Zum Inhalt wechseln


Urathil

Registriert seit 08. Apr 2012
Offline Letzte Aktivität Heute, 09:35

#1676605 Kaldheim wird ein Wikinger Tribe kommen ?

Geschrieben von Urathil am 23. Oktober 2020 - 10:24

Triggert noch irgendjemanden, dass im Titel dieses Threads ein Bindestrich, Beistrich, oder sonst eine Unterteilung zwischen "Khaldheim" und "wird ein Wikinger Tribal kommen?" fehlt? ^^




#1670825 Secret Lairs News und Diskussion

Geschrieben von Urathil am 01. Oktober 2020 - 09:37

Irgendwie bildet das MTG-Management satirisch gerade den Verlauf des Nerdtums und der Verschmelzung mit der Popkultur in den letzten 10-15 Jahren ab. Nach dem Motto "Früher waren Nerds eher wenige Außenseiter, seit 2010 ist nerdy sein cool, jeder zockt Videospiele, dicke Hornbrillen sind Mode, etc.". Auf MTG umgemünzt "Es war einmal ein nicer nerdy Dude, namens Richard Garfield, der ein echt geiles nerdy Game geschaffen hat - Mit Rittern, Magiern, Fabelwesen etc. Sein Herzblut hing dran. Fast 30 Jahre später kam dann ein großer Konzern mit nErDY FreSH cOOL mANageMeNt und aLTErnaTiVe, hiPPSteR DeSIgnern, die Godzilla und the Walking Dead ja geil finden und die Breite Masse mit "Fanservice" zum Kauf manipulieren wollen". 

 

Das Spiel ist immernoch geil, aber WTF.




#1667955 MtG unpopular opinion Thread

Geschrieben von Urathil am 23. September 2020 - 09:36

MTG Onlineservices (Arena, MTGO) haben für mich wenig bis nichts mit MTG zu tun. Ohne die Haptik der Karten, das zusammensitzen mit Freunden etc. hat MTG (online) absolut keinen Reiz für mich. MTG ist ein Kartenspiel, kein Computerspiel.

 

Bin aber auch von der Fraktion die ganz gern Computerspiele mit Freunden zocken, aber meine sozialen Kontakte niemals hauptsächlich online haben will. 

 

(Wobei ich zugeben muss, dass zur Coronazeit durchaus Online-MTG eine gute Alternative ist).




#1665330 Englisch - Deutsch Welche Sprache spielt ihr

Geschrieben von Urathil am 15. September 2020 - 14:35

Ich bevorzuge englische Karten, da Deutsch was MTG anbelangt für mich eine absolute Müllsprache ist. Wenn ich eine deutsche, mir unbekannte Karte durchlese muss ich meist mehrfach den Text lesen bis ich verstehe was die Karte macht.




#1656263 Omen of the Dead

Geschrieben von Urathil am 17. August 2020 - 14:06

Achtung noch zur Aufklärung: Gemäß deinem oberen Szenario funktioniert es so oder so nicht. Wenn du Omen of the Dead spielst passiert erstmal überhaupt nichts, außer das die Karte als Spell auf den Stack wandert. Dein Gegner bekommt Prio, macht mal nichts, dann erst kommt die Karte ins Spiel. Dann triggert der ETB-Effekt (Enters the Battlefield) von Omen of the Dead. Der Trigger geht auf den Stack und du sagst das Ziel an. Der Gegner responded mit der Intervention und targeted die gleiche Kreatur wie du. Sein Spell wird zuerst verrechnet, die Kreatur wird exiled, dein ETB-Effekt hat kein legales Ziel mehr und fizzled. 

 

 

Wie du sehen kannst ist also Omen of the Dead bereits im Spiel wenn der ETB Effekt fizzled. Daher: Warum sollte OotD in den Grave gehen? 

 




#1656212 Wenn man nichts erwartet ...

Geschrieben von Urathil am 17. August 2020 - 11:53

Als Eldraine rauskam habe ich nach 2 Jahren Abstinenz mal wieder Spoiler geguckt und meine Freundin schaute mir über die Schulter. Sie liebt Märchen und war direkt gehyped. Sie hatte Null Ahnung von MTG aber weil ihr die Artworks so gut gefiehlen hat sie mich gebeten ihr das Spiel beizubringen. Wir haben ein paar Runden gedaddelt und es hat ihr gefallen, jedoch war eher der Sammelaspekt interessant für sie, daher wurde ihr erklärtes Ziel - Sie will einen Ordner mit jeder Eldraine Karte einmal drinnen haben.

 

Ihr zu Liebe habe ich dann ein Display gekauft und ihr geschenkt. Sie hat sich mega gefreut und wir haben gleich im Laden gerupft. Leider fehlte ihr am Ende vom Teuren Kram Oko. Wir haben dann ein paar Runden gezockt.

 

Da ich schon lange nicht mehr im Laden war habe ich mir dann gedacht "Ach was solls" und mir eines dieser Collectors-Booster geholt. Als ich damit zum Tisch kam habe ich scherzhaft gesagt "So, 20 Euro für ein Booster verballert, da ist jetzt Oko drin".

 

Nun ja, war er dann tatsächlich, alternatives Artwork. Hat natürlich gleich meine Freundin für den Ordner gekriegt. Sie hat sich gefreut, ich mich auch :).




#1654860 Double Masters

Geschrieben von Urathil am 12. August 2020 - 15:06

wofür hat er denn bezahlt? für ein Case oder für 4 booster?

So wie er schreibt hat er 4 einzelne bestellt und bereut dies auch. nun ist wieder jeder andere unseriös...

 

Ich verstehe nicht, was es an der Frage des Users nicht zu verstehen gibt. Die Frage danach ob er 4 Booster oder ein Case bestellt hat ist nämlich für die Beantwortung seiner Frage unerheblich.

 

Er fragt schlicht ob in einem Case normalerweise 4 Booster mit der gleichen Nummer sind. Fertig. 

 

Alles weitere, also dass er meint vermeintlich beschissen worden zu sein, ist für diese Frage unerheblich. Für die Weiterführung natürlich wichtig. In dem Fall, dass er tatsächlich ein original verpacktes Case gekauft hat, in den Cases normalerweise 4 gleiche Nummern auf den Boostern sind und dies bei seinem nicht der Fall war, hat er nicht bekommen was er bestellt hat. Ob der Vertreiber der Ware die erwähnte "öffne 2 Booster, hast du was gutes drinnen verkauf die anderen, weil die Wahrscheinlichkeit für Crap höher ist"-Logik angewandt hat ist natürlich nicht nachweisbar. Dennoch könnte man sehr wohl vor einem Vertreiber warnen, der nicht die Ware liefert, die man als Kunde erwartet - Was wiederum durchaus wichtig wird, wenn die Vermutung besteht, dass die Ware in irgendeiner Form manipuliert wurde.

 

Am Ende ist das was ich hier gerade betreibe wahrscheinlich i-Tüpfelchen-Reiterei, aber man kann auch den "Tonfall" der eigenen Nachrichten überdenken. 




#1648534 Der Markt- und Metagame-Seismograph

Geschrieben von Urathil am 22. Juli 2020 - 07:24

Wie viel kostet ein old foil Necropotence den nun?

Weil die beiden für 50 sind zu 98% eh nicht nm und das für 89,99 erst recht nicht

Auf mkm gibts ja einfach keine NM-kopien für unter 140€

 

 

Sie kostet aktuell 48,50 in "NM-" von dem Seller Millah, 49,99 von Cardsmania in "NM". Beide ohne Fotos, sollte man aber erfragen können und im Zweifelsfall kaufen, begutachten, zurücksenden wenn die Karte nicht der angepriesenen Quality unterliegt.

 

89,99 von hagenglace und Legacytcg, wobei die erstere imho nicht NM ist und die von Legacy altered.

 

Die erste mit Foto (Nur Vorderseite, aber imho laut Foto NM) ist von cvansaten um 140.

 

Der Durchschnittliche Verkaufspreis liegt bezogen auf die letzten Tage bei 24,47 Euro.

 

Ich leite daraus ab, dass der Demand für diese Version relativ gering ist, die Kaufpreise 50 Euro + im letzten Monat schlicht nicht gezahlt wurden und die NM Versionen wohl länger bei den Händlern liegen werden. Ob du nun 50, 90, oder 140 für eine NM, bzw. die Hoffnung auf eine NM ausgeben möchtest ist dir überlassen.

 

Wenn es dir um den "Tauschwert" geht wird es schwammiger, da hier die Situation subjektiv wird. Realistisch betrachtet bekommst du eine NM gerade nicht wirklich unter 140 Euro, wobei du auf die 50 gamblen könntest. Daher müsste man mit dem Tauschpartner argumentieren welcher Preis fair ist und je nachdem kommt es schlicht zu einer Einigung, oder auch nicht. Argumente gibt es für beide Seiten und in diesem Fall lässt sich kein Preis eindeutig festmachen.




#1647849 MtG unpopular opinion Thread

Geschrieben von Urathil am 20. Juli 2020 - 07:32

Casual-MTG wie Commander, F4All, no-format 60-card pile, ist die ursprünglichste Form von MTG, hat wahrscheinlich die größte Playerbase und macht am meisten Fun.




#1646870 Eure EDH-Secret-Tech?

Geschrieben von Urathil am 16. Juli 2020 - 14:52

Chainer ist ziemlich easy.
Gegner spielt Removal auf Chainer. In Response aktiviert man Chainer und opfert ihn mit Phyrexian Tower, um die Kosten für seine Ability zu zahlen.
Damit ist Chainer nicht mehr auf dem Feld, wenn seine Ability resolvt und die Kreatur bleibt auf dem Feld. Das Removal vom Gegner fizzlt dann.

Edit: damn you, ninja!!!

 

 

Sorry^^

 

Dennoch ist diese Interaktion imho keine "Secret Tech", da du im Endeffekt nichts anderes machst als Chainers Ability zu bezahlen, und ihn dann zu saccen um die vorherigen Kosten "zu senken". In Reponse auf ein Removal ist das sicher nett, aber vollkommen logisch imho. Da der Tower ein Land ist, und somit den Space eines Swamp frisst machst du mit diesem Move virtuell aus Chainers Ability nur:

 

B(B), pay 3 life, sacrifice Chainer: Put target creature card... etc.

 

Das zweite B in Klammer, je nachdem ob man davon ausgehen will, dass statt dem Tower noch ein Swamp liegen würde.




#1640401 Würdet ihr MTG Pro werden wollen wenn man davon gut leben könnte?

Geschrieben von Urathil am 25. Juni 2020 - 10:03

Nein, da ich nicht gezwungen sein will mich dauerhaft mit MTG auseinander zu setzen. 

 

Des Weiteren habe ich in den letzten 10 Jahren gelernt, dass es zwar viele nette MTG Spieler gibt, aber auch viele die mir einfach nur auf den Sack gehen. Ich kann gar nicht glauben, wie viele Menschen ich kennen gelernt habe, die es sich quasi zur Aufgabe gemacht haben den Stereotypen zu leben. Wenn mir noch mal ein 20-jähriger erzählt, wie großartig seine 10k Modernsammlung ist und dass er auf alles andere pfeift, weil er nur MTG zum Leben braucht und Uni, Familie etc. egal sind krieg ich die Krise...




#1638441 Die größten Design Fehler in MtG

Geschrieben von Urathil am 18. Juni 2020 - 13:05

Vollkommen ernst gemeint:

 

- Karten, deren Powerlevel einfach komplett unterschätzt wurde. Oko ist definitiv ein Vorreiter, aber auch JTMS ist ein gutes Beispiel für eine einzelne Karte, die einfach zu viel macht.

- Die gesamte Companion Mechanik. Wer zum Teufel hat sich gedacht, dass EDH so geil ist (Was es auch ist, aber egal), dass man Commander in jedem Format braucht?

- Alle Super-Ultra-Rare-Glitzer-5000Euro-Spezial-Augenkrebs Karten der letzten 2-3 Jahre. Persönliche Meinung: Wenn ich irgendein Anime-bling-bling Kartenspiel zocken will tu ich das, aber bei MTG ist das einfach nicht geil. Godzilla hat dann das Fass zum Überlaufen gebracht. Einige feiern das, mir gefällts nicht.

- Generell alle Karten die eine non-inifinite-kann-fizzlen Kombo erzeugen (Gott, ich habe Eggs gehasst).

- Islands. Brockenste Karte ever.




#1635330 WotC und Rassimus in der Auftragsvergabe

Geschrieben von Urathil am 10. Juni 2020 - 08:11

 

 

Bist du sicher? Oder Teilen einfach viele Menschen in deinem Umfeld deine Vorurteile, und deshalb bist du dir dieser gar nicht so bewusst (weil es ja alle so sehen, oder zumindest darüber Witze machen).

 

Nein, sicher kann man sich logischerweise in diesem Fall nicht sein. Ich habe natürlich - wie jeder Mensch, alles andere wäre eine Lüge - Vorurteile gegenüber verschiedenen Menschengruppen. Meiner Meinung nach ist jedoch die Aufgeklärtheit in diesem Fall so zu definieren, dass man sich dieser Vorurteile bewusst ist, den eigenen "ersten Eindruck" über eine Person reflektiert und versucht den Menschen der vor einem steht wirklich zu erkennen. 

 

Ein sehr guter Freund von mir ist kurdischer Herkunft. Ich habe gegenüber Türken/Kurden imho keine massiv negativen Vorurteile, aber auf jeden Fall gewisse stereotypische Verhaltensmuster oder Eigenschaften im kopf. Im Fall von Ismet bin ich zb davon ausgegangen, dass er muslimisch erzogen und gläubig ist. In einem Gespräch hat sich herausgestellt, dass er zwar so erzogen wurde, ihn jedoch die Religion nicht wirklich interessiert und er eigentlich Agnostiker ist. Dann wieder hatte ich das Vorurteil, dass Menschen aus dem Osten auf Baklava und andere extrem süße Mehlspeisen stehn. Ich hab ihm daher bei einem Besuch von der türkischen Bäckerei ums Eck einen Naschkarton mitgenommen, mit besagten Mehlspeisen. Er hat sich dann mega gefreut und ich habe entdeckt, wie verdammt lecker Baklava ist. 

 

Also ja, Vorurteile gibt es definitv. Teilen meine Freunde und Bekannten diese? Ja, sehr wahrscheinlich, immerhin sind wir in der gleichen Gesellschaft aufgewachsen. Gab es irgendwann beim Zechen mal die typischen blöden Hitler-Witze mitten unter den Chuck-Norris und Blondinen-Witzen, die absolut doof sind? Ja, gab es und dazu stehe ich. Aber hier der Knackpunkt: Habe ich, oder wurde in meinem Beisein, ein Mensch anderer Sexualität/Hautfarbe/etc. von mir oder meinen Bekannten absichtlich schlecht aufgrund seiner Eigenschaften behandelt, sodass dieser verletzt wurde? - Soweit ich mir bewusst bin: Nein. Ganz ehrlich, kein normaler Mensch will Mitmenschen grundlos verletzten, warum auch?




#1635082 WotC und Rassimus in der Auftragsvergabe

Geschrieben von Urathil am 09. Juni 2020 - 13:02

Ich denke Rassismus in de Arbeitswelt funktioniert weniger nach dem Schema "Der ist schwarz, den will ich nicht", sondern eher "der ist wie ich, den stell ich ein". Und da können Minderheiten es durchaus schwerer haben eine Fuß in die Tür zu bekommen, was dann auch der optimalen Besetztung der Stelle im Wege steht.

Ob sowas bei WotC eine Rolle spielt kann ich natürlich nicht beurteilen.

 

Aus dem Blickwinkel habe ich es nicht betrachtet, aber bei näherem nachdenken gebe ich dir absolut recht. 




#1635067 WotC und Rassimus in der Auftragsvergabe

Geschrieben von Urathil am 09. Juni 2020 - 12:25

So, der blaue Junge darf mich gerne geißeln, und der Rest auch, aber das muss mal raus:

 

WotC ist ein Unternehmen, welches zwar auf einem "Ideal" (Lasst uns ein geiles TCG unter die Leute bringen) beruht, aber dennoch im Hintergrund nur den einen Zweck verfolgt, den jede kapitalistisch orientierte Einrichtung verfolgen muss: Geld schäffeln für die Eigentümer/Anleger. Da WotC dem Hasbro Konzern gehört und ich mal davon ausgehe, dass sie eine klassische Unternehmensstruktur aufweisen, werden Personalentscheidungen wahrscheinlich vom HR-Department in Zusammenhang mit dem Management getroffen. Ebenso werden die Auftragsvergaben sicherlich von irgendwelchen Abteilungsleitern entschieden, oder zumindest abgesegnet.

 

Irgendwo in diesem Management/HR/Abteilungsleiter-Gedöns wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit mindestens ein (heimlicher, oder offener) Rassist sitzen, vielleicht mehrere. Und diese könnten natürlich, aufgrund ihrer persönlichen Präferenzen Aufträge an Minorities welcher Art auch immer vermeiden. Klar, alles möglich.

 

Was ich stark bezweifle ist, dass die halbe Management-Belegschaft aus Rassisten besteht und daher ein Großteil der Konzern mutwillig Aufträge an Minderheiten ablehnt. Warum ich das bezweifle? Weil der wirtschaftliche Nachteil auf Dauer zu groß ist, wenn ich mich absichtlich als Unternehmen kasteie und mir nicht alle Optionen offen halte... "Was der Eigentümer dieses Druckfarbe-Liefer-Unternehmens ist schwarz? Nein, dann bestelle ich lieber beim guten Faschisten-Farb-Fritz für 5 Dollar den Liter mehr.", "Was der Künstler der so viele Referenzen hat, für nen Hungerlohn arbeitet und der perfekt zu uns passen würde ist schwul? Igitt, nehmen wir lieber Proleten-Paul, der ist zwar nur halb so gut, aber wenigstens hat der ne Frau".... Ich denke diese überspitzen Aussagen zeigen was ich meine. In Einzelfällen wird es eventuell so zugehen, aber nicht in der Masse. Und diese Einzelfälle gibt es nicht nur bei WotC sondern weltweit in jedem Konzern. Arschlöcher gibt es ja bekanntlich überall.

 

Was in Amerika und Weltweit an Rassismus, Antisemitismus, Schwulenhass etc. passiert ist traurig, schrecklich und wird hoffentlich irgendwann besser. Was George Floyd passiert ist, ist scheiße und ja es gehört definitiv eine Veränderung her. Deshalb sind die Leute auf der Straße, deshalb wird gekämpft... Aber um Gottes Willen, das sind weitaus größere Probleme als fragwürdige Personal/Auftragsentscheidungen bei einem TCG-Produzenten, die man zum Großteil sehr wahrscheinlich auf "Der andere Bewerber war einfach besser/billiger", oder auf "Der andere Bewerber war zwar nicht so gut, ist aber der Cousin zweiten Grades meines Kindergartenfreundes", etc. zurückzuführen sind.

 

Ich arbeite für einen Konzern, ich habe mehr ausländische Mitarbeiter und Kollegen, als Österreicher. Und in meinen 7 Jahren hier habe ich noch nie von irgend einer Stelle, nichtmal hinter vorgehaltener Hand, gehört dass ein Bewerber, oder ein Subunternehmer, Lieferant etc. abgelehnt wurde, weil er schwarz/rosa/schwul/vom Mars ist. Für so einen Blödsinn hat wahrscheinlich keiner Zeit (Da man bei einer Absage wieder von vorne zu suchen beginnen kann)... Du machst die Arbeit zu einem angemessene Preis und hast Referenzen? Passt, hier der Vertrag. 

 

 

Edit: Eine Anmerkung noch. Es wird oft gefordert, dass Minderheiten zu einem gewissen Prozentsatz angestellt werden. "Frauen in der Technik" ist so ein Slogan, der mich seit 20 Jahren begleitet. Es wird grundsätzlich gefordert, dass Gleichberechtigung herrscht, was okay ist. Kommt es dann jedoch zu Einzelfällen, wo sich irgendwer auf den Schlips getreten fühlt, so gibt es wieder einen Medienrummel - Es ist ja unfair eine Person nicht einzustellen, nur weil sie schwarz/eine Frau/ein Masianer ist. Insofern werden wir dann dazu getrimmt genau diesen schwarzen, weiblichen Masianer einzustellen, und nicht die Person die am besten zu der besagten Aufgabe passt. Das wiederum ist ebenso unfair allen Mitarbeitern gegenüber. Man kann es auch so betrachten. Mir und ich glaub auch den meisten meiner Kollegen ist es egal wer oder was du bist, aber bitte mach deinen Job, bring dich ins Team ein, dann passt alles. 

 






© 2003 - 2016 | @MTG_Forum auf Twitter | MTG-Forum.de auf Facebook | Impressum | Disclaimer/Datenschutz | Magic-Markt | DeckStats
Diese Webseite steht in keiner Verbindung zu Wizards of the Coast, Inc. oder Hasbro, Inc. Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc. Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte vorbehalten.