertilid ist zwar noch drin, aber auf der Abschussliste.

 

Bzgl der Beater muss ich mir mal noch paar Gedanken machen. Reyhan, Last of the Abzan ist aber tatsächlich schon gesetzt. :)

 

Merci schonmal!

 

Ps.: Ja, das ist mein erstes Deck, dass ich veruche zusammen zu klöppeln bzw zu verbessern ;)

 


Bearbeitet von nitrami, 27. Mai 2020 - 16:34.


#10 Colophonius Geschrieben 27. Mai 2020 - 22:18

Colophonius

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 368 Beiträge

Ich greife die Sol Ring Thematik mal auf. Aus eigener Erfahrung (siehe meine Signatur), bleibt Atraxa nicht lange liegen, vor allem ist es nicht zwingend erforderlich sie T4 zu legen. Andere Spells magst du aber gerne eine Runde früher wirken, hier greift der Ring dann. Ich bin selbst ein großer Freund der Bauble, aber sie bindet dich halt über zwei Turns. T1 Bauble gelegt, T2 nutzen. Cultivate etc. binden dich hingegen nur einen Turn. Sol Ring kannst du auch als Manaquelle für die Commandertax sehen.

Cultivate und Kodama's Reach würde ich bei "günstiger" Manabase immer spielen wollen - sind halt beide CA.

 

Mir gefällt dein Draw nicht sonderlich gut. Würde versuchen den Draw etwas günstiger (CMC) zu gestalten. Z.B. Night's Whisper, Painful Truths Mystic Remora (auch hier musst du fragen) usw. 

Ein alternativer Finisher und mMn auch wesentlich potenter als so manches Zeugs in deiner Liste wäre z.B. Avenger of Zendikar. Counter und Token in einem.

 

Die "46 Manaquellen-Faustformel" musst du mir bitte mal erklären. Wer sagt denn bitte so etwas?


Bearbeitet von Colophonius, 27. Mai 2020 - 22:20.


#11 nitrami Geschrieben 28. Mai 2020 - 02:56

nitrami

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 9 Beiträge

So, hab heute Abend nochmal ein bisschen drüber nachgedacht.

 

Deck

 

Änderungen zusammengefasst:



 

Ich hab natürlich über den Sol Ring nochmal sinniert und vll waren meine ursprünglichen Gedanken fehlgeleitet. Kurzum habe Ich ihn wieder reingepackt, samt Cultivate und Kodama's Reach.

 

Über den Avenger of Zendikar hab ich tatsächlich auch schon nachgedacht, neben dem Hangarback Walker. Wobei der Avenger warsch besser ist.

 

Daneben habe ich mal die Vivid Grove und einen Forest ausgemacht, zugunsten der beiden Triome, um mal zu sehen, wies im Deckbuilder ist. Damit würden insgesamt drei Länder zwigend getappt ins Spiel kommen (Bojuka Bog und die Triome). Ich denke das wäre zu verkraften.

 

Für die Swiftfoot Boots habe ich mal das Sword of Truth and Justice reingetauscht. Das dürfte etwas mehr bringen.

 

Im Hinblick auf den Card Draw bin ich selber noch unzufrieden und am feilen. Ich könnte mir vorstellen, dass sich die Necropotence gut machen könnte. Aber wie ist das, bräuchte ich dafür nicht mehr Lifegain?

 

Die 46 Manaquellen werden in den Videos der Command Zone immer propagiert. Oder zumindest in den, die ich gesehen habe.


Bearbeitet von nitrami, 28. Mai 2020 - 02:56.


#12 Colophonius Geschrieben 28. Mai 2020 - 09:04

Colophonius

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 368 Beiträge

Swiftfoot Boots hätte ich im Deck gelassen. Sword of Truth and Justice gibt halt nur Prot vor zwei Farben, wovon eine nicht  {B} ist.

 

Um es abermals zu sagen - ich würde nicht das gesamte Deck mit +/+ Countern fluten, sondern mich auf ein paar wenige, dafür extrem gute stützen.

 

Raus:

Mikaeus, the Lunarch --> Teuer zu wirken, langsam durch tappen

Forgotten Ancient --> wird schnell groß, fängt sich aber genauso schnell Removal ein. Ansonsten 'ne Vanilla Kreatur.

Steelbane Hydra --> viel zu teuer.

Lifeblood Hydra --> harte Manaanforderungen und kein direkter Draw ohne Outlet.

Corpsejack Menace --> klingt zwar mächtig, aber stetig eine Counter auf Kreaturen zu platzieren reicht aus. Overkill.

Cathars' Crusade --> eher für Tokendecks geeignet. Hier zu teuer und nicht effektiv genug.

Thrummingbird --> zu winzig und zu langsam.

Nissa, Voice of Zendikar --> wirst die -2 Fähigkeit nur einmal einsetzen können. Lohnt sich wahrscheinlich nicht.

 

Fraglich:

Necropotence --> könnte aufgrund der Manakosten schwierig werden. Wenn du aber keine Probleme damit hast, dann rein in's Deck. Leben hast du genug durch Atraxa.

 

Rein:

Crystalline Crawler --> synnergiert mit Atraxa und auch eigenständig gut.

Fact or Fiction --> Draw.

Sylvan Library --> keine Ahnung ob dein Budget die Karte erlaubt.

Dryad of the Ilysian Grove --> Ramp und Colorfix. Beides brauchst du.

Ichor Rats --> spiele ich selbst als Wincon. Sehr stark und du spielst viel mehr Proliferate als ich es tue.

Treasure Cruise --> starker Draw.

Primal Empathy --> Draw, bzw. Counter in einer Karte.

 

 

Command Zone... Da Decks aber unterschiedliche hohe Manakurven haben und andere Strategien verfolgen, ist die Aussage total hinfällig. Manche Decks brauchen weniger, manche mehr. Kommt auch auf den Draw an den man spielt. Genau aus so einem Grund finde ich Command Zone mittlerweile stark zweifelhaft. Gehört aber nicht hier hin, dafür gibt's nen Thread. Sry.


Bearbeitet von Colophonius, 28. Mai 2020 - 09:05.





© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.