Zum Inhalt wechseln


Foto

Oldschool sieht rot in Würzburg

oldschool atog

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
2 Antworten in diesem Thema

#1 Flatline Geschrieben 24. November 2021 - 15:23

Flatline

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 454 Beiträge

Am vergangenen Sonntag, 21.11., komplettierte unser 5. Oldschool-Event den Eternal-Dreiklang der jüngsten Vergangenheit für mich. Gezockt wurde erneut im Vereinsheim in Würzburg: https://fswue.de/. Erlaubt waren wie immer 100% Proxies. Es kamen 7 Leute zusammen. Da alle Daddeln wollten und der Judge sich einen irgendwie annähernd sinnvollen Modus ausgedacht hatte gab es 5 Runden. Wir achteten darauf, dass nie 2 Leute mehrfach gegeneinander spielen mussten und niemand häufiger als 1x das bye erhalten hat.

 

Meine Atog-Liste stellte sich wie folgt zusammen. Besonders Copper Tablet gegen Juggernaut zu tauschen war der Versuch, mehr Druck auf meine Gegner:innen auszuüben.

 

Angehängte Datei  IMG_20211117_122534_1.jpg   219,99K   0 Mal heruntergeladen

 

Gespielt wurde traditionell um eine von allen signierte Spielmatte. Dazu gab es einen Booster.

 

Angehängte Datei  IMG-20211121-WA0000.jpeg   364,53K   0 Mal heruntergeladen

 

 

Round 1 vs bye

 

 

Round 2 vs Power Artifact

 

game1: Ich starte mit Sol Ring into Ankh of Mishra, mein Gegner legt zunächst Library of Alexandria. Turn 2 schiebe ich den Atog hinterher, auf der anderen Seite finden sich Moxe und mit Basalt Monolith das erste Combostück. Ich schaffe es nicht, den Gegner auf 0 zu prügeln, ehe Library + timewalk rechtzeitig power artifact + fireball finden um seine Combo zu komplettieren, 0-1.

 

game2: Mein Beginn mit Black Vise und erneut dem Ankh ist vielversprechend. Blood Moon versuche ich ebenfalls, Blue Elemental Blast ist jedoch wenig beeindruckt. An seinen mind twist mit black lotus push verliere ich Atog, chain lightning und juggernaut, somit allen Druck, den ich auf die Lockpieces folgen lassen wollte. Bald findet mein Gegner seinen Monolith. Ich resolve ein paar Burnspells und knabbere mit Mishra's Factory an seinen Lebenspunkten. In response auf seinen braingeyser beseitige ich den Monolith per Shatter. Ich vermute einfach, das sei der letzte Moment, in dem mein Shatter eine gute Chance hat, nicht gecountert zu werden. Mit strip mine auf meine Factory kauft er sich mehr Zeit. Bald hat er 2x Triskelion und Countermagie gegen einen Lightning Bolt meinerseits, 0-2.

 

 

Round 3 vs Mono B Aggro

 

game1: Meine Gegnerin eröffnet mit Hymn to tourach und wirft mir Manaquellen ab. Zum Glück habe ich eine Hand, welche das verkraften kann und beginne mit Mana Vault, welches mich bald in Juggernaut rampt. Ihren Hypnotic Specter beantworte ich per Bolt. Zwei Black Knight blocken gemeinsam den Juggernaut kaputt. Ein nachgezogenes earthquake erschüttert inzwischen 3 Ritter. Atog bleibt einige Zeit auf dem Tisch und frisst Mana Vault. orcish mechanic wird schnell per terror entsorgt um nicht quasi wiederkehrend Removal darzustellen. Schließlich kann ich ein weiteres Mana Vault + Fireball spielen und das race gewinnen, 1-0.

 

game2: Auf der anderen Seite des Tisches muss mehrfach Mulligan genommen werden. Blitze removen ihre Kreaturen, Ankh und Maze of Ith kommen ins Spiel. Mein Land wird bald per chaos orb entsorgt. Ein Atog fängt sich Terror, der zweite blockt juzam djnn kaputt. Schließlich genügt mein Kartenvorteil, 2-0.

 

 

Round 4 vs Goblins Rgw

 

game1: Ich habe Strip Mine für seine Factory und schlage mit der eigenen zu. Er beginnt, 1/1er zu legen, grillt meinen Orcish Mechanik. Earthquake tauscht aber zu vorteilhaft ab, 1-0

 

game2: Ich habe mit Sol Ring und Mana Vault viel Mana zu Beginn. Juggernaut fängt sich Shatter, Mechanic einen Chain Lightning. Atog sieht bald einen Schutzkreis gegen Rot vor sich. Orbflip auf meinen Atog verfehlt. Als er ein zu gefährliches board aufgebaut hat suche ich meine Rettung bei liegender Black Vise in Wheel of Fortune. Wenn mein Gegner in seinem upkeep nicht 2 instands resolven kann gewinne ich ... kann er aber, 1-1.

 

game3: Black Vise und Strip Mine bringen mir einen Vorsprung im Lebenspunkterennen. Goblins kann ich wieder mit Earthquake abtauschen. Circle of protection red verliert gegen Juggernaut, 2-1.

 

 

Round 5 vs Ehrnam-Geddon

 

game1: Mishra's Factory und Maze of Ith lege ich früh. 2 Serendib Efreet und Ehrnam Djinn bilden seine Aggro. Gegen den Djinn tausche ich Factory + Bolt. Er zerstört unsere Manabases per Armageddon. Schnell resolve ich Meekstone und seine beiden Efreets shocken ihn quasi jeden turn. Er sucht nochmal im Timetwister nach Lösungen. Ich finde darin jedoch 2x Bolt, 1-0.

 

game2: Birds of Paradise und Sol Ring geben ihm schnell Mana. Disenchant beantwortet mein Mana Vault. Meekstone und Maze lege ich als Verteidigung. Er twistert uns durch die Zeit. Anschließend kann ich Juggernaut legen, fange jedoch Swords to Plowshares. Circle of Protection macht es für mich nicht leichter. Ancestral Recall wird per Regrowth quasi verdoppelt. Einen Red Blast habe ich wenigstens zur Hand. Noch ein Aufbäumen per Wheel, er hat jedoch 2 blaue Blasts gegen Atog und Mechanic, 1-1.

 

game3: Meine Mishra's Factory fängt ein crumble, der Mechaniker einen Blitz. Erneut kann ich seinen Ancestral per Blast abstellen. Mit Twister into Library of Alexandria findet er dennoch haufenweise Karten. Meinen Atog verfehlt sein Orbflip. Atog muss von Ehrnam Forestwalk erhalten. Schließlich gewinnt mein Red Blast auf seine Countermagie, welche mein entscheidendes Artefakt als Atogfutter abstellen wollte, 2-1.

 

 

Fazit:

 

  • Deck hat sich prima geschlagen, musste aber auch nicht mit besonders vielen full-power-matchups umgehen. Am Ende wurde ich durch 0,0irgendwas5 Punkte opponent score Zweiter hinter den Goblins. Da unser Goblinspieler jedoch bereits eine playmat aus unserer Turnierserie hat, durfte ich das Stück diesmal mitnehmen.
  • Orcish Mechanik konnte wenig ausrichten, fing sich aber stets das nächste Removal ein.
  • Juggernaut war ein tolles Out gegen Schutzkreise.
  • Eventuell experimentiere ich mit 2 Ball Lightning in Zukunft, für mehr Explosivität.

 

Hier noch das Siegerdeck. Witziger Fakt, die beiden roten Haufen auf Rang 1 und 2 hatten als Einzige keine Proxies dabei und insgesamt 1 Stück Power in 150 Karten.

 

Angehängte Datei  IMG-20211122-WA0000.jpg   276,28K   0 Mal heruntergeladen

 

Dann war da noch der Booster mit 8 Karten, welche wir nach dem Turnier öffneten, verdeckt mischten. Jede Person erhielt einen blinden Pick, der Sieger durfte doppelt ... geöffnet wurde jedoch bloß Unfug.

 

 


"In Grind we trust - Silence sucks!"

 


#2 JK Entertainment Store Geschrieben 25. November 2021 - 01:05

JK Entertainment Store

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 132 Beiträge

Hi, wann ist euer nächstes Event? - Flippi


Bearbeitet von JK Entertainment Store, 25. November 2021 - 02:07.

JK Entertainment Frankfurt

Eschersheimer Landstr 267

60320 Frankfurt am Main

 

JK-Entertainment Darmstadt
Karlstraße 110
64285 Darmstadt


#3 Flatline Geschrieben 25. November 2021 - 11:55

Flatline

    Mitglied

  • Mitglied
  • PIP
  • 454 Beiträge

Grundsätzlich findest du Veranstaltungen stets über die website https://fswue.de/. Regelmäßige Termine, z.B. Legacy, stehen da auch mit etwas Vorlauf. Unregelmäßige Events tauchen teilweise erst ca. 3 Wochen vorher auf oder gar noch spontaner.

 

Am 12.12.2021 denken wir aktuell über Premodern nach, 2G+, sind aber natürlich von der Entwicklung in den nächsten Wochen abhängig beim Thema Corona.

 

Für Oldschool steht noch kein konkreter Termin, es dürfte Ende Januar 2022 wieder soweit sein. Wir spielen Atlantic Rules: https://sentinelolds...atlantic-93-94/.


"In Grind we trust - Silence sucks!"

 






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: oldschool, atog

© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.